"Was nützen mir die Farben, wenn ich nicht weiß, was ich malen soll?" (Michel de Montaigne)




 [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Handwerker oder Künstler 
Autor Nachricht

aquarell

Beitrag  Handwerker oder Künstler
Ich habe mir mal die Frage gestellt, bin ich Künstler oder Handwerker. Das ware eine Frage, deren Beantwortung mir ganz leicht fiel. Ich bin eindeutig ein Handwerker. Ich kann zwar mit meinen Werkzeugen umgehen, kann Komponenten sammeln, kombinieren und variieren, ich habe aber keine eigene Ideen. Mir mangelt es an jedweder Kreativität. Hier könnt ihr Kritzler mir vielleicht helfen. Ich suche Ratschläge und Tips wie ich meine Krativität zum Leben erwecken kann. Vielleicht könnt ihr ja auch schreiben was ihr gemacht habt, um zu eigenen Ideen zu kommen. Auch für Litaraturhinweise bin ich dankbar.

Nach oben 24.01.2012, 18:25 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hm, ich hab tausend Ideen, weiss gar nicht wann ich das alles realisieren soll.

Ich kann dir nur raten dir viel anzusehen. Geh ins Museum, schau dir Kunstbücher an, hol dir Inspirationen in Fotobänden oder im Netz in Fotografieforen. Je mehr du siehst, desto eher küsst dich die Muse.

Lauf einfach mit offenen Augen durch die Welt.

Versuch dich an Techniken die du noch nicht kannst, das erweitert den Horizont. Meine Dozentin gibt mir der Reihe nach Aufgaben, die ich noch nie gemacht habe, zuletzt das Spachteln. Also spachtel ich jetzt.

Für die Zukunft will ich mal Porträts ausprobieren. Mona und Mel haben mich da schon angefixt.

Vllt. kannst du mal einen Kunstkurs besuchen, so einen tollen wie Peintures wo man Herangehensweisen oder Techniken lernt, auf die man im Traum von selbst nie käme.

Je mehr ich sehe, desto mehr will ich ausprobieren.
Also guck dir viel an!

Nach oben 24.01.2012, 18:41 Nach unten

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Ja, da muß ich Claudia Recht geben!
Geh mit offenen Augen durch die Welt! Je mehr man sieht, umso mehr Ideen hat man.
Bei meinen Abstrakten Bildern ist das so.
Hatte am Anfang keinerlei Ideen dazu.
Hab mir ewig Bilder angesehen, hab angefangen alles mögliche zu sammeln,
was ich für meine Bilder verwenden könnte,
bei jedem Ding überleg ich mittlerweile , ob ich das brauchen könnte.
hab mir mittlerweile sogar schon eine Kiste mit Bildern, Fotos, Zeitungsschnippsel angelegt,
alles was mir gefällt, ich vielleicht mal malen will, kommt da rein.
Ideen findet man fast überall, man muß nur hinschauen,
aber genau das ist das schwierigste finde ich.
Man muß erst wieder lernen die Augen offen zu halten.
Ich treib mich öfters auch gerne in einer Buchhandlung rum, blätter da Bücher einfach mal durch,
ab und an darf dann auch eins mitkommen.
Was man aber zuerst wirklich wissen muß ist, wohin du willst, in welche Richtung!
Und da bin ich noch nicht angelangt, deshalb probier ich mom. alles aus!
Nur so kann man das rausfinden , oder?

Nach oben 24.01.2012, 19:52 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
....da fällt mir noch was ein: Gibts bei dir in der Nähe keine Bücherei? Ich leih mir bei uns in der Stadtbücherei immer mindestens 5kg Kunstbücher aus. Da kannst du Bücher sehen, die du sonst nie kaufen würdest. Sehr interessant!

Nach oben 24.01.2012, 19:55 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, PC

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo Rainer,

was die Mädels da oben schreiben ist Gold wert :D

Ein Buch möchte ich Dir ganz besonders ans Herz legen:

Garantiert zeichnen lernen von Betty Edwards.

Sie bringt einen dazu die linke Hirnhälfte,
die für das rationale Denken, das logische, die Sprache zuständig ist,
zu überlisten und der rechten Hirnhälfte eine Chance zu geben.
Dort sitzt das intuitive kreative und wenn es einmal losgelassen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
In unserem Kulturkreis ist leider alles was mit der linken Hälfte in Verbindung steht sehr dominant und überbewertet.
Im Grunde muss man verlernen die Dinge zu benennen und mit bereits gelerntem in Verbindung zu bringen.
Man lernt neu zu *sehen*, bzw. anders.

