"Menschen mit Phantasie langweilen sich nie." (Jakob Boßhart)




 [ 8 Beiträge ] 
 Hobby wurde zum Beruf 
Autor Nachricht

Beitrag  Hobby wurde zum Beruf
Es geht um eine Frau ,die ihre Hobby zum Beruf gemacht hat.Aufmerksam wurde ich weil sie hat das verwirklicht wovon ich träume (wie vielle hier- :lol: )

Nach eigene Angaben in Zeitung "Tina" hat sie schon über 400 Bilder verkauft.Und gibt Malkurse.

Wovon ich hier schreibe könnt ihr selbst nachschauen :


www.sabine-endres.de

Nach oben 06.07.2011, 11:18 Nach unten

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
Das Thema finde ich interessant, nur würde ich den Startpost "allgemeiner" gestalten :wink:
Oder gehts dir nicht um das Thema "Hobby zum Beruf", die Frau soll doch nur ein Beispiel sein oder nicht?

Naja egal ich schreib jetzt einfach mal, wenn ich falsch bin, einfach ignorieren :rofl:

Ich selber wollte schon immer etwas in Richtung Zeichnen/Malen/Design machen, am liebsten als Concept Artist in der Spiele/Film Branche - aber das ist und wird wahrscheinlich nur träumerei bleiben, da dieser Beruf in Deutschland nicht ausgebildet wird.

Dennoch möchte ich in diese Richtung, deswegen will ich mich nächstes Jahr an Fachoberschulen bei mir in der Gegend, in Richtung Gestaltung bewerben. So würde ich schonmal mein Fachabi nacholen, was ich ja brauche wenn ich danach Studieren möchte, was ich aufgrund der fehlenden Concept Artist Ausbildung wahrscheinlich in Richtung Grafik Design > Illustration tun werde.

Ich finde es zwar heftig wenn ich dan erst mit 26 fertig studiert hätte, aber ich bin halt ein Spätzünder - niemand ist perfekt, was? :x :lol:

Ich hätte auch dieses Jahr zu einer Schule gehen können, aber das wäre mir erstens zu Kurzfristig gewesen, weil man zB. für das erste Jahr ein berufsbegleitendes Praktikum brauch und ich das nicht, so schnell hätte auftreiben können.

Zudem hörte ich, dass die auf solchen Schulen, auch schon, ganz schön happige zeichnerische Anforderungen haben. Finde ich zwar unsinnig, weil man geht ja dahin um es zu lernen, aber egal. So nutze ich das jetzige Jahr um mir in einem Praktikum beim Kindergarten hier bei uns in der Stadt, ein bisschen Geld im Vorraus zu verdienen, die Zeit mit selbigem zu überbrücken und natürlich um meine Fähigkeiten -hoffentlich- auf das geforderte Niveau zu steigern.

Ich weiß, ich hab mir viel vorgenommen, aber ich gebe nicht auf. Zudem habe ich ja das Forum hier, was mir beim lernen mit Rat und Tat zur Seite steht :grins:

Nach oben 06.07.2011, 12:01 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
ja, rosie, davon träumen sicher viele...

allerdings denk ich mir, dass die frau durch ihre frühere tätigkeit auch einen gewissen finanziellen background hatte, allein der verkauf ihres geschäftes muss schon einiges gebracht haben. das heißt, sie konnte sich eine gewisse durststrecke ohne einkommen leisten.
und das können die meisten von uns nicht.

ich habe allerdings auch schon meinen job hingeschmissen, noch nicht offiziell, aber ich bin bereits seit einigen monaten auf auszeit und habe nicht vor, wieder zurückzukehren - bedingt allerdings durch einen traurigen anlass, den tod meiner mutter. das bringt mich aber anderseits wieder in die glückliche lage, dass ich demnächst über ein mehr oder weniger großes sümmchen geld verfügen werde, wenns gut geht (ich muss ein haus verkaufen und weiß natürlich nicht, wieviel ich dafür wirklich kriege bzw. was dann übrigbleibt) und es mir dann auch für ein oder hoffentlich für zwei jahre leisten kann, zu privatisieren und mich hauptsächlich auf die malerei zu stürzen.
dann liegts an mir, was ich daraus mache.

nebenbei mach ich aber auch noch eine ausbildung, man will ja notfalls nicht brotlos sein... :mrgreen: weil meinen job krieg ich dann nicht wieder, wenn ich mal gekündigt habe.

twonkey, du hast ganz recht, nur nicht aufgeben. abgesehen davon könntest du ja auch ins ausland gehen für das von dir begehrte studium. du hast zwar kein geld, aber du bist jung, auch das ist ein vorzug... :mrgreen: die meisten hier sind ja älter, haben jobs, familien, verpflichtungen...

lg
vera :winken:

Nach oben 06.07.2011, 12:15 Nach unten

Öl, Aquarell, Kreide, Kohle

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
Ein interessantes Thema, zu dem ich nun auch etwas schreiben möchte.

