"Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung." (Joseph Beuys)




 [ 13 Beiträge ] 
 Fragen zum Illustrieren eines Buches 
Autor Nachricht

Beitrag  Fragen zum Illustrieren eines Buches
Hallöchen liebe Kritzler

Ich habe heute von einem Bekannten ganz überraschend die Anfrage erhalten, ob ich mit ihm ein Buch machen möchte, also ob ich es illustrieren würde. Es geht um Sagen und Geschichten. Er würde mir auch gleich die Geschichten schicken zum lesen.
Die Anfrage hat mich sehr überrascht, aber auch sehr gefreut und natürlich geschmeichelt und ich bin noch etwas durcheinander und muss das erst mal verdauen.

Ich kenn mich mit sowas überhaupt nicht aus. Ich weiss nicht, ob ich das kann, ob ich dem gewachsen wäre.
Ich weiss nicht, was für ein Zeitaufwand das wäre. Ich weiss nicht mal, ob ich genug Zeit dafür haben werde. Auch nicht, ob mir das leicht und daher schnell von der Hand gehen würde oder nicht.
Es ist für mich auch eher schwer mit zeitlichen Vorgaben zu malen. Wenn ich unter Druck komme, hab ich keine Lust mehr zu malen und es wird mir zur Last.

Andererseits, wau, das wär ja genial wenn einmal in einem Buch meine Bilder und irgendwo mein Name stehen würde!!!!
Aber ich kann ja nicht leichtfertig ja sagen. Ich ginge damit Verpflichtungen ein und könnte nicht einfach aufhören, wenn ich mal grad keine Lust mehr hätte....

Ok, ich muss jetzt erst mal meine Gedanken ordnen und drüber schlafen.... :hmm:

Was haltet ihr davon?
Sicher haben schon einige von euch Bücher illustriert und können mir etwas über ihre Erfahrungen damit erzählen!?
Gibt es vielleicht auch noch andere Punkte, die beachtenswert wären, die mir jetzt noch nicht eingefallen sind??

wünsch euch einen schönen Abend
Nadia

Nach oben 08.01.2010, 19:27 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Hallo Nadia,

ein Buch zu illustrieren ist eine tolle Sache, wenn das Buch auf dem Markt kommt. Es gibt schon zwei Bücher von mir, wo ich schon vor Jahren die Zeichnungen gemacht habe und die noch nicht gedruckt wurden.
Das wichtigste finde ich, dass Du bevor Du anfängst zu malen, genau abklärst, dass Du Deine arbeit vergüttet bekommst. Es gibt viele leute, die ein Buch schreiben wollen, es dann auch schreiben und wenn die Geschichte fertig ist, sich dann nicht mehr drum kümmern, dass es vermarktet wird. Nach dem Bücherschreiben muß man sich einen Verlag suchen (oder selber drucken) und das ist sehr aufwendig und dabei schläft die Sache dann oft ein und Du hast Deine tollen Illustrationen umsonst gemalt.
Wenn natürlich alles vorher geklärt wurde und Du nicht leer ausgehst, dann ist das eine tolle Sache. :winken: Benno

Nach oben 08.01.2010, 20:04 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Illustrieren ist schon so eine Sache! Auch ich habe ein Buch illustriert, meines, das war nicht so schwer, weil ich mich kenne und weiß, wie ich war. Schade wäre es auf jeden Fall, wenn Du viel Arbeit hättest und es käme wenig bis nichts danach heraus.
Ich bekam einmal ein Angebot, eine Geschichte auf Tapete zu malen (ca 6 Meter lang), das wäre ein Riesenauftrag an Arbeit gewesen, hätte aber wenig eingebracht. Meine Ideen hätte sich die Firma behalten und ich hätte sagen können, daran beteiligt gewesen zu sein. Man sagte von vorneherein, dass wenig gezahlt werden würde - ich habe es gelassen.

Nach oben 10.01.2010, 10:36 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Liebe Nadia

Diese Frage von dir lese ich erst jetzt.

Was hat sich in der Sache inzwischen entwickelt?

