"Es gibt keine Alternative zu Kunst. Kunst ist Verdauung. Es geht nicht um Geschmack. Kunst ist Stoffwechsel." (Jonathan Meese)




 [ 18 Beiträge ] 
 Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle 
Autor Nachricht

Beitrag  Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Hallo!
Ich hätte da mal einige Fragen, sorry, es sind sehr viele, aber ich muss sie loswerden :-)
Also, da ich noch Anfänger bin und im Internet irgendwie nichts Gescheites finden kann, wollte ich hier mal nach notwendigen Materialien zur Bleistift und vll auch Kohle zeichnung fragen.
Bisher habe ich immer nur auf schlichtem Kopierpapier und mit einem HB- STummel Bleistift gearbeitet. :D
Dann kamen auch Kohlestifte von Fabercastell , Bleistifte in 4B, 6B, 7B und 8B (mit denen kann ich allerdings nur sehr schwer arbeiten, weil die sich so schlecht zeichnen lassen) dazu.
Jetzt habe ich allerdings auch von Knetradierern (meine Freundin hat so einen, ich dachte immer die sind zum Basteln da :D ), E-Radierern (was ist das?) und anderen Hilfsmitteln gehört.
Was brauche ich davon um auch Mal "proffesionellere" Bilder zu zeichnen? Was für Härtegraden fehlen mir und welches Papier ist das Beste für Portraits?
Bisher habe ich Bleistift und Kohle immer gemischt, kann man da auch andere Technicken mitmischen?
Vielleicht kennt ihr ja auch noch andere Hilfsmittel für Bleistift und Kohle.
Viele, liebe Grüße, Bleisiftteufel

Nach oben 17.09.2010, 16:28 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)
Hallo Bleistiftteufel.

Das dritte Ergebnis von Google hat das hier gebracht und könnte einen Teil deiner Fragen beantworten :grins: :rofl: : http://www.claudiasartwork.com/tutorials_material.htm

ein E-Radierer könnte das hier sein: http://www.tz-bedarf.de/elektro-radierer.html

Luceo non uro

Nach oben 17.09.2010, 16:45 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)
Hey!
Was hast du denn bei Google eingegeben? Bei mri kamen nur Vorschläge für irgendwelche Kurse und Hompages von anderen Kunstlern :?
Naja, aber danke! Nur noch eine Frage (das nervt, nicht wahr^^): Wo kann man das denn alles kaufen? Unser Künstlerbedarf um die Ecke hat nur Ölfarben und Arcyl und Pastell.

Nach oben 17.09.2010, 16:51 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)
Beitrag: Re: Ich mal wieder :-) - 17.09.2010, 16:51 Bleistiftteufel hat geschrieben:
Hey!
Was hast du denn bei Google eingegeben? Bei mri kamen nur Vorschläge für irgendwelche Kurse und Hompages von anderen Kunstlern :?
Naja, aber danke! Nur noch eine Frage (das nervt, nicht wahr^^): Wo kann man das denn alles kaufen? Unser Künstlerbedarf um die Ecke hat nur Ölfarben und Arcyl und Pastell.


"materialien zum zeichnen" ;)

Nein Fragen nerven ncicht. Das ist ein Forum... :winken: :grins:

Also ich bin jetzt nicht der Zeichner aber Gerstäcker (bzw, kreativ.de, Tochterfirma oder so etwas, jedenfalls am 30 euro keine Versandkosten :wink: ) hat eine große Auswahl, oder Bösner fällt mir noch spontan ein.

:winken:

Nach oben 17.09.2010, 17:05 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Vielen Dank für die nette und informative antwort! War sehr hilfreich!!! :doppeldaumen:

Nach oben 17.09.2010, 17:11 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Beitrag: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle - 17.09.2010, 16:28 Bleistiftteufel hat geschrieben:
Dann kamen auch Kohlestifte von Fabercastell , Bleistifte in 4B, 6B, 7B und 8B (mit denen kann ich allerdings nur sehr schwer arbeiten, weil die sich so schlecht zeichnen lassen) dazu.


