"Meine Bilder sind klüger als ich." (Gerhard Richter)




 [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Mini-Beamer 
Autor Nachricht

Beitrag  Mini-Beamer
Hallo liebe Kritzelmeister/innen.

Manchmal ist es sinnvoll eine Vorlage (Foto) exakt auf den Malgrund zu übertragen.
Besonders bei Gebäuden oder bei Portraits wirken schon kleine Abweichungen manchmal störend.
Früher benutzte man dazu einen Diaprojektor oder ein Episkop.
In letzter Zeit kommen immer mehr sogenannte Mini- oder Pocketbeamer auf den Markt.
Diese sind sehr klein und leicht, sie haben einen integrierten Speicher und einen Akku.
So kann man sie sehr bequem OHNE PC und OHNE störendes Kabelwerk betreiben.
Neben den gängigen Dateiformaten (z.B. JPG) ist auch die Wiedergabe von Videos, Filmen und Musik möglich.

Hier an einem Mikrofonstativ befestigt, das Motiv wird von oben auf den Malgrund projeziert.
Dateianhang:
Minibeamer-1.JPG



Oder direkt auf die Staffelei.
Dateianhang:
Minibeamer-2.JPG



Die Bildgröße lässt sich über den Abstand beliebig einstellen, die Helligkeit ist völlig ausreichend.
Dateianhang:
Minibeamer-3.JPG



Manche Künstler werden das ablehnen und auch nicht brauchen, für andere kann es aber einen große Hilfe sein,
je nachdem, was man darstellen will und kann, ich benutze es auch nur für bestimmte Motive.
Sollte sich jemand dafür interessieren, bin ich gerne bereit genauere Auskünfte zu geben.

Liebe Grüße Ernesto

Nach oben 29.05.2010, 11:59 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Hallo Ernesto,

danke :danke2: das ist ein ganz interessanter Beamer! - Ich male bis jetzt ab Fotos... aber dies wäre auch eine Möglichkeit.

Bei mir ist es wichtig, wie das Bild nachher aussieht, :mhh: und nicht, wie viel Steine man sich mit den heutigen Möglichkeiten in den Weg legt :winken:

Nach oben 29.05.2010, 12:38 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Zitat:
Manche Künstler werden das ablehnen und auch nicht brauchen, für andere kann es aber einen große Hilfe sein ...


Hallo Ernesto,

Leonardo da Vinci hätte nichts dagegen gehabt, denke ich. Schließlich hat er auch "Tricks" ausgeschöpft, die Rastertechnik zum Beispiel, die bei meinem Avatar auch die Grundlage war. Ich bin mir sicher, dass Leonardo auch dieses praktische Teil benutzt hätte, wenn er es damals schon bekommen hätte.

Was muss man denn dafür ausgeben? Mit unserem "normalen" Beamer, der 300,- EUR gekostet hat, haben wir schon bei Tageslicht eine 12 Meter breite Landschaft gut erkennbar projeziert. Funzelige Episkope, die genauso viel kosten, kann man dagegen vergessen.

Viel Spaß mit dem Teil!

Wolfgang Löster

Nach oben 29.05.2010, 17:37 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Beitrag: Re: Mini-Beamer - 29.05.2010, 17:37 pigmenttankstelle hat geschrieben:
Ich bin mir sicher, dass Leonardo auch dieses praktische Teil benutzt hätte, wenn er es damals schon bekommen hätte.

So sehe ich das auch.

Die Lichtstärke ist mit einem "normalen" Beamer natürlich nicht vergleichbar, aber für die Malerei völlig ausreichend.
Wenn man den Raum ziemlich abdunkelt, sind Größen von zwei Meter gut möglich.
Ich besitze noch ein Leitz-Episkop aus den 50er-Jahren, das ist fast einen Meter lang,
mit der Glühbirne von dem Gerät kann man im Winter den Raum heizen. :lol:
Die Helligkeit von dem Monsterteil ist nicht besser, als die von dem modernen Winzling.

Günstige Beamer mit Speicher gibt es schon ab 99€.
Die teuersten kosten über 300€.

