"Kunst ist das Bemühen, neben der wirklichen Welt eine menschlichere Welt zu schaffen." (André Maurois)




 [ 9 Beiträge ] 
 Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist 
Autor Nachricht

Beitrag  Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Hallo allerseits,
Ich wollte mal diese Chinatusche Pinsel ausprobieren.Habe 3 bestellt.
Chinesicher Malpinsel Größe M 4,37
Chinesischer Malpinsel 211 1,42
Chinesicher Malpinsel Nr 12 10 Euro

Die beiden billigeren kann mann komplett vergessen,schon beim auswaschen des Klebers hatte ich die ganze Hand voller Haare.Die sind praktisch alle rausgefallen.Ausserdem verliert die Spitze beim ersten Kontakt mit Papier sofort ihre Form und spreizt sich.Absoluter Mist.

Bei dem großen Pinsel sieht es was anders aus,der hatt 9,5cm lange Haare aus Ziegenhaar,die aber Schlaff runterhängen sobald sie Farbe aufnehmen.Ich glaube der ist dafür gedacht riesengroße Chinesische Buchstaben zu malen.Jedenfalls für Aquarell scheint er mir ungeeignet.Ausserdem stinken die Haare bestialisch,ich hab sie schon mehrmals gewaschen,erst mit Kernseife dann mit meinem Haarschampo,hat alles nichts geholfen,das Ding stinkt einfach wiederlich ;(

Da bleib ich lieber bei meinen guten DaVincis.

Nach oben 08.06.2010, 13:22 Nach unten

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Vielen Dank,das Du und vor den Pinseln warnst,muß mir nämlich auch einige kaufen und hatte diese in Betracht gezogen

Nach oben 08.06.2010, 13:24 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Hallo Weedburner

Wenn ich recht verstanden habe, dann haben die Pinsel 10 Euro oder noch weniger gekostet.
Aus meiner Erfahrung (jahrelang fernöstliche Kalligrafie geübt) muss ich sagen: Pinsel in dieser Preisklasse können kaum Freude machen, meist nicht einmal knapp befriedigen.

Dass ein Pinsel Tusche aufnimmt und kontrolliert abgibt, dass sich die Spitze selber wieder bildet, wenn der Druck nachlässt, das sind enorme Ansprüche! Das kann normalerweise nur teures Material, wahrscheinlich mit viel Handfertigung, erfüllen.
Ein Riesengerät mit 9,5 cm langen Haaren würde ich so von 60 Euro an aufwärts ansiedeln.
Mein teuerster hat (vor vielen Jahren) 180 Euro gekostet, und das ist noch lange nicht das Ende der Skala.

Ob ein so rabiates Auswaschen mit Seife und Shampoo die Eigenschaften der Haare zusätzlich beeinträchtigt, kann ich nicht sagen.
Dass ein Pinsel stinkt, kenne ich eigentlich nicht.

Tut mir leid für deine schlechte Erfahrung – überraschen kann es mich nicht.
armando

Nach oben 08.06.2010, 15:34 Nach unten

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Hallo,
Ich weiss das ich für das Geld nicht viel erwarten kann.Ich habe auch eine Sammlung hochwertiger DaVinci Pinsel wo einzelne mehr als 50 Euro gekostet haben.Ich sehe nur immer wieder wie bekannte Maler diese Chinesischen Pinsel verwenden.Daher wollte ich das mal probieren,nicht für Tusche sondern für Aquarell.Und ich dachte mir Handarbeit kostet in China nichts,und Ziegenhaar ist auch nicht teuer,daher dachte ich der Preis lässt sich so erklären.
Ausserdem beschreibt Bösner die ja ziemlich gut "Niedriger Preis für gute Qualität" "feine linienführung" "bestens für Aquarellmalerei geeignet" usw.

