"Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch, was er in sich sieht." (Caspar David Friedrich)




 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Keine Lust zum Zeichnen und Malen 
Autor Nachricht

Beitrag  Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Zeichnen und Malen waren und sind mein Hobby und meine Begabung. Ich hatte jahrelang eine Blockade, habe schon lange nicht mehr gezeichnet, mehrere Jahre. Doch plötzlich packt es mich wieder. Ich habe mir deshalb das Buch von Betty Edwards gekauft um mir den Einstieg zu erleichtern. Habe mit Begeisterung angefangen und plötzlich ist jetzt jede meine Freude wieder weg. Ich WILL malen und doch habe ich keine wirkliche Freude daran. Um mich zusätzlich zu motivieren habe ich mich bei euch angemeldet und doch nützt das auch nicht wirklich. Ich muss mich fast zwingen zum Zeichnen.
Ihr sagt jetzt. Ja, dann lass es doch eben sein. Doch irgendwie kann ich es doch nicht. Kunst, Zeichnen, Malerei gefällt mir. Bin frustriert. In mir sind immer gross die Sätze präsent: Wozu soll ich Zeichnen? Für die Schublade? Wen interessieren meine Zeichnungen? Wozu das alles? :hmm:
Kennt das jemand? Oder bin ich da ganz allein? Liebe Grüsse.

Nach oben 16.12.2011, 19:31 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Beitrag: Keine Lust zum Zeichnen und Malen - 16.12.2011, 19:31 Britty hat geschrieben:
.....................

Kennt das jemand? Oder bin ich da ganz allein? Liebe Grüsse.



    Hallo Britty,
    ich glaube das kennen wir fast alle hier.
    Aber es geht auch wieder vorbei,
    bei dem einen schneller, bei dem anderen dauert es eben etwas länger.

    Erzwingen kann man aber leider nichts.


Nach oben 16.12.2011, 19:51 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
hi britty

ja das kenn ich auch gut, oft hab ich wie du eigentlich lust und dann irgendwie doch nicht. ich finde mich nicht so gut als das ich denke meine bilder könnten groß jemandem gefallen, dennoch stelle ich sie immer hier ein (die meisten jedenfalls) und warte mit spannung auf kommentare und freue mich dann doch wie ein schneekönig wenn sie gefallen....

weisst du was, wir haben hier im moment grad ein tolles projekt, vielleicht möchtest du dich daran beteiligen, da brauchst du nicht viel auf einmal machen nur jeden tag ein bisschen was. schau mal hier: Art-Journal

vielleicht hilft dir das ja ein wenig, ich mach da auch mit weil ich zur zeit auch eher so bissl malabstinent bin, wäre schön dich dort auch zu treffen.

Nach oben 16.12.2011, 20:47 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Hallo Britty,

ich denke, du brauchst mehr - als nur abwarten!... ich denke, das Warten muss ein Ende haben!

Ich weiss nicht genau, wo du wohnst... aber die Schweiz ist ja nicht soooo gross. - Wie wäre es, wenn du nächstes Jahr einmal bei mir malen würdest? Du brauchst neuen Schwung, vielleicht fehlt auch der Mut, das Material 'zu versauen'.

Nach oben 16.12.2011, 20:48 Nach unten

Aquarell, Öl, Pastellkreiden

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
hallo Britty,

wir hatten hier schon mal ein ähnliches thema: Inspiration - woher nehmen? . vielleicht interessiert es dich ja.
ich kenne das gut, und ich glaube wirklich, daß es darum geht, den inneren schweinehund zu besiegen bzw. diszipliniert zu sein. was mir sehrsehrsehr herausgeholfen hat, war der thread : täglich eine kleine skizze. da zeichnest oder skizzierst oder malst du täglich zehn minuten (darf auch mehr sein). wenn man das eine gewisse zeit durchhält, dann kommt die kreativität und die freude am malen wieder zurück. zehn minuten - das ist immer machbar,ob man nun gerade lust hat oder nicht.

ich denke auch, der hauptgrund fürs malen sollte so ein innerer antrieb sein, ganz unabhängig davon, ob das bild jemand anderem gefällt. hauptsache, du bist zufrieden damit und interessieren sollten deine bilder in erster linie dich selbst. und hier kannst du sowieso deine bilder zeigen und bekommst kommentare, hier bist du ja nicht alleine.

mir ist das ca. 10 jahre so gegangen wie dir und es ist doch vorbei....

also wünsch ich dir frohes kreatives werkeln...

