"Kunst ist die Wiedergabe dessen, was die Sinne in der Natur durch den Schleier der Seele erkennen." (Edgar Allan Poe)




 [ 14 Beiträge ] 
 Leere Näpfe für Aquarellkästen? 
Autor Nachricht

Beitrag  Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Haaallo Kritzler,

Ich habe mir, wie wahrscheinlich viele, mit der Zeit meine eigenen Lieblingsfarben zusammengesammelt, die ich in Tuben kaufe und bisher in, ähem, Kontaktlinsendöschen aufbewahre. Wollte jetzt wegen mehr Mobilität umstellen auf einen Aquarellmalkasten. Leere Kästen gibt es, aber leere Näpfe habe ich keine gefunden ... seid ihr mal welchen begegnet? Ich würde ungern alle Farben nochmal neu als Näpfe kaufen wollen.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße aus Köln, Frank

Nach oben 21.05.2010, 12:20 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Hallo Spong :winken:

Frage doch mal bei nachfolgendem Shop an:
http://www.artmeierhofer.com/50/Online-Shop.html
Der Shop befindet sich wohl noch im Aufbau, aber über den Kontakt können sie bestimmt auch schon eine Preisauskunft geben :winken:

Ansonsten sieht es mit Leernäpfen ziemlich mau aus :roll:

Nach oben 21.05.2010, 12:37 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Ich habe mir mal vor langer Zeit 2 billige Malkästen gekauft, die Farben rausgenommen und in die leeren Näpfchen meine Aquarellfarben aus der Tube reingedrückt. Vorteil man hat mehr Platz mit dem Pinsel Farbe aufzunehmen.

LG Barbara

Nach oben 21.05.2010, 12:46 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Würde sowas gehen?

http://www.gerstaecker.de/Kunststoffnae ... farben.htm

:winken:

Nach oben 21.05.2010, 12:48 Nach unten

Aquarell, Tusche, Kohle.

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Ich habe bei Gerstaecker einen leeren Kasten gekauft.
Soll eigentlich eine Mischpalette sein. Hat 14 kleine Näpfe. Finde ich gut.
23159 Plastik-Palette mit Daumenloch aufgeklappt 22,7 x 23 x 1 cm 5,40 €
(kann wieder mal nicht verlinken.)

Nach oben 21.05.2010, 19:04 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Danke für die Antworten! Muss erstmal alles in Ruhe durchlesen ... @Nessie, heisst das, in den Leerkästen sind auch die leeren Näpfe? Die waren nämlich bei den Abbildungen bei Boesner und gerstaecker nicht dabei. Das wäre die perfekte Lösung ....

Nach oben 21.05.2010, 21:39 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Hallo Spong,

schau mal hier:
http://www.gerstaecker.de/Aquarell-Leerkasten-aquarellmalmittel-zubehor.htm

Nach oben 21.05.2010, 21:46 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Ich nochmal, sorry, war der falsche Link,

hier der richtige zu der Palette die Nessie vorgeschlagen hat: http://www.gerstaecker.de/Kunststoffpalette-malzubehor.htm


hab ich gerade noch entdeckt:
http://www.dukatshop.de/Malmittel-fuer-Pigmente/Malkaesten-und-Naepfe-leere-:::327_330.html

Nach oben 21.05.2010, 21:57 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Beitrag: Leere Näpfe für Aquarellkästen? - 21.05.2010, 12:20 Spong hat geschrieben:
Haaallo Kritzler,

Ich habe mir, wie wahrscheinlich viele, mit der Zeit meine eigenen Lieblingsfarben zusammengesammelt, die ich in Tuben kaufe und bisher in, ähem, Kontaktlinsendöschen aufbewahre. Wollte jetzt wegen mehr Mobilität umstellen auf einen Aquarellmalkasten. Leere Kästen gibt es, aber leere Näpfe habe ich keine gefunden ... seid ihr mal welchen begegnet? Ich würde ungern alle Farben nochmal neu als Näpfe kaufen wollen.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße aus Köln, Frank



Es gibt von Schmincke auch Leerkästen für Tuben,allerdings sind das glaub ich die kleinen 5ml Tuben.
Ich hab aber ne andere Idde.Ich hab früher mal Modellbaufarben angemischt und diese in kleinen 12ml Schraubdosen
verwahrt.Es gibt bei Ebay Händler die allerart von leeren Plastik und Glasbehältnissen anbieten.
Diese kleinen Töpfe mit Schraubdeckel währen Ideal um sie als Napf zu verwenden.Einfach was Tubenfarbe rein,und nach dem Malen einfach Deckel drauf schrauben.Wie gesagt diese Töpfe (nennt mann Salben-Kruk oder so ähnlich) gibts in allen Größen,auch in normaler Napfgröße.Durch den Schraubdeckel könntest du sie auch sicher tranportieren selbst wenn die Farbe noch feucht/Flüssig ist.

