"Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung." (Joseph Beuys)




 [ 8 Beiträge ] 
 Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile 
Autor Nachricht

Aquarell, Acryl, Öl, Kohle, PC

Beitrag  Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Urheberrechte sind sattsam erörtert worden und ich möchte hier keinesfalls neue Diskussionen in diese Richtung lostreten. Die Notwendigkeit eines Urheberrechtes stelle ich nicht in Frage.

Mozilla Firefox sammelt zur Zeit Unterschriften für eine Reform des Urheberrechtes (zum Link über die Firefox-Startseite) mit der Begründung, es schränke in seiner gegenwärtigen Form die Kreativität ein und entspricht nicht mehr dem Stand unseres Jahrhunderts. Und in der Tat kommen da in der EU einige seltsame Blüten zum Vorschein.

Das veranlasste mich, im Internet nach konkreten deutschen Gerichtsurteilen zu fahnden. Es fanden sich viele verschiedene Sachverhalte, die jedoch mit Malerei extrem selten in Bezug gebracht werden können. Ich habe kein einziges Urteil gefunden, in welchem ein Maler zur Rechenschaft gezogen wurde, weil er ein fremdes Foto ohne Erlaubnis des Autors als Vorlage benutzt hat.

Das bringt mich zu der Frage: Wer kennt einen tatsächlichen Fall von Abmahnung oder Verurteilung wegen Veröffentlichung eines abgemalten fremden Fotos? Eine Quellenangabe, wenn möglich, wäre schön.

Ich bin sehr auf Eure Antworten gespannt.
LG
navallo

Nach oben 05.09.2016, 18:08 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, Kohle, PC

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Ergänzend der komplette Link zur oben erwähnten Feuerfox-Startseite:

https://www.changecopyright.org/?locale ... _name=5700

Normalerweise freut man sich über bestätigende Antworten. Hier freue ich mich, daß es bisher keinen Beleg über konkrete Fälle wegen Urheberrechtsverletzungen durch Malerei zu geben scheint.

Nach oben 08.09.2016, 14:29 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Auf die schnelle habe ich das gefunden...weiß nicht in wie weit das aktuell ist, aber gut und einfach erklärt mit weiterführenden links.
Grüße
Eva :winken:

http://www.zeichnen-lernen.net/kunstkur ... rrecht.php

Nach oben 08.09.2016, 17:38 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, Kohle, PC

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Hallo Eva,
Danke für Deinen lieb gemeinten Hinweis. Die Gesetzeslage ist mir, wie den meisten hier, geläufig. Auf all das bezieht sich meine Frage nicht.

Vielmehr möchte ich wissen, wie ernst man die schier endlosen Diskussionen darum, die Drohungen bestimmter Abmahnanwälte, die unsicheren Auslegungen und die ganze Angstmacherei nehmen muß.

Persönlich kenne ich niemanden und habe keinen einzigen konkreten Fall im Internet gefunden, wo ein Maler in Deutschland rechtlich wegen Abmalens eines Fotos gerichtlich belangt wurde. Die wenigsten sind echte Fotorealisten. Ist es nicht vielleicht so, dass zwischen Fotografie und Gemälde unabhängig von der viel zitierten „Schöpfungshöhe“ stets so große Unterschiede bestehen, dass sich vermutlich kein Richter die Blöße geben wird, beides irgendwann gleich zu setzen?

Es geht mir also ausschließlich darum zu erfahren, ob jemals Maler tatsächlich juristisch zur Rechenschaft gezogen wurden, die ein fremdes Foto als Vorlage ohne Erlaubnis benutzten. Im Internet habe ich, wie gesagt, keinen einzigen Fall gefunden.

Dieser Thread wurde bis jetzt im Forum mehr als 190 x angeklickt - von Leuten, die mit Sicherheit an Bildender Kunst mehr als der Durchschnittsbürger interessiert sind. Nicht einer hat geantwortet, er kenne jemandem oder ein Urteil oder habe sonst wie konkret Kenntnisse eines entsprechenden Casus. Das bestätigt mich in der Vermutung, da wird viel leeres Stroh gedroschen. Es stützt die Auffassung, dass das Urheberrecht auch in Deutschland reformbedürftig ist, weil es die Kreativität einschränkt. Maler sind nun mal darauf angewiesen, „mit den Augen zu stehlen“ (Zitat meines Vaters).

Selbstverständlich muß ich mir Fotos oder Videos ansehen dürfen, um z. B. Leute zu karikieren. Und selbstverständlich halte ich gelegentlich den Fernseher an, um Skizzen zu machen. Und die fließen dann auch in Ausstellungen oder Zeitschriften ein. Und ich möchte kein schlechtes Gewissen haben, weil eine Zeichnung der Vorlage zu nahe kommen könnte. Damit bin ich nicht allein. Deshalb sollte sich ein künftig reformiertes Urheberrecht mehr an der Realität orientieren und weniger an den Verdienstaussichten für Abmahnanwälte.

