"Eines der schwierigsten Dinge der Welt ist, irgend etwas ganz einfach zu betrachten." (Krishnamurti)




 [ 4 Beiträge ] 
 Straßenkunst: Rechtliches? 
Autor Nachricht

Beitrag  Straßenkunst: Rechtliches?
Guten Morgen!

Wollt mal fragen, ob jemand von Euch Ahnung hat...
Ist es erlaubt, mit Kreide auf die nackte Straße inner Fußgängerpassage zu malen?

Wie sieht's rechtlich aus, wenn man auf der Straße Bilder verkauft?
Muss man jemanden fragen? Muss man Abgaben leisten?

Liebe Grüße,
Pinselöhrchen

Nach oben 01.08.2009, 05:53 Nach unten

Beitrag  Re: Straßenkunst: Rechtliches?
Boah gar ned so einfach darüber was zu finden
da es unterschiedlich in Städten gehandhabt wird
bezieht sich jetzt auf die Strassenmalerei
am besten du fragst beim Ordnungsamt nach die können dir bestimmt sagen was in ihrer Strassenverordnung steht
auch was den Verkauf deiner Bilder betrifft.
Denke da biste auf der sicheren Seite, denn was hier erlaubt ist kann wie gesagt in einer anderen Stadt schon wieder ganz anders aussehen
bzw. ne Sondererlaubnis erforderlich sein.

Nach oben 01.08.2009, 07:38 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Straßenkunst: Rechtliches?
Beitrag: Straßenkunst: Rechtliches? - 01.08.2009, 05:53 Pinselöhrchen hat geschrieben:
Ist es erlaubt, mit Kreide auf die nackte Straße inner Fußgängerpassage zu malen?

Das ist meines Wissens von Stadt zu Stadt und Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. Mancherorts zählt es zum kulturellen Selbstverständnis (z.B. Kölner Domplatz), mancherorts wird es toleriert, anderenorts gänzlich untersagt. Ein Gang zu den Behörden wirst Du Dir kaum ersparen können, wenn Du hierbei Sicherheit und Dich nicht auf gleichem Rechts-Niveau wie Graffiti-Sprayer bewegen möchtest.

Beitrag: Straßenkunst: Rechtliches? - 01.08.2009, 05:53 Pinselöhrchen hat geschrieben:
Wie sieht's rechtlich aus, wenn man auf der Straße Bilder verkauft?
Muss man jemanden fragen? Muss man Abgaben leisten?

Ganz klares JA: Wenn man öffentlich verkauft ist man "Straßenhändler" und betreibt ein Reisegewerbe im Sinne des § 55 GewO. Auf deutsch: gesondert gewerbe- und erlaubnispflichtig, aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit Abgaben an die Gemeinde verbunden (Standgebühr, Wegezoll ;-), etc.)

Aus genau diesem Grunde "umgehen" viele Künstler das, in dem sie ihre Bilder nicht verkaufen, sondern gegen eine "freiwillige Spende" ausstellen und abgeben. Das ist ein Graubereich, und vielen Behörden ein Dorn im Auge (im Grunde zurecht, weil es faktisch ein verdecktes Gewerbe ist).

Quintessenz: Ab zum Rathaus und allgemeine Informationen einholen!

Nach oben 01.08.2009, 15:56 Nach unten

Beitrag  Re: Straßenkunst: Rechtliches?
Vor 35 Jahren krähte kein Hahn danach, ob ein Künstler seine Bilder als Fliegender Händler in der Fußgängerzone verkaufte, oder ein Straßenmaler das Pflaster verschönerte.
Es wurde sogar gerne gesehen, weil es die Einkaufsstraßen belebte.
Heute regieren wieder die Wegelagerer.

Nach oben 18.08.2009, 20:15 Nach unten
 [ 4 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Rechtliches zu Kritzelmeister-Malvorlagen

in Gewerbe & Recht

Adrian

0

614

22.05.2008, 00:05






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!