:winken:

Nach oben 16.12.2011, 21:06 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Hallo an alle Kritzelmeister
Danke für eure wertvollen Ratschläge/Ideen.
@Alijena: Den Thread mit dem Thema Art-Journal will ich mir Morgen mal in Ruhe durchlesen. Mal schauen um was es da geht. Danke.
@Susanne. Ich wohne nicht gerade bei dir in der Nähe. Danke trotzdem für deine Einladung. :highfive: Doch mit Kleinkind....schwierig zu organisieren. Kann meine Familie nicht länger als einen halben Tag alleine lassen.
@Morgenwind: Danke für deine Ermutigung. Die Idee mit den zehn Minuten gefällt mir. Da klingt bei mir was an. Für mich ideal, da ich mit 3 Kindern nicht mich voll für längere Zeit auf das Zeichnen konzentrieren kann. Malen liegt schon gar nicht drin. Bin beim Zeichnen. Ich finde Zeichnen auch toll.
Der innere Antrieb, der fehlt mir irgendwie. In mir fragt es immer: :hmm: "Wozu alles?" Nun, ich gehe nächstes Jahr mal abklären ob ich nicht evtl. doch an leichten Depressionen leide. Könnte evtl. sein. Doch jeden Tag eine Viertelstunde das liegt drin.

Liebe Grüsse

Nach oben 16.12.2011, 21:49 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
hallo britty, :D

jeder von uns hat ja so seine eigene geschichte.

ich hab vor eineinhalb jahren erstmals einen stift in die hand genommen, weil ich unbedingt zeichnen lernen wollte und dabei hab ich "zufällig" dieses forum entdeckt. :mhh:

zuerst hab ich gedacht, ich muss von der pieke auf zeichnen lernen, was mich ziemlich schnell in die nächste krise gestürzt hat. :roll:

ich hab dann angefangen mit den farben zu spielen und bin immer noch am anfang und doch finde ich schon gefallen an meinen ergebnissen. mir geht es gut hier, ich bin in einem forum angekommen, in dem die stimmung passt. ich hab für mich erkannt, dass es mir eben gut geht, wenn ich mit den farben spiele und es sind dabei ergebnisse herausgekommen, die mich freuen - freude ist für mich ein ganz wichtiges thema! :dops:

ich wünsche dir, dass du die freude am zeichnen oder malen wieder finden kannst - zumal du ein kleinkind hast und nicht mehr so unterwegs sein kannst, wie du es dir vielleicht wünschen würdest.

die zeit zuhause sinnvoll zu verbringen, die gibt mir das malen und das ist für mich ein grund, bei diesem hobby zu bleiben!! :D

und die gemeinschaft der kritzelmeister bietet sehr viel, wenn man sich hier einbringen kann und will!! :laola:

alles gute für dich und vielleicht bis bald :winken:

Nach oben 16.12.2011, 22:22 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
mir geht auch manchmal so wie dir.Aber ich mache mir dann kein Druck.Es geht vorbei und dann kann ich wieder malen.Und male ich nicht weil ich auf milionen hoffe (dass kriegt eh keiner-denke ich)sondern weil für die Seele gut tut.
Lasse dieser Maltief an dir vorbei gehen.Und dann starte wieder neu-ohne Druck-nur weil dir Spaß macht.Und wenn du nach 5 Minuten die Lust verlierst-dann lege es weg und mache am nächste Tag weiter-ohne Druck,weil dir Spaß macht.
Vielleicht hilft dir feste Ziele zu setzen-wie z.B. in ein Monat muss ich mit ein Zeichnung fertig sein-mache realistische Ziele und halte dich daran.
Viel Spaß dir ...... :winken:

Nach oben 17.12.2011, 12:01 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Britty, ich kenne sowas auch...
Man will unbedingt, kann aber nicht und das ist so richtig doof :keule: .....