Nach oben 09.09.2016, 18:53 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Hallo Navallo,
hab dich schon verstanden, dachte ist aber auch nicht verkehrt noch mal die "Grundsätzlichkeiten" ein wenig zu kennen, war jedenfalls für mich dennoch informativ.
Allerdings denke ich auch, daß, falls solche Urteile existieren, betroffene Maler alles daran setzen dies nicht publik zu machen...ist der Ruf erst ruiniert ist das malen nicht mehr ungeniert...*lach*
Bin gespannt ob noch was kommt, sehr interessant deine Frage und "Vaters Zitat" ist sehr treffend...ohne input kein output...
Grüße
Eva :winken:

Nach oben 09.09.2016, 19:01 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Ich kenne einige Fälle, die meisten spielten sich allerdings nicht in Deutschland, sondern in den USA ab. Zählt das auch?

Mein zweites großes Hobby neben dem Zeichnen und Malen sind asiatische Sammlerpuppen und in diesem Hobby steht es leider auf der Tagesordnung, dass irgendwelche selbsterklärten "Künstler" unsere Werke (d. h. die Fotos von unseren Puppen) klauen, also zum Beispiel abmalen oder einfach nur mit ein paar draufgeklatschten Filtern verändern und dann als eigene Kunst veröffentlichen. Es gibt da locker mindestens einen größeren Fall pro Jahr. Es kursiert nämlich leider das weit verbreitete Vorurteil, wenn man nur 7 Dinge in einem Bild ändert, sei es ein eigenständiges Werk. Das stimmt in den USA definitiv nicht, da entscheidet ein Gremium darüber, ob sie das Original in der Kopie noch erkennen können.

Glücklicherweise sind die meisten eingeschüchtert genug, wenn ihnen das erste Anwaltsschreiben ins Haus flattert, sowie das entsprechende Verwarnschreiben ihres Internetproviders, den man dafür belangen kann alle Kopien von diesem "Kunstwerk" von seinen Servern zu löschen (per DMCA Take Down Request), zu Verhandlungen kommt es glücklicherweise seltener, aber manche sind halt sehr dreist, da hilft nichts anderes. In meinem direkten Freundeskreis habe ich nur Leute, die mit den Verwarnungen erfolgreich waren, aber wenn mich nicht alles täuscht läuft zur Zeit auch ein Verfahren. Möglicherweise ist es auch schon beendet, ich müsste nachsehen.

Ansonsten kann ich noch diesen Blog zum Thema empfehlen: http://www.youthoughtwewouldntnotice.com/
Der behandelt zwar Hauptsächlich die Diebstähle die größere Firmen bei kleinen oder unbekannten Künstlern begehen, aber es sind auch häufig Kopien von Fotos dabei und Kommentare von Anwälten.

Nach oben 10.09.2016, 18:55 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, Kohle, PC

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
@Eva
Da hast Du recht.
Es mag sein dass,
Eva hat geschrieben:
falls solche Urteile existieren, betroffene Maler alles daran setzen, dies nicht publik zu machen
. Vielleicht schützen sogar zusätzlich Persönlichkeitsrechte davor, Ross und Reiter in Medien zu nennen.
Dann aber müssten sich wenigstens anonymisierte Hinweise auf Urteile in juristischen Beiträgen im Internet finden lassen. Die fehlen.

Als vor einiger Zeit die BILD in einem Wettbewerb zu Angela-Merkel-Porträts aufgerufen hatte, konnte sie danach eine große Zahl Einsendungen veröffentlichen, ich glaube es waren so um die 70. Ich kann mir schlecht vorstellen, dass das fotografische Gedächtnisleistungen waren oder Angie all den Leuten Modell gesessen hat. Es waren abgemalte Bilder. Die „Schöpfungshöhe“ war Auslegungssache. Kein Fotograf scheint dagegen Sturm gelaufen zu sein.

@ Sharkana
Danke.
Der Link ist sehr interessant - aber ...

ich habe mich in der Frage bewusst auf deutsches Recht beschränkt - sogar das restliche Europa ausgeklammert, geschweige denn Asien oder Amerika einbezogen. Alle anderen Formen von Urheberrechtsverletzungen, die zumeist innerhalb des gleichen Mediums stattfinden (Kopieren von Fotos, Kopieren von Gemälden, Kopieren von CDs, Fälschungen, Produktpiraterie, Ideenklau, ...) will ich beiseite lassen. Ich möchte keine neuen Ja-aber-Diskussionen dazu anschieben und stelle nicht die Notwendigkeit eines rechtlichen Urheberschutzes in Frage, wohl aber dessen Reformbedürftigkeit.