Erst dann *sieht* man wirklich was man vor sich hat!

Ein Beispiel ist, Skizzen auf dem Kopf zu machen.
Sternchen hat vor ein paar Tagen eindrucksvolle Beispiele hier eingestellt.

In Betty Edwards Buch geht es ums Zeichnen, aber man weitet das automatisch auf alles andere aus :dops:

:winken: :winken:

Nach oben 24.01.2012, 20:12 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo Rainer,
vom Handwerksgesellen bin ich noch weit entfernt. Aber Ideen hab ich. Ich sehe z.B. spätestens im Februar mich um, wo der Frühling schon im Anmarsch ist, dann mach ich Fotos. Manchmal fotografier ich einfach so drauflos, teilweise für andere bedeutungslose Sachen,
wie z.B. Türschlösser oder die Pendel an meiner Esstischlampe. Wichtig für Ideen ist meiner Meinung nach auch die kleinen schönen und alltäglichen Dinge zu sehen.
LG
Ja, danke Medea, dass Betty Edwards Buch hilft auch.
:winken:

Nach oben 24.01.2012, 20:16 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo Rainer,

gehe mit deiner Digi durch die Welt - und schaue, was es da nicht noch alles Interessantes gibt. - Da kommen dann schon 1'000 Ideen auf dich zu :dops:

Nach oben 24.01.2012, 20:41 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Lieber Rainer,

Willkommen im Club, kann ich da nur schreiben :mrgreen:

Mir geht es genauso wie Dir. Obwohl manchmal tausend Ideen durch den Kopf schwirren, sind sie verschwunden, sobald ich denn mal Zeit und Gelegenheit zum Malen habe.

Da sind eigene Aufnahmen (die man ja irgendwann -des Malens wert - geschossen hatte) auf einmal "Och Nö...", da wälzt man sich durch Fach- und Freizeitmalerbücher mit dem Ergebnis "Och Nö", da....usw.

Das besondere Erlebnis war zuletzt im Kurs bei Veronika Olma. Eigentlich hätte ich da schon konkrete Vorstellungen mitbringen können/sollen. Tagelang vorher gegrübelt, was ich denn im Kurs malen wollte. Mir fiel partout nichts Konkretes ein. Unsere Christiane hat mich mit ihren eigenen Vorlagen (Rosenmotive) gerettet! Die sprangen mich vor Ort so an, dass ich zumindest das eine Rosen-Motiv angehen wollte. Das andere Motiv für den Fall der Fälle, dass ich noch ein zweites Bild anfange. Das mache ich aber dann jetzt im nächsten Kurs bei Veronika (Puh, ohne großartiges Grübeln :mrgreen: )

Du solltest nicht so streng mit Dir sein. Wer sagt, dass Handwerker keine Künstler sind?
Dieses Thema könnte schon wieder ein neues Krimei-Diskussionsthema entfachen :rofl: Vielleicht gibt es das aber auch schon...

Jedenfalls bin ich ebenfalls oft am grübeln über meine Motive. Dann, wenn ich eigentlich die Zeit dazu hätte. Und DANN kommt plötzlich diese von Dir genannte Blockade.

Aber ich nehme sie entweder hin oder versuche dann doch irgendein Motiv, das mich noch am ehesten anspricht. Ob mit oder ohne Erfolgserlebnis gekrönt.

Es ist halt so wie in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens. Entweder es passt gerade...oder eben nicht :grins:
Erzwingen kann man nichts.

Für mich bist Du übrigens beides: Handwerker und Künstler. Denn Deine Arbeiten sind meiner Meinung nach professional durchdacht und ausgearbeitet. :winken:

Nach oben 24.01.2012, 21:29 Nach unten

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Mir geht's genauso! Ich empfinde mich als Handwerkslehrling. Kann nur nach Foto malen. Hab zwar viele Vorlagen, aber ich denke, es sind zu viele. Ich kann mich dann nicht entscheiden. Daher werden wieder neue Bilder gesucht usw. Dazu kommt noch, dass ich viel Zeit brauche - Öl - bis ein Bild fertig ist. Ein zweites zu beginnen ist für mich nicht ideal, denn dann bleibt das angefangene sicher ewig liegen. Usw. usw.....

