"Kunst ist die Befreiung der Schöpfung aus den Fesseln des Faktischen." (Andreas Tenzer)




 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? 
Autor Nachricht

Öl

Beitrag  Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Hallo in die Runde,
ich bin eine, die lieber tut als zu viel sagt :grins: ausserdem mich in Deutsch ausdrücken fällt mir auch nicht ganz leicht. Dennoch frage ich nach Eure Meinung zum folgenden Thema, weil es mich seit Tagen ziemlich beschäftigt.
In einem sozialen Netzwerk stand dieser Kommentar unter meinem Fuchsbild ( so in etwa, weil ich es übersetzen muss):
Liebe Lilla, ich gebe Dir den Ratschlag, endlich mit den röhrenden Hirsche und mit den badenden Füchse aufzuhören ! Du sollt mit deinem Können das wahre Motiv (!) Mensch angehen, sonst bedeutet es den frühen Tod des hoffnungslosen Hobbymalers.
Uff.
Über diesen Sätze könnte man ja so einiges diskutieren.... mich interessiert aber eigentlich nur ein Aspekt:
habt Ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass das Tier als Motiv ( egal wie gemalt) abgewertet und nicht " ernstgenommen" wird?
lg
Lilla

Nach oben 16.03.2012, 10:06 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Im Prinzip ist das dasselbe Thema wie diese hier, nur halt diesmal auf Tiere bezogen.

:arrow: Bob Ross, Kitsch oder Kunst
:arrow: Was ist Kitsch?

Das Argument, das jeweilige Kitsch-Empfinden hänge an der Art des Motivs und wäre bei Mensch-Motiven nicht der Fall, halte ich für unzureichend. Nicht das Motiv allein entscheidet über die individuelle Empfindung als Kitsch, sondern die Art der Umsetzung und der jeweilige Kontext. Ob das nun Sonnenuntergänge, Röhrende Hirsche, Gartenzwerge oder Menschen sind, ist dafür erstmal wenig aussagekräftig.

Nach oben 16.03.2012, 16:27 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Was für eine schwachsinnige Aussage!

Bei meinen Bildern kommen gerade die Tiermotive besonders gut an!
Im Übrigen ist es mir egal, ob ein Fremder meine Bilder kitschig findet oder nicht, die Hauptsache ist, dass sie mir gefallen!

Nach oben 16.03.2012, 16:32 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
das stimmt augenschokolde so sehe ich das auch :-D
lg heike

Nach oben 16.03.2012, 16:40 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 16:32 Augenschokolade hat geschrieben:
Was für eine schwachsinnige Aussage!
Bei meinen Bildern kommen gerade die Tiermotive besonders gut an!
Im Übrigen ist es mir egal, ob ein Fremder meine Bilder kitschig findet oder nicht, die Hauptsache ist, dass sie mir gefallen!


Du sagst es, Augenschokolade. Ich war auch mal in irgendeinem Forum gelandet.
Dort konnte man zwar alles reinposten. Es wurde aber ausgesiebt. Außerdem bat
man zu bedenken, dass man mit Bildern, auf denen sich z.B. Herzen, Engel und Blumen
tummelten, höchstens Spott und Hohn ernten könnte.

Ich habe dort nur ein Bild reingestellt, das auch Anklang fand beim Betreiber.
Jeden Monat erfahre ich per Mail, wie viele Mitglieder sich mein Bild angesehen hätten.
Doch irgendwelche Kommentare habe ich nie bekommen. Da wäre mir Spott und Hohn
fast lieber.

:winken: camkar

Nach oben 16.03.2012, 16:42 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Ja, mit dem "Kitsch" ist das so eine Sache. Viel fürchten sich davor Kitsch zu produzieren... auch wenn oft nicht klar ist, was dies überhaupt ist. Dieser Begriff ist genau so schwammig wie "Kunst". Auch Motive mit Menschen können etwas uninspiriert und somit kitschig wirken.