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Vera, denn auch meine Mutter ist vor kurzem gestorben. Seither ist nichts mehr, wie es war in meinem Leben, was einerseits gut ist, andererseits schon beängstigende Züge annimmt, wenn man mal in Ruhe die Entwicklung und die Kürze der Zeit bedenkt. Ich habe bis letzten September im öffentlichen Dienst gearbeitet und das seit fast 30 Jahren. Ich habe dann aufgehört, weil ich in das von meiner Mutter geerbte Haus eingezogen bin und dort eine Malschule eröffnen wollte. Leider bestand kein Interesse dort, so dass mein Mann und ich uns entschlossen weiterzuziehen. Seit Mai wohnen wir nun hier und ich eröffne im August einen Laden, in dem ich Wolle und auch Mal- und Zeichenbedarf anbiete. Ich habe vor, hier auf Bestellung zu arbeiten - ich biete Handarbeiten oder Malerei an. Nebenbei möchte ich - da mein Laden recht groß ist - den Leuten das Malen und Zeichnen näher bringen. Es sollen keine Kunstwerke werden, nur dass sie den Einstieg wagen. Naja... das ist meine Idee, mein langgehegter Traum, den ich mir versuche zu erfüllen und womit ich niemals gerechnet hätte, dass er umsetzbar wäre.

Sabine

Nach oben 06.07.2011, 12:42 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
sabine, ja ans unterrichten denke ich auch.

da wo das haus meiner mutter ist, und wo ich auch vorhabe, hinzuziehen, ist eine touristengegend, vielleicht kann man ja da im sommer was machen. mal schauen.

ein kleiner laden könnte mir auch gefallen. wo ich jetzt wohne, hatten sie ja die idee, die wegen der überall aus dem boden wachsenden einkaufszentren eher tote altstadt und fußgängerzone so zu beleben, dass sie leerstehende geschäftslokale gegen betriebskosten an künstler vergeben.
grundsätzlich ja eine gute idee, nur haben sie dummerweise die nicht akademischen künstler davon ausgeschlossen - und so ist die sache auch voll in die hosen gegangen. ich mein, welcher rennomierte künstler setzt sich schon in die fußgängerzone einer eher langweiligen kleinstadt...
hätten sie es auch für die sogenannten hobbykünstler geöffnet, von denen es ja eine gute menge gibt, dann wäre die sache sicher anders gelaufen.
ich hätte mir das für mich durchaus vorstellen können, kleine galerie mit kunsthandwerk.

lg
vera :winken:

Nach oben 06.07.2011, 12:49 Nach unten

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
Ich drücke Euch ganz fest die Daumen,das alles so klappt,wie Ihr es Euch vorstellt :winken:

Nach oben 06.07.2011, 13:14 Nach unten

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
Dankeschön für eure interessante Antworten.

Manchmal denke ich auch,dass muss man nur Mut haben....Aber dises Wort-aber-----....Wenn schief geht was dann...

Weil es ist nicht gleichgültig ob klappt es oder nicht.Auch wegen Kosten....Müsste man wirklich so Polster haben damit egal wäre,damit man denken könnte -mir ist egal,ich mache einfach....

Nach oben 07.07.2011, 08:28 Nach unten

Beitrag  Re: Hobby wurde zum Beruf
Tja ich bin ja auch gerade immernoch dabei mir diesen Traum "Hobby zum Beruf " zu verwirklichen .

Vor 2 Jahren hab ich mir hier zu Hause ein kleines Atelier und eine Homepage eingerichtet. Seitdem hab ich schon einiges verkauft. Es ist allerdings bis jetzt nur ein kleiner Nebenverdienst, leben koennte ich davon nicht. Daher moechte ich auch gerne ab September Kurse hier bei uns im Gemeinschaftszentrum anbieten, mal sehen was draus wird.
Nebenbei mach ich nun auch noch ein Fernstudium zum Graphicdesigner/PC weil mir die Bezeichnung "Hobbykuenstler" irgendwie nicht ausreicht ...und Vera hat es ja auch schon gesagt , als nicht akademischer Kuenstler bleiben einem eben doch gewisse Tore verschlossen .
Wenn ich mein Studium beendet habe, habe ich wenigstens das erreicht was ich eignedlich schon immer machen wollte und kann mich dann selbstaendig machen :winken:

@ Twonkey ....Du kannst Doch ins Ausland gehen um diese Ausbildung zu machen ...erkundige Dich doch mal genauer wie das laeuft :winken:

Nach oben 07.07.2011, 16:41 Nach unten
 [ 8 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ölmalerei - das kreative Hobby (Digital für Amazon Kindle)

in Bücher-Tipps

doc

4

589

14.11.2013, 23:17

GEMA plant neue Abgabe für Hobby und Profikünstler!! [Aprilscherz]

in Kunsttalk

man-muc-ela

14

429

01.04.2013, 19:06

Hobby, Kunst, Banausen?

in Kunsttalk

Jak

9

711

23.12.2012, 15:28






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!