Mir hat das Buch "Der Künstler in dir" total geholfen.
Kennst du das?

Nach oben 17.12.2011, 17:51 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Hallo an alle :winken:
Nein, das Buch: "Der Künstler in dir" kenne ich nicht. Ist das nicht auch eines von Betty Edwards? Ich habe ja 2 Bücher von Betty Edwards mit denen ich zur Zeit arbeite. Ich ziehe das mal durch. Das ist wie eine Art Leitplanke. Gibt mir Halt, so muss ich nicht auch noch darüber hirnen WAS ich überhaupt zeichnen will. Die Betty gibt ja in beiden Büchern die Themen vor und dabei lerne ich noch etwas dazu.
Das mit den 10 Minuten ist eine super Idee. Heute war ich bestimmt schon eine halbe Stunde am Zeichnen. :rofl:
Auf diese Weise habe ich ja auch meine 3 Hände (siehe Galerie) hingekriegt. Mal 10 Minuten am Werk, mal 30 Minuten. Wie es eben möglich war und ist.
Meine Krankheit ist eben, dass ich immer denke, was ich tue sei "Nichts". Sei nicht der Rede wert. 15 Minuten zeichnen da kriegt man doch nichts hin, denke ich mir. Alles irgendwie unbewusst. Kaum bin ich bei der Sache und eingearbeitet lege ich den Stift ja schon wieder hin, da kann doch nichts Gutes dabei rauskommen. In etwa so ist mein Denken.
Doch vielleicht geht es bei mir im Moment nicht anders.

Nach oben 17.12.2011, 22:07 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Gib dir selber doch einfach Zeit!
Lass dich nicht von Übungen anleiten die dir vielleicht gar keinen Spaß machen.
Male das was du malen möchtest. Und daran tobe dich aus. In dem Stil den Du magst.
Lerne an DIESEN Motiven. Nicht unbedingt an denen die Betty Edwards dir aufdrängt.
Da kann man ja auch die Lust verlieren wenn es nachher nicht so aussieht wie bei ihr.
Ob Aquarell, Acryl oder Öl. Egal! Wichtig ist das du dich fragst welche Motive dich reizen.
Diese dann zu probieren und sich daran selber anzulernen, DAS ist die Herausforderung.
Und, - ob das Bild jetzt in 29 Minuten fertig ist oder in 2 Wochen ist doch egal.
Bei mir dauert sowas manchmal mehrere Wochen, - von daher, nur Geduld!
Nachher kannst du stolz sein auf DEIN Bild, - nicht das von Tante Edwards.

lg udo :santawink:

Nach oben 17.12.2011, 22:25 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
@ britty, es geht mir derzeit so ziemolich ähnlich wie dir, ich will malen und kann es einfach nicht. ich hab auch immer das gefühl meine bilder sind es nicht wert. denke ich kann es eh nicht. und das verdirbt mir die zeit die ich mit malen doch eigentlich positiv verbringe, verbracht habe.
der treat ART journal tut mir derzeit richtig gut, es ist eine andere form doch künstlerisch irgendwie tätig zu sein. ich finde jeden tag ein thema wo ich versuche umzusetzen. da muss ich nicht malen sondern ich kann. und jede zeite kann ich verschönern mit fotos zeichnungen gedichte oder oder oder.. was auch immer noch da kommen mag..

depressionen solltest du unbedingt abklären lassen. sie sind behandelbar. ich leide auch darunter, und muss mich immer wieder auf neue da rausholen. manchmal mit hilfe und manchmal ohne hilfe..

@ susanne und britty, wo susanne wohnt weiss ich, ich selber wohne jetzt in bassersdorf. vielleicht ist das näher bei dir? man könnte sich auch bei mir treffen. ich hab ja jetzt ein atelier und material hab ich auch jede menge.. und mit susanne macht das sicher viel spass..

