"Kunst ist immer und durchaus Ausdruck der Persönlichkeit." (Erich Mühsam)




 [ 17 Beiträge ] 
 Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) 
Autor Nachricht

Beitrag  Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Hallo
Habe mit Haushaltsreiniger usw... experiementiert, um verschiedene Effekte bekommen. Gemischt habe ich das gnaze mit Acrylfarbe.

Dumm nur, dass ich Rote Farbe genommen, bei der meine Kammera Probleme hat. Naja vllt erkennt ihr trotzdem den einen oder anderen Effekt.

1 Salz, dünn auf die Farbe(plus H2O) verteilt und nach dem Trocknen entfernt
- durch die
1.1 Salz mit der Farbe(+ H2O) vermischt
2 Lack Verdünnung,
Farbe(+ H2O) + Verdünneung gemischt und im Nachhinein nichmal mit Verdünner beträufelt.
2.7 (soll 2.1 sein),
Pure Farbe aufgetragen und danach Verdünner darüber. Keine große Veränderung. Verdünner hat nur leicht die Farbe "angreifen"können
3 flüssiger Regenabweiser für die Autoscheibe :rofl:,
Farbe(+ H2O) + wenig des Mittels, dort wo sich das Mittel sammelt wird die Wasserhaltige Farbe teilweise verdrängt, Farbe klumpt leicht (Nicht schlimm)
3.1 Untergrund mit dem Mittel vorbehandelt. Diese Stellen bleiben teilweise von der Farbe frei. (außer man Streicht mit dicker Farbe darüber)
Achtung zu viel von dem Mittel lässt die Farbe klumpen und das hat man dann im Pinsel!!!
4 Reiniger (5% Tenside, Lösemittel, Alkali) + Farbe(+ H2O),
sehr gleichmäßig verteilte Farbe trotz groben Pinsels (Erklärung folgt am Ende)
4.1 viel Reiniger + Farbe(+ H2O), Reiniger wurde auch aufgesprüht. Man kann auch teilweise Effekt wie in "2" erzeugen.
4.2 hab ich vergessen :mrgreen:
4.3 gibt es nciht
4.4 zuerst viel Reiniger aufgetragen und dann Farbe daraufgetropft. Diese verläuft ein wenig und klumpt etwas. Bzw. kleine Pigmentpartikel lösen sich vom Rest der Farbe.
5 Ethanol 94%, ähnlich wie 2.7/2.1
links daneben: ähnliche Effekte wie beim Verdünner und Reiniger
5.1 ?
6 Spülmittel + Farbe(+ H2O) zu Schaum vermischt
7 Tapetenentferner

So das waren die ungefährlichsten Mittel die ich verwendet habe :grins:

Noch eine Warnung: Niemals säurehaltige Reiniger mit Chlorhaltigen mischen!! Das geht nicht gut!
UNd Handschuhe und Schutzbrille sind das Mindeste wenn man mit Chemikalien arbeitet!


So. Generell kann man sagen, dass Tenside, Ethanol, Terpentinersatz etc. die Oberflächenspannung von Wasser herabsetzen. Somit auch von unserer Acrylfarbe. D.h. die Farbe verläuft/verteilt sich gleichgmäßiger. Kann aber auch nach dem Auftropfen eines Mittels verdängt werden. Folge sind dann diese weißen freien Stellen.

Habe heute mit dem Reiniger und der Verdünnung ein Bild gemalt (stelle ich morgen rein).
Der Reiniger bringt super Effekte durch diese "Verklumpung" (wie in 4.4) und der Verdünner durch die enorme Herabsetzung der Oberflächenspannung (>Farbverläufe durch ineinanderfließen der Farbe)

Habt ihr damit shcon Erfahrungen gemacht? Andere Mittel verwendet?

Nach oben 08.10.2010, 20:51 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Hallo Luceo non uro

Das sind ja interessante Tests und ich danke dir, dass du sie veröffentlichst. So muss nicht jeder bei Adam und Eva beginnen (oder bei Omo und Sagrotan ...).

«Haushaltsreiniger» ist allerdings ein weites Feld – X Produkte mit teilweise einem völlig unterschiedlichen chemischen Aufbau. Ohne genauere Angabe werden das kaum reproduzierbare Effekte sein.

Und meine Kardinalfrage: kann man denn wirklich ein Bild, das viele Jahre ohne entstellende Alterungserscheinungen hinhalten sollte, mit Reiniger und ähnlichen Substanzen traktieren???

armando

Nach oben 08.10.2010, 21:33 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
:mhh: ist das hier kritzelmeister oder jugend forscht?

hässlich ist, wenn wasserabstossende mittel zuerst auf den malgrund kommen, das sieht doof aus bei weissen untergründen, wie flecken. besser ist farbige grundierung , dann kanns interessant sein, die fleckung. Es gibt ganze lösungsmittel-hierarchien, von schwach nach stark, benzin ist auch gut, und wenn man einen lötbrenner daheim hat, kann man die trocknung (sowohl acryl als auch lösemittel) auch forcieren (ich hoffe, das liest niemand 8) ), und wenn man vorher materialien aufgringt ergeben sich interessante schwärzungen.

