"Kunst kann nicht gelehrt werden - aber der Weg zur Kunst kann gelehrt werden." (Max Beckmann)




 [ 9 Beiträge ] 
 Markenemblem abmalen - Rechte 
Autor Nachricht

Pastell,Acryl

Beitrag  Markenemblem abmalen - Rechte
Hallo ihr Lieben,

die Frage beschäftigt mich schon eine ganze Weile. Ist vor kurzem aber konkret geworden. Ein Bekannter hat mir angeboten Bilder von mir in seinem Restaurant auszustellen. Er ist absoluter Ferrari-Fan und möchte entsprechend auch solche Bilder haben/zeigen. Nun zur eigentlichen Frage, darf ich einen Ferrari malen und öffentlich aushängen oder gib es da Probleme? :mhh:

Ich habe schon ein bisschen recherchiert und das hier gefunden:
[defekter Link] (Hoffentlich darf ich den Link posten) Dementsprechend ist es erlaubt, ein komplettes Auto zu malen und auch das Logo darauf anzubringen, wenn es nicht im Mittelpunkt steht, oder sehe ich das falsch? :hmm:

Was passiert denn wenn man nun das reine Emblem malt? Das dürfte dann verboten sein?

Ich weiß, dass das Forum keine Rechtsberatung ersetzt, ich wollte nur mal eure Meinung / Interpretation / Erfahrung dazu hören.

Bin mal gespannt auf eure Antworten.

Liebe Grüße

elfinchen

Nach oben 18.02.2014, 12:15 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Grundsätzlich steht rechtlich die Kunstfreiheit über dem Markenrecht. D.h. kein Markeninhaber kann einem Künstler allgemein untersagen, Markenembleme oder -Logos in Kunstwerke zu integrieren. Allerdings muss es auch ein Kunstwerk sein und keine reine Markenreproduktion, d.h. das eigene Werk muss eine entsprechende Schöpfungshöhe aufweisen. Vor allem darf die Markenverwendung keinem maßgeblichen Werbezweck für das eigene Werk unterliegen ("Aufwertung durch fremde Markenverwendung", z.B. die ungenehmigte Wiedergabe eines renommierten Galerie-Logos). Ebenso sind Markenverunglimpfungen immer potenziell problematisch, da dabei nicht selten die berechtigten Schutzinteressen der Markeninhaber mit der freien Kunstausübung des Künstlers richterlich abgewogen werden müssen.

Siehe dazu auch
:arrow: http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#marken

Wer hingegen ein Stillleben eines Supermarkt-Regals malen möchte, wo sich Coca-Cola- oder Pepsi-Flaschen, Milka-Schokolade und Müller-Milch tummeln, der kann das unbesorgt tun. Wer die Milka-Kuh in Öl porträtieren möchte, der kann auch das tun, sollte sich aber lieber auch beim Konzern über evtl. dortige Vorbehalte informieren. Wer hingegen die Milka-Kuh abzeichnet, um damit seine eigene Hausmacher-Schokolade zu verkaufen, der bekommt mit Sicherheit Probleme und wird sich nicht hinter der Kunstfreiheit verstecken können. Ansonsten ist das Recht ansich sowie auch die Hersteller von sich aus sehr künstlerfreudig. :winken:

"Künstlerisches" Beispiel hier bei Kritzelmeister:
:arrow: Nutellabrot - Dafür würde ich sogar Töten. ;)

Nach oben 18.02.2014, 13:13 Nach unten

Pastell,Acryl

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Adrian: Danke für deine Rückmeldung und den Link. Sehr interessant und lustig dargestellt! Im Endeffekt müssten im Zweifelsfall Richter darüber entscheiden, was ob und inwiefern es sich um Kunst oder nicht handelt...SUUUUUPER! :roll:
Naja ich würde es trotzdem mal wagen das Emblem einzustellen, wenn es fertig ist, mich interessiert einfach eure Meinung dazu.

Liebe Grüße
elfinchen

Nach oben 18.02.2014, 15:56 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Mein Tipp, bevor man was macht, einfach die Firmen fragen, oft sponseren die was, oder sind so begeistert das sie Werke nach Herstellung abkaufen.. Lieber einmal zu viel Fragen als einmal zu wenig. Und wenn eine Firma dagegen ist, dann braucht sie keine Werbung und hat wohl schon genug Kunden. Wichtig immer alles schriftlich machen.