Nach oben 24.01.2012, 21:54 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Beitrag: Re: Handwerker oder Künstler - 24.01.2012, 21:54 skruvi hat geschrieben:
Dazu kommt noch, dass ich viel Zeit brauche - Öl - bis ein Bild fertig ist. Ein zweites zu beginnen ist für mich nicht ideal, denn dann bleibt das angefangene sicher ewig liegen. Usw. usw.....


dieses Problem habe ich auch, ich fange ein Bild an - voller Energie - und dann muss ich es zwischen trocknen lassen.... und lassen... und lassen... und ich finde die richtige Energie nicht mehr, es weiter zu malen.

Nach oben 24.01.2012, 23:46 Nach unten

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler

    Hallo Rainer,
    ich habe tausend Ideen, bin aber leider weder Künstler noch Handwerker.

    Da wünsche ich mir für mich ein kleines Stückchen Deiner "Handwerkskunst"
    Tipps brauche ich Dir nicht mehr geben, das haben schon meine Vorschreiber getan.
    Viel Glück, das packst Du. :winken:


Nach oben 25.01.2012, 08:20 Nach unten

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Ich kenne das. Manchmal hab ich keine Ideen und zu anderen Zeiten werd ich regelrecht überschwemmt und ärger mich, dass ich die dann nicht alle sofort umsetzen kann.

Ich hab gemerkt, dass ich immer eine Inspiration brauche....
Manchmal kommt die von allein und manchmal eben nicht. Da hilft es, eben bewusst zu suchen.

Das geht wunderbar im Alltag, wie ja auch die Anderen schon erwähnt haben ;-) Wenn man die Augen offen hat, kann einen alles inspirieren.
Für abstrakte Motive eignen sich z.B. Nahansichten der Natur ideal: Baumstamm mit Moos, Strand mit Strandgut, gemusterte Steine, der Waldboden... etc.

Ich schaue mir gerne Bilder an:

- In Büchern,

- auf Online Foto Datenbanken,
wie z.b. http://de.fotolia.com/

- oder auf Kunstmarktseiten.
wie z.b. http://www.artoffer.com/

- Besonders liebgewonnen hab ich die Seite Craftgawker (wobei die nicht nur zum Malen inspiriert, sondern zum kreativen Handwerk :-)
http://craftgawker.com/

- Empfehlen kann ich ausserdem, Ideen sofort zu notieren. Denn oft, wenn mal eine Idee kommt, geht sie schnell wieder vergessen. Daher führe ich eine Liste und wenn ich mal keine Idee habe, sehe ich mir diese wieder an und denke: "ach ja, das war ja auch noch" :-)

- Ausserdem hab ich mir eine "Kreative Ideen Findungs Liste" angelegt.
Das ist eine Tabelle, es gibt mehrere Spalten mit Titeln wie (Technik, Motiv, Material, Fremdmaterial, Bildträger, Stil, etc.)
darunter liste ich Stichwortartig alles auf, was zu dem Titel dazu gehört (und die Liste erweitert sich ständig ;-)
Unter Technik steht z.b. Acryl, Öl, etc. aber auch Serviettentechnik, Marmorieren usw.
Unter Fremdmaterial z.b. Sand, Kaffebohnen, Schnur (Dinge, die ins Bild eingearbeitet werden können)
Unter Bildträger steht z.b. Leinwand, Holz, Glas, Metall, Fotopapier, etc.

und dann kann ich z.b. nach dem Zufallsprinzip mehrer Spaltenübergreifende Stichworte aussuchen und schauen, ob ich daraus was machen kann.
Auf diese Weise findet sich eigentlich immer was :-)
Ich find diese Liste super :dopsblau:

Liebe Grüsse
Nadia

Nach oben 25.01.2012, 09:30 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, PC

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Beitrag: Re: Handwerker oder Künstler - 25.01.2012, 09:30 Nadeschda hat geschrieben:

- Empfehlen kann ich ausserdem, Ideen sofort zu notieren. Denn oft, wenn mal eine Idee kommt, geht sie schnell wieder vergessen. Daher führe ich eine Liste und wenn ich mal keine Idee habe, sehe ich mir diese wieder an und denke: "ach ja, das war ja auch noch" :-)
...
Ich find diese Liste super :dopsblau:




Moin,

jaaaaa, sowas ähnliches mach ich auch, ich sammel die Ideen allerdings als Ausdrucke in einem Ordner.
Wenn ich dann ein Motiv umgesetzt habe, kommt der Zettel in den abgearbeitet Ordner.
Mittlerweile platzt der Ideenordner aus allen Nähten, denn so schnell kann ich es gar nicht umsetzen.
Aber der Weg ist ja das Ziel :grins:

Sehr dankbar bin ich auch seit ca. November für die Idee des Art Journals. Das macht Spaß und lockert ungemein.