Spannender ist die sache natürlich wenn du keine reine acrylfarbe nimmst sondern mit ölfarbe mischst (das geht, wenn auch nur vorübergehend) oder die acrylfarbe mit temperaemulsion verdünnst, dann entstehen gleich ganz andere farbverläufe weil sowohl die wässerigen als auch die lösungsmittelhaltigen komponenten reagieren.

tolle übungen, viel spass, mach keinen blödsinn und denk an deine gesundheit :winken:

:kapituliere: dont trei sis ät hom :kapituliere:

Nach oben 08.10.2010, 21:34 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 21:33 armando hat geschrieben:
Hallo Luceo non uro

Das sind ja interessante Tests und ich danke dir, dass du sie veröffentlichst. So muss nicht jeder bei Adam und Eva beginnen (oder bei Omo und Sagrotan ...).

«Haushaltsreiniger» ist allerdings ein weites Feld – X Produkte mit teilweise einem völlig unterschiedlichen chemischen Aufbau. Ohne genauere Angabe werden das kaum reproduzierbare Effekte sein.

Und meine Kardinalfrage: kann man denn wirklich ein Bild, das viele Jahre ohne entstellende Alterungserscheinungen hinhalten sollte, mit Reiniger und ähnlichen Substanzen traktieren???

armando

Lieber armando.
Zu dem Reiniger habe ich ja die Inhaltstoffe angegeben. Und ob Zusatzstoffe wie Äterische Öle einen so großen Unterschied ausmachen...?

Die Kardinalsfrage ist eine sehr gute Frage :D. Da fehlt mir persönlich jedoch die Erfahrung.
Die muss ich noch machen oder jemand teilt seine Erfahrung mit uns. Gegen Vergilben hilft sicherlich ein Firnis...
:winken:

Nach oben 08.10.2010, 21:43 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 21:34 rommel hat geschrieben:
:mhh: ist das hier kritzelmeister oder jugend forscht?

hässlich ist, wenn wasserabstossende mittel zuerst auf den malgrund kommen, das sieht doof aus bei weissen untergründen, wie flecken. besser ist farbige grundierung , dann kanns interessant sein, die fleckung. Es gibt ganze lösungsmittel-hierarchien, von schwach nach stark, benzin ist auch gut, und wenn man einen lötbrenner daheim hat, kann man die trocknung (sowohl acryl als auch lösemittel) auch forcieren (ich hoffe, das liest niemand 8) ), und wenn man vorher materialien aufgringt ergeben sich interessante schwärzungen.

Spannender ist die sache natürlich wenn du keine reine acrylfarbe nimmst sondern mit ölfarbe mischst (das geht, wenn auch nur vorübergehend) oder die acrylfarbe mit temperaemulsion verdünnst, dann entstehen gleich ganz andere farbverläufe weil sowohl die wässerigen als auch die lösungsmittelhaltigen komponenten reagieren.

tolle übungen, viel spass, mach keinen blödsinn und denk an deine gesundheit :winken:

:kapituliere: dont trei sis ät hom :kapituliere:

den Sarkasmus hättest du für dich behalten können. :-?

Nach oben 08.10.2010, 22:02 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
war kein sarkasmus, warn fettes lob

:winken:

Nach oben 08.10.2010, 22:08 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:02 Luceo non uro hat geschrieben:
den Sarkasmus hättest du für dich behalten können. :-?

Ja, hätte er tun können.
Und damit sind wir bei der gleichen Frage, die sich doch auch für dich stellt: Muss man alles tun, was man tun kann?

armando

Nach oben 08.10.2010, 22:11 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
hallo armando,

ich glaub, das war ein parallelmail mit dir.

Ich hab den kollegen gelobt für seine experimentierfreude und auf seine frage geantwortet, wer auch erfahrung mit solchen sachen hat. Sonst nix.

alles ist gut

:winken:

Nach oben 08.10.2010, 22:19 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:19 rommel hat geschrieben:
hallo armando,

ich glaub, das war ein parallelmail mit dir.

Ich hab den kollegen gelobt für seine experimentierfreude und auf seine frage geantwortet, wer auch erfahrung mit solchen sachen hat. Sonst nix.

alles ist gut

:winken:

Es ist etwas anders rübergekommen. Aber vielen Dank wenn es ein Lob war.


@armando.
nur sterben muss man...
Gegenfrage: Warum sollte man nicht alle Register ziehen - in der Kunst?

