"Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche, sie ist Kühnheit und Erfindung." (Eugène Ionesco)




 [ 11 Beiträge ] 
 Plötzlich Bedenken 
Autor Nachricht

Beitrag  Plötzlich Bedenken
Hallo!
Meine Ausstellung ist schon in gut 14 Tagen, ich rahme fest ein, male, glätte usw.
Nennen wollte ich meine Ausstellung mit Untertitel eventuell
"Irisches, Tierisches und dies und das".
Plötzlich überkam es mich dann heute, dass ich zum ersten Mal Bilder gar nicht wirklich verkaufen und zwar etliche der Irischen. Das hatte ich noch nie! Es gab schon hi und da eins der Bilder, die mir ans Herz gewachsen sind, aber so kenne ich das gar nicht. Sitze ich auf einmal da und überlege, was ich machen soll...
:roll:
Bisher habe ich das nie richtig verstanden, wenn jemand schrieb, ich mag meine Bilder nicht verkaufen....

Als ob man nicht wüsste was man eigentlich will... :winken:

Nach oben 12.08.2011, 19:36 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Liebe Artlady,

wie wärs, wenn du die Bilder, die du nicht verkaufen willst, mit einem "unverkäuflich"-Aufkleber versiehst (oder ganz frech als "verkauft", zweimal verkaufen geht schließlich nicht :mrgreen: ). Dann kannst du sie trotzdem ausstellen.

LG,
Andrea

Nach oben 12.08.2011, 19:43 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Na dann denke ich mal, wirst du ziemlich gut verkaufen bei deiner Ausstellung.
Denn es ist doch so, will man wirklich selber was behalten,
wollen es die meisten Leute haben.
Vielleicht solltest dir zwei, drei aussuchen, die du mit unverkäuflich markierst
oder zumindest 2 bei dir zuhause läßt ,die du absolut nicht verkaufen willst.
Ich drück dir trotzdem die Daumen,
daß du sehr viele Besucher hast und viel verkaufst. :winken:

Nach oben 12.08.2011, 19:48 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Das kenne ich von früher und ich habe es immer so gemacht, daß ich jene Bilder, die ich lieber behalten wollte, zwar ausgestellt, jedoch im Preis besonders hoch angesetzt habe.
In einem Fall interessierte sich ein guter Bekannter trotzdem für ein solch teureres Stück und ich habe es ihm dann doch etwas billiger gegeben. 8)
Aber letzten Endes sage ich mir immer, daß ich ein solches Bild, um das es mir leid tut einfach wieder malen könnte und bestimmt würde es mir noch besser gelingen, als die vorherige Version!

Nach oben 12.08.2011, 19:51 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Von "unverkäuflich" würde ich abraten, das klingt immer ein wenig nach
- "ich traue mich nicht den wahren Preis zu nennen"
- "ich male mehr für mich allein und Sie als Kunde sind mir vollkommen wurscht"
- "ich habe es nicht nötig, Bilder zu verkaufen, was machen Sie eigentlich hier?"
- "Sie bekommen nur den unpersönlichen Schrott, die Perlen behalte ich selbst".
:wink:

Stell Dir vor es kommt ein Interessent und bietet Dir 100.000 Euro, ist es dann immer noch "unverkäuflich"?

Wie wäre es denn stattdessen mit einer Aufschrift "Exorbitant teuer, Preis auf Nachfrage"? Oder "Dieses Bild ist der Künstlerin persönlich heilig, rechnen Sie bei ernsthaftem Kaufinteresse mit harten Verhandlungen" ;-)

Oder man überlegt sich einfach einen persönlichen "Liebes-Kompensation"-Preis und nennt den dann einfach, z.B. 3.000 EUR etc.

Ansonsten: "Wo die Angst ist, da geht's lang" (Nina Ruge)

Nach oben 12.08.2011, 20:21 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Hm, also da kann ich aus meinen Erfahrungen heraus Adrian nicht so ganz zustimmen. Es ist durchaus üblich in einer Ausstellung unverkäuflichen Bildern mit “Unverkäuflich” zu kennzeichnen. Das ist wesentlich einfacher und bedarf keiner weiteren Erläuterung!

Innerhalb einer Thematik mit mehreren Bildern, kann es durchaus auch vorkommen das man zb. auf Bilder zurückgreift, die schon verkauft wurden und in der Ausstellung zur Komplettierung der Thematik gezeigt werden.

