"Alle Kunstgattungen sind gut, mit Ausnahme der langweiligen." (Voltaire)




 [ 10 Beiträge ] 
 Fragen über Fragen zur Pastellmalerei 
Autor Nachricht

Beitrag  Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Guten Morgen zusammen!

Nachdem ich jetzt schon mehrfach das Forum von oben nach unten und von unten nach oben nach diesem Thema durchsucht habe, bleiben für mich leider noch immer jede Menge Fragen offen. Irgenwie gibt es kaum Themen, in denen die Technik an sich beschrieben wird, aber genau das würde mich interessieren. Sollte ich es doch übersehen haben, tut´s mir leid und ihr könnt mich gerne auf die bereits bestehenden Themen hinweisen! :wink:
Also, dann fange ich mal an:

Wenn ihr anfangt zu malen, was braucht ihr dazu alles, was legt ihr euch zurecht?
Ich habe mittlerweile mal ein bisschen rumprobiert und man hat ja schnell alle Finger voll Farbe und verwischt dann mit dem falschen Finger, verschmiert sich was im Bild, ...
Habt ihr auch feuchte Tücher, oder Wasser und Handtuch bereit liegen, um die Hände zu säubern zwischendurch?
Ansonsten hab ich jetzt an Zubehör schon gesehen, Radiergummis, Knetradierer, Estompen, Q-Tipps, Küchenpapier, Einweghandschuhe, Pinsel, Schwämmchen, Schmiergelbrettchen, etc. ...
Was braucht man wozu, welchen Effekt erziehlt man damit und wie werden eigentlich diese Knetradierer angewendet (brachte bei mir nämlich im Grunde nix)?
Weiter zu den Kreiden, wie haltet ihr die sauber? Wenn man mit helleren Farben über dunklere malt, bleibt davon ja was an der helleren Kreide zurück und verschmiert das Bild vielleicht an der nächsten Stelle. Oder auch wenn man die verschiedenen Kreiden einfach nur anfasst, hinterlassen die dreckigen Finger ja ihre Spuren.
Wenn man kleinere Stellen genau darstellen möchte, verschmiert das Ganze mit den dicken Kreiden auch recht schnell, da ist es wahrscheinlich sinnvoller auf Pastellstifte zurückzugreifen!?
Was ist der Unterschied zwischen den Stiften und Kreiden, muss ich irgendetwas speziell beachten?
Feinheiten kann man ja auch nicht so gut verwischen, bzw. das sieht nicht unbedingt immer besser aus danach. Gibt es irgendwelche Anhaltspunkte wo, wie man wischen sollte und wann man´s besser lässt? Hauptsächlich interessieren mich momentan detailgetreue, realistische Darstellungen, bei denen ja recht genau gearbeitet werden muss.
Und dann noch die Frage nach einem geeigneten Papier, bräuchte für den Anfang etwas bezahlbares zum üben. Auf normalen Zeichenblöcken haftet die Farbe natürlich nicht so gut, gibt es vielleicht eine Möglichkeit die irgendwie zu grundieren um die Oberfläche rauher zu machen?
Was genau ist Pastel Card? Fühlt sich das an wie Schmiergelpapier? Der Abrieb darauf ist ja sicher recht hoch, wird dabei nicht auch viel entstehender Kreidestaub "verschwendet"?

Tja, Frage über Fragen und mir fallen ganz sicher noch ein paar mehr ein!
Ich weiß es ist viel, würde mich aber wirklich sehr freuen, wenn jemand mal versucht Licht in mein Dunkel zu bringen! :roll:

Nach oben 16.08.2010, 06:59 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
auch ich kann dir keine Tipps geben - ich bin kein Pastelli!

Liebe Pastellis, schreibt bitte Steps, damit Neulinge und Umsteiger es leichter haben!

Nach oben 16.08.2010, 08:12 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Für so viele Fragen lohnt es sich sicher, ein Buch zu besorgen.

Nach oben 16.08.2010, 14:30 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Hallo Merta,

sicher werde ich mir auch noch ein Buch zu diesem Thema anschaffen,
kannst du mir vielleicht zufällig ein gutes empfehlen?
Allerdings ersetzt kein Buch die Erfahrungswerte von völlig verschiedenen Menschen
und deswegen frage ich hier! :wink:

Nach oben 16.08.2010, 15:22 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Das war mein bestes Buch bisher (und ich sammle das Zeug :grins: ):

http://www.amazon.de/Pastellmalerei-Ein ... 898&sr=1-2

Ansonsten einfach ausprobieren: Mit Estompen kann ich gar nichts anfangen, nehme Q-Tipps, meine Lieblingskreiden sind die von Schmincke und Talens Rembrandt, dazu Pastellstifte für feine Details. Bevorzugtes Papier: Canson Mi-Teintes farbiges Künstlerpapier, Sanfix, Sennelier-Pastellkarton und mein amerikanisches. Und ja, eine Schüssel mit Wasser und Seife steht neben der Staffelei, sonst müsste ich immer eine Etage tiefer ins Bad rennen. Mit dem Knetradierer kann man die Kreide gut "abtupfen", natürlich nicht, wenn sie schon richtig eingerieben ist, ansonsten mit der nächsten Schicht rüber.

Damit man mit den Kreiden besser arbeiten kann, durchbrechen, dann hat man auch gleich schöne scharfe Kanten für Details.

Das sind MEINE Tipps, andere hier im Forum sehen das ganz anders. :winken:

Nach oben 16.08.2010, 15:37 Nach unten

Pastell, Aquarell

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Beitrag: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei - 16.08.2010, 06:59 Matsch-Madame hat geschrieben:
Wenn ihr anfangt zu malen, was braucht ihr dazu alles, was legt ihr euch zurecht?