Wenns noch aktuell oder hängig ist, hätte ich wohl einige Praxistipps für dich ...

armando

Nach oben 13.06.2010, 01:18 Nach unten

Mixed

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
ich moechte dir gratulieren :dopsblau:

Hier sind ein paar Antworten, Erfahrungen und Hilfen zur Umsetzung, die dir helfen werden, die richtige Entscheidung zu treffen, damit sich die ganze Sache "lohnt"
Aber wann sich etwas fuer dich lohnt, kann ganz anders aussehen!
Spannend!
Lass uns wissen, wie du dich entscheidest und was deine Entscheidung beeinflusst, wenn du dann noch Zeit fuer uns hast!! :upps:

Nach oben 13.06.2010, 03:38 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
ICh lese das auch erst jetzt :kapituliere:

Habe ja auch erst vor kurzem ein Buch illustriert...es wurde im Maerz veroeffentlicht ...und die Anfrage dazu kam hier aus dem Forum und in Zusammenarbeit mit
" Lintschi" hier aus dem Forum

Schau mal hier lintschi + irish proudly present

Lies es Dir mal durch und wenn Du Fargen hast , dann wende Dich am besten direkt an Lintschi :D

Von mir persoehnlich kann ich Dir nur sagen , das mir die Geschichte sofort gefallen hat ...als ich mir das Manuskript durchlas , hatte ich sofort jede Menge Bilder im Kopf und Lintschi musste mich am Anfang ein bissel bremsen , da nur eine begrenze Zahl Bilder ins Buch durfte ...als ich erstmal damit angefangen hatte ging alles wie von selbst ...habe aber in diesen Monaten in denen ich daran gearbeitet habe auch kaum etwas anderes gemalt und hab mich fast nur auf das Buch konzentriert um voll in der Geschichte drin zu bleiben ....ich hatte einen riesen Spass damit :D

Was ist denn nun bei Dir draus geworden ? Wuerde mich mal interessieren :winken:

Nach oben 13.06.2010, 07:28 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Also auch ich habe schon ein kleines Advent-Teddybuch illustriert und auch eine passende Adventgeschichte im Reimform dazu geschrieben.
Das viel größere Problem ist dabei a) der Verlag und b) die PC-Arbeit, da die Verlage eine bestimmte dpi vorgeben und das ist sehr mühevoll.

Dank unserer lieben lintschie habe ich es dann doch geschafft und nun ist es im Buchhandel zu bekommen.

Ich habe es bei BoD verlegt, zahle jetzt 5 Jahre lang € 1,99 monatlich für die Datenpflege, stehe dort natürlich auch in dieser Zeit in Vertrag und für jedes Buch, welches verkauft wird, erhalte ich SATTE 1 €. :rofl:

Die Bucherstausstattung hat so um die 49,90 € gekostet, aber da müsste ich nachschauen. Tja, ich hatte unsere liebe lintschi, die mir dabei behilfwar,sowie bei der Bildbearbeitung, als auch auch bei der Lektorenarbeit, aber unterm Strich ist das eine Menge Arbeit :knuddelbunt: ach lintschi für ewig werde ich Dir dafür dankbar sein, und wenn man sich da bei der Bildbearbeitung ect. nicht so gut auskennt, dann ist das halt ein Problem. Bei BoD muss man das fertige Layout mit den Bildern und Texten direkt hochziehen und das muss mit den verlangten Vorgaben wie dpi ect. absolut passen bwz. übereinstimmen, sonst wird es nicht angenommen.

Ich habe das Manuskript schon vor ca. 10 Jahren geschrieben und es bei einer Vernissage zum Thema "100 Jahre Teddybär" vorgestellt. Ich malte damals Teddybären wie narrisch :rofl: aber sie wurden gut angenommen . :D und brachten mich sogar bis ins Ausland. In meiner Heimat belächelt haben sie mir trotzdem den Durchbruch verschafft. Nur eine Krankheit hat diesen wieder eingebremst.
Tja,aus selben Gründen dauerte es auch bis heuer im März, dass endlich wahr geworden ist, was ich mir erträumt habe und worüber ich sehr, sehr glücklich bin. :D
In der Verwandtschaft habe ich auch schon einige verkauft, aber das war ja nicht der Gedanke selbst.

