"Die meisten Dummheiten in der Welt muss sich wahrscheinlich ein Gemälde in einem Museum anhören." (Edmond de Goncourt)




 [ 20 Beiträge ] 
 Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden 
Autor Nachricht

Beitrag  Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Hallo zusammen....

nun hoffe ich mal, dass ich hier nichts übersehen habe (hatte gesucht aber bin nicht fündig geworden).

WANN darf man Zitate nutzen ? (Sprich : Zitate in selbst gemalte Bilder schreiben)

Gilt es wie bei Bildern, dass der Urheber des Zitates 70 Jahre tot sein muss ?
Oder gibt es da noch andere Regeln.

Hatte zwar eben etwas länger über Zitate, Urheberrecht & Co im Internet nachgelesen,
aber bin doch relativ unsicher, da man ggf. seine Bilder (logisch dann mit dem Zitat) verkaufen wird
und sie nicht nur für die eigene Wand sind (wenn man Glück hat :mrgreen: )

Hat einer von Euch da schon Erfahrungen, oder noch besser : Weiss das jemand ?

Nach oben 21.04.2012, 11:00 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Wir hatten so einen ähnlichen Fall einmal bezüglich Liedtexten:

:arrow: Re: Urheberrechte auf Liedverse?

Beitrag: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 21.04.2012, 11:00 Jeannie hat geschrieben:
Gilt es wie bei Bildern, dass der Urheber des Zitates 70 Jahre tot sein muss ?

Damit ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Zu Text-Zitaten in allgemeiner Verwendung siehe Richtline und weitere Links dazu in Wikiquote:
:arrow: http://de.wikiquote.org/wiki/Wikiquote: ... bte_Zitate

Zum Rechtshintergrund allgemeiner Zitate (Bild- und Text-Zitate) siehe auch meine Lieblingsseite zum Urheberrecht:
:arrow: http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#kleinzitat
insbesondere: "Zitate, die nur der Illustration oder Ausschmückung dienen, sind keine Zitate im Sinne des UrhG."

:winken:

Nach oben 21.04.2012, 11:26 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Hallo Adrian...

Super !! Danke :danke2:
Der Link "Schmunzelkunst" ist super (Wikipedia hatte ich schon durchforstet)
Ja und den Thread Liedtexte hatte ich auch schon am Wickel, allerdings blieb immer die Frage offen, was ist wenn das Werk verkauft wird, was ja dann als "gewerblich" zählt.


Aber so wie ich das alles verstehe, befindet man sich bei bestimmten Nutzungen von Zitaten noch immer in einer Grauzone. :mhh:

Nach oben 21.04.2012, 12:04 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 21.04.2012, 12:04 Jeannie hat geschrieben:
allerdings blieb immer die Frage offen, was ist wenn das Werk verkauft wird, was ja dann als "gewerblich" zählt.

Was das reine Urheberrecht anbelangt, so ist es dafür zunächst nicht wichtig ob es gewerblich oder nicht-gewerblich verbreitet wird, maßgeblich ist allein die Veröffentlichung. Das sind zwei von mehreren Fragen, die dabei wichtig sind:

1.) Ist das Zitat ein Zitat im Sinne des Urheberrechtsgesetzes?
"Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. [...]" (§51 UrhG.)
Falls nicht, greift auch diese besondere Lockerung nicht, wovon bei den meisten Verwurschtelungen in Bildern auch auszugehen ist. Ergo wird das "Zitat" behandelt wie jedes andere urheberrechtliche Werk (falls es auch eins ist, was uns zu 2. führt).

2.) Weist das Zitat bzw. Teilwerk einen eigenen Werks-Charakter auf, und ist eine entsprechende Schöpfungshöhe erreicht?
Siehe dazu obiger Link zu den Liedtexten. Im Zweifel sollte man dies für sich bejahen und lassen, es sei denn man weiß es besser.


Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 21.04.2012, 12:04 Jeannie hat geschrieben:
Aber so wie ich das alles verstehe, befindet man sich bei bestimmten Nutzungen von Zitaten noch immer in einer Grauzone. :mhh:

Exakt, und muss zur rechtlichen Klärung immer individuell ermessen werden (entweder durch fachkundige Rechtsanwälte, durch eigene Laieneinschätzung oder letzten Endes durch Richter).

Die wichtigste Frage (für sich und zur rechtlichen Bemessung): WARUM wird das Zitat verwendet? Will man seinem Werk dadurch einen Mehrwert auf Grundlage einer geschützten Leistung eines anderen Urhebers zuführen, oder falls nein, warum tut man dies dann? Hat man indes gute Gründe dafür, das Zitat ansich ist austauschbar und ist im Verhältnis zur erreichten Schöpfungshöhe vernachlässigbar, dann muss man auch willens und fähig dazu sein, dies ggf. rechtlich zu erstreiten :wink:

Ist ein schwieriges Terrain (sowohl für Urheber als auch für Verletzer), im Zweifel besser lassen oder auf Zitate von bereits 70 Jahre verflossenen Kreativen zurückgreifen.

Nach oben 21.04.2012, 12:35 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 21.04.2012, 12:35 Adrian hat geschrieben:

Ist ein schwieriges Terrain (sowohl für Urheber als auch für Verletzer), im Zweifel besser lassen oder auf Zitate von bereits 70 Jahre verflossenen Kreativen zurückgreifen.


Danke für die Bestätigung, denn dies waren auch meine Gedanken :highfive:

Was mich persönlich angeht, geht es in erster Linie ohnehin um Zitate von Philosophen die meist weitaus länger als 70 Jahre tot sind, aber mich hatte das Thema an sich interessiert.



Und so halb offtopic :

Warum will man ein Bild mit einem Zitat verzieren, fragtest Du (auch wenn das sicherlich eine rhetorische Frage war) :
So herum gefragt muss ich sagen : Ich weiss es nicht :hmm:

Für mich persönlich muss ich die Frage umformulieren, um sie beantworten zu können:
Warum möchte man ein Bild um ein Zitat malen ?
In meinem Fall gibt es eine Reihe von Zitaten und Weisheiten (von Konfuzius bis Goethe) die mich im Leben begleiten,
die kleine Wegweiser für mich sind und oft über die Worte hinaus zum nachdenken anregen (gerade wo man heutzutage geneigt ist in die Oberflächlichkeit abzudriften)
Daher macht es mir Freude sie auf einer Leinwand in meinem Bild festzuhalten. Dabei macht mir das malen und das sinnieren darüber am meisten Freude.

Nach oben 21.04.2012, 13:03 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
dann bin ich auf der sicheren seite, wenn ein gedicht um 1850 geschrieben wurde?! :mhh: :logisch:

so jedenfalls hab ich es verstanden!! :dops:

Nach oben 21.04.2012, 15:31 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 21.04.2012, 15:31 Junimondin hat geschrieben:
dann bin ich auf der sicheren seite, wenn ein gedicht um 1850 geschrieben wurde?! :mhh: :logisch:


Meistens zumindest! :D

Maßgeblich ist der Todeszeitpunkt des Urhebers, nicht das Entstehungsjahr (Ausnahme: anonyme oder pseudonymisierte Werke). Sollte also jemand um 1850 im Alter von 10 Jahren ein Gedicht geschrieben haben, und dieser dann erst im Alter von 110 Jahren gestorben sein, so ist das Werk noch bis ins Jahr 2020 urheberrechtlich geschützt :wink:

Nach oben 21.04.2012, 21:56 Nach unten

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Oft gibt es ja auch Erbengemeinschaften von verstorbenen Dichtern oder Musikern, da muss ich dann die Erben fragen wenn ich richtig informiert bin? Da war doch mal was mit Wagner in der Presse... lang her aber irgendwo war was in meinen grauen Zellen, ganz hinten links.

