"Alle Kunstgattungen sind gut, mit Ausnahme der langweiligen." (Voltaire)




 [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Eitempera ist sehr kompliziert 
Autor Nachricht

Eitempera

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Irish, hallo karana,

danke für die Blumen!

Was Pigmente "gefährlich" macht, ist zunächst die Tatsache, dass sie pulverförmig sind. Damit sind sie etwa so gefährlich wie Mehl oder Salz. Weder mit dem einen, noch mit dem anderen sollten ganz kleine Kinder unbeobachtet umgehen. Unter Beobachtung und mit entsprechenden Hinweisen, kann man den Umgang allerdings verantworten.

Trotz aller Vorsicht wird sich aber nicht ganz vermeiden lassen, dass kleine Kinder Hautkontakt mit den Farben bekommen oder sie gar in den Mund nehmen. Daher sollte auf Pigmente aus Schwermetallen (Cadmium, Blei) unbedingt verzichtet werden, weil bei diesen ein erhöhtes Risiko nicht ausgeschlossen werden kann (ohne dass sie kennzeichnungspflichtig sind). Es bleiben dann genügend "bunte" Farben.

Wohlgemerkt: Egal ob Fingerfarben, Wasserfarbkasten, Acrylfarbe usw., es sind immer Pigmente drin - mit dem Unterschied, dass man bei Pigmenten weiss, was man den Kindern gibt.

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 26.09.2011, 20:54 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Das ist ja ein wirklich hilfreicher und ansprechender Beitrag, vielen Dank dafür lieber Wolfgang und an die Fragesteller natürlich auch. Ihr bringt mich ein Stück weiter in Richtung: jetzt probier ich es auch einmal. :dopsviele:

Nächste Woche habe ich 3 volle Tage geplant mit gleichgesinnten am Stück zu malen, na wenn das kein Zufall ist :D .

Liebe Grüße Barbara

Nach oben 27.09.2011, 07:25 Nach unten

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Danke schön! :-)

Nach oben 27.09.2011, 13:45 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo ihr,

ich hätte da mal eine Frage wegen der Pigmente. Bereite mich auf meine 3 Tage-Malsession vor und mische wie ein Weltmeister Eitemperafarben an, so wie von Wolfgang beschrieben, immer in kleinen Mengen um zu probieren und zu sehen was ich überhaupt für Farbpigmente habe. Nun habe ich festgestellt, daß sich manche Pigmente einfach nicht verbinden, es wird eine krümelige Masse, kann da evtl. ein Glasläufer helfen oder gibt es einen anderen Trick, bis jetzt sind nur Gelb-, Orange- und Rottöne betroffen.
Meine Pigmente habe ich nun sicher schon 10 Jahre, aufbewahrt in kleinen Plastiktütchen und kaum benutzt. Kann es daran liegen (zu alt, falsche Aufbewahrung?) oder sind bestimmte Pigmente einfach für Eitempera nicht geeignet?

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich, das wäre schön :D

LG Barbara

Nach oben 01.10.2011, 18:01 Nach unten

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Barbara,
versuch es mal mit ein paar Tropfen (je nach Menge) Ochsengalle.Das klappt bei mir ganz gut.
Du kannst es auch mit Spiritus oder Alkohol versuchen. Damit anteigen und verflüchtigen lassen, dann das Ei drunter.
Viel Erfolg!

Nach oben 01.10.2011, 18:16 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Danke Solarita,
verdünnst du den Spiritus bzw. Alkohol mit Wasser oder pur?

LG Barbara

Nach oben 01.10.2011, 18:52 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Barbara,

grundsätzlich ist es so, dass nicht alle Pigmente für alle Bindemittel geeignet sind. Normalerweise wird auf der Verpackung angegeben, welche Bindemittel mit dem Pigment verwendet werden können.
Pigmente können fast nicht falsch gelagert werden. Sie sollten nicht verschmutzt (Staub) werden. Ansonsten schadet noch nicht mal Feuchtigkeit.

Hast du irgendwelche Angaben zu den Pigmenten?

Frohes Experimentieren!

Wolfgang

Nach oben 01.10.2011, 21:18 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Danke Wolfgang,
Angaben habe ich außer der Farbbezeichnung und einer Nr. keine.
Als ich mir die Pigmente damals zugelegt habe, hatte ich null Ahnung nicht mal von lasierend oder deckend, hab nur nach meinem Farbgefühl gekauft, hier in meiner Nähe, http://klein-jacob.de/index.html
Hab mir eben mal den anderen ganzen Thread durchgelesen über Eitempera und bin nun um einiges schlauer.
Ich werde morgen mal testen ob Spiritus was bringt, hab ich zuhause oder evtl. Ochsengalle.

Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
Barbara

Nach oben 01.10.2011, 21:36 Nach unten

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Alles pur, Barbara.

Nach oben 01.10.2011, 21:49 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Barbara,

welche Farbbezeichnungen haben denn die Pigmente?

Schönen Sonntag!

Wolfgang

Nach oben 02.10.2011, 07:46 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Vielen Dank liebe Solarita und lieber Wolfgang, daß ihr euch so um mein Problem kümmert.
Ich habe heute alle Pigmente durchprobiert und 9 davon sind übrig die sich nur krümelig mit der Eitempera verbinden, das wären

Sonnengelb
Gelb mittel
Rot dunkel
Orange
Zinnoberrot
Phtalocyan - geht ganz schrecklich
Türkisblau
Goldgelb
Russischgrün

Vielleicht kannst du ja was mit der Bezeichnung anfangen und hast Erfahrung an was es liegen kann.

Ich habe jetzt auf jeden Fall von jedem Farbpigment eine Probe in 1/2 Spiritus 1/2 Wasser eingesumpft. Mal sehen ob es was bringt.
Wenn nicht, dann werden diese Pigmente halt für die Eitempera aussortiert.

Ansonsten habe ich schon mal ein wenig mit dem Farbauftrag und auch mit etwas mehr und weniger Öl experimentiert, ich glaube das macht mir Spaß :D So ein Kurs bei euch wäre eine feine Sache, wenn es denn zeitlich und finanziell hinhaut - auf jeden Fall ist der bei mir im Hinterkopf gespeichert.

LG Barbara

Nach oben 02.10.2011, 17:43 Nach unten

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Beitrag: Re: Eitempera ist sehr kompliziert - 02.10.2011, 17:43 Barbaraa hat geschrieben:
Phtalocyan - geht ganz schrecklich

für die Phthalocyanpigmente brauchst du wirklich Ochsengalle . Alkohol funktioniert nicht.
Ich glaube Solarita war es, bei der es mit Ochsengalle funktioniert hat.

die anderen Pigmente sagen noch nichts aus.
scheint so als wären es studienpigmente
steht nicht etwas wie zb. Cadmiumrot, Cadmiumgelb, Chromoxidgrün auf der verpackung?

ansonsten würde ich nocheinmal dort nachfragen wo du die pigmente gekauft hast.

Nach oben 02.10.2011, 18:45 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Luceo non uro,

danke, das mit der Ochsengalle werde ich noch probieren, hatte leider doch keine zuhause, muß ich erst
besorgen.

Wenn beides nicht funktioniert, werde ich mal mit dem Hersteller reden, evtl. haben die ja eine Lösung.

LG Barbara

Nach oben 03.10.2011, 06:58 Nach unten

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Ich hab es gerade nochmal ausprobiert.
Es funktioniert mit Ochsengalle.
Ich hab sogar Alzarin-Krapplack damit dispergiert bekommen.
Du musst nur statt einzurühren, die Pigmente auf eine Glasplatte oder einen flachen Teller geben und mit der Spachtel geduldig einspachteln und vielleicht auch nochmal etwas Ochsengalle nachgeben.

Nach oben 03.10.2011, 07:34 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Barbara,

wenn man sich Pigmente für die Malerei zulegt, dann sollte man darauf achten, dass der Name dem entspricht, was drin ist (übrigens auch bei fertigen Farben in der Tube). Da hat Luceo non uro recht. Alle Farbbezeichnungen, die Du aufführst, sind mit Ausnahme des Phtalocyan sehr beliebig. Das deutet darauf hin, dass es sich um Mischungen mehrerer Pigmente handelt. Da muss nur eines dabei sein, dass sich mit Eitempera nicht verträgt, und schon gibt es Probleme.

Solche Pigmente haben durchaus ihre Berechtigung. Zum Beispiel kann man sie für Wandlasuren verwenden. Die Antroposophen machen sowas gerne und haben oft auch die entsprechenden Bindemittel.

Unabhängig davon kann man natürlich mit jedem Pigment (und allem, was irgendwie färbt) experimentieren. Die Gefahr dabei ist gar nicht mal die, dass das Pigment beim Mischen "bockig" ist. Die Pigmenten, die Du aufgeführt hast, haben keine Angaben über die Lichtechtheit. Es kann Dir also passieren, dass manche Farben sehr schnell blass werden. Man müsste also über einen längeren Zeitraum experimentieren.