Prinzipiell scheinen Menschen jede Art von Kunst, die ihnen nicht gefällt, als kitschig zu empfinden. Ich persönlich finde daher die meisten Bilder von Bouguereau als kitschig, nur um mal ein Beispiel zu nennen. ;) Vor allem die Bilder, auf denen manchmal dutzende (!) von Engeln exakt das gleiche Gesicht haben finde ich ganz furchtbar... auch wenn sie handwerklich perfekt ausgeführt sind.

Nach oben 16.03.2012, 18:13 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 10:06 LillaVa hat geschrieben:
... habt Ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass das Tier als Motiv ( egal wie gemalt) abgewertet und nicht " ernstgenommen" wird? lg Lilla


Von mir kommt ein einfaches, klares: NEIN. Ich habe sehr viele Tierzeichnungen aufgehängt (sind aber nicht von mir gemalt :D ).

Es wird immer selbsternannte Kunstkritiker :rofl: geben, die gerne ihre eigene Meinung ins Net stempeln. Das Wichtige ist jedoch, dass die eigene Wertschätzung Deiner Arbeiten nicht dabei in Mitleidenschaft gezogen wird. Aber, das weißt Du ja vermutlich auch selber :knuddeln:

Liebe Grüße,
Ellen

Nach oben 16.03.2012, 18:27 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
ich denke auch, dass es da einerseits auf die art der darstellung wovon auch immer ankommt, andererseits auch auf den persönlichen geschmack. auch menschen kann man so darstellen, dass man es als süßlich oder kitischig empfindet.

für mich persönlich fängt es da an kitischig zu werden, wo sich viele kleine schmetterlinge, blümchen, engelchen, herzerln, elfchen, herdin-tröpfchen oder dergleichen tummeln...kurz gesagt: alles, was zu süßlich und zu lieblich ist... was aber auch nicht bedeutet, dass solche bilder nicht auch ihre anhänger finden.

gerade an den tröpfchen ist es für mich auch festzumachen: die tröpfchen auf den äpfeln kann ich echt nicht mehr sehen *gähn*, auch auf blumen kann es grenzwertig sein... würde jemand ein spinnen-netz mit tautropfen malen, würde ich das vermutlich nicht als kitischig empfinden.

insgesamt halte ich es aber für besser, bilder, die so absolut nicht meinem geschmack entsprechen, einfach nicht zu kommentieren. der maler hat schließlich nix davon, wenn man einfach nur sagt: wääääh, was für ein kitsch!

deine bilder, lila, empfinde ich aber nicht als kitschig, obwohl menschen zu malen schon mal was wäre, oder...? :mrgreen:
ich würde sie dann kitischig finden, wenn du beiwerk wie blümchen, schmetterlinge etc. dazu malen würdest, aber das tust du nicht.

björn hat geschrieben:
Prinzipiell scheinen Menschen jede Art von Kunst, die ihnen nicht gefällt, als kitschig zu empfinden.


nicht unbedingt, manches empfinde ich einfach scheußlich oder auch ärgerlich, dass einem das als kunst verkauft wird... :rofl:
oder wie der mann meiner lehrerin, selbst galerist, mal meinte: kunst ist das, was einige auf dem markt einflussreichen leute als solche ausgeben... :wink:

Nach oben 16.03.2012, 18:53 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Ich danke Euch für die Antworten.
Es ist mir eigentlich auch ziemlich egal, wenn das Bild von Jemandem als Kitsch eingestuft wird . Tier als Motiv prinzipiell für Kitsch halten finde ich eher dumm. Ausserdem male ich grundsätzlich nur das, was ich will und bei der Motivsuche höre ich nur auf mich. Bin ja zum Glück nicht mehr das kleine Schulmädchen :grins:
So einen öffentlichen Kommentar mit diesem guten Rat finde ich schon ein bisschen verletzend. Aber: ich male trotzdem meine Bilder weiter. Auf jeden Fall.
:winken: Lilla

Nach oben 16.03.2012, 19:04 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Lass Dich nicht aergern und hoere nur auf Dein innerstes und was Du gerne malen willst , das ist wichtig .

