"Es ist absolut belanglos, wie man malt - Hauptsache man kommt ans Ziel." (Georg Baselitz)




 [ 18 Beiträge ] 
 Schon wieder ein Bild abgekupfert 
Autor Nachricht

Beitrag  Schon wieder ein Bild abgekupfert
Hallo!
Vor Wochen schrieb ich einmal, dass ich bei Facebook eins meiner Bilder von einer Malerin abgemalt gefunden hatte, ohne Hinweis, dass es ursprünglich von mir war. Damals machte ich nichts (außer mich ärgern) deswegen. Nun war heute ein neues dabei, dass einst meine Freundin Erika Just malte. Die Malerin auf Facebook bekam Komplimente wegen der kreativen Ausführung und Aufteilung des Bildes! Meine Freundin aber versteht da keinen Spaß. Die wird ihr nun schreiben und ihr beibringen, dass man nicht einfach abmalen kann und es dann als eigenes Werk reinstellt. Noch dazu malt die Frau auf Facebook so schlecht, dass es keine Freude ist, die Bilder an zu sehen.
So kann es einem gehen....

Nach oben 09.03.2011, 14:53 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert

    Das würde mir aber auch sauer aufstoßen.
    So eine Unverfrorenheit sollte bestraft werden.

    Ich hoffe Du berichtest uns was aus der Angelegenheit wird?

Nach oben 09.03.2011, 15:15 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
... ich wurde auch angefragt um eine Freundschaft... und als ich mich anmeldete sah ich beim Album, welches zufällig auf der Seite gezeigt wurde - 'meine' Silberhörner!!!! Einfach nachgemalt, ohne etwas zu fragen oder zeigen etc.

Ich kann dir dein Ärger sehr gut verstehen! Ich habe bei Facebook bei allen Bilder das Copyright-Zeichen, aber was nützt es!

Bis jetzt habe ich auch nur 'geschluckt'...

Nach oben 09.03.2011, 16:04 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Kann man sowas bei Facebook nicht als Regelverstoss anzeigen? Wäre doch der Horror, wenn irgendwann lauter schlechte Plagiate unserer Bilder unterwegs wären.

LG Claudia

Nach oben 09.03.2011, 17:18 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Zitat:
Ich habe bei Facebook bei allen Bilder das Copyright-Zeichen, aber was nützt es!
Ich glaube leider auch nicht, dass das tatsächlich etwas nützt. :(
Für manche Leute ist das schlichtweg normal :? , dass sie die Bilder abmalen, ohne zu fragen und sie dann noch unter ihren Namen irgendwo posten.
Von meinen Bildern schwirren auch einige in der Welt des www herum. Sobald man Bilder irgendwo im Netz zur Ansicht stellt, muss man damit rechnen und wie man sich tatsächlich davor schützt, keine Ahnung. :roll:

Ärgerlich ist es aber allemal. :evil:

Nach oben 09.03.2011, 17:58 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Ich weiß auch nicht, was man dagegen machen könnte. Denn mir sagte einmal jemand, sobald man ein Bild malt - allerdings von einem Foto - erschafft man ein neues Werk. Bei Malerei liegt das irgendwie anders.
Wenn man weiß, welche exzellente Könnerin Erika im Bereich Blumen ist und dagegen die verhutzelte Kopie sieht, ist das ein kleiner Schock. So was tut man einfach nicht, ohne Hinweis auf den Schöpfer des Bildes.
Was soll man da tun? Keine Ahnung!

Nach oben 09.03.2011, 18:04 Nach unten

Aquarell, Acryl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
ich bin nicht bei facebook und kenne mich daher nicht aus :hmm:
aber kann man nicht einen Kommentar zu den abgekupferten Bildern schreiben und darin sagen, dass es sich um eine dreiste Kopie handelt?

Nach oben 09.03.2011, 18:31 Nach unten

Acrylund Öl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Also soweit ich weiß ist das eine verletzung des Urheberrechts und niemand darf Bilder von anderen einfach abmalen und diese dann als seine Verkaufen.Wenn das bei dieser Dame schon öfter vorgekommen ist soltest du vieleicht einmal mit einem Anwalt darüber sprechen.Ich finde es auch ganz schön dreist von der Dame das einfach deine Bilder nachmalt .Wenn man Musik einfach verbreitet wird man doch auch bestraft, es kann doch nicht sein das diese Dame einfach abmalt.Vieleicht soltest du es auch bei Facebook melden.
Liebe Grüße Marion :winken:

Nach oben 09.03.2011, 18:35 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
:P Hallo! Ich denke, wer so brutal Bildideen klaut, darf brutal angesprochen werden. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Ich würde eine Frist zur Entfernung - von 3 Tage setzen und ab den 4. Tag eine Anzeige einleiten - mit den Hinweis, dass der Schuldige stets die Kosten zu tragen hat. Wenn die unrechtmässige Bildveröffentlichung nicht nach 3 Tage entfernt wird, wird von mir ein Zwangskauf der Bildidee nicht unter 500,- Euro angestrebt, sowie die Notarkosten. ERST mal als Warnung( Denn wenn dort nichts zu holen ist, bezahlt man die Kosten selber.

