"Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein." (Theodor W. Adorno)




 [ 18 Beiträge ] 
 25 tipps wie man richtig gut zeichnet... 
Autor Nachricht

Bleistift

Beitrag  25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Hallo ihr lieben.
Habe gerade eine Seite entdeckt und fand die Artikel/ Texte richtig toll geschrieben und musste sie einfach hier zeigen... :mrgreen:
Mag auch gar nicht so viel erzählen (Beschreiben kann ich meist eh nicht so gut :mrgreen: )
Macht euch einfach euer eigenes bild :-)

http://martinawald.wordpress.com/25-tip ... -zeichnet/

http://martinawald.wordpress.com/artike ... -zeichnen/

Nach oben 11.09.2014, 19:09 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Mit der Frau bin ich schon ein paar Mal über Facebook aneinandergeraten. Meiner Meinung nach gibt sie leider teilweise kompletten Stuss von sich. Besonders wenn ich mich bemüht habe jemanden bei Problemen beim Zeichnen zu helfen. (Weil das ist ja wurscht, soll ja auch aussehen wie gezeichnet und man soll sich über die eigene Zeichnung immer freuen) Vor allem stellt die gute Frau gerne ihre "Ansichten" als allgemeingültig hin und naja... nach ihrer Meinung kann ich nicht zeichnen. ^^" Weil sieht dem Foto schon zu ähnlich.

Trotzdem danke für die Links, liebe Melanie.

Nach oben 11.09.2014, 21:09 Nach unten

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Ich find's teilweilse auch etwas merkwürdig. Grade dieses Dogma, mit dem sie da vorgeht. Klar ist es schön, wenn man alle seine Bilder annimmt, nichts wegwirft, in allem das Gute sieht, und jeden seiner Striche ganz doll lieb hat. :mrgreen: Aber zusammen mit dem, was du sagst, Jessica, ergibt das für mich dann das Bild: "Tu, was du willst! Alles ist gut! Alles ist toll! Aber wehe, du radierst!" Ich habe solche Leute auch schon getroffen - gucken auf deine Bilder, und ohne dass du ihnen je was getan hättest oder auch jemals vorher mit ihnen kommuniziert hättest, kommt auf einmal aus dem Nirgendwo eine Tirade von Beschimpfungen über deine seelenlose, weil zu perfekte, Kunst, weil ja jede Form von Können automatisch böse und seelenlos und robotisch ist... da hatte ich schon ganz skurrile Typen.

Die Tipps sind gut für Anfänger, die glauben, sie könnten nichts, die das auch immer wieder zu hören bekommen, und deren Selbstbewusstsein unter sowas leidet. Aber allgemeingültig sind sie sicher nicht. Meine größten Lernerfolge zum Beispiel kamen von den brutalsten Kritiken, die richtig weh taten, nicht von den weichgespülten. Aber auch das ist nicht allgemeingültig.

Nach oben 12.09.2014, 08:03 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Melanie ich habe mir das mal angeschaut - ist ja schon eine tolle Idee, täglich eine Rose zu zeichnen. Habe noch ein wenig weiter gestöbert und die 100 Zeichnungen in 30 Minuten gesehen.
Das hat mich sehr angesprochen - ich glaube das werde ich irgendwann mal ausprobieren :dops: das gibt sicher lustige Ergebnisse und bringt meine Zeichenkunst hoffentlich weiter.
Danke für deinen Tipp.

Nach oben 12.09.2014, 08:29 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Beitrag: Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet... - 12.09.2014, 08:03 GoldSeven hat geschrieben:
Ich find's teilweilse auch etwas merkwürdig. Grade dieses Dogma, mit dem sie da vorgeht. Klar ist es schön, wenn man alle seine Bilder annimmt, nichts wegwirft, in allem das Gute sieht, und jeden seiner Striche ganz doll lieb hat. :mrgreen: Aber zusammen mit dem, was du sagst, Jessica, ergibt das für mich dann das Bild: "Tu, was du willst! Alles ist gut! Alles ist toll! Aber wehe, du radierst!" Ich habe solche Leute auch schon getroffen - gucken auf deine Bilder, und ohne dass du ihnen je was getan hättest oder auch jemals vorher mit ihnen kommuniziert hättest, kommt auf einmal aus dem Nirgendwo eine Tirade von Beschimpfungen über deine seelenlose, weil zu perfekte, Kunst, weil ja jede Form von Können automatisch böse und seelenlos und robotisch ist... da hatte ich schon ganz skurrile Typen.