Nach oben 22.02.2014, 19:59 Nach unten

Pastell,Acryl

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Hallo man-muc-ela :winken: , danke auch dir für deinen Tipp. Hast du das schon mal ausprobiert, die Firmen anzufragen? Wie war denn die Rückmeldung? Ich glaube bei kleineren Firmen ist das sicherlich so, dass die sich freuen, wenn man deren Produkte oder Logos als Vorlage wählt. Immerhin hat dann der Produkt- bzw Logodesigner ganze Arbeit geleistet. Bei den großen Firmen ist das allerdings glaube ich anders... So etwa bei dem bekannten italienischen Sportwagenhersteller mit dem steigenden Pferd als Markenemblem.

Aber bei manchen Fotografen habe ich schon angefragt, die hatten eigentlich alle keine Probleme, dass man die Bilder als Vorlage verwendet, nur einen Verkauf der gemalten Bilder wollten die nicht. Wobei rein rechtlich sich das wieder nach der Schöpfungshöhe richtet und ob es ein eigenes Werk ist... :mhh:

Ich finde dieses ganze Gesetz etwas zu umfangreich und zu wage, wenn ich doch mal vorhabe was eigenes zu verkaufen, dann entweder ein Bild aus meinem Kopf heraus (das wäre aber noch ein seeeeeehr langer Weg) oder nach eigener Foto-Vorlage, da ist man dann zumindest zu 99,99% sicher. :logisch:

Danke euch Beiden noch mal für eure Antworten! :danke2:

Nach oben 25.02.2014, 15:54 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Die eigentliche Frage, das Zünglein an der Waage, die Krux, der Teufel im Detail, ist nicht das WAS ansich, sondern wie immer die berühmten WIE, WIESO, WESHALB, WARUM? Diese Frage wird man immer hören, bei Richtern, bei Rechteinhabern, und am besten auch erstmal bei sich selbst:

WARUM will man ein Logo abzeichnen? Zu welchem Zweck? Was will man damit erreichen? Wozu soll es dienlich sein? Warum dieses, und kein anderes, warum überhaupt? Und falls "ja", WIE wird das getan und WOZU wird das getan? Als Übung, zum Verkauf, zum Protest, als Fan, Original oder Abwandlung, als Basis eigener Ergüsse oder schlicht weil einem nichts anderes einfällt?

Bevor man irgendjemand anderen nach Erlaubnis oder Rat dazu fragt, sollte man all dies erstmal für sich klären - und zwar möglichst klar und präzise. Wenn man das dann weiß, dann geht man zum aktuellen Inhaber der exklusiven Nutzungsrechte (das ist im Profi-Bereich nur noch selten der Urheber!) und sagt ihm genau das: Das will ich machen, so ungefähr wird es sein, das und jenes will ich damit tun dürfen, habt ihr Einwände dagegen?

:winken:

Nach oben 25.02.2014, 16:14 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Ich hatte bis auf 1 Firma nur gute Erfahrungen gemacht, aber wichtig ist schriftlich machen.
Gut für sowas sind oft die Presseabteilungen.

Nach oben 25.02.2014, 18:44 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Für Auskünfte wie diese gibt es in den Firmen Rechtsabteilungen.

Nach oben 25.02.2014, 19:08 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Markenemblem abmalen - Rechte
Genau die kann man auch Fragen, es kommt halt drauf an wie groß eine Firma ist nicht jede Firma hat eine Rechtsabteilung, aber ich denke bei Ferari und co gibts das bestimmt. Aber egal ob Presse oder Rechtsabteilung ich ruf immer erst an und schick dann schriftlich was raus, und die Papiere gut aufheben falls dann doch mal gefragt wird.

Nach oben 25.02.2014, 20:32 Nach unten
 [ 9 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Abmalen von Bildern

in Diskussionen

ErnstG

127

4145

27.09.2010, 10:07

Eine bekannte Person hat bei mir Rechte für ihr Buchcover angefragt

in Gewerbe & Recht

LiDija

14

1262

20.11.2015, 15:45

Rechte abtreten

in Gewerbe & Recht

Ruth

4

395

15.10.2012, 17:05






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!