:winken: :winken:

Nach oben 25.01.2012, 10:01 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
:huhu3: Rainer,
ich finde, dass du als "Handwerker" mit deinen Geräten sehr kunstvoll umgehst. Du hast das
richtige Auge für Farbe, die nötige Feinmotorik und Geduld. Daher bist du nicht nur
ein Handwerker, sondern ein Kunsthandwerker.

mel hat geschrieben:
Hab mir ewig Bilder angesehen, hab angefangen alles mögliche zu sammeln,
was ich für meine Bilder verwenden könnte,
bei jedem Ding überleg ich mittlerweile , ob ich das brauchen könnte

:rofl: geht mir genauso. Ob ich das jemals malen werde ist fraglich.
Ich habe jahrelang nur Kinderbilder gemalt und dafür Ideen gesammelt. Jetzt bin
ich eher für abstrakt zu haben....sammle das. Und irgendwann komm ich auch noch
zu Portraits :mrgreen:
Mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, ist für Ideen schon notwendig. Du kannst
dir durch viele Dinge Inspiration holen. Ich stöbere auch sehr viel im Internet.
Vielleicht kannst dur dir bei einer Bücherei etwas ausleihen, das deine Sinne anregt.
Ob Landschaften, Blumen, Menschen.......

LG Karin :winken:

Nach oben 25.01.2012, 11:34 Nach unten

Acryl, Zeichnen u. nun auch Öl

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo Rainer, diese Frage stellt sich glaub ich so jeder, :mhh: bei jedem Bild das du abmalst bist du Handwerker,
das ist klar, ich versuche deshalb gerade eben Abstrakt zu malen, und gerade das ist verdammt schwierig :hmm: weil ein abstraktes Bild das jemanden ansprechen soll, ist wesentlich schwieriger zu malen als wenn ich das male was ich sehe, also ein bestimmtes Motiv abmale..Ich versuche Motive die ich abmale bewußt meine eigene Note zu geben auch wenn es mehr oder weniger nicht das Ergebnis erreicht das ich mir so vorstelle, aber mit jedem mehr oder weniger schlechten Bild :rofl: lerne ich mehr dazu. :logisch:
Ich denke du must nur den Mut haben einfach mal drauf los zu malen, man staunt oft was dabei rauskommt., ich habe sonst auch diese Maler bewundert, die originalgetreu also Motive 1 zu 1 umsetzten, aber letztendlich kann ich es dann auch fotografieren. Aber mittlerweile faszinieren mich eben diese Maler die mit abstrakten Bildern einen zum interpretieren verführen,
mit Farben und Formen,Strukturen und Stimmungen erzeugen. Durch meinen Job bin ich viel in Arztpraxen unterwegs was da an genialen abstrakten Bildern geboten wird, ist unbeschreiblich, da lass ich mich inspirieren.
Eben was die anderen auch sagen, mit offenen Augen durch die Welt, und mal einfach drauf losklecksen manschen spachteln ausprobieren nur so kannst du entdecken wie kreativ du bist :winken: :winken:
was auch gute Bücher für Malerei in Abstrakt oder sonstigen Techniken sind, sind die von Martin Thomas oder Nicole Menz für die ersten Versuche in Abstrakt sehr gut geeignet Amazon Martin Thomas