Ich KUM habe eine neue Homepage und werde einen entsprechenden mehrsprachigen Text nach obigem Text einbauen.
Auch den Hinweis, das meine Bilder in versch. Foren zu sehen sind und meine Freunde auf Missbrauch achten werden.
Das Urheberrecht besteht ohne einen Eintrag beim Patentamt oder einen Notar ab Herstellung, für Hobbymaler, genauso wie für alle anderen Künstler.

Jede gelungene Bildidee hat in ihrem Bildaufbau und der Farbkomposition Zeit gekostet, und kann auch bei einem Hobbymaler der seine guten Ideen kopieren möchte - als Geschäftschädigend eingestuft werden, wenn jemand die Idee klaut. Ich würde sogar versuchen, dass die Öffentlichkeit mein Mahnschreiben mitlesen kann, damit sich der Wissende oder unwissende blamiert und gleichzeitig belehrt wird.

In meiner Homepage, die noch leer ist, wird meine Warnung sowieso öffentlich sein. Gruß, KUM

Nach oben 09.03.2011, 19:10 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
auch Fotos, Plakate und Filme darf man nicht einfach abmalen! - Es muss so viel 'kreative Eigenleistung' enthalten sein, dass man die Vorlage nicht mehr erkennt.

Das Copyright gehört nach dem Tod des Künstlers 70 Jahre den lachenden Erben.

Leider ist es so, dass der Richter entscheiden muss, ob genug 'kreative Eigenleistung' geleistet wurde.

Nach oben 09.03.2011, 20:12 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Beitrag: Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert - 09.03.2011, 19:10 KUM hat geschrieben:
:P Hallo! Ich denke, wer so brutal Bildideen klaut, darf brutal angesprochen werden. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.
Ich würde eine Frist zur Entfernung - von 3 Tage setzen und ab den 4. Tag eine Anzeige einleiten - mit den Hinweis, dass der Schuldige stets die Kosten zu tragen hat. Wenn die unrechtmässige Bildveröffentlichung nicht nach 3 Tage entfernt wird, wird von mir ein Zwangskauf der Bildidee nicht unter 500,- Euro angestrebt, sowie die Notarkosten. ERST mal als Warnung( Denn wenn dort nichts zu holen ist, bezahlt man die Kosten selber.

Ich KUM habe eine neue Homepage und werde einen entsprechenden mehrsprachigen Text nach obigem Text einbauen.
Auch den Hinweis, das meine Bilder in versch. Foren zu sehen sind und meine Freunde auf Missbrauch achten werden.
Das Urheberrecht besteht ohne einen Eintrag beim Patentamt oder einen Notar ab Herstellung, für Hobbymaler, genauso wie für alle anderen Künstler.

Jede gelungene Bildidee hat in ihrem Bildaufbau und der Farbkomposition Zeit gekostet, und kann auch bei einem Hobbymaler der seine guten Ideen kopieren möchte - als Geschäftschädigend eingestuft werden, wenn jemand die Idee klaut. Ich würde sogar versuchen, dass die Öffentlichkeit mein Mahnschreiben mitlesen kann, damit sich der Wissende oder unwissende blamiert und gleichzeitig belehrt wird.

In meiner Homepage, die noch leer ist, wird meine Warnung sowieso öffentlich sein. Gruß, KUM



Hallo KUM,
Das ist mal eine klare Ansage !! Find ich gut und wuerde ich auch ohne weiteres so durchsetzen wennd as bei mir jemand machen wuerde :winken:

Nach oben 09.03.2011, 20:28 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
KUMs Idee, dass ein Bild bei Urheberrechtsverletzung gekauft werden muss, finde ich wirklich genial! :dops:

Nach oben 09.03.2011, 20:32 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Beitrag: Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert - 09.03.2011, 19:10 KUM hat geschrieben:
... , wird von mir ein Zwangskauf der Bildidee nicht unter 500,- Euro angestrebt, ...


Hallo Susanne,
NICHT das Bild, sondern die BILDIDEE ...
:winken: Ellen

Nach oben 09.03.2011, 21:00 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Hola zusammen,

also, hier muss ich mich dann doch einmal einschalten, da ich zu diesem Thema einige grundlegende Informationen beitragen kann. Auch auf die Gefahr hin, das es ein kleiner Exkurs in geltendes Recht wird, aber mir scheint hier herrscht zum Thema allgemeine Unklarheit.

