"Oft trifft man wen, der Bilder malt - viel selt'ner wen, der sie bezahlt." (Wilhelm Busch)




 [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Bilder bei mir in der Arbeit 
Autor Nachricht

Beitrag  Bilder bei mir in der Arbeit
...diese Bilder hängen bei uns in der Arbeit bombastisch groß an der Wand,
die Kinder erkennen die Tiere, ist ja auch nicht schwer, aber ich verzweifle
immer irgendwie an dem Zebra und am Liebsten hätte ich ja einen
Dschungel gehabt bei uns. Die Künstlerin meinte aber, dies wäre zu dunkel
für unsere Einchrichtung geworden. Frage einfach mal euch, ob ihr
meine 'Verzweiflung' verstehen könnt?

Nach oben 25.01.2009, 15:54 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Juliane, ich kann deine Verzweiflung gut verstehen....und inwieweit die Künstlerin Ahnung von Kindern und dem Phantasienreichtum von Kindern hat, ist mehr als fraglich. Schade...sicher wurde auch einiges an Geld ausgegeben für diese Bilder, aber ich (selbst Oma eines 5-jährigen äußerst phantasievollen Knirpses) finde es schade und eigentlich unverantwortlich. Wie sollen sich an diesen "sterilen" Bildern die Phantasien der Kinder entzünden? Und gerade in deinen Bildern sehe ich immer wieder, wie hell, lustig und fröhlich auch ein Dschungel sein könnte. Kannst du ncht einfach ein Bild in gleicher Größe malen und einmal mit an die Arbeit nehmen und dann die Kinder entscheiden lassen? Vielleicht liessen sich ja dann auch deine Vorgesetzten überzeugen?...... LG von einer kopfschüttelnden Dagi

Nach oben 25.01.2009, 18:15 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
mayjulie hat geschrieben:
...diese Bilder hängen bei uns in der Arbeit bombastisch groß an der Wand,
die Kinder erkennen die Tiere, ist ja auch nicht schwer, aber ich verzweifle
immer irgendwie an dem Zebra


Also ganz schlimm finde ich die Giraffe, die geht gar nicht - da hätte ich mich auch schon als dreijähriger Stöpsel aufgeregt, Fantasie hin oder her, so ein geistig-umnachteter Unfug hat in einem kreativen Kindergarten nichts zu suchen :grins:

Nach oben 25.01.2009, 18:28 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Danke euch Beiden,
ich nehme viele Bilder mit in die arbeit, die hängen in der Arbeit in Kindeshöhe. Die grossen Bilder sind so ca. 2 m gross, oder ein klein wenig kleiner und an die Wand gedübelt. Die Künstlerin hat die Bilder für die Krippe gemacht, nicht um dafür Geld zu bekommen, sondern um ihre Kunst puplik zu machen.
Ich bin froh, dass ihr eure Meinung abgegeben habt. Die Giraffe finde ich nicht so arg schlimm, am Schlimmsten find cih das Zebra. Mal sehen, ich werde versuchen eine Leinwand zu besorgen und hier einfach mal ein Bild zu malen für die Krippe, vielleicht gibt es ein Einsehen. Danke euch.
Juliane

Nach oben 25.01.2009, 18:41 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Da würd' ich mich auch ärgern. Das ist wirklich Kinder für blöde verkauft.

Dann würde ich doch noch eher ein WWF-Poster aufhängen.

Aber wenn du selber dahinter gehst, ist das natürlich toll! :D

Nach oben 25.01.2009, 18:48 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Danke auch dir...meine Kollegin meint immer, naja, is ja net so schlimm,
aber ich krieg immer die Oberkrise, wenn ich die ankucken muss.

Nach oben 25.01.2009, 18:50 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Also ich muss sagen jetzt mal abgesehen von den Tieren
(die müssen auch gar ned exat gemalt werden)
für nen KG oder ne Krippe ach wie auch immer hätte ich es mir viel farbenfreudiger
vorgestellt, mit leuchtenden intensiven Farben
einen HG wo es mehr zu entdecken gibt
und warum die Tiere nicht mal bunt darstellen
Dieses braun geht gar nicht
dat macht ja depressiv :roll:

Nach oben 26.01.2009, 07:09 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Es sieht schon sehr einfallslos und steril aus. Es ist wie "es sind ja nur für Kinder gemalte Tiere" aus! Das geht gar nicht. Ein bisschen mehr Fantasie und Grün hätte den Bildern gut getan. :roll:

Nach oben 26.01.2009, 08:17 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Beim Ansehen dachte ich das selbe wie Öljule, sehr steril und ich frage mich, was macht eine Giraffe und ein Affe zusammen in der Wüste? Halloooo???? :hmm:

Ein großes Bild eines Dschungels mit viel grün könnte ich mir auch viel besser vorstellen als diese Werke, die für mich nicht sehr kindgerecht sind. Die Giraffe, mein absolutes Lieblingstier, finde ich auch ganz schlimm. :roll:

Wie kommen eigentlich deine Werke im Kindergarten bei den Kids an, mayjulie?

