"Kunst ist die reinste Form der Liebe." (George Bernard Shaw)




 [ 8 Beiträge ] 
 Heather Rooney - mein Vorbild... 
Autor Nachricht

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Heather Rooney - mein Vorbild...
Hallooo ;)

Ich hab sie gefunden.. die Meisterin der Buntstifte: Heather Rooney! (hier der Link für ihren YouTube Kanal)

Eines Tages möchte ich auch so zeichnen können, wie sie. Total beeindruckend, wie sie mit ihren Prismacolor Stiften umgehen kann.
Vielleicht möchtet ihr euch erst einmal selbst ein Bild davon machen:

Hier zeichnet sie das wahrscheinlich berühmteste Selfie der Welt, das Oscar 2014 Selfie:


auch ihre anderen Zeichnungen sind sehr beeindruckend.
Zum Beispiel ihre Zeichnung von Jennifer Lawrence.Dagegen kann ich abstinken :D

Wenn ich groß bin, dann möchte ich auch so werden :D

LG Blume, die sich jetzt noch mehr anstrengt^^ :)

Nach oben 14.05.2014, 16:29 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Ach, dass lernen wir auch noch. Faszinierend finde ich, dass die wachsbasisierten Stifte noch weicher sind als die auf Ölbasis. Sie benutzt helle Stifte oft zum Aufhellen. Find ich interessant. Muss ich dann auch mal probieren. Und mein Gedanke erst die Haut zu machen und dann den Bart drüber zu kritzeln war auch schon mal nicht verkehrt.

Aber ganz ehrlich... ich will meinen eigenen Stil :grins: Aktuell übe ich zwar auf A4, aber das ist wirklich nur solange wie ich mich ausprobiere. Wenn ich das beherrsche ist nix mehr mit A4... auf den Miniformaten, die die alle benutzen kann ich mich nicht austoben :wink:

Ich habe ja die Derwent Coloursoft ins Auge gefasst, wobei ich gerne das Portraitset von den Prismacolor hätte (sind sehr schöne Farbtöne). Ach... ich kombiniere das einfach. Stifte kann man eh nie genug haben...

Das wäre ja mein Traum... *_*

Nach oben 14.05.2014, 19:13 Nach unten

graphit,buntstifte,kohlestifte

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Das ist ja ne Stifte Sammlung und so übersichtlich wenn man Platz hat die immer da so zulassen.Das Video ist Klasse aber ich hätte auch keine lust auf son kleines Format und ich denke auch ,da kann man auch hinkommen, wie immer übers üben üben......die Derwent Soft habe ich für Landschaft oder Tier Zeichnungen die sind schon toll aber sind auch etwas schenller verbraucht, dadurch das sie dicker sind hat man aber auch etwas schneller Farbe drauf ich find sie auf alle Fälle gut wie vieles von Derwent

Nach oben 14.05.2014, 19:38 Nach unten

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Beitrag: Heather Rooney - mein Vorbild... - 14.05.2014, 16:29 Blume hat geschrieben:
......Wenn ich groß bin, dann möchte ich auch so werden :D


Ich glaube nicht dass Du noch sehr lange dazu brauchen wirst. :winken:

Nach oben 15.05.2014, 08:06 Nach unten

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Die Zeichnung ist wirklich beeindruckend! :shock:
Hach, ich habe da ja auch so meine Vorbilder :verliebte:

Nur mit Buntstiften werde ich nie so weit kommen ... ich habe 12 Stück. Die von Aldi. Ich mag sie aber sie eignen sich nicht für SOLCHE Zeichnungen. :grins:

Nach oben 15.05.2014, 20:08 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Naja, ich find sie jedenfalls total toll und erwische mich schon beim nachäffen ihrer Technik. Das ein oder andere kann ich bestimmt von ihr abgucken.

Cerberus... das ist ja das Paradies :shock:
Das sind ja so viele, da vergisst man glatt, welche Farben man hat^^

Und naja ihr kennt mich ja. Ich bin zu faul für größere Zeichnungen als A4. :upps:
mit Buntstift dauert das ja noch länger..

Sie ist übrigens 20, ich hab also noch 5 Jahre. Haha nein Spaß. :lol:

Nach oben 16.05.2014, 15:49 Nach unten

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Blume ich versteh dich voll und ganz :anbet: ich habe mir gerade einige ihrer Videos angesehen. Einerseits kriege ich da sofort Lust auch drauf los zu malen und andererseits demotiviert es mich total :rofl: Ich find sie echt hammer. Die Bilder sehen so realistisch aus wie Fotos. Es ist eine Kunst für sich, man muss halt für sich entscheiden, ob die eigenen Bilder aussehen sollen wie realistische Zeichnungen oder eben wirklich wie Fotos. :mhh:

Nach oben 15.07.2014, 15:14 Nach unten

Bleistifte und Farbstifte

Beitrag  Re: Heather Rooney - mein Vorbild...
Genauso geht es mir auch^^
Wenn ich ein Video von ihr ( oder auch von anderen YouTubern ) will ich das sofort auch probieren, aber es wird nur halb so gut^^
Ist halt eine Übungssache.
Und ja, entweder man mag fotorealistische Bilder als Kunst ansehen, oder eben nur als "Können", oder so. Das muss eben jeder für sich entscheiden.
Für mich ist das was sie macht definitiv Kunst und ich würde es auch gerne können :3
Wenn man erstmal "fotoreal" zeichnen kann, kann man damit ja auch ganz viele weitere Dinge anfangen.. *träum*

Nach oben 20.07.2014, 20:30 Nach unten
 [ 8 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!