Meine Frage zielt nur auf den einen speziellen Fall ab: Abmalen/Abzeichnen eines fremden Fotos oder eines Ausschnitts davon als künstlerische Leistung und gegebenenfalls Veröffentlichung. Es entsteht in der Regel ein Unikat, dem viel persönliches Engagement zu Grunde liegt. Es wird daraus sicher kein Massenprodukt, das dem Autor zu Reichtum verhilft oder irgend einen Fotografen wirklich benachteiligen könnte.

Ein Freund - Anwalt mit mehr als 40 Jahren Berufserfahrung - bestätigte mir, dass es viele Urheberrechtsprozesse gebe. Er kann sich aber an keinen einzigen Fall erinnern, in dem ein abgemaltes Foto Verhandlungsgegenstand gewesen sei. Häufig seien z. B. Prozesse im Musikbereich.

Ich gehe davon aus, dass ein Teil derer, die das Thema hier angeklickt haben, selbst danach recherchierten und, falls sie fündig wurden, etwas bestätigen würden. Das ist bis jetzt bei 311 Clicks kein einziges Mal erfolgt.

Erlaubt das nicht die Schlussfolgerung, da werden wegen irrealer Ängste schöpferische Möglichkeiten verhindert?

LG
navallo

Nach oben 11.09.2016, 15:58 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile
Ich weis von einer Künstlerin die sofort abmahnt, und die Bilder sind auch ratzfatz schnell gefunden über die Wayback Suchmaschinen. Eine ganz bekannte Malerin ist es die Weltweit verkauft und in den Medien vertreten ist. Ich bin zwar kein großer Künstler will ich auch nicht sein, nur mitmischen aber ich bin auch schon mal mit jemanden zusammengerückt, es ging um Fotos die in einer Zeitung ohne Genehmigung abgedruckt wurden die ich machte im Auftrage einer Firma, und von der Zeitung einfach gemopst wurden aus dem Netz. Eine Firma Griff sich auch ein Foto von mir, und stellte es frech in seine Verkaufsseite im Netz als verkaufbaren Artikel, derweilen war es Kunst von mir und war nicht zu veräussern in dem Falle, die Firma redete sich raus sie hätten das Foto auf CD gekauft und kennen das Urheberrecht nicht. Und einmal ein Text der verschwand von einer meiner Webseiten, da wurde ich dann sehr streng, deren Webseite gibt es nicht mehr die Firma gibts nicht mehr...
Ich weis nicht wo das Problem ist den Urheber zu fragen ob man was tun darf? Ich bin da gemischt von den Gefühlen, fragt jemand vorher ob er was darf bin ich gerne bereit zu helfen oft mehr als nötig. Verschenke auch hin und wieder was, aber das liegt dann bei mir. Auch ist es gut für Übungszwecke etwas nach zu malen von anderen... Bei mir hört der Spaß nur dann auf wenn jemand was nachmalt egal von wem und dann ausstellt unter seinem Namen, und da gibt es einige die das leider so machen und Geld verdienen auf Kosten anderer Künstler die dann leer ausgehen aber Urheber sind. Wie gesagt zum Üben für das eigene Wohnzimmer kein Thema, auch für Kinder um zu lernen wie Künstler den Pinselstrich setzten etc... Aber Geld damit machen oder auf einer Webseite veröffentlichen von nachgemalten, bin ich kein Fan davon... Jeder hat seinen eigenen Kopf, und den soll er auch benutzen, oder dient er nur zum abhalten des Regenwassers in den Magen?

Nach oben 24.09.2016, 10:52 Nach unten
 [ 8 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
urheberrecht

in Gewerbe & Recht

Sternchen

9

271

13.01.2012, 23:17

Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden

in Gewerbe & Recht

Jeannie

19

2983

21.04.2012, 11:00

Urheberrecht zum Mitschmunzeln

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

10

1211

25.09.2011, 23:35

Hilfsmittel in der Malerei? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

43

1747

25.05.2012, 23:44

Pro & Contra zur Verwendung von Schwarz in der Malerei

in Diskussionen

Kritzelmeister

52

4126

22.01.2012, 18:57

"Malerei ist wichtiger als Kunst" Was ist mit dieser Meinung anzufangen?

in Diskussionen

Farbfreundin

16

671

28.12.2011, 15:10

Wie gut kennt Ihr Euch mit naiver Malerei aus?

in Diskussionen

Fraeulein Farbenfroh

4

663

02.10.2010, 23:29

"Abstrakte Malerei in der Praxis" - Was bewirken die Übungen?

in Diskussionen

Christiane

23

1086

21.09.2010, 17:57

Expressive Malerei - André Krigar; Berlin

in Links, Online- und TV-Tipps

Gine

1

482

16.07.2010, 06:45

Kunstspezial im SWR - "Nie wieder keine Ahnung! Malerei"

in Links, Online- und TV-Tipps

Becareful

6

258

03.01.2010, 22:58






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!