"Die Kunst hat das Handwerk nötiger als das Handwerk die Kunst." (Franz Kafka)




 [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 München - Künstlerin lässt Brote explodieren 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: München - Künstlerin lässt Brote explodieren
Hola Karin,

ich glaube du überschätzt meine Schilderung der bösen Buben ganz gewaltig! Damals gab es keine riesigen Kanonenschläge und die Auflagen zur Vergabe von Feuerwerkskörpern an Kinder wurden wesentlich strenger gehandhabt. So knallten die kleinen Böller ganz nett, aber ich habe niemals gesehen das jemand so unvorsichtig war sich oder andere damit in Gefahr zu bringen, geschweige den eine wirkliche Sachbeschädigung zu verursachen. So kann man sicher den Kopf schütteln über manche Dinge, die man in seiner Kindheit unternommen hat, aber ich zeige in solchen Fällen nicht mit dem moralinsauren Finger auf mich selbst, sondern gestehe mir ein das so mancher kindliche Unsinn auch Spaß gemacht hat und setze diese Geschehnisse nicht zwingenderweise in direkter Relation zu den Realitäten die heute existieren.

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 30.08.2012, 19:12 Nach unten

Beitrag  Re: München - Künstlerin lässt Brote explodieren
Ich kann mit der Aktion auch nicht viel anfangen, aber schlimm finde ich es nicht.

Wie andere denke ich auch nicht, dass es verwerflich ist, weil sich an der Hungerproblematik gar nichts ändert, so oder so. Der Gedanke, ich schmeiß wenig Lebensmittel weg und dafür hungern Menschen weniger, ist eine Illusion. Der Grund, möglichst wenig wegzuschmeißen ist, dass man sich bewusst macht, wie schlecht es anderen geht und es ziemlich dekadent ist, sein Essen einfach wegzuwerfen solange andere nichts haben.

Kommt natürlich vor allem darauf an, wo man diese Aktion macht. In einem Land, in dem Leute hungern, wäre es Verhöhnung. Ich jag kein Brot in die Luft, wenn jemand daneben steht, der es dringend zum Essen braucht. Aber das ist ja hier nicht der Fall.
Keine Ahnung, aber ich gehe mal davon aus, dass sie sowieso nur Brote genommen hat, die der Bäcker wahrscheinlich eh entsorgt hätte, schon allein aus Kostengründen. Bei uns kostet so ein Brot ca. 2 - 3 Euro frisch...

Und wie man hier sieht, kommt ja tatsächlich eine Diskussion ins Rollen.

Nach oben 12.09.2012, 08:05 Nach unten

Beitrag  Re: München - Künstlerin lässt Brote explodieren
Ich finde um auf das Thema Brot für die Welt oder Welthunger wie auch immer aufmerksam zu machen, sind explodierende Brote mir zu stumpf erlich gesagt. Das es so ist weiß man eh schon und für wirklich provokante Aussagen waren die Explosionen einfach zu mini meiner Meinung nach daher eher Verschwendung von Lebensmitteln.

Andererseits...vielleicht mag da jemand einfach nur kein Brot. :mrgreen:

Nach oben 25.09.2012, 14:49 Nach unten
 [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Chitosan-Tempera - was ist das, und wie lässt sich damit arbeiten?

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

3

894

06.03.2013, 08:05

Frage bezüglich einer Künstlerin Katharina Berthold

in Kunsttalk

Ice

5

617

11.10.2007, 14:43






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!