Nach oben 17.12.2011, 22:27 Nach unten

Aquarell, Öl, Pastellkreiden

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Beitrag: Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen - 17.12.2011, 22:07 Britty hat geschrieben:
Hallo an alle :winken:
Nein, das Buch: "Der Künstler in dir" kenne ich nicht. Ist das nicht auch eines von Betty Edwards? Ich habe ja 2 Bücher von Betty Edwards mit denen ich zur Zeit arbeite. Ich ziehe das mal durch. Das ist wie eine Art Leitplanke. Gibt mir Halt, so muss ich nicht auch noch darüber hirnen WAS ich überhaupt zeichnen will. Die Betty gibt ja in beiden Büchern die Themen vor und dabei lerne ich noch etwas dazu.
Das mit den 10 Minuten ist eine super Idee. Heute war ich bestimmt schon eine halbe Stunde am Zeichnen. :rofl:
Auf diese Weise habe ich ja auch meine 3 Hände (siehe Galerie) hingekriegt. Mal 10 Minuten am Werk, mal 30 Minuten. Wie es eben möglich war und ist.
Meine Krankheit ist eben, dass ich immer denke, was ich tue sei "Nichts". Sei nicht der Rede wert. 15 Minuten zeichnen da kriegt man doch nichts hin, denke ich mir. Alles irgendwie unbewusst. Kaum bin ich bei der Sache und eingearbeitet lege ich den Stift ja schon wieder hin, da kann doch nichts Gutes dabei rauskommen. In etwa so ist mein Denken.
Doch vielleicht geht es bei mir im Moment nicht anders.


schade, warum bewertest du dich oder das was du tust negativ? oder wertest es ab?
vergleiche ziehen mit anderen bringt nur runter. das, was dir freude macht, ist wertvoll. so einfach ist das. ich glaube, die schönsten bilder enstehen durch die freude am malen. nicht dadurch, daß man *jemanden* (wer soll das sein?) beweisen muß, daß das toll ist, was man macht.
es gibt künstler, die so wenig zeit hatten, daß sie sich morgens eine halbe stunde gestohlen haben - das mußte reichen. und es hat auch gereicht. dranbleiben ist ehrlich wichtig. also bleib dran.
und wenn du zehn-minuten-skizzen hast, dann mach doch beim thread *täglich eine kleine skizze* mit und zeig, was du machst. da wird zwar nicht viel kommentiert oder so, aber es ist eine fortlaufende liste von dem, was du gemacht hast und es für wert befunden hast, es zu zeigen.
naja, und der innere antrieb ist anscheinend schon da bei dir. sonst würde dir ja nicht auffallen, daß du keine lust zum zeichnen hast, bzw. würde dir das nix ausmachen.
bleib einfach dran, werde sicherer in dem was du machst und laß dich von dir selbst überraschen....

*winke*

Nach oben 17.12.2011, 22:47 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
ich möchte meinen vorredner absolut beipflichten, es ist absolut nicht wichtig ob es anderen gefällt, die hauptsache ist das es dir gefällt, nämlich dass was du machst! ob das bild hernach dann in die akte P wandert oder du es zu deiner sammlung gibst spielt dabei auch keine rolle. freude ist wenn man bei dem was man tut schon mal die zeit übersehen kann :dops:
ich hab grundsätzlich viel freunde am malen und dabei sind schon viel bilder in den papierkorb gewandert, aber auch davon konnte ich noch was lernen. ich hab jede menge bücher zu hause mit schönen motiven zum nachmalen, was auch gewünscht wäre, aber das finde ich doof. ist nicht meins, nicht meine idee, und dann wenns nichts so aussieht wie auf der vorlage bin ich gefrustet. das erspar ich mir lieber und sammle meine ideen und/oder vorlagen selber, speicher sie auf dem pc ab sodass ich jederzeit zugriff drauf habe. so nach dem motto: na was male ich denn heute wieder schönes? und such mir ein motiv raus.

du wirst sehen, hattest ja heute schon erfolg mit dem zeichen, dass gibt sich bald wieder mit deiner blockade :winken:

Nach oben 17.12.2011, 23:24 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Ihr seid ja alle mega lieb. :knuddelbunt: Ich weiss gar nicht was sagen.