Die Tipps sind gut für Anfänger, die glauben, sie könnten nichts, die das auch immer wieder zu hören bekommen, und deren Selbstbewusstsein unter sowas leidet. Aber allgemeingültig sind sie sicher nicht. Meine größten Lernerfolge zum Beispiel kamen von den brutalsten Kritiken, die richtig weh taten, nicht von den weichgespülten. Aber auch das ist nicht allgemeingültig.


Ja genau, das ist eigentlich eher ein Motivationstraining als wirkliche Hilfe bei Problemen mit dem Zeichnen oder wenn man konkrete Tipps haben möchte. (Komischerweise muss ich da immer an Waldorfschule denken, wenn ich die Frau irgendwo lese...sorry... das soll nicht abwertend gegen diese Schulen gemeint sein, passt aber voll ins Klischee).

Nach oben 12.09.2014, 11:18 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Auf den Artikel "25 Tipps wie man richtig gut Zeichnet" bin ich vor einiger Zeit auch gestoßen. Ich fand ihn eigentlich ganz gut, wie Cerberus schon erwähnt hat ist er eher ein Motivationstraining.. Die anderen Artikel habe ich mir erst jetzt angesehen- danke schonmal für den Link, sehr interessant.

Ich komme aber mit der Botschaft der Artikel nicht ganz klar.. Ich will mir nicht vorschreiben lassen, dass mein Radiergummi "meine Seele ausradiert"... dafuq...?

Den Rest haben die anderen hier schon geschrieben.^^'

Nach oben 12.09.2014, 12:30 Nach unten

Acryl, kreative Mischtechniken

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Es geht mir hier ja nicht um diese Frau - ich lese das und nehme mir das davon mit, womit ich mich weiterbringen kann. Es gibt schon paar gute Anregungen. Man muss ja nicht alles übernehmen. Zudem kostet es nix - da gibts auch nichts zu mäkeln :grins:

Nach oben 12.09.2014, 12:54 Nach unten

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Ich finde die Tipps von Martina Wald eigentlich ganz gut. :) Und so mag der Titel des zum Beispiel folgenden Artikels vielleicht polemisierend wirken: http://martinawald.wordpress.com/2013/0 ... ele-aus-2/
Aber ich finde, es geht eigentlich um die Aussage die dahinter steckt. Sie unterscheidet sehr genau zwischen dem "technischen Zeichnen" und dem, was sie selber anstrebt. Man kann sich ja mal ihre Bilder anschauen und überlegen, ob es das ist was man selber auch erreichen möchte.

Auch ihre Ansichten zu dem Wort "Üben" finde ich interessant.

Nach oben 12.09.2014, 13:57 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Ja cerberus da gehts mir ähnlich mit "abzeichenn ist kein zeichnen"...fand diese aussage auch etwas merkwürdig..aber wenn das ihre meinung ist bitte sehr^^
Ich fand allgemein die einzelnen anregungen, genau wie carmen, ansprechend. Auch die 100 schnellzeicheichnungen werde ich vielelicht mal ausprobieren.

@Beowulf,die Tipps fand ich auch nicht schlecht. Mit manchen konnte ich mehr, mit manchen weniger was anfangen. So wie Carmen meinte, man muss ja nicht alles übernehmen. :D

Hihi Blume, ja die Ausage mit dem Radiergummi fand ich auch irgendwie nicht so prickelnd...warum sollte der meine seele ausradieren :hmm: Wenn man eine perfekte Zeichnung hinbekommen möchte radiert man schonmal. Wenn man kritzeln möchte dann lässt man ihn weg. so seh ich das. :mrgreen:

@Goldseven, da hast du ja schon was erlebt seelenlos,weil man genau abzeichnen mag? ohmann..manche ansichten kann ich einfach nicht nach vollziehen :roll: :wink:

Nach oben 12.09.2014, 18:30 Nach unten

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Melanie, nein, ich zeichne ja nicht mal ab. Ich finde meine Sachen nicht mal technisch besonders ausgefeilt oder perfektionistisch (von meinen Rüstungsrecherchen mal abgesehen, aber die kannte die nichtmal). Ich vermute, dass es Leute gibt, die versierten Zeichnern Schummeln oder Täuschung unterstellen - oder Blenden, um für sich akzeptieren zu können, dass sie so weit nicht sind.