Schreib doch dem Dussel mal ne nette Nachricht und verweise auf all die zahlreichen Kuenstler die fuer ihre Tierdarstellungen beruehmt waren ...da gibt's so einige :winken:

Nach oben 16.03.2012, 19:22 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 19:22 Irish hat geschrieben:
Schreib doch dem Dussel mal ne nette Nachricht und verweise auf all die zahlreichen Kuenstler die fuer ihre Tierdarstellungen beruehmt waren ...da gibt's so einige :winken:

Ich hingegen würde den Dussel lieber Dussel sein lassen (es sei denn man hat zu viel Zeit oder es ist einem langweilig). Solche "Ratschläge" gründen in aller Regel nicht auf Hilfsbereitschaft, sondern auf ein grundsätzliches Problem desjenigen, der sie äußert. Und solche Probleme gründen meist sehr sehr tief. Das sind Menschen, die am liebsten den Planeten von solchen Bildern säubern würden, anstatt die Ursache ihrer eigenen Empfindung zu ergründen. Die Meinung solcher Menschen nimmt man am besten neutral zur Kenntnis, bedankt sich dafür (vielleicht noch mit dem Hinweis, dass man diese eine Ansicht wohlwollend im Kontext der mannigfaltig-vorhandenen Meinungsvielfalt einordnet :mrgreen:), und gut ist. :winken:

Nach oben 16.03.2012, 22:05 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 22:05 Adrian hat geschrieben:
Die Meinung solcher Menschen nimmt man am besten neutral zur Kenntnis, bedankt sich dafür (vielleicht noch mit dem Hinweis, dass man diese eine Ansicht wohlwollend im Kontext der mannigfaltig-vorhandenen Meinungsvielfalt einordnet :mrgreen:), und gut ist. :winken:


Lieber Adrian,
:danke1: den Satz werde ich mir merken und bei Bedarf in meinem Lyrikforum einsetzen...

übrigens hat dieses Thema mich bewogen, nach langen Jahren der Tierbilderabstinenz heute
ein Eichhörnchen zu aquarellieren... hat großen Spaß gemacht... ich nutze ja jede Anregung... :logisch:

:winken: camkar

Nach oben 16.03.2012, 22:35 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 22:05 Adrian hat geschrieben:
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 19:22 Irish hat geschrieben:
Schreib doch dem Dussel mal ne nette Nachricht und verweise auf all die zahlreichen Kuenstler die fuer ihre Tierdarstellungen beruehmt waren ...da gibt's so einige :winken:

Ich hingegen würde den Dussel lieber Dussel sein lassen (es sei denn man hat zu viel Zeit oder es ist einem langweilig). Solche "Ratschläge" gründen in aller Regel nicht auf Hilfsbereitschaft, sondern auf ein grundsätzliches Problem desjenigen, der sie äußert. Und solche Probleme gründen meist sehr sehr tief. Das sind Menschen, die am liebsten den Planeten von solchen Bildern säubern würden, anstatt die Ursache ihrer eigenen Empfindung zu ergründen. Die Meinung solcher Menschen nimmt man am besten neutral zur Kenntnis, bedankt sich dafür (vielleicht noch mit dem Hinweis, dass man diese eine Ansicht wohlwollend im Kontext der mannigfaltig-vorhandenen Meinungsvielfalt einordnet :mrgreen:), und gut ist. :winken:


:rofl: :rofl: :rofl: Adrian, Du hast ja soooo recht ...und der letzte Satz ist wirklich goldig :gutboese: :rollrot:

Nach oben 16.03.2012, 23:20 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Ich danke Dir für diesen Satz Adrian, der ist ja wirklich goldig! Und danke auch für Deinen Gedanken,Recht hast Du auf jeden Fall.
Camkar,Dein Eichhörnchen ist ja einfach niedlich!
Danke für die vielen netten Worte :D
:winken: Lilla

Nach oben 16.03.2012, 23:59 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
hi lilla, :D

was bin ich froh, w
dass ich hier ein forum gefunden hab, das mir so ziemlich die sicherheit gibt, dass ich nicht so von der seite angequatscht werd!! :doppeldaumen: :bluemchen: :fans: :klasse:

und ich werd auch sicher in keinem anderen forum meine bilder einstellen und sollten sie mir noch so gut gelingen - krimei reicht mir vollkommen und unterstützt, wo es geht!! :dops: :dops:

freundlicher umgang - das ist mir viel wichtiger, als doofe kommentare!! :respekt2: an die administratoren hier und ein herzlicher dank, wieder einmal!!