@Morgendwind. Du hast das so schön gesagt:
"naja, und der innere antrieb ist anscheinend schon da bei dir. sonst würde dir ja nicht auffallen, daß du keine lust zum zeichnen hast, bzw. würde dir das nix ausmachen."
Ja, wenn da tief in mir die Freude an der Kunst und am Zeichnen/Malen nicht wäre würde mir meine Lustlosigkeit auch nichts ausmachen. Logisch. So habe ich es noch gar nicht gesehen bis dahin.
@Franziska. Ich habe mich letzte Woche angemeldet um das mit den Depressionen mal abzuklären. Wobei ich leide seit jeher an Gefühlen wie Freudlosigkeit, Minderwertigkeit, Ängsten etc. Einmal mehr und einmal weniger. Ist sicher mal gut das einmal mit jemanden anzuschauen. Eigentlich dachte ich immer, ich sei einfach so. Das sei mein Charakter. Immer ein bisschen missmutig, lustlos, melancholisch. :hmm:
Franziska, dass ihr euch untereinander trefft ist toll. Doch ich kann im Moment nirgends hin.
@Hillymaus. Eigentlich habe ich nicht das Gefühl, dass wenn ich eine Zeichnung nach der Idee von Betty mache, dass es dann nicht mein Bild sei. Die Betty ist mir eine Hilfe, keine Einengung.
@Alijena. Ja, ich muss lernen für mich zu zeichnen, dass ich es mir wert bin oder ich zeichne für Gott! (Bin gläubig) :dops:
Ich zeige euch noch meine Bleistiftzeichnung von gestern.

Nach oben 18.12.2011, 16:25 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
hallo Britty, ich muss da was korrigieren, susanne und ich treffen uns nicht. es wäre vielleicht eine idee gewesen je nach dem wo du wohnst. hätte es die mitte bei mir sein können, aber scheinbar ist es das auch nicht. du kannst mir ja privat schreiben wo resp in welcher gegend du wohnst. musst aber auch nicht.

Deine Zeichnung gefällt mir sehr gut. zeichnen ist etwas das krieg ich nur mit grosser not hin. da hab ich immer das gefühl, das kann ich nicht. deine sieht jedenfalls toll aus.

Wegen den Stimmungen kann ich dir nachempfinden, vor ein paar mt, stellte ichfest dass ich mit den medikamenten auch nicht ein grund anderes gefühl in mir habe, als was ich ohne medikamente auch hab, es ist eben auch von grund auf freudlos. mir gehts immer gleich, nicht schlecht, nicht gut, und sehr selten sehr gut. wo ich mal so herzhaft lachen kann. ich hab das medikament abgesetzt, gut ich verkrich mich derzeit ziemlich arg. aber das wäre mit dem medi auch nicht anders. es ist diese jahreszeit. wo f ür mich immer ab schlimmsten ist.
ich finde es primär sehr gut, dass du versuchst abzuklären was mit dir ist, lass dir aber auch niemals was einreden. was hab ich nicht schon alles gehört von meinem therapeuten. depressive, das weiss ich ja, dann manisch depressiv, borderline, ADHS. bipolare persönlichkeitsstörung usw. bei der diagnose ADHS hab ich mich über drei monate intensive auseinandergesetzt. und hatte in aha erlebnis nach dem andern, letztendlich ist aber die Tatsache das es nicht einfach heilbar ist, ein wunder punkt geworden, was nützt mich all das wissen darüber, wenn es nicht veränderbar ist.. ok ich weiss bescheid, das aber tut dem ganzen auch nicht wirklich besser. verstehst du was ich damit sagen möchte?
versuch bei den ganzen abklärungen immer auch dich selber zu bleiben, letztendlich ändert sich oft nicht wirklich was, es tut zwar gut das man weiss um was es geht, in einigen dingen sind medikamente hilfreich, aber von grund aus ändert es sich nicht wirklich. ich meine mach dir nicht zu grosse hoffnung damit, sondern versuch auf dem teppich zu bleiben und zu akzeptieren. und immer wieder suchen wo du was wie verändern könntest.