Liebe Grüße Ernesto

Nach oben 29.05.2010, 18:31 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
DAs find ich mal ne tolle idee. da lohnt sichs darauf zu sparen. bei uns hab ich den günstigsten für 199.-fr gesehen. mal sehen vielleicht gibts ja noch was günstigeres. muss ja auch ein stativ haben, damit ich es drehen und wenden kann wie ich möchte. und einen speicherplatz..

toll das du das weitergibts.

lg indiana

Nach oben 29.05.2010, 19:12 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Hallo Indiana,guck mal bei ebay,da kriegste neue minibeamer wesentlich günstiger

Nach oben 29.05.2010, 19:17 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Hallo Indiana,

Der ist sehr günstig:
http://www.amazon.de/Bresser-MP2-Mini-L ... 858&sr=8-1

meiner war allerdings etwas teurer.
http://www.amazon.de/Aiptek-Pocket-Cine ... 219&sr=8-1

Dieses Stativ ist auch sehr günstig:
http://www.amazon.de/gp/product/B002DV1 ... ss_product

Bei einem Mikrofonstativ muss man sich aber einen Adapter basteln, weil die Gewinde
für Kameras und Beamer nicht passen.
Ein Fotostativ wäre evtl. eine bessere Lösung.

Liebe Grüße Ernesto

Nach oben 29.05.2010, 19:19 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Danke dir. das ist lieb, aber keine chance den zu erhalten, keine liferung in die schweiz.
tja.. so gehts oft

lg indiana

Nach oben 29.05.2010, 19:50 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Ich muss mal ganz doof fragen ....achtung ! Frau mit NULL Ahnung von Technik :rofl:

Hab sowas noch nie benutzt ...wie funktioniert sowas ? Fotografiert man damit und das Teil wirft dann das Bild an die Leinwand ??? Oder laedt man die Fotos irgendwie auf das Ding drauf ...vom PC ,der Digicamera , Mobile Phone camera oder sonstwo ? Kann man darauf jede MEnge Photos speichern oder geht immer nur eins ? :mhh: :hmm: :kapituliere:

Nach oben 10.06.2010, 16:44 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Hallo Irish,

Eine eingebaute Kamera hat mein Beamer nicht, es gibt aber welche die das haben.
Meiner hat einen eingebauten Speicher mit 2GB, da passen beinahe jede Menge Bilder drauf.
Zum Laden der Bilder schließe ich ihn über ein USB-Kabel am PC an.
Er wird wie ein USB-Stick als Wechseldatenträger erkannt.
Hier kann man die Bilder oder Videos wie gewohnt in verschiedene Ordner kopieren - einfügen.
Nun kann man ihn ohne PC betreiben.
Er hat auch noch andere Schnittstellen, (Speicherkarte, AV)
Achtung; es gibt auch Beamer ohne Speicher, da braucht man aber zum Betrieb einen PC oder Notebook,
das wäre, wegen dem Kabelwerk sehr störend. Aus dem Grunde ist es auch gut dass er mit Akku betrieben werden kann.

Liebe Grüße Ernesto

Nach oben 10.06.2010, 17:34 Nach unten

Pastellkreide, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Mini-Beamer
hallo ernesto,
ganz toller tip. Danke
Wo gibts den?? hätte Interesse. bitte PN an mich
Danke Ingeborg

Nach oben 10.06.2010, 18:57 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Danke Ernesto :winken: Werde mir das Teil auf jeden Fall mal genauer betrachten :winken:

Nach oben 11.06.2010, 09:51 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
mmh, klingt interessant...
Ich bin ja eher ein ungeduldiger Mensch und habe mich vom zeichnen etwas entfernt. Ich will am liebsten gleich mit Farbe losschmieren. Aber gerade bei Menschen oder Tieren, ja auch Gebäuden muss die Vorzeichnung einfach perfekt stimmen und ich hab dann oft keine Geduld mit der Zeichnerei... da wäre sowas noch praktisch.
Hab gesehen, dass es bei Gerstaecker auch einen kleinen Projektor gibt:

http://www.gerstaecker.ch/TRACER-von-Artograph-buromaterial.htm
http://www.gerstaecker.de/TRACER-von-Artograph-buromaterial.htm

:mhh:
ich überleges mir mal

LG
Nadia

Nach oben 11.06.2010, 13:05 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
hallo, ein super beitrag, ist es möglich genaueres zu erfahren, zum beispiel wie ich einen pocket beamer mit dem mikro verbinden kann?
was für einen adapter brauch ich da?
eine antwort wäre super ;-)))

Nach oben 23.09.2012, 00:58 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Hallo citrin55,

was meinst Du mit "Verbindung zum Mikro"? Mikrophon oder Mikrophonständer?
(Mikrophon würde ja keinen Sinn machen).