Es fühlt sich einfach gut an, seine Teddybilder und Reime die in eine Geschichte zusammengefasst sind, in den Händen zu haben. :D :D

Wie gesagt, alleine hätte ich das nieeee und nimmer geschafft. lintschi :knuddelbunt: ist meine Buchpatin, obwohl ich sie bisher nur virtuell kenne, was sich hoffentlich irgendwann einmal ändern wird. :D

Soviel ich weiß, steckt lintschi zur Zeit in einem ziemlich großen Projekt in ihrer Heimat und Zeit ist bei ihr ohnehin rar. :( Gute Menschen werden immer und überall gebraucht, verzeih lintschi, dass ich das jetzt schreibe :knuddelbunt: . Ich weiß, Du magst keine Lobduddelei, aber Dich als Buchpatin zu bekommen war für mich das höchste Glück in meiner künstl. Laufbahn und von der Begegnung, wenn auch nur virtuell erst gar nicht zu reden. :knuddelbunt:

Ich wünsche Euch viel Erfolg dabei. :winken: :winken:

Nach oben 13.06.2010, 08:51 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Hallo liebe Mitkritzler

Danke für eure Antworten!
Das Thema ist schon noch da, nur ist es damit nicht so eilig wie ich anfangs gedacht habe. Ich dachte ja, ich müsste jetzt gleich sofort, zack und los.
Es ist eine Idee meines Bekannten, die sich zu entwickeln beginnt, also noch nichts womit ich sofort anfangen muss.

Er hat mir unterdessen das Buch mit den Geschichten und Sagen geschickt. Seine Idee ist es nun eine Art "Best off" Ausgabe zu machen und die dann auch mit anderen Bildern. Die, die jetzt drin sind gefallen ihm gar nicht und er fände meine Art zu malen ideal. Würde für ihn total gut passen. Er hatte für dieses Sagenbuch auch nicht allein das Kommando und darum gab es für ihn gewisse Abstriche.

Ich hab ein paar Geschichten gelsen aber bin noch nicht dazu gekommen mich weiter zu vertiefen. Ich habs mir anders vorgestellt. Es ist sehr nüchtern und neutral, kurz und bündig geschrieben. Ich hab mir mehr etwas in Richtung "Märchen" vorgestellt, schön erzählt und ausgeschmückt...
ich bin nicht ganz sicher, ich glaube, er will in der neueren Version dies auch ändern und es eher erzählerischer als nur faktisch erzählen. Würde mir auch mehr gefallen.

Bei mir ist einfach im Moment auch sonst viel los, so dass ich noch nicht weiter gekommen bin darin zu lesen und zu sehen, ob jetzt da Bilder in meinem Kopf entstehen, die ich malen könnte.
Ich schätze, dass es wohl so sein sollte, dass bei lesen Bilder im Kopf entstehen...

Eure Bücher, die ihr da rausgebracht habt sehen ja wirklich toll aus.
Die Elfen sind ja so typisch für Irish ;-)
Und die Teddys sehen auch wirklich süss aus…

Wau, ihr könnt wirklich schön stolz sein, das geschafft zu haben. Ist bestimmt ein tolles Gefühl!!!

Vielleicht hab ich das ja irgendwann auch ;-)

Liebe Grüsse
Nadia

Nach oben 14.06.2010, 09:58 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Hallo Nadia ,

Also jetzt mal fuer mich gesprochen ....ja , ich brauchte diese Bilder im Kopf beim lesen um mich dafuer richtig begeistern zu koennen ..ich hab mich sofort wohl gefuehlt in dieser Geschichte ...und ich denke mal das ist auch wichtig .
Ich hab keine Ahnung wie das bei richtigen Illustratoren ist , die sowas staendig machen ....aber fuer mich musste es so sein und nicht anders .

