"Ernst ist das Leben, heiter ist die Kunst." (Friedrich von Schiller)




 [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Welche Aquarellfarben benutzt ihr? 
Autor Nachricht

Acryl

Beitrag  Welche Aquarellfarben benutzt ihr?
Hallo zusammen,

ja, die gute alte Diskussion über Aquarellfarben und welche sind die Besten. :D

Die einen schwören auf die Farben von Schmincke, die anderen sagen nur WINSOR & NEWTON habe diese gewisse Leuchtkraft. Mit welchem Hersteller habt ihr die besten Erfahrungen gemacht?

Immer öfter stosse ich auch auf Farben von "White Nights", einer renommierten St. Petersburger Künstlerfarbmanufaktur. Preislich sind diese sehr attraktiv und angeblich besitzen sie eine intensive Leuchtkraft und hohe Lichtbeständigkeit. Habt ihr diese Farben schon ausprobiert?

Freu mich auf eure Meinung.

Viele Grüsse,
echhörnchen

Nach oben 17.05.2007, 17:01 Nach unten

Beitrag 
Hallo zusammen,

ich male ausschließlich mit Horadam-Farben von Schmincke. Von Winsor&Newton habe ich mal zwei zur Probe gekauft (Indischgelb und Ultramarinblau) und keinen Unterschied festgestellt.

Mit anderen Herstellern habe ich keine Erfahrung. Meine neueste Errungenschaft sind Aquabrush-Stifte von Lyra, damit muss ich aber noch üben :oops:

Nach oben 18.05.2007, 10:02 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Mhm, jetzt bin ich hin und her gerissen, werde wohl einfach mal beide ausprobieren und dann für mich rausfinden welche mir mehr zusagen.

Habe im Moment noch einen ganz einfachen Kasten den ich mal gewonnen habe und ich glaube dort ist die Pigmentierung nicht sehr hoch.

Aber erzähl mal, was hat es mit diesen Aquabrush-Stiften aufsich?

Grüssle eichhörnchen

Nach oben 18.05.2007, 21:10 Nach unten

Beitrag 
Eichhörnchen hat geschrieben:
...

Aber erzähl mal, was hat es mit diesen Aquabrush-Stiften aufsich?

Grüssle eichhörnchen
Die sind wie Filzstifte mit etwas weicherer Spitze, so dass man feine und breitere Striche machen kann. Sie sollen komplett wasservermalbar sein, bei dem schwarzen Stift kann ich das auch so bestätigen.

Damit habe ich die Umrisse von den Häusern (Röderbogen in Rothenburg) gemalt. Das hat relativ lange gedauert und als ich die Häuser dann bunt gemalt habe sind die Linien teilweise in der Aquarellfarbe verlaufen. Man hat praktisch automatisch ein paar Schatten. Wenn man aber alle vorgemalten Striche erwischt, wird es nur noch schmuddelig.

Am Wochenende habe ich einfach mal andere Farben mit den Stiften nebeneinander gesetzt und versucht, sie mit dem feuchten Pinsel zu verwischen. Einen schönen Verlauf habe ich aber nicht hinbekommen. Es war allerdings auch anderes Papier und ich habe sehr lange damit gewartet. Ich muss noch weiter probieren.

Nach oben 21.05.2007, 19:38 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Interessant, die kannte ich noch garnicht.

Und wenn man die Umrisse von den Häusern mit schwarz erst am Schluss macht wenn wieder alles trocken ist und vorher nur die Farbflächen der Häuser grob schraffiert anlegt und dann mit dem Pinsel verwischt, geht das?

:hmm:

eichhörnchen

Nach oben 21.05.2007, 20:47 Nach unten

Beitrag 
Zitat:
ja, die gute alte Diskussion über Aquarellfarben und welche sind die Besten.


