"Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet." (Pablo Picasso)




 [ 12 Beiträge ] 
 Spachteltechnik Gabriele Musebrink 
Autor Nachricht

Beitrag  Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Gabriele Musebrink, Künstlerin aus Essen experimentiert seit vielen Jahren mit Spachteltechniken

Hier mal ihre Homepage
http://www.gabriele-musebrink.de/

dann auf BösnerTV

die Künstlerin Gabriele Musebrink
http://www.boesner.tv/?p=123

dann Gabriele Musebrink bei der Arbeit
http://www.boesner.tv/?p=52

http://www.boesner.tv/?p=53

http://www.boesner.tv/?p=54

Nach oben 30.07.2009, 04:55 Nach unten

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Hallo Marianne
Danke für diesen Link. Mir gefallen die Arbeitsweise und die Bilder sehr.
Grüsse
Advia

Nach oben 30.07.2009, 07:57 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Hallo Marie,
Danke für die Links. Besonders die Künstlerin bei der Arbeit - sehr lehrreich.
Aber leider muss man schon einen ganzen Fuhrpark an Malmitteln haben,
um richtig durchzustarten. Aber wem erzähl ich das? :grins:


:winken: camkar

Nach oben 30.07.2009, 09:30 Nach unten

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
na ja von der abstrakten Malerei :mhh: ned so mein Ding aber die Techniken als solche
warum ned in die expressive Malerei umsetzen warum ned?
Ich schau mir sowas gerne an kann davon so manches ableiten, neue Ideen daraus schöpfen ( :grins: jedenfalls für mich, ob sie irgendwo woanders schon mal geschöpft worden sind :mhh: i don't now)
Beitrag: Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink - 30.07.2009, 09:30 camkar hat geschrieben:
Aber leider muss man schon einen ganzen Fuhrpark an Malmitteln haben,

Da haste recht, lach könnte ohne Ende bei Gerstaecker bestellen, hab aber auch ned das nötige Kleingeld dafür
hab aber gerade mein normalen Wocheneinkauf bei Lidl getätigt und da ist mir ne 500 ml Flasche Holzleim in die Finger gefallen und ne Tube Dispersitionsspachtelmassse habs ausprobiert mit Aquarellfarbe gibbet nette Resultate.
Na ja was den Pigmenten betrifft, reizvoll, aber meine Haushaltskase muss da auch passen.
Obwohl grübel im Keller liegt da noch irgendwo Holzbeize.
Na ja um kreativ zu sein gibbet irgendwelche sag mal Zutaten die man verarbeiten kann
die man sonst wegschmeisst, es muss ned teuer sein, die Idee macht es.

Nach oben 30.07.2009, 11:05 Nach unten

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
"Der Mann mit dem Vogel" is au nitt schlecht......"puuhh"...:lachen: :lachen: :lachen:

Nach oben 30.07.2009, 11:07 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Beitrag: Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink - 30.07.2009, 11:05 Marie hat geschrieben:

Obwohl grübel im Keller liegt da noch irgendwo Holzbeize.
Na ja um kreativ zu sein gibbet irgendwelche sag mal Zutaten die man verarbeiten kann
die man sonst wegschmeisst, es muss ned teuer sein, die Idee macht es.


:rofl: "irgendwelche Zutaten" find ich gut... wo ich schon die einzelnen Mittel in ihrem
Rohzustand nicht vertrage... mal wild was mischen - vieleicht erfindest du das Schießpulver
neu oder es entstehen unbekannte Duftobjekte, die auf die Bronchien schlagen... :rofl:

bin gespannt
camkar

Nach oben 30.07.2009, 12:41 Nach unten

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
na ja lach du mal ausser den herkömmlichen Mittel die man eh für die herkömmliche Malerei verwendet
gibbet immer Zutaten die man verweneden kann obs nun Wellpappe ist, bestimmte Materialien die man von der Struktur
Netze, Stoffe, Mullbinden, unterschiedliche Papiersorten ect. die man direkt einbinden kann oder als Druck verdwenden kann
find dein Komentar also flüssig überflüssig
na kauf jetzt blos ned Kartoffeln, Zwiebeln im Netz
na ja zugeb auf dem Markt sind mr diese zu teuer kauf halt im Diskounter ein
bin halt Geldgebunden
aber diese Nebenprodukte sprich Netz kann man einbinden
auch diese Lufzpölsterfolie und sovieles andere
ob ichs jetzt im Müll schmeisse oder als Kunstobjekt weiter verwende
weiss jetzt ned was da so lächerlich dran ist
eigentlich nur jemand der keine Ideen hat :grins:

Übrigens dat Schießpulver ist schon erfunden
da brauch ich mich ned mehr den Kopf machen
na und neues was gesundheitstsschädlich ist brauch ich auch ned mehr zu erfinden
das macht schon die Industrie
ich verwende nur was eh da ist was eh im Müll landet
wiss ned was daran so verwerflich ist?