Ach ja, das du eine grund freude an kunst und am malen hast, das sieht man auch an deiner skizze an.. also mach weiter.. ich freu mich auf eine weitere skizze..

herzlichst franziska

Nach oben 18.12.2011, 16:50 Nach unten

aquarell

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Diese Zeichnung ist sehr gut. Wo ist dein Problem, warum meinst du das deine Zeichnung nichts wert sein könnte. Das erzeugt bei mir nur ein Kopfschütteln. Was du brauchst ist Anerkennung, die Erhalts du aber nur wenn du deine Bilder zeigst.

Nach oben 18.12.2011, 17:04 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
Ja, habe mich gerade im Thread Art-Journal durchgelesen. Finde ich wirklich eine gute Idee. Irgendwie kreativitätsfördernd. Könnte evtl. für mich etwas sein.

@quule. Es ist bei mir weniger das Gefühl, ich könne nichts, das mir zu schaffen macht, sondern eher meine Antriebs- und Lustlosigkeit. Doch ich sehe gerade wie toll und ermutigend es auch sein kann, in so einem Forum mitzumachen oder Freunde zu haben die auch zeichnen oder man könnte einen Kurs besuchen etc.
@Franziska. Ich kann mir vorstellen, dass so Therapien und Abklärungen nicht viel bringen, doch MUSS ich das nun einfach mal durchgehen. Vielleicht hilft es ja etwas, vielleicht auch nicht. Doch hab ich es dann wenigstens versucht. Jedes Ding hat seine Zeit. Ohne Arbeit an sich selbst wird sich wohl eh nichts ändern. Doch manchmal braucht man Hilfe von Aussen, denn nur alles mit sich selbst durcharbeiten zu wollen, funktionierte bei mir nicht. :winken: Liebe Grüsse.

Übrigens. Freut mich, dass euch meine Zeichnung gefällt.

Nach oben 18.12.2011, 17:37 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen
[quote="Britty";p="322616"] Wozu soll ich Zeichnen? Für die Schublade? Wen interessieren meine Zeichnungen? Wozu das alles? /quote]
Ich hab jetzt nicht gelesen, was die die anderen geschrieben haben.
Meine Meinung dazu ist ganz einfach:
Ich male für mich!
Weils für mich entspannend ist, kein Streß , keine Hektik,
einfach um zu entspannen, mehr braucht man nicht!
Ich male ,weils mir Spaß macht, egal ob ich es dann in der Schublade verstecke oder nicht!
So mußt du denken!
Male für dich!!!

Nach oben 18.12.2011, 18:31 Nach unten

Beitrag  Re: Keine Lust zum Zeichnen und Malen

    Hallo Britty,
    das ist doch eine richtig schöne Zeichnung.

    :santaklatsch: :santaklatsch:

    Mir gefällt sie richtig gut. :klasse:


Nach oben 18.12.2011, 18:34 Nach unten
 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Zubehör zum Basteln, Malen und Zeichnen bei Tchibo

in Material-Tipps

camkar

20

2575

25.02.2014, 10:15

Pferde zeichnen und malen (Eva Dutton)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

11

1581

23.03.2013, 20:28

Fantastiere malen und zeichnen (Carla Sonheim)

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

11

1539

06.03.2013, 10:27

Wie finde ich die richtige Feder zum Malen und Zeichnen?

in Material-Tipps

Brandi

3

393

27.10.2011, 21:03

Anleitungen: Malen, Zeichnen, Airbrush, Photoshop

in Links, Online- und TV-Tipps

MSA

1

720

08.08.2007, 13:36

zeichnen und malen lernen

in Links, Online- und TV-Tipps

Steff82

4

690

02.08.2007, 17:01

Perspektive und Räumliches Zeichnen - Workshop Zeichnen (Gerhard Strizel

in Bücher-Tipps

Kritzelmeister

7

1315

18.09.2012, 22:08

Wer hat Lust hier auszustellen

in Kunsttalk

Indiensummer

8

658

29.10.2013, 19:53

"Workshop Zeichnen - Tiere Zeichnen" von Nicole Zeug

in Bücher-Tipps

ArtsandDogs

4

881

21.08.2011, 10:13

gleiches Motiv mehrmals malen und ausstellen - ja oder nein?

in Diskussionen

Susanne

29

1508

07.05.2015, 08:15






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!