Hallo Bleistiftengel

Wieso meinst du, mit den weichen Bleistiften liesse sich schlecht zeichnen?
Da kommt es doch darauf an, was deine Wünsche, dein Papier und deine Formate sind.

Als Beispiel hänge ich etwas an, was mindestens mit 4B gezeichnet ist, wenn nicht 6B. Da arbeitet man natürlich eher skizzenhaft, grosszügig, heftig im Duktus.
Willst du hingegen feine Details darstellen, dann greif zu den härteren Minen. Da ist aber immer mehr Ton und weniger Graphit drin, darum wird das nicht mehr richtig dunkelgrau,sondern je härter je heller grau.

Einen weichen Bleistift hält man auch viel lockerer in der Hand, bei grossen Zeichnungen an der Staffelei sogar wie eine Holzkohle, also nur mit drei Fingerspitzen unter dem Handballen durch.

Papier: Ich würde nicht billiges Büropapier nehmen, denn das gilbt dir mit der Zeit, und bei einer gelungenen Zeichnung wird dich das ärgern.
Das Papier darf eine gewisse Körnung aufweisen, damit ein schöner Bleistiftstrich liegen bleibt. Ausprobieren!

armando

Nach oben 17.09.2010, 17:32 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Beitrag: Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle - 17.09.2010, 17:11 Bleistiftteufel hat geschrieben:
Vielen Dank für die nette und informative antwort! War sehr hilfreich!!! :doppeldaumen:

nichts zu danken. Soo viel konnte ich ja nicht beitragen.

Nach oben 17.09.2010, 18:00 Nach unten

Bleistift, Öl, Kohle, Computer

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
ich hab auch nen elektrischen radierer..kurz e-radierer..der hat allerdings nur einen euro 50 gekostet und dient meiner meinung nach zum herausheben von highlights oder allgemeinem punktuellen radieren..es ist kein rumgewische nötig und dient für details

Nach oben 17.09.2010, 18:47 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Hey Armando!
Mit schlecht zeichnen meine ich, dass sie sich überhaupt nicht verwischen lassen (ich dachte immer eine hohe B-STärke ist gut darin), man sie kaum sieht und sie so hart wirken, man kann nicht größere "Flächen" damit zeichnen, sondern eher gerade Linien. Das klingt kompliziter, aber wenn ich diese STifte in der Hand habe, vergeht mir schnell die Lust. Ich bleibe also bei HB und Kohle, mit den beiden lässt sich so schön übers Papier "gleiten".
Das B- Stärken eher für Skizzen geeignet sind, habe ich zwar jetzt am eigenen Leib spüren dürfen, aber genau das Gegenteil habe ich gehört :?: Ich dachte, es hieß: B= weich, leicht zu verwischen, eher dunkel
H= hart (wie der Name schon sagt), kaum zu verwischen, sehr hell. Vielleicht könntest du mir das nochmal sagen, ich hab das glaub ich noch nicht so verstanden. Wenn ich Schattierungen zeichne, welcher ist dann am Besten?
Ich habe mir jetzt im Künstlershop ein paar Straßen weiter einen Block gekauft. Der ist zu 90% aus Bambusfasern und zu 10% aus Hadern, naturweiß, säurefrei, kaum grobkörnig. Das mit dem grobkörnigen und guten Papier stimmt schon, aber ich trau mich immer nicht so eines zu verwenden, wenn ich ein portrait anfange, da ich Angst habe, dass die Zeichnung nichts wird und das alles im Müll landet.
Aber danke für die Antwort, auch an Puck. :danke2:

Nach oben 24.09.2010, 18:07 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Zitat:
Dass B- Stärken eher für Skizzen geeignet sind (...) aber genau das Gegenteil habe ich gehört

Typischer Fall von Papperlapapp!
Manche Leute kennen auch nicht so genau den Unterschied zwischen Zeichnen und Skizzieren, manche nicht einmal den zwischen Zeichnen und Malen. Aber zugegeben: die Grenzen sind auch etwas fliessend.