Zeichenbrett (angeschrägt), Vorlage des zu malenden Motivs, Pastellblock, Bleistift, Lineal (für eventuelle Raster oder Einmessungen), Pastellkreiden von Rembrandt und von Toison D'or, Pastellstifte von Derwent und Kooh - I - Noor, Kohlestifte von Derwent und Pitt, Küchenrolle, Ein Gästehandtuch - halb nass/halb trocken, Q-Sticks, Estompen, Radierer (ich nehme keinen Knetradierer, die mag ich nicht), Schmirgelbrettchen und Spitzmaschine sowie Fixativ (kein Haarspray :!: ) für Zwischenfixierungen. Zum Schluß würde ich kein Fixativ verwenden, da es schon die Leuchtkraft nimmt.

Kreiden lassen sich leicht säubern, wenn man mit der verschmutzten Stelle einmal über Küchenrolle geht. Habe auch schon gelesen, dass man sie in eine Schachtel mit Reis zu reinigen legen kann - da muss dann wohl geschüttelt werden.

Details male ich oft mit Pastellstiften - Achtung mit normalen Anspitzern hat man keine große Freude, da die Stifte dann leicht abbrechen - eine Spitzmaschine lohnt sich daher in der Anschaffung. Muss nicht elektrisch sein, eine einfache reicht mir bisher aus.

Die besten Kreiden sind von Schmincke und Sennelier, die leider auch recht teuer sind, aber unschlagbar in der Qualität. Für den kleineren Geldbeutel geht auch Rembrandt und Toison D'or. Letztendlich ist es Geschmackssache. Ich würde vor allem weiche Softpastellkreiden empfehlen. Ich persönlich zeichne überwiegend auf Skizzenpapier von Vang - das nimmt schon einige Schichten auf, ist recht günstig, aber nicht das Beste.

Ich glaube - egal auf welchem Papier - Pastellstaub gibt es immer in Mengen :dops:

Bin gespannt was die anderen sagen. Das sind nur meine eigenen Erfahrungswerte. Wenn du Bilder von mir sehen willst, schau einfach auf meiner HP :grins:

Nach oben 16.08.2010, 15:39 Nach unten

Pastell, Aquarell

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Beitrag: Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei - 16.08.2010, 15:37 Lucie hat geschrieben:
Das war mein bestes Buch bisher (und ich sammle das Zeug :grins: ):

http://www.amazon.de/Pastellmalerei-Ein ... 898&sr=1-2



Ganz meiner Meinung!

Nach oben 16.08.2010, 15:43 Nach unten

Pastell, Aquarell

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Beitrag: Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei - 16.08.2010, 14:30 Merta hat geschrieben:
Für so viele Fragen lohnt es sich sicher, ein Buch zu besorgen.


Schön wenn es mit einem Buch getan wäre!

Ich finde die Fragen gut und berechtigt.

Nach oben 16.08.2010, 15:45 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Vielen Dank ihr beiden für eure Antworten! :D

Mir ist es immer lieber individuelle Meinungen zu hören, als mich strikt nach einem Lehrbuch zu richten.
Aber wenn ihr von dem genannten Buch beide begeistert seid, werde ich mir das wohl mal besorgen, gibt es ja schon günstig gebraucht.
Eure Bilder gefallen mir sehr gut, sie leuchten so schön kräftig, das ist sicher auch ein Zeichen für gute Farben!
Trotzdem muss jetzt erstmal zum probieren das reichen was ich schon habe. Bevor ich mich in Unkosten stürze, will ich mir sicher sein, dass ich mit der Technik überhaupt zurecht komme und Spaß dran habe.
Hier der Link zu meinen ersten Versuchen:

Golden Retriever in Pastell

Freue mich aber hier auch über weitere Erfahrungsberichte! :wink:

Nach oben 16.08.2010, 22:04 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei
Beitrag: Fragen über Fragen zur Pastellmalerei - 16.08.2010, 06:59 Matsch-Madame hat geschrieben:
man hat ja schnell alle Finger voll Farbe und verwischt dann mit dem falschen Finger, verschmiert sich was im Bild, ...


Wir hatten an der Uni einen Prof, drt darstellende Geometrie lehrte: Abwicklungen von Pyramiden usw. Er sah ein wenig aus wie Albert Einstein mit seinem schneeweißen Haarkranz. Er trug einen weißen Kittel und hatte die Taschen voller bunter Kreide. Er malte beidhändig, erzählte dazu und hin und wieder fuhr er sich mit den Händen über den Kittel oder durchs Haar. Der sah aus, wenn die Vorlesung fertig war, unglaublich. :rofl:

Nach oben 05.12.2015, 16:02 Nach unten
 [ 10 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Fragen über Fragen zu Aquarellfarben

in Material-Tipps

Luceo non uro

13

607

21.05.2011, 11:21

Einführung in die Pastellmalerei

in Technik-Tipps

Kritzelmeister

0

1042

17.05.2007, 13:01

Pastellmalerei für Einsteiger von Enke Cäcilie Jansson

in Bücher-Tipps

Eva

0

1020

07.09.2009, 21:34

Start frei für Pastellmalerei

in Material-Tipps

othmarw

9

882

17.06.2009, 16:04

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1053

05.02.2016, 18:05

Fragen zu Zeichenmaterialien

in Material-Tipps

JohannesF

8

756

26.09.2015, 11:12

Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)

in Technik-Tipps

kyle

10

573

03.03.2015, 15:43

Fragen zur Seidenmalerei

in Material-Tipps

Bessy

2

375

06.07.2014, 14:18

Fragen zu Eitempera

in Material-Tipps

GoldSeven

9

579

28.06.2013, 13:08

Eitempera, zwei Fragen haette ich ...

in Material-Tipps

Irish

13

491

20.06.2013, 18:56






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!