Ganz klare Antwort: Kommt drauf an!

Der Beamer wird i.d. Regel ein (zölliges) Innengewinde haben, möglicherweise das gleiche, wie ein Fotoapparat, z.B. 1/4". Der Mikrophonständer könnte ein Außengewinder 3/8" haben. Dafür gibt es entsprechende Adapter entwerde beim Fotozubehör oder z.B. bei Conrad.de
Mit dem richtigen Adapter kann man den kleinen Beamer auf den Mikrophonständer oder auch ein Foto-Stativ schrauben, wie eine Kamera.

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 23.09.2012, 08:50 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
hi ;-) danke fürs schnelle antworten!!!
ja ich meine natürlich den mikrofonständer.

ich habe mir jetzt diesen beamer näher angesehen:

http://www.amazon.de/Philips-PicoPix-14 ... d_add_1_dp

es gibt zwar neuere von philips, aber über diese seite:

http://www.mini-beamer-vergleich.de/phi ... ektor.html

im internet, war hier eine klare kaufempfehlung zu finden.

mein bruder hat mir gesagt, dass es einen tripod-adapter gibt,
wäre das eine möglichkeit um den beamer mit dem mikrophonstativ zu verbinden?

viele grüße ;-)

Nach oben 25.09.2012, 21:37 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Zitat:
wäre das eine möglichkeit um den beamer mit dem mikrophonstativ zu verbinden?"

Höchstwahrscheinlich dürfte das eine Möglichkeit sein. Leider finde ich nirgendo Angaben über das Gewinde, aber ich bin mir sicher, dass es bei Conrad oder anderswo etwas gibt, für ein paar Euro. Zur Not hilft auch das Ministativ und etwas Tape.

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 26.09.2012, 07:56 Nach unten

Aquarell, Tusche, Kohle.

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Wenn da ein Stativ angeschraubt werden kann, da müsste doch auch ein Mikrofonständer anzuschrauben sein,- oder?
Dateianhang:
41eQb3ub9FL._SS350_.jpg

Nach oben 26.09.2012, 14:07 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Mini-Beamer
Zitat:
Wenn da ein Stativ angeschraubt werden kann, da müsste doch auch ein Mikrofonständer anzuschrauben sein,- oder?

.... wenn´s Gewinde passt, wenn nicht: Adapter.

Nach oben 26.09.2012, 19:01 Nach unten

Beitrag  Re: Mini-Beamer
hi alle,
ich habe inzwischen den minibeamer und ein mikrofonstativ.
aber es gibt da ein problem, man bekommt zwar adapter um das mikrofonstativ mit dem beamer zu verbinden.
wenn man aber wie bei dem ersten beitrag(siehe bilder), von oben auf einen tisch beamen möchte,
dann hat man immer ein hochformat, wenn man von links oder rechts beamen möchte.
quer geht praktisch nur, wenn das stativ hinter einem steht, was mist ist.
da müsste man einen winkel einsetzten um den beamer in querformat auszurichten(quasi parallel zum stativ). ich hoffe ihr versteht was ich meine, es ist nicht so leicht,
das schriftlich zu erklären.
ich hab mir schon einen wolf gesucht im internet und heute gefühlte 40 mal mit läden wie conrad und fotoläden und musikläden telefoniert, leider bisher ohne
ergebnis.
leider ist ernesto deaktiviert, schade, er könnte sicherlich erklären wie er das hinbekommen hat
aber die hoffnung stirbt zuletzt also gibt es hier vielleicht jemanden, der ernesto kennt, oder eine lösung weiß??

stöhn, was kompliziert ;-)))

Nach oben 02.10.2012, 22:38 Nach unten
 [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Beamer für Künstler??

in Material-Tipps

Lady-Annette

6

886

24.10.2014, 14:54






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!