Allerdings sollte man auf zwei Dinge achten: ist es eine reine Verkaufsausstellung, sollte der Anteil der nicht verkäuflichen Bilder nicht 20% vom gesamten Bestand überschreiten.
Und man sollte sich gut überlegen, ob man wirklich einige Bilder nicht verkaufen will und warum man dann Wert darauf legt diese Bilder auszustellen.
LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 12.08.2011, 20:43 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Beitrag: Re: Plötzlich Bedenken - 12.08.2011, 20:43 arte60 hat geschrieben:
Es ist durchaus üblich in einer Ausstellung unverkäuflichen Bildern mit “Unverkäuflich” zu kennzeichnen. Das ist wesentlich einfacher und bedarf keiner weiteren Erläuterung!


Dann sollten die Bilder auch tatsächlich "unverkäuflich" sein, z.B. weil sie einem selbst nicht mehr gehören (Leihgaben für die Ausstellung) oder bereits für andere Verwendungen vorgesehen sind. Mir geht es darum, nicht einfach zu behaupten sie wären "unverkäuflich", obwohl sie es in Wahrheit gar nicht sind. Wäre ja ziemlich ärgerlich, wenn tatsächlich einer kaufen will, zu einem Preis, für den man es hätte es auch verkaufen wollen :D

Nach oben 12.08.2011, 20:48 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Macht das nicht stolz ein Bild zu verkaufen den selbst so liebt? Das ist doch ein Zeichen,das jemand genau so oder ähnlich empfindet.

Was macht man mit allem "unferkäufliche" Bilder in z.B. 20 Jahre Malzeit.... :mhh:

Nach oben 12.08.2011, 20:51 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Na ich dachte das wäre ja wohl klar! Hat man einmal ein Bild in einer Ausstellung als unverkäuflich deklariert, dann ist es auch unverkäuflich! Alles andere ist unseriös und wird auch so von allen normalen Menschen aufgefasst!

Nach oben 12.08.2011, 20:53 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Danke für die vielen Meinungen!
Ich hätte diese bestimmten Bilder schon als unverkäuflich gekennzeichnet, es sind auch nicht so viele, nur rund 10 Prozent. Seltsamerweise habe ich für solche "unverkäufliche" schon Kunden, die darauf warten, dass ich sie doch einmal hergebe, die also darauf bereits eine Option haben.
Bei zweien habe ich direkt Angst, dass man sie mir klaut, dass sind der kleine Löwe und das Bild "innig" mit meinem Bruder. Sie sind so klein, deshalb überlege ich mir, sie überhaupt auszustellen, denn die Ausstellung ist im Foyer des Gemeindeamtes, keiner passt richtig auf, man kann sie mitnehmen ohne dass es jemand merkt. Trotzdem überlege ich es mir noch einmal mit dem Verkauf.
Adrian, da gebe ich nicht nach, auch bei 100000 Euro nicht, grad zu Fleiss! Aber da kommt ja keiner, hier schon gar nicht... :roll: :rofl: so toll konnte ich noch nie malen!

Und die Ausstellung wird viele interessieren. Was ich bereits jetzt an Resonanz (wegen meinem Buch) bekomme ist gewaltig!
Es laufen plötzlich meine alten Bücher wieder, auch meine 14 Jahre alten Kunstdruckkarten wollen die Leute plötzlich wieder kaufen, ich habe noch Reste. Das eben erschienene Buch läuft ohne Reklame, rein durch Mundpropaganda, die Leute kaufen 3, 4 und 5 Stück auf einmal (Preis 34,- Euro!), haben so eine Freude damit. Ich werde angesprochen, angerufen, angeschrieben, alle sind restlos begeistert und lesen das Buch, gleich mehrmals. Manche sagten mir, sie konnten es nicht mehr aus der Hand legen - aber wie gesagt, es ist nur für hiesige interessant, da rein auf unsere Region bezogen. Bücher sind bereits am Weg nach Paraguay, Neuseeland, Australien und Amerika, an frühere Bewohner von hier.
Das war ja der Grund, weshalb ich sofort beschloss eine Ausstellung zu machen, man muss alles mitnehmen was geht, die Prominenten machen es auch so (nicht dass ich mich prominent finde!. :grins:

Nach oben 13.08.2011, 10:17 Nach unten

Beitrag  Re: Plötzlich Bedenken
Hallo Edith,wenn ich Angst hätte,das die >Bilder entwendet werden,würde ich sie nicht ausstellen.Zumindest nicht die,an denen Du so hängst :winken:

Nach oben 13.08.2011, 10:27 Nach unten
 [ 11 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!