Grüssle Eva

Nach oben 26.01.2009, 09:53 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Die Proportionen der Tiere stimmen nicht wenn die Künstlerin bekannt werden will dann ist das der falsche Weg.Wer hat den das zugelassen,eigentlich Schade was für eine Möglichkeit sie hätte es Absprechen müssen mit allen.coco :winken:

Nach oben 26.01.2009, 10:14 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
...wir haben mit der Künstlerin besprochen, dass wir uns einen Dschungel wünschen und ich wollte, dass die Tiere liebevoll aussehen, und dann bekam sie von unserer Einrichtung, Plakatwände gestellt und spürte wohl, dass sie an ihre grenzen kam. Irgendwann sagte sie uns, ein Dschungel würde den Raum zu dunkel machen und als ich eines tages kam, die Bilder da standen, traf mich fast der Schlag. Meine Kollegin denkt, für die Krippe tut es die schon, die Kinder brauchen ja nur einen Erkennungswert. Aber ich sitze immer so beim Essen, dass die Tiere hinter mir sind, weil ich kann es einfach nicht sehen. Mich regt das jedes mal einfach auf.
Meine Kids lieben ansich meine Bilder, es gehen halt nicht die 'mayns-Bilder', das würden sie nicht verstehen. Aber meine arche Nocha, lieben sie, nur dass Noah nicht Noah ist, sondern der Nikoluas im Urlaub. Als ich da dort anfing zu arbeiten, hing da kaum was, und ich kam rein und fing erst mal an, Posters zu laminieren und auf Kindshöhe zu hängen, so konnten sie diese anfassen und sie bleiben hängen, werden nicht abgepult.
Und immer, wenn wir ein neues Bild aufhängen, sitzen sie da und kucken und erzählen mit ihrer Anfangssprache, sie ziehen es in sich rein, lieben Farbe....
Danke für eure Gedanken. Ich wede mich einfach mal dran machen, eine grosse Leinwand zu holen, und einfach einen Dschungel zu malen, im nächsten Urlaub im August. Juliane

Nach oben 01.02.2009, 00:54 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Ich lese das hier erst jetzt und muss sagen, bin auch voellig entsetzt ueber solch eine "Kunst" sowas wuerd ich mir noch nicht mal in die Garage haengen....die Bilder sehen total trostlos und leer aus.
Ich denke Du soltest Dich wirklich mal dranmachen und einen riesen Dschungel malen
Kannst Du die Riesendinger nicht einfach selber Stueck fuer Stueck uebermalen :dops: ?

Nach oben 10.02.2009, 22:37 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Ich werde mich dran machen, am Liebsten wäre mir eine Nachtundnebelaktion,
naja, ich werde irgendwann mal ne grosse Leinwand besorgen und einen
Dschungel malen.
Als die Künstlerin damals die Bilder brachte und meinte, wie ich sie fände,
und ich deutlich zu verstehen gab, dass ich sie als Zumutung erlebe, brach
sie den Kontakt zu mir ab....

Nach oben 10.02.2009, 22:46 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
mayjulie hat geschrieben:
...Als die Künstlerin damals die Bilder brachte und meinte, wie ich sie fände, und ich deutlich zu verstehen gab, dass ich sie als Zumutung erlebe, brach sie den Kontakt zu mir ab....

:mrgreen: lach, wundert dich diese Reaktion etwa? Ich frage mich grade wie das wohl gelaufen sein mag – wie kam es denn dazu, dass diese Dame zur Bebilderung herangezogen wurde. Irgendwie riech ich da ne komische Beziehungskiste – kann mich aber auch täuschen.

Mit Kunst für umsonst ist das immer so ne Sache.