Björn, wobei es da auch verschiedene Zeichnertypen gibt. Mir passiert es recht oft, dass ich ziemlich genau weiß, wie das Fertige aussehen soll, und die erste Linie ist das einfach nicht. Sobald sie aber da ist, sehe ich, was falsch ist und wo die richtige hinmuss. Die falsche Linie war so zwar ein freundlicher Wegweiser und sicher nicht nutzlos, aber weg muss sie dann doch ;)

Nach oben 12.09.2014, 18:36 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Naja, das Problem ist, die Frau versucht ihre Meinung bei anderen durchzudrücken und deshalb hatte ich auch Krach mit der. Jeder kann seine Meinung haben, aber so geht das eben nicht. Sie ist eine von zwei Personen die ich auf der Ignorierliste auf FB stehen habe, damit ich durch die Gruppen in denen ich bin nicht ständig mit ihrer Meinungsmache bombardiert werde.

Sicherlich hat sie für ihren Zeichenstil die richtigen und auch bestimmt interessante Ansätze, aber es gibt so viele verschiedene Stile wie es Menschen gibt und nur weil jemand genaues Zeichnen liebt, dafür Fotos, Bücher etc und was auch immer als Referenz heranzieht oder eben so wie ich einen fotorealistischen Portraitstil vorziehen und sie ständig, wenn andere mit Fragen kommen, dazwischenfunkt vonwegen "da brauchst nix machen" "radieren ist doof" und "nimm deine Zeichnung wie sie ist, denn das bist du"... da könnte ich Schreikrämpfe kriegen, weil sie dadurch auch Leute in ihrer Entwicklung behindert oder auch einfach nur eine Konversation unmöglich macht.

Mal abgesehen davon, kann man mit einem Radiergummi total geile Zeichnungen "radieren". Für eine Künstlerin hat sie gewaltige Scheuklappen. :rofl: Sorry. :wink:

Nach oben 12.09.2014, 18:54 Nach unten

verschiedene

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Bei dem Titel "25 Tipps, wie man richtig gut zeichnet", habe ich eigentlich etwas anderes erwartet. M. Wald gibt eher Mutmachtipps, beim Zeichnen dranzubleiben und nicht zu selbstkritisch zu sein. In vielerlei Hinsicht stimme ich ihr zu, aber ich finde, sie bleibt in diesem Ansatz stecken. Natürlich bringt es viel, täglich freihand nach der Natur zu skizzieren. Aber was mir fehlt, sind Hinweise auf Korrektur- und Verbesserungsmöglichkeiten. Ohne Vergleiche mit guten Vorlagen oder kritische Hinweise neige ich jedenfalls dazu, immer wieder die gleichen Fehler zu machen. Ich wäre ohne Radiergummi aufgeschmissen und natürlich radiert es nicht die Seele weg. An dieser Stelle hätte sie mal was über die annähernde Linie schreiben können, denn wenn man etwas vermeintlich Falsches wegradiert, kann es sein, dass man sofort wieder dieselbe Linie wie vorher zeichnet.
Mir sind ihre Aussagen insgesamt nicht konkret und handwerklich genug, sondern etwas zu gefühlig und zu missionarisch.

Nach oben 12.09.2014, 20:03 Nach unten

Öl, Acryl

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Also ich denke da treffen 2 komplet verschiedene Ansätze aufeinander:
1. So wie Martina W. das beschreibt, dient das Zeichnen wohl eher als eine Art Therapie fürs eigene Wohlbefinden und das Produkt ist höchstens für den Eigengebrauch wichtig.
2. Wenn man aber den Anspruch hat, dass nicht der Maler und sein Wohlbefinden im Zentrum steht, sonder allein das Produckt und dessen Markttauglichkeit, dann ist ihr Ansatz wohl nicht brauchbar.

Das ist wie beim tanzen: ich kann in meiner Wohnung allein rumtanzen und fühl mich pudelwohl dabei: das ist ok so !
Aber wenn ich ein Billett kaufe für eine Tanzshow, dann will ich da Leute sehen die das mit viel Schweiss und harter Arbeit auch gelernt haben!