Nach oben 08.10.2010, 22:26 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Hallo rommel, hallo Luceo non uro

Hinter meinem Posting steckt auch ein kleines Bisschen mehr als seine Oberfläche vermuten lässt, nämlich die Überlegung:

Effekte können ja eigentlich nur ein Supplement sein, quasi eine Dekoration auf der Torte.
Letztlich muss natürlich die Torte selbst – oder eben das Bild (Idee und Ausführung) gut sein.

Freundliche Grüsse ringsum
armando

Nach oben 08.10.2010, 22:29 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:29 armando hat geschrieben:
Hallo rommel, hallo Luceo non uro

Hinter meinem Posting steckt auch ein kleines Bisschen mehr als seine Oberfläche vermuten lässt, nämlich die Überlegung:

Effekte können ja eigentlich nur ein Supplement sein, quasi eine Dekoration auf der Torte.
Letztlich muss natürlich die Torte selbst – oder eben das Bild (Idee und Ausführung) gut sein.

Freundliche Grüsse ringsum
armando

So würde ich das nicht einschränken. Sicherlich lässt sich auch eine Torte aus Dekoration zusammenschustern. Doch das so hinzubekommen, dass die Torte dann auch schmeckt, wird nicht so leicht sein.
Das ist das Problem von Collagen.
Und man muss ja nicht alles in einem Bild ausprobieren...

Nach oben 08.10.2010, 22:41 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 21:34 rommel hat geschrieben:
:mhh: ist das hier kritzelmeister oder jugend forscht?

Wie wär's mit "Kritzelmeister forscht"? :D

@Luceo non uro: Danke für die sachlichen Anregungen zum Experimentieren. Die erste Frage von Armando steht natürlich im Raum: Bringt das unterm Strich einen Mehrwert, und arbeiten die Chemikalien mit der Zeit weiter bzw. besteht die Gefahr, dass ein Bild auf längere Zeit ruiniert wird? Die je nach Hersteller und Produkt unterschiedlichen Zusatzstoffe würde ich ebenfalls nicht völlig unterschätzen. Allen voran Enzyme, wo ich als biologischer Laie zumindest die potenzielle Gefahr sehe, dass diese weiter am Öl knabbern.

Ein interessantes Thema ist es allemal, die sachlichen Ergänzungen von rommel finde ich ebenfalls hilfreich :winken:

Nach oben 08.10.2010, 22:42 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:41 Luceo non uro hat geschrieben:
So würde ich das nicht einschränken. Sicherlich lässt sich auch eine Torte aus Dekoration zusammenschustern. Doch das so hinzubekommen, dass die Torte dann auch schmeckt, wird nicht so leicht sein.

Da bleibe ich skeptisch.
Ist halt auch wieder eine individuelle Frage (bei der ich niemandem Vorschriften mache!!!!):
Will ich mit Effekten verblüffen – oder will ich die Seele anrühren?


Zitat:
Das ist das Problem von Collagen.

Welche Collagen meinst du?
Etwa die von Henri Matisse, Kurt Schwitters, Georges Braque?


Zitat:
Und man muss ja nicht alles in einem Bild ausprobieren ...

Das wär ja noch schöner!
armando

Nach oben 08.10.2010, 22:57 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:42 Adrian hat geschrieben:
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 21:34 rommel hat geschrieben:
:mhh: ist das hier kritzelmeister oder jugend forscht?

Wie wär's mit "Kritzelmeister forscht"? :D

@Luceo non uro: Danke für die sachlichen Anregungen zum Experimentieren. Die erste Frage von Armando steht natürlich im Raum: Bringt das unterm Strich einen Mehrwert, und arbeiten die Chemikalien mit der Zeit weiter bzw. besteht die Gefahr, dass ein Bild auf längere Zeit ruiniert wird? Die je nach Hersteller und Produkt unterschiedlichen Zusatzstoffe würde ich ebenfalls nicht völlig unterschätzen. Allen voran Enzyme, wo ich als biologischer Laie zumindest die potenzielle Gefahr sehe, dass diese weiter am Öl knabbern.

Ein interessantes Thema ist es allemal, die sachlichen Ergänzungen von rommel finde ich ebenfalls hilfreich :winken:

Organische Reiniger bei Ölfarbe, da hätte ich auch so meine Bedenken. Obwohl hier dir Frage aufkommt, ob die Enzyme bei Raumtemperatur und im trockenen(wenn die Ölfarbe mal trocken ist) Zustand arbeiten.
Aber ich habe bewusst "Acryl" in den Thementitel geschrieben... Bei Acrylfarben kann ich mir nicht vorstellen, dass Organische Mittel da etwas ausrichten können. Doch ausprobieren werde ich es trotzdem :grins: (Vielleicht erst bis zum T-Optimum erhitzen... :mhh: ) Vielen Dank für die Idee.

