"Kunst ist etwas, was so klar ist, daß es niemand versteht." (Karl Kraus)




 [ 4 Beiträge ] 
 David Revoy - Digitale Kunst mit Opensource-Software 
Autor Nachricht

Beitrag  David Revoy - Digitale Kunst mit Opensource-Software
Heute habe ich einen Link zu der Homepage eines französischen Künstlers, der in erster Linie digitale Werke erstellt: David Revoy.

Ich bin auf ihn aufmerksam geworden, als ich (mal wieder) Linux auf meinen Rechner gespielt habe und mal schauen wollte, wie dieses 3D-Grafikprogramm Blender, dass bei manchen Versionen mit installiert wird, so funktioniert. :logisch:

Wer ein wenig über Blender nachliest, stolpert unweigerlich über die Blender Foundation, die für die Weiterentwicklung dieses Programms zuständig ist. Unter deren Federführung sind in den letzten Jahren unter Verwendung von Blender Kurzfilme bzw. eine Videospiel entstanden. Jedes dieser Projekte hat einen bestimmten Aspekt des Programmes vorwärts gebracht.

Einer dieser Filme, in den ich mich direkt verliebt habe, ist "Sintel". Ich möchte gar nicht viel dazu schreiben, darum geht es hier nicht. Aber ich empfehle jedem, der Fantasy, Drachen oder Animation mag, ihn sich anzuschauen.

Der Art-Direktor eben bei dem Sintel-Projekt war David Revoy, der übrigens derzeit auch am aktuellen Blender-Projekt arbeitet. So bin ich letztes Jahr auf seine Homepage gestoßen.

Die hat mich nicht nur gefesselt, weil ich seinen Stil mag und er tolle Bilder macht. Ich gehöre eigentlich gar nicht so sehr in die Fantasy-Sektion. Aber dieses Fairytale-Manga-artige finde ich wirklich schön.
(An dieser Stelle könnt Ihr kurz unterbrechen und nachschauen gehen -- dann wißt Ihr, was ich meine. Aber nicht vergessen, zurückzukommen! :wink: )

Was seine Seite und seinen Blog zu etwas Besonderem macht ist vor allem, daß es zu vielen Bilder die Entstehungsgeschichte gibt und dass er ein unbedingter Verfechter von Opensource-Software ist.

Nicht nur das - um den Workflow für seine Leser und Fans nachvollziehbar zu gestalten, besteht auch die Möglichkeit, sich einige seiner Voreinstellungen und Pinsel herunterzuladen.

Er beschreibt in seinem Blog ausführlich, welche Grafikprogramme er (unter Linux, aber die Programme gibt es auch für Windows) benutzt, und wie er sie konfiguriert, um den größtmöglichen Nutzen daraus zu ziehen. Ferner scheint er in engem Kontakt zu den Programmierern zu stehen, um diese Programme möglichst praxisnah weiterzuentwickeln.
Nachdem viele kommerzielle Programme mittlerweile hohe dreistellige Beträge kosten (über die schwarzgraue Benutzung derselben schweige ich jetzt mal) ist es gut zu sehen, daß die "freien" Versionen auf Profi-Ansprüchen gerecht werden können -- also sollten sie mir doch erst recht reichen.

Was mich an seinem Workflow besonders reizt (und darum hatte ich mir seine "Blend and Paint"-DVD zu Weihnachten schenken lassen -- und sie ist toll) ist die Kombination aus 3D- und 2D-Software, die mir in dieser Form neu war.
Grundsätzlich modelliert er eine Szene, die er sich vorstellt, ersteinmal dreidimensional in Blender und übernimmt das Bild dann als grobe Skizze in ein 2D-Programm. Der Vorteil ist, dass man sich Perspektive und Beleuchtung nicht aufwändig konstruieren muß, sondern direkt übernehmen kann. Wenn man den Blickwinkel spontan ändern möchte: Kamera neu positionieren und nochmal rendern.
Nachteil: Die Einarbeitung in mächtige 3D-Programme ist nicht ohne.

So, dass war jetzt viel Gerede. Aber schaut Euch die Seite doch einfach mal an. Gerade diejenigen von Euch, die (auch) gerne Computergrafiken oder Digital Paintings erstellen, sollten dort viel Information finden.

Liebe Grüße

Ute

Nach oben 19.08.2012, 16:32 Nach unten

Beitrag  Re: David Revoy - Digitale Kunst mit Opensource-Software
Ja, das sind wirklich ganz tolle Bilder! :) Auch wenn ich selber keine Digitalkunst mache... vielleicht wirken die Bilder deshalb so auf mich, da sie vom Stil her doch etwas "traditionell" aussehen.

3D-Programme sind wirklich sehr komplex, aber für einen gewissen Perfektionsgrad (vor allem bei reinen Fantasiewelten) wohl unerlässlich.

PS: Hat jemand auch die Nyan Cat entdeckt? ;)

Nach oben 19.08.2012, 17:09 Nach unten

Bleistift, Pastell, Acryl, Öl

Beitrag  Re: David Revoy - Digitale Kunst mit Opensource-Software
Nyan cat ist doch die pixel- Katze?

Nach oben 19.08.2012, 17:12 Nach unten

Beitrag  Re: David Revoy - Digitale Kunst mit Opensource-Software
Jup.... in einem Bild ist sie versteckt! ;)

Nach oben 19.08.2012, 17:38 Nach unten
 [ 4 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Software für Bildbearbeitung: Perfect Effects von onOne Software

in Software

medea

1

108

07.02.2014, 10:52

Was für Software für Speeddrawings?

in Software

Blume

4

154

23.07.2014, 20:06

freie Adobe-Software

in Software

uwe

43

615

14.01.2013, 13:10

Software zur korrekten Farbwertbestimmung in einer Vorlage

in Software

symar

3

440

31.07.2008, 10:38

GEHEIMES WISSEN von David Hockney

in Bücher-Tipps

Rocky

2

657

18.09.2012, 18:51

David Jon Kassan

in Links, Online- und TV-Tipps

Happy50

4

838

13.03.2012, 01:07

Digitale Farbreferenz bei Prismacolor...

in Links, Online- und TV-Tipps

calendula

0

107

07.06.2011, 21:36

Moderne Kunst? Was ist die Kunst von heute?

in Diskussionen

Sahne

10

1152

27.09.2011, 20:12

Wer so malt muss perfekt zeichnen können - David Shevlino

in Links, Online- und TV-Tipps

rainier

3

853

17.10.2010, 19:38

Über die Kunst, Kunst zu verkaufen

in Bücher-Tipps

Eva

2

1070

21.07.2009, 16:39






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!