Pinsel 211:
http://www.boesner.com/boesner/servlet/ ... ca1e:-54dc

Pinsel 12
http://www.boesner.com/boesner/servlet/ ... ca1e:-54dc
Pinsel Größe M
http://www.boesner.com/boesner/servlet/ ... ca1e:-54dc


Ist das eigentlich Normal das die Haare (ohne Ziege dran) so bestialisch stinken?

Nach oben 09.06.2010, 10:17 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Hallo Weedburner

Ich habe eine Rahmentrommel mit Ziegenfell gebaut.
Die hängt über meine Bett und stinkt nicht.

Das Fell musste zum Aufziehen auf den Rahmen lange eingeweicht werden – da hat es noch ordentlich nach nassem Fell gerochen.
Aber das ist von alleine verschwunden.

Ich argwöhne, dass dein(e) Pinsel mit Insektizid oder/und Fungizid behandelt wurde. Dann müsste man dir sogar empfehlen: aus der Wohnung entfernen!

armando

Nach oben 09.06.2010, 10:26 Nach unten

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Beitrag: Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist - 09.06.2010, 10:26 armando hat geschrieben:
Hallo Weedburner

Ich habe eine Rahmentrommel mit Ziegenfell gebaut.
Die hängt über meine Bett und stinkt nicht.

Das Fell musste zum Aufziehen auf den Rahmen lange eingeweicht werden – da hat es noch ordentlich nach nassem Fell gerochen.
Aber das ist von alleine verschwunden.

Ich argwöhne, dass dein(e) Pinsel mit Insektizid oder/und Fungizid behandelt wurde. Dann müsste man dir sogar empfehlen: aus der Wohnung entfernen!

armando


Ich hab grade nochmal gerochen,der Geruch ist weniger geworden.Ich glaube schon dass das irgendwas tierisches ist,ich hatte mal ein Flüssig-Dünger aus Guano und der hat so ähnlich gerochen.Ich glaube wenn ich ihn noch ein paar Mal mit heissen Wasser und Kernseife auswasche wird es weggehen.Wahrscheinlich haben die der Ziege das Fell abgeschnitten,den Fellbüschel einmal in Klebstoff getaucht,in das Bambusrohr gesteckt und fertig.Am Anfang waren die Haare auch sehr struppig,drahtig,mittlerweile sind sie auch schon was weicher geworden.Ich lege den Pinsel am besten mal in eine Kernseifenlösung ein über Nacht.

Nach oben 09.06.2010, 13:00 Nach unten

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Lieber Weedburner!

Ehrlichgesagt - ich würde mir die Pinsel schnappen und damit zum Bösner marschieren. Abgesehen davon, dass ich dann meinem Ärger Luft machen könnte *grins* würde der Bösner auch eine Rückmeldung über sein verkauftes Produkt bekommen.

Oder eine E-Mail an Bösner schreiben, wenn ich nicht in der Nähe wohnen würde. Und mal sehen, was Bösner selbst dazu sagt.

Liebe Grüße
Astrila

Nach oben 09.06.2010, 15:49 Nach unten

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Beitrag: Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist - 09.06.2010, 15:49 Astrila hat geschrieben:
Lieber Weedburner!

Ehrlichgesagt - ich würde mir die Pinsel schnappen und damit zum Bösner marschieren. Abgesehen davon, dass ich dann meinem Ärger Luft machen könnte *grins* würde der Bösner auch eine Rückmeldung über sein verkauftes Produkt bekommen.

Oder eine E-Mail an Bösner schreiben, wenn ich nicht in der Nähe wohnen würde. Und mal sehen, was Bösner selbst dazu sagt.

Liebe Grüße
Astrila


Hab ich auch dran gedacht.Erst dachte ich,ne geht nicht,für das Geld kann mann numal keine so gute Qualität erwarten.Dann hab ich die Beschreibung nochmal gelesen und dann dachte ich schon,das ist ne frechheit den so anzupreisen bei dieser Qualität.Dann habs ich aber doch gelassen,da sie bei einem anderen Problem sehr kulant waren und mir schon knapp 20 Euro geschenkt hatten.

