"Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen können." (Gabriel Laub)




 [ 7 Beiträge ] 
 Bossard Kunstwerk in der Nordheide 
Autor Nachricht

Beitrag  Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Vergangene Woche habe ich etwas entdeckt, das mir bis dahin unbekannt war; das Bossard-Gesamtkunstwerk, in der Nähe von Jesteburg in der Nordheide. Ihr versteht Bahnhof ? Ich zunächst auch. Hatte in einer ART-Zeitschrift von 1986 !! darüber gelesen und mir immer vorgenommen, mal hinzufahren. Dann fand ich im Internet weitere Informationen - und bin beeindruckt. Allerdings auch erstaunt, daß kaum jemand dieses Werk kennt. Man muß sich zunächst eimal freimachen von jeglichem Schubladendenken, denn der Professor Bossard (und seine Frau und Schülerin) haben sich einem Thema gewidmet, das durch die Nazis , wie so oft, mißbraucht wurde. Die nordischen Götter. Hätten sie sich für das Gilgamesch-Epos, die griechischen oder römischen Götter oder die christlichen Figuren begeistert, würde es inzwischen wohl ein Ort der Kunstliebhaber geworden sein. So aber winken allzuschnell die Menschen ab, wenn sie hören (oder lesen) Tempel;- Edda-Sage - nordische Götter, weil sie es den Nazis zuordnen. Nun dieses Gesamtwerk aus Malerei, Bildhauerei, Architektur, Töpferei, Weberei, Porzellanmalerei etc. wurde bereits 1912 erbaut - und bis 1935 praktisch fertiggestellt. Bossard, ein Schweizer, war nie Nazi, zumindest nie Parteimitglied ,- und seine Werke sind keiner Stilrichtung zuzuordnen. Allein die Plastiken könnten sowohl den Inkas als auch dem Jugendstil - aber natürlich auch dem Stil der "heroischen Zeit" zugeordnet werden. Malerei ;- fast expressionistisch - in der Zeit von 33 bis 45 hat ihn wohl die Wahl seines Sujets geschützt, denn ,- er malte Götter und andere Figuren aus der Edda - aber eben nicht nur; viele Bilder könnten auch christlich genannt werden, ein Jesuskopf z.B. - also; es paßt nichts in eine Schublade. Und man kann sagen; ja; man wird erschlagen von der Menge. In seinem Wohnhaus ist alles, wirklich alles angemalt,- sowohl Fenster als auch Türen, Möbel,- und das in ganz verschiedenen Stilrichtungen - überwiegend in den Farben Blau, dunkles Rot - wenig Licht. Aber Farbe - Farbe - man könnte Stunden dort verbringen , um auch nur ein wenig wirklich zu sehen. Jetzt meine Frage an Euch, die Ihr Euch mit Kunst beschäftigt; kennt Ihr dieses Gesamtkunstwerk? Könnt Ihr verstehen, warum es so wenig bekannt ist, obwohl es immerhin von der Weltkulturerbe-Einrichtung eine Auszeichnung erhalten hat. Allerdings wohl erst kürzlich. Mit anderen Worten; Eure Meinung interessiert mic h- sehr sogar. Deshalb hänge ich mal zwei-drei Bilder an, einfach nur, um Euch neugierig zu machen. Ich bin gespannt - Eure Lilo B (daß ich mit den Nazis absolut nichts am Hut habe, muß ich wohl nicht extra erwähnen, oder? )

Nach oben 21.07.2012, 17:34 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Danke für den Tipp, liebe Lilo,
ich hatte noch nie davon gehört, geschweige denn etwas davon gesehen.
Das sieht sehr interessant aus. Auch die Veranstaltungen und Kurse.
Hier der Link
http://www.bossard.de/
Jesteburg ist ja gar nicht so weit weg...
Jesteburg Kunststätte Bossard

Nach oben 21.07.2012, 17:54 Nach unten

mal so mal so......

Beitrag  Re: Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Oh oh oh das sieht sehr interessant aus, da werde ich mal hinfahren, wohne ja im Moment auch in der Nordheide.
Gehört habe ich davon noch nie etwas, aber die Fotos machen neugierig! :grins:
Vielen Dank dafür.

LG Verena.

Nach oben 22.07.2012, 20:43 Nach unten

mal so mal so......

Beitrag  Re: Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Sorry irgendwas hing hier jetz war mein Beitrag zweimal da...

Nach oben 22.07.2012, 20:43 Nach unten

unterschiedlich

Beitrag  Re: Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Dankeschön für den Tipp und die Fotos.

Liebe Grüße

Lili :winken:

Nach oben 22.07.2012, 23:06 Nach unten

Beitrag  Re: Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Hmmm... nein, dieses Kunstwerk kannte ich wirklich noch nicht.

Was die Farben angeht ist das Kunstwerk jedoch eindeutig seiner Zeit zuzuordnen. Denn zu dieser Zeit gingen Leute wie Itten irrtümlich davon aus, dass Gelb, Rot und Blau die Grundfarben sind. Daher wird man dort eher nicht Farben wie Magenta oder Cyan finden, ein leuchtendes Violett müsste auch selten sein. Diese reduzierte Palette ist sehr typisch für viele Bilder des Impressionismus / Expressionismus.

Und keine Sorge wegen den Nazis... denn diese hätten diese Kunst sicher als "entartet" eingestuft.

Nach oben 23.07.2012, 00:40 Nach unten

Beitrag  Re: Bossard Kunstwerk in der Nordheide
Da sag ich auch mal DANKE,

ich lese immer supergerne alles was so interessant ist wie diese Empfehlung.
Leider wohn ich so weit weg, das ich da wohl nicht so schnell hinkomme.

Aber sollte ich da mal in der Nähe sein stünde dieser Ort auf meiner Ausflugswunschliste.

Dankeschön fürs Aufmerksam machen - unglaublich was 2 Menschen im Zusammenwirken
von Liebe und Kreativität schaffen können.
Wenns nur ein Hupf entfernt wäre - da würd ich die nächsten 2 Wochenenden garantiert
da verweilen :winken:

Grüßle
miss
Biggi

Nach oben 23.07.2012, 06:32 Nach unten
 [ 7 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
"Insert Words" - Kreuzworträtsel-Kunstwerk in Nürnberg zerstört

in Kunsttalk

camkar

6

802

15.07.2016, 05:51






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!