:winken:

Nach oben 17.03.2012, 00:34 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 19:04 LillaVa hat geschrieben:
.......................
Aber: ich male trotzdem meine Bilder weiter. Auf jeden Fall.
:winken: Lilla


    Und das ist auch gut so,
    es wäre schade wenn Dich so ein dummer Ausspruch davon abhalten könnte.


Nach oben 17.03.2012, 07:21 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Beitrag: Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt? - 16.03.2012, 18:53 vera hat geschrieben:
nicht unbedingt, manches empfinde ich einfach scheußlich oder auch ärgerlich, dass einem das als kunst verkauft wird...

Klar, eine hundertprozentige zutreffende Definition wird es wohl nie geben... aber ich denke, ich komme da mit meiner Aussage schon ziemlich nahe. Kreative Erzeugnisse werden höchst individuell, ohne gefestigte Kriterien, in "Kunst" (= mag ich) und "Kitsch" (= mag ich nicht) eingeteilt.

Aber dies gehört nun mal zur Meinungsfreiheit dazu. Und ohne eine gewisse Leidenschaft wäre Kunst in meinen Augen undenkbar. Daher neigen manche Menschen dazu, ihre Vorstellung von guter Kunst doch recht vehement zu vertreten... auch wenn es letztendlich wenig nützt oder gar kontraproduktiv sein kann. Aber zu viel Toleranz und Gleichmut kann manchmal in einem Wischi-Waschi enden.

Daher: Lasst den anderen ruhig ihre Überzeugung, vielleicht werden sie ja glücklich damit. Es ist nicht immer nur eine Meinung richtig. Und wenn man vielleicht dadurch den "Kitsch" in den eigenen Bildern entdecken kann, führt es einem doch ganz gut vor Augen dass man selber auch nicht so perfekt ist. Dies ist für mich ein wichtiger Aspekt, der Kunst verändern und reifen lassen kann.

Nach oben 17.03.2012, 16:32 Nach unten

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
Hallo Lila , ich finde Tiermalerei nicht kitschig , und wenn es jemand so schön malen kann wie Du schon gar nicht. :winken:

Nach oben 17.03.2012, 16:42 Nach unten

z.zt.Aquarell u.div.Zeichenmat

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
seit jeher gehört das Tier zur Menschheit!warum also nicht auch auf Leinwand?

allein von anatomischen Gesichtspunkt gesehen,ist die Tierwelt vielfältiger und meines Erachtens schwieriger darzustellen.

Liebe LillaVa,mal weiter Deine wunderbaren Tierbilder und lass Dich von solche einem Dummschwätzer nicht aufhalten und irritieren.

liebe Grüsse Ingrid :winken:

Nach oben 17.03.2012, 17:43 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Tiermalerei:von vornerein als Kitsch verurteilt?
übrigens: zu den ersten malerischen kunstwerken, die die menschheit überhaupt erschaffen hat und von denen wir kenntnis haben, gehören natürlich die tierdarstellungen der höhlemalerei.

in diesem sinne, ingrid, klar hat das tier immer schon dazu gehört und wurde daher auch immer schon in bildern dargestellt.

Nach oben 17.03.2012, 18:18 Nach unten
 [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Tiermalerei - brandneuer Audio-Podcast bei Boesner.tv

in Links, Online- und TV-Tipps

Adrian

1

304

08.02.2011, 11:41

Claus Rabba: Bernd Pöppelmann (Tiermalerei, aber anders!)

in Bücher-Tipps

Hillymaus

6

907

09.01.2011, 13:20

Bob Ross, Kitsch oder Kunst

in Kunsttalk

quule

57

1821

12.08.2011, 20:27

Was ist Kitsch?

in Diskussionen

pizza

34

1334

31.03.2009, 20:29






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!