Ich hab da übrigens auch ein Riesen Problem.Ich hab ein 48er und ein 24er Kasten,aber da ich alle Farben des Horadam Sortiments habe,und dazu noch Winsor/Newton reicht das vorne und hinten nicht.Ich krieg auch einfach keine "Limited Palette" hin,meine kleinste Palette die ich mal zusammengestellt habe umfasst immer noch 75 Farben ;=)
Bei jeder Farbe fallen mir immer 100 Gründe ein warum die in die Palette gehört obwohl ich sie im Endeffekt dann doch nie brauche.Kobalt-Türkis ist sone Farbe,nie gebraucht,aber jedesmal denke ich "Vieleicht male ich ja mal Meer in dieser Farbe"

Dazu kommt das ich zum Blumenmalen eine ganz andere Pallete brauche als für Landschaften oder andere Dinge.
Ich hab mir das jetzt so gemacht das in dem kleinen 24er Kasten meine Blumenfarben drin sind,darunter sind viele Winsor Farben,wie zb Permanent Rose,Opera-Rose,Quinacridongold,dazu noch viele Gelb und Rottöne.Die braucht mann beim Blumenmalen aber auch,weil wenn ich zb blasse Rottöne aus Kadmiiumrot machen müsste,wläre das so verwässert das nicht mehr genug Arabisches Gummi und Ochsengalle in der Farbe sind,so das mann da auch noch nachbessern muss,und dann kann mann schnell zuviel nehmen.Da ist es besser wenn mann zb Krapplack-Rosa oder Alizarin-Crimson nimmt,da kann mann hohe Pigmentanteile nehmen ohne das es zu stark rot wird.Das ist ja auch wiederum manchmal wichtig um keine "Blumenkohle" zu machen wenn mann Nass in Nass arbeitet.

PS: Testet das Mal
Teilt ein Blatt in 2 Hälften.Dann macht ihr eine Farblösung aus blauer Farbe.
Diese Farblösung pinselt ihr dann auf beide Hälften des Blattes.
Nun pinselt ihr auf die Linke hälft die Blaue Farbmischung mit mehr Wasser als beim ersten Mal
Und auf die Rechte Hälfte pinselt ihr die Blaue Farbmischung mit mehr Farbe als beim ersten Mal
Also Links eine stärker Wässrige und Rechts eine mit noch mehr Farbe
Und dann achtet mal drauf was passiert.
Auf der linken seite wird sich ein sogennannter Blumenkohl fehler bilden,da die wässrige Lösung Pigmente verdrängt
Daher muss eine Farbe die auf eine andere nasse Farbe aufgetragen wird,also beim Nass in Nass malen,immer mehr Farbe und weniger Wasser erhalten als die vorherige.Deswegen hab ich lieber viele Farben damit ich nicht gezwungen bin stark zu verdünnen.

Nach oben 22.05.2010, 12:40 Nach unten

Aquarell, Tusche, Kohle.

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Beitrag: Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen? - 21.05.2010, 21:39 Spong hat geschrieben:
Danke für die Antworten! Muss erstmal alles in Ruhe durchlesen ... @Nessie, heisst das, in den Leerkästen sind auch die leeren Näpfe? Die waren nämlich bei den Abbildungen bei Boesner und gerstaecker nicht dabei. Das wäre die perfekte Lösung ....

Gudrun`s zweiter Link zeigt den Kasten, den ich meine.
In die leeren Näpfe drücke ich dieTubenfarbe ganz flach. Und lasse sie 2 Tage austrocknen.
In den großen Näpfen mische ich.
14 verschiedene Farben reichen mir eigentlich.
Es gibt noch eine Mischpalette, auf der stehen runde Näpfe.

Napfpalette
Aus Kunststoff, mit 12 Vertiefungen. Inhalt 12 skalierte Mischbecher (25 ml) mit Deckel sowie 3 skalierte Pipetten. Zur Aufbewahrung von Farbe ebenso als Mischhilfe in der Textil- und Seidenmalerei geeignet.

Vielleicht kann Gudrun noch mal helfen? :winken:

Nach oben 23.05.2010, 05:35 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Diese?

http://www.gerstaecker.de/Napfpalette-malzubehor.htm

Nach oben 23.05.2010, 13:44 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Vielen Dank für die vielen Hinweise und Tips! Habe es jetzt auf die, ähem, teure und stumpfe Tour gelöst, einen alten Kasten aufgetrieben, mich mit einem eimer heissem Wasser vor den Monitor gesetzt und zu vier Stunden DVD die 12 Näpfe einen nach dem anderen ausgepinselt und ausgewaschen. Jetzt habe ich einen neuen,aufgeräumten Aquqrellkasten mit meinen Lieblingsfarben ... und Hände wie Johannes Heesters. Eien dicke Lage Kakapbutter und ich bin wie nue :---)

Nochmal vielen lieben Dank!!

Nach oben 23.05.2010, 18:13 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Hallo!

Auch wenn du schon eine andere Lösung gefunden hast, gebe ich dennoch mal diesen Link hier weiter.
http://cgi.ebay.de/Mischpalette-12-vers ... 439dcc27a8
Bin ich zufällig gerade drauf gestoßen. Vielleicht fürs nächste Mal

Lg

Nach oben 25.05.2010, 11:29 Nach unten

Beitrag  Re: Leere Näpfe für Aquarellkästen?
Hi und danke für den Link! das ist eine gute Lösung, vor allem wenn man größere Mengen Farbe rumträgt! Danke für die Mühe :--)!

Nach oben 25.05.2010, 12:48 Nach unten
 [ 14 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
leere Aquarellnäpfe gefunden!! für alle, die es interessiert

in Material-Tipps

Marya27

2

229

11.06.2010, 08:11

"leere" farbdose

in Material-Tipps

vera

17

285

13.09.2013, 15:35






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!