Ich an Deiner Stelle wuerde mal abwarten, ob er wirklich die Sagen dann nochmal so umschreibt , das sie Dich auch ansprechen ...ich weiss ja nicht WIE Du malst , ob Du so auf Komando malen kannst ...ich koennte es schon , wenn es nur ein oder zwei Bilder waeren ....aber wenn ich ein ganzes Buch illlustrieren muesste und womoeglich 15 - 20 Bilder gebraucht werden ...dann koennte ich es nicht ...da muesste mich die Geschichte schon richtig mitreissen .
Aber Du hast ja Zeit :winken:

Nach oben 14.06.2010, 10:23 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Zitat:
da muesste mich die Geschichte schon richtig mitreissen .
Mir ginge es nicht anders. Die Geschichte muss ich "fühlen" können und nur dann könnte ich dazu malen. :D :winken:

Nach oben 15.06.2010, 11:12 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Danke euch beiden!

Ja ihr habt damit sicher recht, dass man sich in den Geschichten wohl fühlen muss und auch nicht erzwingen kann, dass dabei Bilder im Kopf entstehen...

So sachlich, kurz und bündig, wie sie jetzt gehalten sind tue ich mir damit wirklich nicht leicht. Meine Phantasie muss beflügelt werden :-)
Vielleicht wäre es wirklich gut, wenn ich mal abwarte, ob er die Geschichten noch umschreibt....

Liebe Grüsse
Nadia

Nach oben 16.06.2010, 14:33 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Zitat:
Wau, ihr könnt wirklich schön stolz sein, das geschafft zu haben. Ist bestimmt ein tolles Gefühl!!!
10 Jahre lang lag das Manuskript herum. Ich hatte es aber schon einmal auf einer Vernissage präsentiert. Da war sogar der hießige Fernsehsender anwesend. Hm.....da fühlte ich nicht dieses Glücksgefühl. :mhh:
Wie soll ich das Glücksgefühl beschreiben? :mhh:

Nein, es geht nicht......ist unbeschreiblich......und es ist unglaublich, wie lange dieses Glücksgefühl anhält. :D Ein Exemplar liegt immer neben meinem Bett :rofl: , mein Mann könnte direkt eifersüchtig werden :rofl: :rofl: :rofl: , besser kann ich es nicht beschreiben, dieses tolle Gefühl. :D :winken:

Ich würde Dir vom Herzen wünschen/gönnen, dieses Glücksgefühl selbst einmal erleben zu dürfen. :D :winken:

Nach oben 16.06.2010, 16:26 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen zum Illustrieren eines Buches
Wau, Bella, das klingt absolut super!!
Ja wär super, das auch mal zu erleben ;-)

LG
Nadia

Nach oben 16.06.2010, 18:13 Nach unten
 [ 13 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
mag jemand ein kinderbuch illustrieren?

in Kunsttalk

lintschi

30

1213

07.11.2009, 23:01

Fragen über Fragen zu Aquarellfarben

in Material-Tipps

Luceo non uro

13

607

21.05.2011, 11:21

Fragen über Fragen zur Pastellmalerei

in Material-Tipps

Matsch-Madame

9

871

16.08.2010, 06:59

Fragen zu Vertrag

in Gewerbe & Recht

Irini

3

494

22.10.2015, 17:00

Fragen zu Zeichenmaterialien

in Material-Tipps

JohannesF

8

756

26.09.2015, 11:12

Fragen zur Seidenmalerei

in Material-Tipps

Bessy

2

375

06.07.2014, 14:18

Rechtliche Fragen - Nebentätigkeit

in Gewerbe & Recht

Franci

5

738

11.12.2013, 14:01

Fragen zu Eitempera

in Material-Tipps

GoldSeven

9

580

28.06.2013, 13:08

Eitempera, zwei Fragen haette ich ...

in Material-Tipps

Irish

13

492

20.06.2013, 18:56

Fragen zu Bristol(papier)

in Material-Tipps

IceFox

1

1202

25.11.2011, 00:42






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!