Nach oben 25.01.2012, 19:28 Nach unten

aquarell

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo liebe Mitkritzler,
ich habe diesen Thread einfach mal ein paar Tage laufen lassen. Ich bedanke mich bei allen, die hierzu Beiträge geliefert haben. Ich habe mich nun mal darangesetzt und die Vorschläge aufgelistet. Im zweiten Schritt habe ich nach den Kriterien, angewendet oder noch nicht angewendet, sortiert. Daraus leite ich meine nächsten Bemühungen ab.
Bereits angewendet:
Ins Museum gehen. Soweit sich die Gelegenheiten ergaben, wurden sie genutzt. Städel, alte und neue Pinakothek, Germanisches Museum, Deutsches Museum..........
Kunstbücher ansehen. Manche Bücherei wäre neidisch, wenn sie meinen Bestand sehen würden. Bildbände, Lexikon und Anleitungen alles vorhanden
Bücherei. Dort bin ich häufig zu finden
Fotos in Bildbänden und Netz ansehen. Wozu hat man Internet und Bücherregal?
Kunstkurs besuchen Hab mal einen Fernkurs belegt. War teuer, hat zeichnerisch auch viel gebracht, aber in puncto Kreativitaet wenig.
Archiv mit Bildern, Zeitungsausschnitten anlegen So was habe ich digital, unter anderem auch meine Fotos digitalisiert.
Ideen notieren Ja, auch schon

Bisher nicht angewendet:
Fotografieren. Natürlich habe ich fotografiert, aber nicht speziell um eventuelle Motive festzuhalten.
Nahansichten (Moos, Strand Steine) sehe ich im Zusammenhang mit Fotografieren.
Mit offenen Augen durch die Welt laufen. Das heißt für mich bewußt sehen, sehen lernen.
Neue Techniken ausprobieren, Manschen, Klecksen, Spachteln Da hab ich zwar auch das ein oder andere gemacht, aber längst nicht alles.
Kreative Ideen Findungsliste. Ich kenne diese Technik als morphologischen Kasten, aber in der Kunst habe ich das noch nicht angewendet.
Garantiert Zeichnen lernen, Betty Edwards. Das Buch kenne ich nicht
Feststellen was man eigentlich will Ich glaube, darüber muß ich mir Gedanken machen.

Man kann ja nicht alles gleichzeitig machen. Ich werde mich in den ersten Schritten mit diesen Punkten beschäfftigen:
Feststellen was ich eigentlich will
Neue Techniken ausprobieren, Manschen, Klecksen, Spachteln
Kreative Ideen Findungsliste erstellen und vor allen Dingen anwenden.

Beitrag: Re: Handwerker oder Künstler - 24.01.2012, 21:29 Gine hat geschrieben:
Für mich bist Du übrigens beides: Handwerker und Künstler. Denn Deine Arbeiten sind meiner Meinung nach professional durchdacht und ausgearbeitet. :winken:


Hallo Gine, deine Worte sind Musik in meinen Ohren

Beitrag: Re: Handwerker oder Künstler - 25.01.2012, 08:20 Gisela hat geschrieben:
Da wünsche ich mir für mich ein kleines Stückchen Deiner "Handwerkskunst"


Gisela, jeder hat auf seinem Gebiet seine Fähigkeiten. Danke

Beitrag: Re: Handwerker oder Künstler - 25.01.2012, 11:34 Karin hat geschrieben:
:huhu3: Rainer,
ich finde, dass du als "Handwerker" mit deinen Geräten sehr kunstvoll umgehst. Du hast das
richtige Auge für Farbe, die nötige Feinmotorik und Geduld. Daher bist du nicht nur
ein Handwerker, sondern ein Kunsthandwerker.


Hallo Karin, danke dir. Ja, Kunsthandwerker kann ich akzeptieren.

So zum Schluß nochmal Dank an alle. Ich werde hier hin und wieder über meine Fortschritte berichten. Bin nach wie vor für Hilfestellung dankbar.

Nach oben 27.01.2012, 13:30 Nach unten

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo Rainer,

hm, könnte es sein, dass Du sehr selbstkritisch bist?
Ich sehe es ähnlich, wie bereits von Anderen gesagt, Deine Bilder sind handwerklich toll, aber nicht nur, sie haben doch auch etwas Kunstvolles.

Allein die Zeit und Energie, die Du mit dem Malen verbringst, scheint mir übrigens schon für Deine Kreativität zu sprechen.
Vielleicht solltest Du Dir bei Deinen Bildern mal anschauen, was Du viel und gerne machst und Dich fragen, warum/was Dir daran so gut gefällt.
Handwerkliche Fähigkeiten können ja auch dafür sprechen, dass einen gerade das Subtile anspricht...man das erkennbar machen will (z. B.). Bei welcher Art von Bildern sprudelt es von selbst?

Auch wenn ich derzeit keine täglichen Skizzen mehr einstelle, skizziere ich täglich: morgens als allererstes schnell mal eben irgendetwas zu skizzieren, hat mir sehr geholfen, lockerer zu werden...(ich würde übrigens niemals mehr auf mein Skizzenbuch und meine täglichen Skizzen verzichten).