Nach oben 08.10.2010, 23:11 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:57 armando hat geschrieben:
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:41 Luceo non uro hat geschrieben:
So würde ich das nicht einschränken. Sicherlich lässt sich auch eine Torte aus Dekoration zusammenschustern. Doch das so hinzubekommen, dass die Torte dann auch schmeckt, wird nicht so leicht sein.

Da bleibe ich skeptisch.
Ist halt auch wieder eine individuelle Frage (bei der ich niemandem Vorschriften mache!!!!):
Will ich mit Effekten verblüffen – oder will ich die Seele anrühren?

Das muss auch nicht Zwangsläufig getrennt sein.

Zitat:
Das ist das Problem von Collagen.
Welche Collagen meinst du?
Etwa die von Henri Matisse, Kurt Schwitters, Georges Braque?

Ich habe mich auf niemand spezielles bezogen. Manchmal ist auch bei Collagen weniger mehr

Nach oben 08.10.2010, 23:20 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
@Luceo: Enzyme sind ja Bio-Katalysatoren, ich hab jetzt keine Ahnung ob die auch Reaktionen mit Acryl beschleunigen, und wenn ja wann - aber Dein Einwand ist natürlich gerechtfertigt.

Falls jemand einen Biologen oder spezialisierten Chemiker kennt, oder selbst jemand einer ist, bitte mal Bescheid sagen. :D

Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 22:11 armando hat geschrieben:
Und damit sind wir bei der gleichen Frage, die sich doch auch für dich stellt: Muss man alles tun, was man tun kann? armando

Gleichermaßen muss man aber auch nicht aus allem eine Grundsatzdiskussion machen. Dieses Thema ist schlicht eine spezielle Anregung für experimentierfreudige Maler, die (aus was für Gründen und Anlässen auch immer) spezielle Effekte erzielen möchten. Wenn man das hingegen nicht möchte, erübrigt sich auch das Thema :winken:

Nach oben 08.10.2010, 23:29 Nach unten

Beitrag  Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl)
Beitrag: Re: Effekte mit chemischen Mitteln (Acryl) - 08.10.2010, 23:29 Adrian hat geschrieben:
@Luceo: Enzyme sind ja Bio-Katalysatoren, ich hab jetzt keine Ahnung ob die auch Reaktionen mit Acryl beschleunigen, und wenn ja wann - aber Dein Einwand ist natürlich gerechtfertigt.

Falls jemand einen Biologen oder spezialisierten Chemiker kennt, oder selbst jemand einer ist, bitte mal Bescheid sagen. :D

würde mich auch brennend interessieren. (studiere bald Biologie...)

ich weiß das Polymere (Kunststoffe) oft nur oberflächlich durch Enzyme "angegriffen" werden können (Oberflächerossion). Das aber nur im Beispiel in der Natur. Wie das jetzt mit biologischen Reinigungsmittel aussieht? :hmm:

Was ich noch vergessen habe. Habe auch schon mit Benzin (Super Bleifrei :mrgreen:) experimentiert.
Organische Lösungsmittel (zb Benzin, Ethanol, Aceton) greifen Polymere an (weiß ich, da ein Bekannter von mir versucht hat, Acrylglas mit Aceton zu säubern :P )
Bei Benzin ist die Farbe deswegen matter geworden. Bei Ethanol habe ich diese Beobachtung jedoch noch nicht gemacht.

Nach oben 09.10.2010, 00:04 Nach unten
 [ 17 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Strukturen erzeugen mit verschieden mitteln!

in Technik-Tipps

ROH

59

975

23.03.2014, 05:48

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1054

05.02.2016, 18:05

Malen mit Acryl - welche Motive

in Technik-Tipps

Angelita

11

809

03.02.2015, 12:22

Neubeginn mit Acryl

in Technik-Tipps

Angelita

14

756

28.01.2015, 09:21

Firnis: Ist das Oel oder Acryl ?

in Material-Tipps

jobr

7

516

20.11.2014, 07:26

Ich suche eine Staffelei für Acryl

in Material-Tipps

elfinchen

12

495

22.10.2014, 11:20

lavieren mit acryl, ich bekomms einfach nicht gescheit hin...

in Technik-Tipps

petzi

3

901

12.08.2014, 09:42

Finnpappe und Acryl

in Material-Tipps

adid

4

693

09.05.2014, 09:39

Keilrahmenkanten / Untermalung des Bildes in Acryl oder Öl?

in Material-Tipps

Libelle

1

527

27.11.2013, 21:42

Tipp für Acryl: Chroma Atelier Interactive anlösbare Acrylfarbe

in Material-Tipps

Liese

12

1165

11.10.2013, 12:01






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!