Hmm welche die besten sind, ist so eine Frage
Angefangen hatte ich mit ganz preiswerten die waren bei einem Aquarellbuch dabei, die waren Schrott für Verläufe absolut nicht zu gebrauchen
dann hatte ich welche von Van Goch die waren klasse
danach hatte ich welche von Reeves
die sind zwar besser als die Discounterfarben jedoch kamen sie an VanGoch nicht heran.
Die brauche ich jetzt auf für sehr pastose Bilder bzw. für einige Versuche
wo ich viel Farbe für brauche auf, da es Tuben sind.
Mein Bild Fische http://mariesgalerie.moepp.de/Galerie2007/Fische.jpg ist mit den Reevesfarben erstellt worden.
Meine übrigen Bilder habe ich vorwiegend mit White Nights gemalt, bin da überaus mit zufrieden, habe auch einige Töpfchen von Schmicke Horodam, stell da aber keinen großen Unterschied zu fest.

Ich denke jeder sollte selber seine Erfahrungen machen
da man eh nicht die volle Farbpalette braucht, reichen zum antesten
ein paar Grundfarben, die man sich auch leisten kann.
Daraus kann man sich viele Töne mischen
die Bilder wirken harmonischer als wenn man die volle Farbpalette nutzt.
Was wichtig ist, wer sich gute Farben leistet sollte sich auch ein einigermaßen gutes Papier gönnen.
Viele sind der irrigen Meinung Aquarellübungen lassen sich auf nen einfachen Zeichenblock ausüben, man wird darauf aber selten ein zufriedenes Resultat erstellen.
Für alle Techniken in Aquarell sollte das Papier wenigstens 300g/m² schwer sein, damit kommt man am besten zurecht
welches Papier nun das Beste ist, da gilt es genau wie bei den Farben, ausprobieren, jedem liegt ein anderes Papier besser.
Da ich viel ausprobieren tu, nutze ich viel die preiswerte Hausmarke von
Gerstaecker
http://www.gerstaecker.de/Kunstleraquarellblock%20GERSTAECKER%20AQUARELL%20CLASSIC.htm
ferner nutze ich oft dort die Saisonangebote um andere Papiere
auszuprobieren.

LG Marianne

Nach oben 24.05.2007, 13:51 Nach unten

Acryl

Beitrag 
Hallo Marie,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht über Farben und es freut mich zu lesen das du mit diesen Whight Nights gut zurecht kommst, wegen des günstigeren Preises war ich mir da nicht so sicher ob auch die Farben was taugen. Die werde ich bestimmt mal ausprobieren!

:danke2:

Hausmarkenpapier ist zum üben sicher eine preiswerte Alternative, leider ist der nächste Gerstaecker hier weiter weg und im Moment habe ich Fabriano 240g/qm Papier, es wurde mal in einem anderen Forum erwähnt und ich denke das geht gerade noch so. Für Acryl zum üben auf jeden Fall!

Dein Bild mit den Fische gefällt mir übrigens sehr gut!

Grüssle Eva

Nach oben 25.05.2007, 07:10 Nach unten

Beitrag 
Moin Eva

Zitat:
Hausmarkenpapier ist zum üben sicher eine preiswerte Alternative, leider ist der nächste Gerstaecker hier weiter weg

ich bestell meist über Internet, da wir hier in unserer Stadt kein Hobbyladen haben und die in den Nachbarstädten sind auch ned so dolle.
Wie schon gesagt nutze ich dann die Saisonangebote und decke mich ausreichend ein, sinnvoll wegen Porto. Lach bis nächstes Jahr brauch ich nüx mehr.

Zitat:
Dein Bild mit den Fische gefällt mir übrigens sehr gut!

Danke, war ein reines Zufallsbild mit der Folientechnik.

LG Marianne

Nach oben 25.05.2007, 08:23 Nach unten

Beitrag 
Ich habe das Aquarell Classic von Gerstäcker auch. Mit dem Papier selbst komme ich klar, finde aber, dass es sich schwierig ablösen lässt. Ich mache es mit einem Falzbein, vielleicht sollte ich ein Messer probieren?