Sie hatten mir "Liquin Impasto" geliefert obwohl ich "Aquapasto" bestellt hatte,ausserdem war eine Malplatte beschädigt.
Sie haben mir aber dann das Aquapasto und eine neue Platte kostenlos nachgeliefert und das Liquin Zeug konnte ich auch behalten.Da ich ja auch ab und zu Öl male kann ich das ja auch gebrauchen.
Da sie da so nett waren will ich nicht noch mit den Pinseln ankommen.Hauptsache ihr seid jetzt gewarnt.

Ich hab auch eigentlich genug Pinsel hab grade mal alle aufgereiht.Ich muss mir irgendwann mal einen Schönen Koffer für die Pinsel besorgen oder bauen.In so eine Bambus Matte passen die nicht rein da ich teilweise recht große Pinsel habe zb den DaVinci Spin Synthetic gr.30.

Nach oben 10.06.2010, 16:01 Nach unten

Beitrag  Re: Achtung: Chinapinsel von Bösner grosser Mist
Naja, kann ich irgentwie nicht nachvollziehen ich habe diese auch abgesehn von diesem riesen Pinsel ,ich finde die Qualität sehr gut ist aber ansichtssache. Das die Pinsel stinken ist mir noch nie untergekommen, kann es sein das du eine sehr feine Nase hast was gerüche angeht, Ich hatte so ein ahnliches Problem mit den Jaxxel Pastellkreiden ,diese haben sehr gestunken ich habe sogar diese Kreiden meinen Verwanten unter die Nase gehalten, aber sie sagten alle das sie nichts riechen und ich mir den gestank einbilden würde.

Es ist auch nicht verwunderlich das die pinsel viele Haare verlieren bei deiner Extremen Waschmetode,
du wäscht den ganzen Leim raus (Ich leide mit deinen Pinseln mit).
Irgentwo stand hier im Forum das sich jemand über die Qualität der Rembrant Pastelle beschwert hat , weil ihre Pastellkreiden das Papier anrizen und kaputt machen, weil sie zu große Pigmentkörner enthalten.
Sie hat siche sogar das Firmenvideo angeschaut. Weil die Firmer sehr sorgfähltig arbeitet, meinte sie das ihre Pastellkreiden wohl von einem besoffenen Praktikanten hergestellt worden waren. Vieleicht ist es bei dir so ähnlich.

Bosner verkauft auch immer ab gute Qualität aufwärts, man findet dort kein Ramsch wie in vielen Batelläden üblich ist.
Ich kann mir auch nicht vorstellen ein Pinsel für 60 Euro zu kaufen, da macht nähmlich meine Sparsamkeit nicht mit. Ich gucke immer ob das Qualitäts/Preis Verhältnis stimmt.

Ich hoffe ich konnte Helfen.

Nach oben 27.03.2011, 08:47 Nach unten
 [ 9 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Boesner Kundenkarte.

in Material-Tipps

hobbypinsler

18

6356

10.05.2011, 14:07

Andreas Mattern bei Boesner.tv

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

7

1111

02.05.2011, 20:59

Pinsel bei Boesner - absoluter Preishit

in Material-Tipps

mozartkugel

3

474

11.03.2011, 20:07

Achtung Portraitzeichner

in Links, Online- und TV-Tipps

LillaVa

7

201

12.02.2011, 20:14

Tiermalerei - brandneuer Audio-Podcast bei Boesner.tv

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

1

304

08.02.2011, 11:41

20 % bei Boesner

in Material-Tipps

Gigi

5

680

18.05.2010, 13:06

Michael Fuchs malt ein Porträt auf Boesner.tv

in Links, Online- und TV-Tipps

MaGie

9

3738

09.02.2009, 09:39






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!