Irgendwo an anderer Stelle ist das Buch schon erwähnt, aber vielleicht ist es ja auch etwas für Dich 30 Bilder in 3 Tagen von Georg Kleber (die Serie als Methode zur Bildfindung).
Es geht darin "um ein griffiges Konzept zur Freisetzung von schöpferischer Kräfte".
Ich hab es auch selbst (ja, ich habe mittlerweile wirklich viele Kunstbücher!) und es auch schon mal ausprobiert - als ich den Eindruck hatte, ich werde zu perfektionistisch/leistungsorientiert in meinen Ansprüchen an mich selbst.

Liebe Grüße,

Michaela

Nach oben 27.01.2012, 14:23 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hm, ich glaube Rainer du könntest davon profitieren, wenn du hier im Thread täglich eine Zeichnung mitmachen würdest.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Zeichendauer auf 10 Minuten begrenzt, was dich zu einer gewissen Spontanität zwingt.

So wie ich dich einschätze bist du ein 100 prozentiger, der alles genau durchdenkt und plant.
Vllt brauchst du einfach mehr Spontanität!

Guck doch da mal rein.

Nach oben 27.01.2012, 14:51 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
Hallo Rainer,

du wohnst ja in Fulda! - Mensch, da war ich auf der Durchreise auf meiner grossen Deutschlandreise! - Da gibt es in der Klosterkirche sooooooooooooo schönen Marmor! Aber das Reinigungspersonal hatte kein 'Musikgehör', dass ich dies fotografieren möchte; jetzt und nicht in einer halben Stunde! Die liessen uns einfach nicht hinein :(

Dies wäre doch ein super Motiv für dich :winken: :winken:

Nach oben 27.01.2012, 15:56 Nach unten

Beitrag  Re: Handwerker oder Künstler
ich meistens fotografiere alles mögliche und dann male es.... :lol: wirklich.....
Bei malen ist ja alles möglich-kann man Sachen weg nehmen -oder hinzufügen.Sie ändern oder umtauschen....
aber es gibt ein Künstler(bestimmt auch mehrere) der zeichnet alles mögliche und dann fügt zwei verschiedene Zeichnungen in ein Bild hinein....

Ich kenne diese Gedanken die du schilderst,aber ich bin mir sicher dass in dir schlummert auch kreative Genie-sollst nur nicht dich selbst mit Zweifeln hindern-sondern als Herrausforderung sehen.....
Ich kann dir auch ein Buch empfehlen.Es wird dir keine Künstlerische Ideen servieren und auch nicht sagen wohin du " gehen" sollst-aber es wird dir helfen sich selbst und das Leben lieben und geniessen-wird dich ermutigen deine Ängste und Zweifel überwinden und hilft dir erkennen dass das was du willst auch machst...Ich bin am lesen das Buch und wenn ich fertig bin-lese ich wieder...
Das Buch heißt: Heute ist mein bester Tag.
Autor: Arthur Lassen
zu Haben bei
http://let-verlag.de


:winken:

Nach oben 27.01.2012, 17:29 Nach unten
 [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Künstler Tauschkarten

in Kunsttalk

Cawe

12

1199

13.02.2015, 11:19

Beamer für Künstler??

in Material-Tipps

Lady-Annette

6

887

24.10.2014, 14:54

Die Freidenker Galerie sucht neue Künstler

in Kunsttalk

Freidenker

0

934

23.07.2014, 06:52

Reale Künstler, oder Fake ?

in Kunsttalk

Jeannie

13

523

05.09.2013, 22:21

Wann ist man Künstler?

in Kunsttalk

mel

49

1712

13.11.2012, 10:36

Fotos Vernissage Losheim a.See Künstler d.Region 21.9.

in Kunsttalk

Ingeborg

10

257

24.09.2012, 21:17

Außergewöhnliche Künstler

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

28

1299

04.06.2012, 22:13

Künstler Antoni Tàpies tot!

in Kunsttalk

Mondravalis

1

832

07.02.2012, 08:00

Zeichen-Lab: Das Zeichenlaboratorium für Mixed-Media-Künstler

in Bücher-Tipps

Gondriel

0

566

17.07.2011, 11:38

Koh-I-Noor - Mondeluz / Künstler-Aquarellstift, gut?!

in Material-Tipps

Tascha

9

4103

29.05.2011, 18:01






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!