Nach oben 28.05.2007, 12:25 Nach unten

Beitrag 
@Bienchen

ich nehm dazu nen scharfes Küchenschälmesser
klappt gut damit

Nach oben 28.05.2007, 12:48 Nach unten

Beitrag 
@ MARIE

WAR auf deiner HP zu Besuch - dein BILD mit den FISCHEN


- 1 AAAAAA = I


herzlichst

Nach oben 19.06.2007, 18:57 Nach unten

Beitrag 
Meine persönlichen Erfahrungen sind am besten mit den Künstlerfarben von Winsor & Newton und Schmincke. Die haben die beste Leuchtkraft und Vermalbarkeit und was ganz wichtig ist, wenn man Bilder auch verkaufen will: sie sind unheimlich lichtbeständig.

Auch wenn bei den White Nights immer wieder gesagt wird, dass sie hohe Lichtbeständigkeit hätten - wenn man sich das im Vergleich zu den W&N und Schmincke Farben anschaut, erkennt man, dass dem nicht so ist. Man sieht das immer in der Farbskala in den Katalogen von z.B. Gerstaecker. Da sieht man das immer an den Sternchen. Die von Schmincke und W&N haben fast alle 3-4 Sterne, die von White Nights fast alle einen, einige zwei und einige drei.

Wenn also jemand nur für den "Hausgebrauch" malt, oder Übungen oder ähnliches, dann kann man getrost die White Nights nehmen, weil sie echt ein super Preis-Leistungsverhältnis haben und auch fast alle Farben ne schöne Leuchtkraft besitzen. Will man jedoch seine Bilder verkaufen, sollte man unbedingt auf die teureren Marken zurückgreifen. Sonst beschwert sich nach zwei, drei Jahren ein Kunde, dass die Farben sich verändern. Dieses Risiko würde ich nicht eingehen wollen.

Nach oben 23.07.2007, 18:02 Nach unten

Beitrag 
Angefangen hab ich mit Pelikan, weil ich keine anderen hier bekommen konnte. Im Malkurs wurden dann Schminke verkauft an die, die keine guten hatten. Meine waren gut genug!
dann hab ich van Gogh ausprobiert. Die haben mir sehr zugesagt. Im Moment hab ich die White Night, die aber auch schon ziemlich leer sind. Ich muß mal bei Gerstäcker oder Bösner im Internet schauen, ob die einzelnen Farben austauschbar sind.

Was ist der Unterschied zu den Tuben? Habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht?

Nach oben 07.08.2007, 09:17 Nach unten

Beitrag 
Anitamaus hat geschrieben:
Was ist der Unterschied zu den Tuben? Habt ihr damit gute Erfahrungen gemacht?


Die Tuben sind ganz gut für die Arbeit drinnen (im Atelier/Wohnzimmer). Sie sind ergiebiger als die Näpfchen und damit auch günstiger. Außerdem haben die flüssigen Farben aus der Tube den Vorteil, dass keine Kleber drin sind, die ansonsten die Farbe in den Näpfchen halten müssen. Du hast also quasi in den Tuben das reine Pigment nur mit dem Bindemittel ohne Zusatzstoffe. So ist es jedenfalls bei den Farben von Schmincke und Winsor&Newton.

Man neigt jedoch immer dazu, zuviel Farbe aus den Tuben in die Palette zu quetschen, was jedoch nicht schlimm ist, denn wenn die Farben angetrocknet sind, kann man sie - da es ja wasserlösliche Farben sind - beim nächsten Malen ganz easy wieder anlösen und wie Näpfchenfarben verwenden.

Muss jeder selbst wissen, welche Form der Farbe er bevorzugt. Für die Freilandarbeit sind auf alle Fälle Näpfchen besser geeignet.

Ich selbst verwende sowohl drinnen als auch draußen meist Näpfchen, aber fülle die leeren Näpfchen dann mit Tubenfarbe auf, da sie eben günstiger ist und weniger Zusatzstoffe enthält.

Hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Viele Grüße,

Midge

Nach oben 07.08.2007, 10:17 Nach unten

Beitrag 
Das ist ja eine gute Idee, die Näpfchen aufzufüllen. Somit kann ich nur die Farben nachkaufen die ich am meisten verwende. Dankeschön, Midge, für die schnelle und gute Antwort auf meine Frage. :knuddeln:

Nach oben 07.08.2007, 10:24 Nach unten

Beitrag 
Hallo Midge,

wo bekommst du die Tuben von Schmincke her ? Bei Gerstäcker habe ich keine gefunden.