Nach oben 24.04.2012, 16:07 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 24.04.2012, 16:07 man-muc-ela hat geschrieben:
Oft gibt es ja auch Erbengemeinschaften von verstorbenen Dichtern oder Musikern, da muss ich dann die Erben fragen wenn ich richtig informiert bin?


Grundsätzlich ja. Wichtig ist herauszufinden, wer der Erbe des Urhebers ist. Während das z.B. bei Bob Ross naheliegenderweise die Erbengemeinschaft "Bob Ross Inc." ist, die die Hinterlassenschaft des TV-Malers nun vermarktet, gibt es durchaus auch kuriosere Konstellationen. Hitlers "Mein Kampf" ist z.B. so ein Fall, da liegen die Urheberrechte seit 1945 nämlich beim Bayrischen Finanzministerium und werden demnach nach 2015 gemeinfrei (was viele nicht wissen: Das Buch ist in Deutschland nicht "verboten", sondern lediglich urheberrechtlich geschützt, ab 2016 dürfen Verlage das dann auch in Deutschland wieder anbieten). Aber in aller Regel wird das üblicherweise an die nächsten Verwandten vererbt, soweit vorhanden.

Aber auch hierbei bitte unterscheiden: Es gibt Urheberrechte, und Nutzungsrechte! Sobald ein Urheber seine Rechte z.B. an einen Verlag zur weiteren Nutzung bzw. Vermarktung abgegeben hat, ist der Verlag der richtige Ansprechpartner. Der Urheber kann in den meisten Fällen dann gar keine weitere Erlaubnis mehr einräumen. Dies ist insbesondere in der Musik und bei Buch-Autoren der Fall: Da kann man den Urheber fragen so viel man will, wichtig ist die Zustimmung der Nutzungsrechts-Inhaber. Die Frage taucht immer wieder auf, wenn es um das Abmalen von Lehrbuch-Vorlagen geht oder Motive in Zeitschriften.

Der Unterschied zwischen Urheber und Nutzungsrechtinhaber ist vergleichbar mit dem Eigentümer und dem Besitzer: Manchmal ist beides dasselbe, aber meistens eben nicht. Beispiel: Der Mieter einer Gaststätte ist der Besitzer, der Vermieter ist der Eigentümer. Will man dort einen Tisch reservieren, so fragt man besser den Besitzer, nicht den Eigentümer :wink:

:winken:

Nach oben 24.04.2012, 20:32 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Meiner Meinung nach ist es bei jedem Urheberrecht so, dass man 70 Jahre nach dem Tod das Werk verwenden kann, sofern es dann nicht in andere Hände gefallen ist und gewerblich genutzt wird.
Allerdings ist das eine ganz schöne Grauzone in dem Bereich und teilweise verschwimmen die Richtlinien irgendwo.

Richtig brenzlig wird es, wenn man etwas gewerblich nutzt und deutlichen Profit damit rausschlägt - dann kann es Strafen geben (sofern es bemerkt wird).

Aber ein Gedicht um 1800 zu verwenden dürfte sicher kein Problem sein :wink:

Nach oben 04.05.2012, 05:08 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 04.05.2012, 05:08 Kreidebleich hat geschrieben:
Meiner Meinung nach ist es bei jedem Urheberrecht so, dass man 70 Jahre nach dem Tod das Werk verwenden kann, sofern es dann nicht in andere Hände gefallen ist und gewerblich genutzt wird.