Zitat:
Ich dachte, es hieß: B= weich, leicht zu verwischen, eher dunkel
H= hart (wie der Name schon sagt), kaum zu verwischen, sehr hell.

Stimmt genau.
(Es sei denn, das hätte seit meinem letzten Einkauf geändert ...)

Zitat:
Wenn ich Schattierungen zeichne, welcher ist dann am Besten?

Das kann ich so isoliert nicht sagen. Kommt auf den Zusammenhang an, also auf DEINE aktuelle Zeichnung.
(Ich selber wechsle innerhalb einer Zeichnung nie den Stift – aber das ist meine puristische Auffassung von Zeichnen ... die erträgt auch kein Verwischen. Dann stellt sich auch deine Frage nicht mehr ...)

armando

Nach oben 24.09.2010, 18:29 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Hast du schon einmal die PITT Kohlestifte von Faber Castell probiert? Gibt´s in soft, Medium und Hard.
Im Mix mit Bleistiften würde ich allerdings keine Kohle empfehlen, - weil die Bleistifte sehr glänzen und die Kohle überhaupt nicht.
Eine gute Investition wären noch die Albrecht Dürer oder Polychromos-Stifte von FaberC. Im Mix mit Kohle gehen die sehr gut.

Was das Papier angeht würde ich unter 150g nix kaufen. Die etwas schwererererern Papiere vertragen das Radieren besser.
Und das lässt sich ja nun mal nicht vermeiden.


lg udo :winken:

Nach oben 24.09.2010, 18:31 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Danke, armando.
Aber für meine falschen Informationen kann ich nichts, stand im www :lol:

Danke Hillymaus, also ich habe "Natural charcoal" mit durchmesser 5-8mm von FC (Fabercastell)
Ich habe auch Polychromos von FC, aber das sind doch vor allem farbige Kreiden, oder meine ich grad etwas anderes?
Was sind den die PITT Kohlestifte? Sind die mit Gehäuse oder so?
Also mein Papier hat 105g/m², aber es stimtm schon, auch bei dem merke ich, wie blöd das aussieht, wenn man auf einer Stelle zweimal radieren muss oder so. Bei Kopierpapier ist das eh ein ziemlich hässliches Vorhaben, zu radieren.
Ich habe bisher aber immer Kohle+ Bleistift gezeichnet, da sich die Kohle so gut verwischen lässt und so tiefe gut darstellen kann und ich es mit Bleistiften einfach nicht auf die Reihe griege :(

LiebeGrüße, Luise

Nach oben 25.09.2010, 08:31 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Beitrag: Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle - 25.09.2010, 08:31 Bleistiftteufel hat geschrieben:
Danke, armando.
Was sind den die PITT Kohlestifte? Sind die mit Gehäuse oder so?



Guck mal hier. Das Set ist ganz praktisch. Habe ich auch. :winken:
http://www.gerstaecker.de/PITT%20Kohle% ... stifte.htm

Nach oben 25.09.2010, 09:06 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Hallo Bleistiftteufel!

Der Bleistift ist ein wundervolles Medium. Man kann mit ihm Malen und zeichnen

Es gibt der Härten H und B
Um die „härten“ weißt du ja. HB ist ein Mittelding zwischen beiden. Ich benutze ihn hauptsächlich für Vorzeichnungen auf Papier. Aber für meine Zeichnungen benutze ich die ganze Vielfalt also von H und B.

Ich habe dir mal ein Musterblatt beigefügt. Übungen mit Bleistiften.
z.B. 7B Schraffur von ganz hell bis dunkel. Das kann man mit jedem „Härtegrad“ üben, so bekommt man ein Gefühl dafür.
Wenn du das kannst, brauchst du in deinen schönen Bleistiftzeichnungen keine Kohle mehr verwenden. Das passt eh nicht und macht die Zeichnungen schmuddelig.

Einfach mal versuchen!