LG Ursula

Nach oben 07.08.2007, 16:20 Nach unten

Beitrag 
Itsme hat geschrieben:
Hallo Midge,

wo bekommst du die Tuben von Schmincke her ? Bei Gerstäcker habe ich keine gefunden.


LG Ursula

Doch: http://www.gerstaecker.de/HORADAM%20Kun ... farben.htm

Das sind jetzt die Schmincke-Farben, ganz oben steht, dass die Farben in allen 4 Gebindegrößen lieferbar sind.

Ich fülle mittlerweile auch nach und kaufe bei den Farben, die ich sicher auch verwende, gleich die großen Tuben. Leere Näpfchen gibt es auch, die habe ich bisher aber nur hier gefunden (ganz unten für 50 Cent/Stück): http://kunstpark-shop.de/index.htm?aqua ... mittel.htm

Nach oben 07.08.2007, 19:19 Nach unten

Beitrag 
Bienchen hat geschrieben:


Doch: http://www.gerstaecker.de/HORADAM%20Kun ... farben.htm

Das sind jetzt die Schmincke-Farben, ganz oben steht, dass die Farben in allen 4 Gebindegrößen lieferbar sind.

Ich fülle mittlerweile auch nach und kaufe bei den Farben, die ich sicher auch verwende, gleich die großen Tuben. Leere Näpfchen gibt es auch, die habe ich bisher aber nur hier gefunden (ganz unten für 50 Cent/Stück): http://kunstpark-shop.de/index.htm?aqua ... mittel.htm



Hallo bienchen,

da habe ich wohl nur das Bild angeschaut und da sieht man nur die Farbe für die Näpfchen. Auch hier wieder :danke1: für den Tip.

Näpfchen habe ich genug. Da ich éinen großen und einen kleinen Kasten habe.

:winken:

LG Ursula

Nach oben 08.08.2007, 00:25 Nach unten

Beitrag  Aquarellkasten
Hallo!

Da ich jetzt in die Aquarellmalerei einsteigen will, beschäftigt mich das Thema "welche Farben kaufe ich am besten"

ich bin auf diesen 24-Farben-Kasten gestoßen, nur bin ich ja eher Laie was dieses Thema betrifft.

Könnt ihr mir sagen, ob dieser Kasten was taugt oder ob ihr mir einen besseren empfehlen könnt:

klick

Nach oben 29.12.2007, 11:37 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Welche Aquarellfarben benutzt ihr?
Hallo Michael,

da in diesem Thread schon viel über Aquarellfarben diskutiert wurde habe ich deinen Post hierrein verschoben.

Hoffe die Tipps helfen dir weiter.

Grüssle Eva

Nach oben 29.12.2007, 12:03 Nach unten
 [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
benutzt ihr Nassklebeband?

in Material-Tipps

KuroNeko

5

581

16.11.2016, 10:39

Acrylfarben: Welche benutzt Ihr?

in Material-Tipps

Aquamarine

15

3044

04.04.2013, 22:29

Was benutzt ihr als Skizzenbuch?

in Material-Tipps

Tascha

10

1173

28.04.2011, 06:31

Welche Acrylfarben benutzt ihr?

in Material-Tipps

Eva

40

8772

21.12.2007, 19:12

Welche Pinsel benutzt ihr in Acryl und Aquarell??

in Material-Tipps

Eva

7

865

26.11.2007, 14:49

Aquarellfarben: WhiteNights oder Cotman ?

in Material-Tipps

Luis

33

1498

12.03.2015, 23:36

Welche Aquarellfarben?

in Material-Tipps

Bommerlinda

12

569

24.12.2014, 14:37

Granulierende Aquarellfarben - durchaus eine Betrachtung wert

in Material-Tipps

dness

7

770

29.11.2014, 20:11

Nicht trocknende Aquarellfarben.

in Material-Tipps

nihilas

31

1138

11.12.2013, 23:35

Mijello Aquarellfarben ab sofort auch im Kritzelshop

in Material-Tipps

Kritzelshop

12

1202

04.04.2013, 10:12






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!