"Es gibt keine Alternative zu Kunst. Kunst ist Verdauung. Es geht nicht um Geschmack. Kunst ist Stoffwechsel." (Jonathan Meese)




 [ 10 Beiträge ] 
 nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung 
Autor Nachricht

Beitrag  nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
Hallöchen zusammen!

Ich möchte nochmal eine frage zur Gouache stellen. Und zwar bezieht sich das auf die Anwendung. Was ich schon weiß ist, dass sie auf Wasserbasis sind und auch deckend gemalt werden können. Also das, was ich noch suche, aber...was mir nicht so ganz klar ist: die Tuben sind ja recht klein (12 -20 ml je nach Firma; außer Schmincke Akademie, die haben 60 ml)...wenn ich die Farben nun pur, also ohne Verdünnung benutzen möchte, ...sind die doch super schnell leer, oder was verstehe ich da falsch? ich meine, nehmen wir an, ich bemale eine größere Leinwand, dann sind 15 ml ja quasi nichts??

Verstehe ich das richtig?

Lg, Steffi

Nach oben 30.05.2010, 17:48 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
... malt den niemand mit Guache? :mhh: - Aber es gibt doch auch Guache in der Flasche?

Nach oben 30.05.2010, 17:55 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
Klar, gibt es auch, von Lascaux Studio z.B. und von gerstaecker Eigenmarke als Schulgouache...
Nur was mich halt wundert, dass die meisten, wie z.B. Horadam als Künstlermarke nur so kleine Tuben hat...?

Nach oben 30.05.2010, 17:58 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
also bei gouache, hab ich imjmer grosse flaschen genommen, damit ich mich so richtig austoben konnte. in meinen augen macht es keinen grossen sinn, mit so kleinen künstler farben und ich glaube das das eine geldmacherei ist. mein wenigkeit zu gouache..

lg indiana :winken:

Nach oben 30.05.2010, 18:13 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
o.k., verstehe. Danke schön!

Nach oben 30.05.2010, 18:16 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
Hallo,

Gouache ist grob gesprochen eine Aquarellfarbe, die mit Zinkweiss oder einem Verschnittmittel wie Kreide auf eine einheitliche Deckkraft gebracht wurde. Wenn du im Aquarell stark lasierende Pigmente wie Ultamarin oder Krapp oder Chromoxidgrün mit einer Spur lasierendem Weiss versetzt, ist die Wirkung ähnlich, probiers mal aus. Du erhältst Oberflächenlicht statt Tiefenlicht, wenn du sie deckend aufträgst, stark verdünnt ähnlich wieder ähnlich dem Aquarell. Die Bindemittel unterscheiden sich auch etwas, aber das sind Details. Schön ist die G. deckend zusammen mit Pastell, da die Öberfläche sehr ähnlich ist.
Die preiswerteste Gouache sind wohl die Schul-Deckfarbkästen nach Din, der Unterschied zwischen Horadam und der Kindergarten-Farbe ist die Qualität und Verwendungszweck :grins: , Gouache ist wie Aquarell keine Anstreicherfarbe,da ist Acryl besser, Qualität ist wichtig und Lascaux Studio ist ne gute Wahl, kannste auch in Näpfchen abfüllen und in den Aquarellkasten packen.

Gruss rommel

Nach oben 30.05.2010, 18:21 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
danke für die Tipps!! :-)

Nach oben 30.05.2010, 18:25 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
Gouache ist nicht nur eine Aquarellfarbe wo Zinkweiss oder Streckmittel drin sind.In Gouache ist ein bedeutender Anteil von weißer Kreide.Das macht die Farben so deckend,und erzeugt nach dem Trocknen einen samtigen Glanz.


Ich habe mir ein 8er Set mit Schmincke Akademie Goache gekauft,und da war das Problem das sich Farbpaste und Flüssigkeit voneinander getrennt hatten.Und es ist ziemlich schwer sone Alutube irgendwie durchzumischen.Hab dann ein dünnen Pinselstiel reingesteckt und ordentlich gerührt.Danach war es wieder ein homogenes Gemisch,wahrscheinlich weil die Farben schon 10 Jahre in dem Geschäft rumlagen nehme ich an.

Jedenfalls kann da noch Wasser hinzu ohne die deckende Wirkung zu verlieren,das ist schon ein ziemliches Konzentrat.
Von Schmincke gibt es auch noch Horadam Gouache,also in der guten Qualität.

Nach oben 02.06.2010, 11:45 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
Hi,
hab deine Antwort gerade erst entdeckt. Vielen Dank.
Werde das mit der Gouache ein wenig verschieben zwecks Finanzen ;-) Hab in der letzten Zeit wieder was gekauft und nun muss ich erstmal wieder sparen. :wink: Dann werde ich sicher auch auf Schmincke oder so zurück greifen.

Lg, Steffi

Nach oben 03.06.2010, 19:57 Nach unten

Beitrag  Re: nochmal eine Frage zu Gouache - Anwendung
Wenn mann schon Aquarellfarben hat kann mann die Gouache eigentlich auch selber machen.Probier einfach mal was weiße Kreide reinzumachen.

Übrigens gibt es Gouache auch im Napf als Farbkasten,Caran Dáche stellt sowas zb her.

Nach oben 04.06.2010, 13:59 Nach unten
 [ 10 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
kennt sich jemand mit der anwendung von golden gel mediums aus??

in Material-Tipps

natascha

4

275

25.10.2012, 15:42

Frage zur Anwendung von Rubbelkrepp

in Material-Tipps

Vertippsel

6

539

16.08.2010, 11:42

Gouache?

in Technik-Tipps

Tanja

8

864

08.03.2016, 12:09

Was ist Gouache ?

in Material-Tipps

Nachtmaler

2

709

02.09.2008, 01:07

Schultempera - Tempera oder Gouache?

in Material-Tipps

Adrian

24

2081

26.12.2012, 20:17

Gouache Bilder malen

in Links, Online- und TV-Tipps

Rosie

10

1103

09.09.2011, 12:26

Firnis für Gouache?

in Material-Tipps

Marya27

1

517

20.06.2010, 16:37

welche Gouache?

in Material-Tipps

Marya27

9

718

29.05.2010, 09:06

Gouache und Keilrahmen?

in Material-Tipps

Rosie

5

450

07.12.2008, 08:36






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!