Eine "Sofern"-Einschränkung gibt es beim Urheberrecht nicht: 70 Jahre nach Tod des Urhebers sind Werke automatisch gemeinfrei, d.h. von jedermann frei verwendbar sowie veröffentlichbar. Versuche in der Vergangenheit, diese Rechte mittels anderen Rechtsarten wie z.B. dem Markenrecht zu erneuern und nachträglich wieder zu monopolisieren, scheiterten aus gutem Grund. Siehe z.B. http://www.schmunzelkunst.de/saq.htm#monalisa

Nach oben 04.05.2012, 10:35 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
:logisch: Danke !
Ich hatte auch noch das Schokoladenmädchen auf dem Schirm und las irgendwo, dass dies nun wieder geschützt war.
Diese (für mich) neue Info ist sehr interessant !!

Nach oben 05.05.2012, 19:29 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Das "Schokoladenmädchen" ist zum einen eine konkrete Abwandlung, die als Marke geschützt wurde. Das ganze Originalbild ist urheberrechtlich gemeinfrei.
:arrow: http://www.markenmagazin.de/bpatg-das-s ... -pat-8909/
:arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Jean-%C3%89tienne_Liotard

D.h. im Klartext: Das Motiv darf jeder abmalen, kopieren, verbreiten. Wer allerdings ne Schoko-Fabrik oder einen Laden etc. aufmachen will, der darf das Motiv markenrechtlich z.B. nicht ohne weiteres für sich und seine Kakao-Produkte verwenden. Das eine ist Urheberrecht, das andere Markenrecht. Künstlerische Freiheit steht zudem in aller Regel über dem Markenrecht, solange man sich die Marke nicht zueigen macht (z.B. Markenparodien oder Satire, Collagen, etc. sind alles kein Problem - kritisch wird's erst wenn die Marke verunglimpft oder für ähnliche Produkte ausgenutzt wird, dann wird richterlich zwischen der Kunstfreiheit und dem Markenrecht fallbezogen abgewogen)

Nach oben 05.05.2012, 21:15 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Hat zwar mit dem Thema nichts zu tun, aber hier mal ein schönes Beispiel über ein untergeordnetes Markenrecht, das von der künstlerischen Freiheit gedeckt ist:

Bild
(Quelle: http://kwaek.wordpress.com/2012/01/11/1 ... rger-teil/)

Nach oben 05.05.2012, 21:34 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
:mhh: :mhh: gut das es dazu grade einen aktuellen Thread gibt.
Ich hab mich schon querbeet durch so viele Seiten gelesen, die das Urheberrecht behandeln.
Vielfach heißt es, Bilder nach eigenen Fotografien zu malen ist erlaubt - naja bis auf wenige Ausnahmen.
Irgendwo hast Du, Adrian die Skyline mancher Städt angesprochen die anscheinend zur öffentlichen Verwertung
(malen nach eigenem Bild ?? ? ) nicht freigegeben sind?

Ausserdem - weiss z.B. jemand, ob man, wenn man z.B. auf dem Flohmarkt, oder beim Stadtbummeln, besonders schön
und fast "Stilleben-Artistisch" dekorierte Auslagen fotografiert - ist das dann frei, daraus ein Bild zu gestalten?
Oder gibt das Arrangement dem Dekorateur schon eine Art Urheberrecht ?

Danke für eine Antwort.

Grüßle

miss Biggi

Nach oben 05.05.2012, 22:46 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 05.05.2012, 22:46 missacrylia hat geschrieben:
Irgendwo hast Du, Adrian die Skyline mancher Städt angesprochen die anscheinend zur öffentlichen Verwertung
(malen nach eigenem Bild ?? ? ) nicht freigegeben sind?


:arrow: http://www.reise-weblog.com/2010/10/15/ ... ber-schon/
:arrow: http://de.wikipedia.org/wiki/Panoramafreiheit

Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 05.05.2012, 22:46 missacrylia hat geschrieben:
Ausserdem - weiss z.B. jemand, ob man, wenn man z.B. auf dem Flohmarkt, oder beim Stadtbummeln, besonders schön
und fast "Stilleben-Artistisch" dekorierte Auslagen fotografiert - ist das dann frei, daraus ein Bild zu gestalten?
Oder gibt das Arrangement dem Dekorateur schon eine Art Urheberrecht ?