Nach oben 30.07.2009, 13:06 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Beitrag: Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink - 30.07.2009, 12:41 camkar hat geschrieben:
mal wild was mischen - vieleicht erfindest du das Schießpulver
neu


Du, die Idee ist gar nicht so blöd. Mal von behördlichen Genehmigungsschwierigkeiten abgesehen, wäre so ein "explosives Werk" aus Kunstsicht eine absolut interessante Angelegenheit. Neumodische "Terror-Art" sozusagen...

(dies bitte ich nicht als Aufruf misszuverstehen, unerlaubt mit Sprengstoffen zu experimentieren...)

Nach oben 30.07.2009, 14:01 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Ach Marie, Kartoffeln sind nicht schlecht... gibt nen schönen Kartoffeldruck...
ham wir in der Schule gemacht...
mich reizte die von Dir erwähnte Holzbeize zu meinem flüssigen Kommentar... :rofl:
ich weiß, wie das Zeugs stinkt... mein Mann hat früher auch mal getischlert
und durfte die Beize nur draußen verwenden...
wenn ich mir diese im Verein mit Acrylfarben, Spachtelmasse und Leinöl vorstelle...
noch nen Dispersionskleber oben drauf... nein danke! :grins: da bleib ich beim Aquarell...

:winken: camkar

Nach oben 30.07.2009, 16:00 Nach unten

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Hey - das ist es - Danke Marie!!
ich sitze hier seit Tagen vor einem vor Monaten angefangenem Bild, hab dazu keine Lust mehr und bin am verzweifeln!
Muß DAS erst fertigmachen...

Warum eigentlich?
Zwiebelnetz vom Discounter habe ich :rofl:

Heute wird losgematscht und kreativ die Bude verdreckt!!!!
Danke für den Befreiungsschlag :knuddelbunt:

LG
Monika :winken: :winken:

Nach oben 31.07.2009, 09:41 Nach unten

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Hallo Marianne, war auf der Homepage - sehr inspirierend. Wenn ich doch nur nen eigenen Raum haette. Vielleicht aber auch nur ne Ausrede. Experimentieren kann man auch im kleineren Rahmen.lg rosa

Nach oben 25.12.2010, 17:29 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink
Beitrag: Re: Spachteltechnik Gabriele Musebrink - 30.07.2009, 16:00 camkar hat geschrieben:
Ach Marie, Kartoffeln sind nicht schlecht... gibt nen schönen Kartoffeldruck...
ham wir in der Schule gemacht...
mich reizte die von Dir erwähnte Holzbeize zu meinem flüssigen Kommentar... :rofl:
ich weiß, wie das Zeugs stinkt... mein Mann hat früher auch mal getischlert
und durfte die Beize nur draußen verwenden...
wenn ich mir diese im Verein mit Acrylfarben, Spachtelmasse und Leinöl vorstelle...
noch nen Dispersionskleber oben drauf... nein danke! :grins: da bleib ich beim Aquarell...

:winken: camkar


Dieses Zeugs (Holzbeize) stinkt nicht, ist ein wasserlösliches Pulver und wird nur mit
heißem Wasser angemacht. Ist also nicht so schlimm, schlimmer ist das Terpentinzeugs.

Lg. Anneliese

Nach oben 12.04.2011, 06:54 Nach unten
 [ 12 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Spachteltechnik Eine Einladung in die Kunstwelten der Gabriele Musebrink

in Bücher-Tipps

Eva

1

331

29.07.2009, 15:40

Aufladung Entladung, Gabriele Musebrink

in Bücher-Tipps

philena

1

393

15.06.2010, 18:31

Blumenbilder: Motive in Acryl (Gabriele Templin-Kirz)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

5

1188

12.01.2013, 17:18

Acrylmalerei: Oberfläche - Raum - Tiefe (Gabriele Middelmann)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

3

1516

17.09.2012, 11:29

Lore Macho - Spachteltechnik in Öl und Acryl (Neuauflage)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

2

652

29.07.2011, 15:15






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!