Pigmente für Künstler geben an, was drin ist, und es wird angegeben, für welche Bindemittel sie geeignet sind und wie die Lichtechtheit ist (8 ist maximal).

Übrigens verwenden Künstler, die ihre Farben selbst anrühren, bestimmte Pigmente einfach nicht, wenn sie sich mit ihrem Bindemittel nicht vertragen. Man kann sie ja dann als Tubenfarbe auch nicht kaufen. Sie wissen, wie sie sie durch Mischen verschiedener Pigmente ersetzen können. Bei uns wird mit Tempera gemalt, und das einzige, was ich je mit Galle zu tun hatte, waren meine eigenen Gallensteine....

Frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 03.10.2011, 07:36 Nach unten

acryl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Hallo Wolfgang,

da hast du mit allem Recht was du schreibst :oops: . Damals hatte ich wie gesagt null Ahnung, hab nur auf die Farbeimer getippt und quasi eingekauft was mit gefallen hat. Ich denke die Tante hat damals gemerkt, daß ich keine Ahnung hab und hat sich dann auch nicht die Mühe gemacht die Tütchen ausführlich zu beschriften, bzw. mich aufzuklären. Dann lag das Zeug jahrelang im Schrank, ohne daß ich viel damit gemacht habe. Durch die Foren bin ich dann etwas schlauer geworden und durch das Experimentieren (Dank deiner hartnäckigen Fürsprache für Eitempera) gehen mir nun sämtliche Glühbirnen auf. In Zukunft werde ich bewußter einkaufen :wink: .

Habe doch noch Ochsengalle gefunden, ein Näpfchen im Aquarellkasten, und es funktioniert. Ich kann nun erstmal alle Pigmente verwenden und bei Neukauf werde ich aufpassen was ich kaufe oder hier nachfragen.

Danke nochmal :D

LG Barbara

Nach oben 03.10.2011, 11:44 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Die Überschrift stimmt GAR NICHT: Ist kinderleicht und macht viel Spaß :grins: :winken: .

Nach oben 19.10.2011, 17:01 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Eitempera ist sehr kompliziert
Beitrag: Re: Eitempera ist sehr kompliziert - 19.10.2011, 17:01 Christiane hat geschrieben:
Die Überschrift stimmt GAR NICHT: Ist kinderleicht und macht viel Spaß :grins: :winken: .


Aber hallo! Das kann ich nur bestätigen :D Ich hatte zwar im Juni schon ein Pigmentsortiment bei Wolfgang geordert, mich aber bis zum Kurs am letzten Wochenende nicht getraut, es alleine auszuprobieren. Ich wollte dann doch erst einmal den Kurs abwarten. Dabei ist es wirklich einfach und geht sowas von schnell :dops:
Mal abgesehen davon, dass man sich auch blitzschnell seine gewünschte Farbe mischen kann.
Jedenfalls habe ich jetzt Blut geleckt und werde es bei nächster Gelegenheit auch mal zu Hause ausprobieren (Notieren: Eier kaufen) :dops:

Nach oben 19.10.2011, 17:33 Nach unten
 [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Eitempera Lernvideo jetzt bei Geistreich Lernen.

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

3

679

05.08.2013, 19:43

Fragen zu Eitempera

in Material-Tipps

GoldSeven

9

579

28.06.2013, 13:08

Eitempera, zwei Fragen haette ich ...

in Material-Tipps

Irish

13

491

20.06.2013, 18:56

Ei, so einfach kann man Eitempera selbst machen - Video

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

9

1136

10.05.2013, 08:36

Eitempera Video von Schmincke

in Material-Tipps

pigmenttankstelle

27

963

06.05.2013, 07:42

wie lange ist Eitempera haltbar ?

in Material-Tipps

Irish

17

1002

17.04.2013, 09:33

Eitempera to go

in Material-Tipps

Augenschokolade

11

346

11.08.2012, 13:01

Eitempera und Chitosan-Binder von pigmenttankstelle

in Material-Tipps

Umaso

32

1221

30.05.2012, 17:37

Toller Artikel über Eitempera

in Links, Online- und TV-Tipps

pigmenttankstelle

6

646

20.05.2010, 17:59

Eitempera

in Material-Tipps

Gigi

167

9912

10.04.2010, 13:16






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!