Mit schönen bunten Grüßen :winken:
Bernd

Nach oben 25.09.2010, 09:46 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Die PITT´s sehen aus wie Bleistifte und kannst du auch genauso behandeln.
Für mich gibt´s nix besseres. Du kannst mit ihnen wunderbar tiefschwarze Schattenflächen malen.
Und wenn das Papier nicht zu grob ist hast du auch keine weißen Punkte mehr drin.
Probier´s mal aus, kauf die Stifte einzeln und los geht´s :grins:

lg udo :winken:

Nach oben 25.09.2010, 09:58 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Beitrag: Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle - 24.09.2010, 18:31 Hillymaus hat geschrieben:
Eine gute Investition wären noch die Albrecht Dürer oder Polychromos-Stifte von FaberC. Im Mix mit Kohle gehen die sehr gut.


Passt jetzt zwar nicht zum Thema, aber ich muss das loswerden:
Ich hatte in der Grundschule (erste, zweite Klasse) ein Set wunderbarer Buntstifte, die wirklich klasse waren, die ich über alles liebte und sie, geizig wie ich war, nie an andere verlieh, da ich den anderen nicht zutraute, lieb und gewissenhaft damit umzugehen... Leider malte ich damit meine ganzen Hefte bunt. Sehr bunt. Die Stifte waren schnell verspitzt.
Nur die Blau habe ich noch, die habe ich SO geliebt, dass ich sie nie benutzen wollte... Ich habe sie letztens wieder gefunden.
Polychromos von Faber Castell.
Jetzt frage ich mich: WIE zur Hölle sind diese "Künstlerfarbstifte feinster Qualität" in meine Federmappe gelangt?!
(Und wieso war ich damals so geizig?!) :D

Nach oben 02.10.2010, 20:09 Nach unten

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
Hallo Gine.
Das sind also die Pittstifte. Hab ich mri mal zu Weihnachten gewünscht , hab sie aber nciht bekommen :(
Danke Argon48!
Das ist toll und übersichtlich, jetzt seh ich endlich Mal :mrgreen: Bei mri ist es nur so, dass mein HB viiiel dunkler ist, als der 4b. Das ist doch dann eigentlich unlogisch, oder? :-)
Hey Hillymaus,
dann werd ich die mal ausproieren. Zur Zeit hab ich nur so uralte Bleier von FC.
@ EventHorizon:
Ja, die sind echt gut, die Buntstifte. Meine Freundin hat sie zum Geburtstag bekommen und würde sie auch nie im Leben verleihen :mrgreen:

LiebeGrüße

Nach oben 03.10.2010, 14:25 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Ich mal wieder :-)- Fragen zu Hilfsmittel für Bleistift und Kohle
....neeeee, - solche Stifte verleiht man nieundnimmer nich!! :grins:

Nach oben 03.10.2010, 16:51 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Fragen über Fragen zu Aquarellfarben

in Material-Tipps

Luceo non uro

13

607

21.05.2011, 11:21

Fragen über Fragen zur Pastellmalerei

in Material-Tipps

Matsch-Madame

9

871

16.08.2010, 06:59

Schmincke Aqua Glanz und andere Hilfsmittel

in Material-Tipps

Weedburner

3

284

18.11.2008, 12:46

SPLENDER > INFO - > HILFSMITTEL

in Material-Tipps

tintoretto56

5

328

05.02.2008, 06:28

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1053

05.02.2016, 18:05

Fragen zu Zeichenmaterialien

in Material-Tipps

JohannesF

8

755

26.09.2015, 11:12

Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)

in Technik-Tipps

kyle

10

573

03.03.2015, 15:43

Fragen zur Seidenmalerei

in Material-Tipps

Bessy

2

374

06.07.2014, 14:18

Fragen zu Eitempera

in Material-Tipps

GoldSeven

9

579

28.06.2013, 13:08

Eitempera, zwei Fragen haette ich ...

in Material-Tipps

Irish

13

491

20.06.2013, 18:56






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!