"Ein Bild muss klingen und von einem inneren Glühen durchtränkt sein." (Wassily Kandinsky)




 [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Versteigerung "Der Schrei" 
Autor Nachricht

Aquarell, Acryl, Seide, Brandm

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
@vera da hast Du Recht, sowohl in der Malerei als auch in der Musik verdient man erst Richtig wenn man schon die Blümchen die man vorher gemalt hat von unten ansieht, vielleicht sollte man sie nicht gleich so mal malen die Blumen?
Das Bild hat schon was, aber wie heisst es so schön über Kunst kann man streiten, ich würde es mir auch nicht irgendwo ins Schlafzimmer hängen, aber im Museum ist es gut aufgehoben, sonst kenne ich das von Versteigerungen bei denen ich in einem Kunsthaus mithalf in den 19... Jahren das oft so ein Bild gar nicht wegen dem Motiv sondern nur wegen dem Namen gekauft wird und dann irgendwo weg gesperrt wird.

So jetzt mach ich mir mal auf den Schrei einen Tee

Nach oben 03.05.2012, 14:27 Nach unten

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
Hab's soeben gehört: 92 Mio. Euro!

Nach oben 03.05.2012, 14:54 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
Das teuerste Gemälde der Welt, allerdings privat gekauft, ist wohl das Bild von Jackson Pollock " No. 5, 1948", das 2006 für 140 Millionen rübergereicht wurde. Da ist "Der Schrei" also fast ein "Schnäppchen".

Aber Leute, man muß nicht erst sterben, um größere Summen fü seine Bilder zu erhalten, aber ob wir es sind? Auf jeden Fall ist es zum Beispiel Gerhard Richter. Immerhin ein Deutscher!

Nach oben 03.05.2012, 15:14 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
klar gibts auch lebende maler, die viel geld für bilder kriegen... obwohl soooo viele millionen sinds dann doch nicht.

allerdings, in der großen masse der maler, worunter gewiss viele gute bis sehr gute sind, sind es dennoch ausnahme-erscheinungen...

wir leben heute auch in einer ausnahmezeit, wenn man so ein wenig zurückblickt. erst nach dem 2. WK ist es in der westlichen welt einer großen menge an menschen so gut gegangen, dass sie neben malochen noch zeit finden konnten, sich hobbies zu widmen.

es hat gewiss niemals in der geschichte eine so große zahl von hobby- oder auch berufskünstlern aller art gegeben wie heutzutage.

Nach oben 03.05.2012, 15:58 Nach unten

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
Liebe Leut,

man mag halten was man will von diesem Bild, aber eins ist unbestritten, das dieses Bild einen historischen Wert besitzt und durch seine einmalige Geschichte auch einen ideellen Wert, der sicherlich nicht in Zahlen auszudrücken ist. Wer also nur auf die reinen Zahlenspielereien schielt, vergisst dabei leicht, dass die Wertschätzung eines Bildes selten nur durch den Verkauf bestimmt wird.

Nicht umsonst gilt „Der Schrei“ zu den bekanntesten Gemälden weltweit und unterstützt von der persönlichen Schicksalsgeschichte Munch, gilt es als die Ikone der Angst, in der sich die Grausamkeiten des 1. Und 2. Weltkrieges versinnbildlichen.

Auch das dieses Bild zweimal gestohlen wurde, hat nicht unerheblich zu seiner Berühmtheit beigetragen, sowie der Umstand das Munchs Werke weltweit in unzähligen Ausstellungen zu sehen waren.

Erst wenn jemand mit seinen Bildern diese Besonderheiten erfüllt, kann sich fragen warum er denn nicht mehr Geld für seine Bilder bekommt und das dürfte wohl für keinen von uns der Fall sein.

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 03.05.2012, 16:54 Nach unten

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
Hallo zusammen,

ich würde sofort jeder und jedem von euch für 120 Millionen pro Bild alle eure Bilder abkaufen. 8)

Nicht weitersagen, aber natürlich wäre das immer noch ein Schnäppchenpreis!!! :lol:

Denn natürlich ist der wahre Wert in "Kohle" gar nicht bemessbar.

Aber bevor ihr euch nun Hoffnungen macht:

Aufgrund augenblicklich fehlender Mittel kann ich leider nur im Konjunktiv sprechen. :kapituliere:

Nach oben 03.05.2012, 17:14 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
Beitrag: Re: Versteigerung "Der Schrei" - 03.05.2012, 16:54 arte60 hat geschrieben:

Erst wenn jemand mit seinen Bildern diese Besonderheiten erfüllt, kann sich fragen warum er denn nicht mehr Geld für seine Bilder bekommt und das dürfte wohl für keinen von uns der Fall sein.
LG :spanien1:
Andreas

:danke2: genauso sehe ich das auch...

Nach oben 03.05.2012, 17:39 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
wer möchte das nicht mall machen mit ein bild von 120 Millionen Dollar :-))

Nach oben 03.05.2012, 21:15 Nach unten

Mixed

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
mich lassen diese Zahlen ja immer noch nicht in Ruhe..........


Hier, in Australien kann man fuer die Summe (konservativ geschaetzt) 100 000 Hektar Land kaufen.

Wo ist die Relation?
Kann mir das jemand erklaeren?

Nach oben 03.05.2012, 23:01 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
ja, astrid, so gehts mir auch hin und wieder...

aber vielleicht outen wir uns dadurch als banausen ohne jedes verständnis für den kunstmarkt... :rofl: :rofl:

Nach oben 03.05.2012, 23:42 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Versteigerung "Der Schrei"
Beitrag: Re: Versteigerung "Der Schrei" - 03.05.2012, 23:01 eccola hat geschrieben:
Hier, in Australien kann man fuer die Summe (konservativ geschaetzt) 100 000 Hektar Land kaufen.


Oder aktuell über 415.000 Tonnen Weizen kaufen, oder über 2.280 Kilogramm Gold, oder ca. 50.000 Jahre lang Kritzelmeister Serverkosten bezahlen.

Um Relation geht's dabei nicht, eher um Kompaktheit und Wertbeständigkeit. Das ist im Grunde eine Sachwert-Geldanlage, gepaart mit Exklusivität und Einzigartigkeit, die man zudem auch noch anschauen und sich daran erfreuen kann, und das in verhältnismäßig äußerst geringen Maßen (zum Vergleich: Der aktuelle Gegenwert in Gold würde ca. ein 120 Liter-Volumen betragen, vom enormen Gewicht mal ganz abgesehen).

Nach oben 04.05.2012, 11:03 Nach unten
 [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!