Das kommt sicherlich auf den Einzelfall an. Tendenziell würde ich meinen, dass das überwiegend als unbedenklich bezeichnet werden kann (insbesondere wenn die gestalterische Leistung der Dekoration für das gemalte Bild vernachlässigbar ist). Allerdings bin ich kein Rechtsanwalt, was für eine solche explizite Rechtsberatung zwingend notwendig wäre und hier in diesem Rahmen viel zu weit führt. :wink:

Nach oben 05.05.2012, 23:03 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Hallo Adrian - biste auch noch am Nachteulen ?

Ganz lieben Dank für die späte Antwort :winken:

Wenngleich ich mir das auch schon fast gedacht hab.
Ich bereite derzeit Entwürfe vor, weil man mich zu ner Ausstellung verdonnert hat.
Tja :hmm: und wenn ich das mit dem Urheberrecht so alles lese, hab ich fast das Gefühl, ich darf
eigentlich nix malen, ausser was ich selbst ausgesät und großgezogen hab :shock:

Oder halt reine Phantasie-Bilder - selbst da ist nicht gewiss, ob da nicht schon was in der Art existiert,
wie ich drauflospinseln würde....

:mhh: :mhh: :mhh:

Das wird lustig - kein Bild verkauft aber ne fette Strafe am Hals - eine grausliche Vorstellung als Ergebnis einer
ersten Ausstellung :grins:

Also die Blumenphotos hier im Forum sind ja frei - aber auch frei um dann als Bild evtl. verkauft zu werden,
oder nur frei zur privaten Nutzung ?
Muss wohl nochmal nachlesen gehen...... ich mal nämlich grad ne Amaryllis von Mary :danke2: :maler2: :portrait2: :zeichnen2: :zeichnen3:

Dankende Grüßle

Biggi

Nach oben 05.05.2012, 23:40 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
:hmm: Tja siehste - schon nicht so wirklich verstanden:

"Jeder abmalende Künstler sollte bei begründetem Verdacht auf vorhandene Fremdrechte den Fotografen (bzw. den Uploader) kontaktieren und - insbesondere bei beabsichtigter gewerblicher Nutzung wie z.B. Bildverkäufen - eine schriftliche Bestätigung anfordern bzw. eigene Recherchen durchführen."

Was genau bedeutet das ?
nur bei Verdacht auf Fremdrechte nochmal nachfragen wenn man ein Bild verkaufen will - oder grundsätzlich ?
Gilt das auch, wenn das Vorlagenbild mit dem Kunstwerk nicht mehr allzuviel gemein hat?
Wie z.B. hier bei Rosies Tulpenvorlage:

Dateianhang:
Rosie_Original_Tulpen 015.JPG


Das wurde draus:

Dateianhang:
Schwarze_tulpe_raum1Stiel.jpg


Dieselbe "Verhunzung" wird auch der Amaryllis geschehen.

Ist diese Veränderung grundsätzlich für alle "gefundenen" Photos Urheberrechtszerstörungstauglich?

:winken:

miss

Nach oben 05.05.2012, 23:53 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Beitrag: Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden - 05.05.2012, 23:53 missacrylia hat geschrieben:

"Jeder abmalende Künstler sollte bei begründetem Verdacht auf vorhandene Fremdrechte den Fotografen (bzw. den Uploader) kontaktieren und - insbesondere bei beabsichtigter gewerblicher Nutzung wie z.B. Bildverkäufen - eine schriftliche Bestätigung anfordern bzw. eigene Recherchen durchführen."


Das halt folgenden Hintergrund:
Derjenige, der das Bild bei den Malvorlagen hochläd, räumt damit rechtlich-gesehen ein unentgeltliches Nutzungsrecht ein. Dies ist natürlicherweise nur möglich, wenn er dazu auch befugt ist. Das können wir nicht kontrollieren, ergo bleibt ein Restrisiko.