Nach oben 11.02.2009, 14:06 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
....ich hab die kennengelernt und sie wohnt auch nicht weit weg von mir, und sie malt ja eigentlich gar nicht so schlecht, aber mit den riesigen Plakatwänden schien sie überfordert zu sein. Wir wollten einen Dschungel, ein lebendiges Bild, aber sie spürte wohl, das kriegt sie so nicht hin und dann kam sie mit diesen Bildern an, und da spürte ich, wie erwartungen doch auseinandergehen. Ich probiers jetzt mit Skizzen, aber ich kann vielleicht ein liebliches Zebra malen (wenn es denn so ist), aber das Nashorn ist dann doch wohl zu klein, und was hat ein Kamel im Dschungel zu suchen und der Schmetterling ist aus einem Riesenei entsprungen. Mal sehen, wie es denn mal irgendwann wird....Juliane

Nach oben 12.02.2009, 12:23 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Genau so stelle ich mir ein Bild vor, das die Fantasie der Kinder beflügelt und da kommt es nicht auf richtige Proportionen zwischen den Tieren an und ob die alle im Dschungel, am Nord-oder Südpol wohnen.... ich wäre jedenfalls hellauf begeistert, wenn ich bei unserem Zwerg im Kiga so eine Wandbemalung sähe und ich denke viele Eltern ebenso.....:daumen3: LG

Nach oben 12.02.2009, 13:58 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
stepone hat geschrieben:
Genau so stelle ich mir ein Bild vor, das die Fantasie der Kinder beflügelt und da kommt es nicht auf richtige Proportionen zwischen den Tieren an und ob die alle im Dschungel, am Nord-oder Südpol wohnen.... ich wäre jedenfalls hellauf begeistert, wenn ich bei unserem Zwerg im Kiga so eine Wandbemalung sähe und ich denke viele Eltern ebenso.....:daumen3: LG



Danke dir*ganzdollrotwerd*

Nach oben 13.02.2009, 20:55 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
genau so!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
kinder wollen entdecken und kinder lieben farben!
du bist mit deiner skizze auf dem besten weg! :logisch:
:D

Nach oben 14.02.2009, 10:33 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
danke dir

Nach oben 14.02.2009, 20:51 Nach unten

Beitrag  Re: Bilder bei mir in der Arbeit
Die Künstlerin, die die Tiere doch eher naturalistisch dargestellt hat, hat recht daran getan!

Ich will das auch begründen und plädiere dafür, den Kindern das Recht zu belassen "an der Wirklichkeit" teilzuhaben.
Eine Walt Disney Welt schadet den Kindern, sogar der Phantasie - ja, sie töte sie gerade. Aus derartigen Bildern und Darstellungen entstehen Verzerrungen, die die Welt nicht wiedergeben, sondern sie verfälscht und die Beziehung zum Tier fast unmöglich macht. Tiere sind keine lustigen, farbenfrohen Spielzeuge, sondern fühlende, sterbliche Wesen, wie wir. Das Leid, welches wir Tieren antun, hat mit dem Bild zu tun, das wir uns machen und die Umwelt uns suggeriert. Im Leib des Tieres, schlägt ein Herz, wie unseres. Das müssen Kinder zuerst lernen, damit sie mitfühlende und liebende Menschen, Mitwesen werden.


Ein Lob für die Künstlerin.


Helene

Nach oben 24.04.2009, 07:21 Nach unten
 [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ansprüche an unsere Bilder! Wann ist ein Bild ein gutes Bild?

in Kunsttalk

Farbfreundin

80

1421

19.08.2011, 14:19

Bilder vermieten

in Gewerbe & Recht

Augenschokolade

28

725

23.08.2014, 09:06

Bilder verschicken

in Material-Tipps

Bibi2702

4

753

03.12.2013, 15:53

Zeichnungen und Bilder verschenken?

in Kunsttalk

Blume

27

1085

25.08.2013, 17:23

lustige Bilder

in Links, Online- und TV-Tipps

Melanie

5

578

23.04.2013, 09:39

Bilder Verkauf Online-Galerie ?

in Gewerbe & Recht

jobr

6

941

17.01.2013, 09:04

Malvorlagen und Copyright von lizenzfreien Bilder

in Gewerbe & Recht

jobr

8

2002

31.10.2012, 17:39

Hier die Bilder von meiner Ausstellung

in Kunsttalk

Indiensummer

36

979

03.04.2012, 13:52

wie hängt Ihr Eure Bilder auf?

in Kunsttalk

wolkenlos

13

1181

12.01.2012, 17:43

Gouache Bilder malen

in Links, Online- und TV-Tipps

Rosie

10

1099

09.09.2011, 12:26






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!