Nach oben 12.09.2014, 20:20 Nach unten

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Auf den Punkt gebracht, Joel. :winken:

Wobei man die beiden ja durchaus verbinden kann! ^_^

Nach oben 12.09.2014, 21:28 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Cerberus ich kann dich voll und ganz vertehen. Ich kann es auch überhaupt nicht ab, wenn jemand nur seine Meinung hat und alles andere ist falsch, da kann ich echt die kriese kriegen.
Und Jobr, so wie Goldseven schon sagte, du hast es wirklich auf den Punkt gebracht :dops:

Nach oben 13.09.2014, 08:57 Nach unten

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Nachdem ich den Artikel und eure Beiträge dazu durchgelesen habe, möchte ich auch etwas dazu schreiben.
Ich sehe es ähnlich, wie die Meisten hier. Der Artikel macht dem Zeichner Mut, seine eigenen Arbeiten gut zu finden aber richtige Tipps (sprich Verbesserungsvorschläge im Zeichenvorgang oder auch in der Vorbereitung) sehen meiner Meinung nach anders aus. Auch kann ich einigen der "Tipps" zustimmen, anderen wiederum überhaupt nicht.
Warum sollte ich Tante Annegret kein Bild zu ihrem Neunzigsten schenken dürfen? Diese Aussage hat keine Allgemeingültigkeit.

Ihre wichtigste Aussage ist wohl "Mache das, was DU willst". Allerdings widerspricht sie sich mit ihrem "Radiergummiverbot" selbst, denn einen Satz zuvor hieß es noch "Es gibt keine Regeln oder Gesetze beim Zeichnen, deshalb kann man auch nicht gegen Gesetze verstoßen". Diese Aussage müsste die Verwendung eines Radiergummis eigentlich miteinbeziehen.
Vielleicht hat sie für sich die richtigen Methoden entdeckt um so Zeichnen zu können, dass sie sich dabei wohl fühlt aber diese Methoden müssen nicht auf alle Künstler im selben Maße zutreffen. Trotzdem finde ich es gut, dass sie ihre Meinungen mit anderen teilt. Im besten Fall gehen alle Gesprächspartner mit einem :logisch: aus dem Gespräch.
Ich kenne sie aber nicht und kann nicht sagen, ob sie ihre Meinung wirklich so stur beibehält, wie hier beschrieben und keine Kritik daran zulässt. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. :hmm:

Nach oben 13.09.2014, 13:04 Nach unten

kritzelkram

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
:winken:

Danke für den link, ich finde die fünfundzwanzig sätze zum zeichnen richtig klasse, mich stört lediglich das "richtig gut..." in der überschrift, das ist wertend und stellt die aussage der verfasserin praktisch auf den kopf...

...und was ich aber auch sagen wollte, da steht nirgendwo, dass man nicht radieren darf, zum zeichnen brauchts tatsächlich keinen radiergummi, dafür verwendet man stifte... :grins:

Sie schreibt aber auch in einer einleitung, dass sie sich an menschen wendet, die sich nicht in erster linie als künstler definieren...

H. / :grins: / :winken:

hier bei km gibts unter weblinks noch einen schönen beitrag: zeichnen als erkenntnis (weiss nicht, wie man das verlinkt), ein etwas sperrigen, aber absolut spannendes thema

:arrow: Symposium Zeichnen als Erkenntnis

Nach oben 13.09.2014, 13:34 Nach unten

Beitrag  Re: 25 tipps wie man richtig gut zeichnet...
Ja, der Tipp ist toll. Aber wie schon geschrieben wurde, es kommt auf den Anspruch an, den man hat und wie man letztendlich zeichnen will.

Ich bekomme den Newsletter von Martina Wald schon sehr lange und sie wohnt auch nicht weit von mir. Demnächst hat sie auch wieder einen Zeichenkurs im Senckenbergmuseum in Frankfurt (am 27.09.)

Nach oben 13.09.2014, 14:06 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Wenn ich nur wüßte, ob ich hier richtig bin....

in Links, Online- und TV-Tipps

LINIENRAUSCH

16

546

14.04.2015, 19:31

Wie geht man eigentlich richtig mit Ölkreiden um?

in Material-Tipps

Brandi

5

1256

09.03.2011, 07:31

Wie spitze ich einen Kohlestift richtig an???

in Material-Tipps

minchen

6

10308

29.10.2010, 19:41

richtig scannen...!?!?!

in Material-Tipps

SousChef

2

648

19.11.2009, 20:33






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!