Mögliche Beispiele:
- Es wurden Personen abgelichtet, die ihre Erlaubnis dafür nicht eingeräumt haben (Persönlichkeitsrecht).
- Es wurden Bauwerke abgelichtet, die nicht unter die Panoramafreiheit fallen (z.B. Eiffelturm bei Nacht, s.o).
- Es wurden Fotos eingestellt, allerdings war der Fotograf eine andere Person.

Das sind grundsätzliche Probleme, die überall auftreten können, wo Fotos zum Abmalen zur Verfügung gestellt werden (z.B. auch bei Bilddatenbanken, Fotocommunities, persönliche Freigabeerlaubnisse, etc.).

Als Maler sollte man daher nie den eigenen Kopf abschalten und bei potenziellen Problemfällen lieber mal nachfragen. Eine explizite schriftliche Bestätigung des Fotografen ist im Zweifel immer dann besonders hilfreich zur eigenen Absicherung, falls es doch mal zu Ansprüchen Dritter kommen sollte. Dieser Aufwand sollte natürlich immer im Verhältnis zum potenziellen Risiko stehen. Es ist zwar weniger ein formal-rechtlicher als ein real-praktischer Unterschied, aber salopp gesagt: Wenn ich vorhabe, ein Bild für mehrere tausend Euro zu verkaufen, dann würde ich mich eher darum bemühen als bei einem Bild für 100 EUR oder gar nur bei einer Übungsvorlage.

Und bei stark verfremdeten Bildern wie oben, wo es selbst nahezu unmöglich ist die konkrete Ursprungsvorlage zuzuordnen selbst wenn man sie kennt, spielt das schon gar keine Rolle. :!:

Ansonsten sind wir hier inzwischen massiv, aber gaaanz massiv im Offtopic. Daher bitte zurück zum ursprünglichen Thema, oder bitte bei weiterem Klärungsbedarf konkretes neues Thema aufmachen.

:offtopic:

Nach oben 06.05.2012, 00:20 Nach unten

Beitrag  Re: Urheberrecht -> Zitate in Bildern verwenden
Suuuperlieben Dank :bluemchen:

Stimmt - offTopic - naja nicht sooo weit weg vom Thema - die Zitate stehen ja auch nicht alleine als Kunstwerk da,

sondern werden auf die Werke aufgepinselt.

Insgesamt ist es heute ziemlich schwer da durchzublicken.

Daher nochmals vielen Dank für die Erklärungen. - sorry Jeannie fürs mit anhängen :kapituliere: :bluemchen:

:winken:

miss Biggi

Nach oben 06.05.2012, 00:58 Nach unten
 [ 20 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
urheberrecht

in Gewerbe & Recht

Sternchen

9

271

13.01.2012, 23:17

Pastell Fixative,wann verwenden?

in Material-Tipps

Weedburner

7

539

17.12.2008, 14:05

Urheberrecht - Malerei - Gerichtsurteile

in Gewerbe & Recht

navallo

7

552

05.09.2016, 18:08

Lyra Rembrandt Polycolor richtig verwenden

in Technik-Tipps

Cerberus

13

1771

30.06.2013, 11:50

Urheberrecht zum Mitschmunzeln

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

10

1210

25.09.2011, 23:35

Blöde Frage zur Beurteilung von Bildern

in Technik-Tipps

Anasuna

20

1015

08.07.2015, 18:47

extra Nachfrage bei Lizenzfreien Bildern?

in Gewerbe & Recht

mel

6

1115

13.02.2012, 20:58

Abmalen von Bildern

in Diskussionen

ErnstG

127

4143

27.09.2010, 10:07

Signieren von mehrteiligen Bildern

in Diskussionen

Vitalsun

22

1007

04.08.2010, 11:28

Das Rätsel Frau - Geheimnisse in den Bildern Botticellis

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

1

130

17.05.2010, 21:38






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!