Das Urheberrecht schütz geistige und künstlerische Werke und das Urheberrecht entsteht mit der Erstellung des Werkes. Aber im Sinne des Gesetzes, hat ein Werk bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen, um damit Urheberrechtlich geschützt zu sein.
Das BGH spricht zur Definition eines Werkes eine deutliche Sprache, denn es muss vier Vorraussetzungen erfüllen. Die da wären:
1. es muss eine persönliche Schöpfung sein,
2. es muss über geistigen Gehalt verfügen,
3. es muss eine Form beinhalten,
4. es muss Individualität vorliegen.
Zu 1. D.h. das Werk muss von einem Menschen geschaffen sein, auch wenn er sich technischer Hilfsmittel bedient. Also, von Tieren geschaffene Bilder fallen nicht unters UrhG
Zu 2. D.h. bei Kunstwerken muss es sich um eine Schöpfung individueller Prägung handeln, deren ästhetischer Gehalt einen solchen Grad erreicht, das von Kunst gesprochen werden kann.
Zu 3. D.h. das eine Holzplastik eines Künstlers geschützt ist, aber nicht deren Beschreibung oder der Holzklotz, also nicht die abstrakte Idee.
Zu 4. der entscheidende Punkt, den hier stellen die Gerichte strenge Anforderungen. Es muss eine persönliche Leistung des Schöpfers eines Werkes vorliegen. Das Werk muss subjektiv neu sein und individuelle Züge des Schöpfers aufweisen. Es handelt sich dabei laut Gesetzgeber nicht um Alltägliches, handwerksmäßiges, und nicht um die Tätigkeit eines Durchschnittsgestalters. Die Gericht sprechen dabei von einer Schöpfungshöhe die erreicht werden muss, durch Werke die aus der Masse des Alltäglichen, des Üblichen herausragen, also etwas Besonderes hervorbringen.
Bei der Beurteilung der Schöpfungshöhe eines Werkes sind die Richter nicht an starre Regeln gebunden und deshalb ist es in der Regel sehr zweifelhaft, ob ein Gericht die erforderliche Schöpfungshöhe und das damit verbundenen Urheberrecht feststellt. Im Zusammenhang mit den hohen Kosten ist aus diesen Gründen jeder Urheberrechtsverletzungsprozess mit einem hohen Risiko verbunden.
Ausgehend von diesen rechtlichen Tatsachen, mag nun jeder selber seine Schlüsse ziehen, wie er sich oder seine Werke rechtlich geschützt sieht, aber es stellen sich grundsätzlich mehrere Fragen: muss man sich tatsächlich erst vom Gericht bestätigen lassen, das man das ursprüngliche Urheberrecht auf die eine oder andere, mittelmäßige Kopie des eigenen Werkes besitzt? Oder wäre es nicht einfacher, gelassen darüber hinweg zu sehen, mit dem Gedanken das Original ist sowieso besser? Zeugt eine Kopie nicht auch davon, das das Original offensichtlich gefallen findet? Und wenn man Befürchtungen vor Raubkopien hat, ist es dann sinnvoll seine Bilder im öffentlich frei zugänglichen Raum zu präsentieren? Darf man dann noch ausstellen?
LG :winken:
Andreas

Nach oben 10.03.2011, 02:02 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Hallo!
Nun haben wir viele Stellungnahmen gelesen, es ist ja fast etwas verwirrend,
Erika hat der (sonst sehr netten Dame) geschrieben:

Liebe K,
wie geht’s Dir? Wie ich sehe malst Du fleißig. Edith hat mich auf Dein Bild im Facebook aufmerksam gemacht. Es ist schon OK wenn Du meine Bilder kopierst, das hatte ich auch erlaubt, aber dann solltest Du sie nicht ausstellen. Und wenn Du es ausstellst, musst Du dazuschreiben, von wem die Kopie ist. Ich habe immer „c/0 und dann den Namen des Künstlers“ dazu geschrieben. Weißt Du, es ist dem Künstler gegenüber nicht fair eine Kopie als sein eigenes Werk und Gedankengut auszugeben. Ich weiß, dass man daran nicht denkt, aber es ist schon so. Zum Lernen ist das Kopieren schon wichtig und auch erlaubt aber nicht zum ausstellen. Ich hoffe Du verstehst das.

Die Dame hat sich sofort entschuldigt, sie hatte keine Ahnung darüber, obwohl das nicht schützt! Denn auch aus Lehrbüchern darf man ohne Hinweis auf den Schöpfer nicht abmalen und dann ausstellen. Dieses letzte Bild war als "Step by step" in Erikas Flowersbuch drinnen, meines nahm sie von meiner Seite.
Ich denke in unserem Fall hat sich die Sache erledigt!
Danke für die vielen interessanten Kommentare!

Nach oben 10.03.2011, 06:36 Nach unten

Eitempera

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
Hallo,

eigentlich alles ganz einfach. arte60 hat natürlich vollkommen recht, aber ergänzend ist zu sagen:
- Das Urheberrecht gilt in Deutschland auch dann, wenn kein Copyrightzeichen angebracht ist, auf das Kringel-C kann man also verzichten.
- Es ist nicht damit getan, dass der, der abkupfert die Quelle angibt, auch wenn das bei von und zu Guttenberg geholfen hätte (Ausnahme sind "Malvorlagen"),
- man kann nach deutschem Recht niemanden zwingen ein Bild oder ein Recht an einem Bild zu erwerben, da könne man zu Recht wegen Nötigung bestraft werden,
- das gilt alles nicht, wenn der Urheber seit 70 Jahren tot ist, wobei es da Ausnahmen gibt (Picasso lieber nicht abkupfern, auch nicht in dreißig Jahren!),
- nichts ist unkreativer als abmalen (was ich an anderer Stelle schon eingehend begründet habe),
- abkupfern ist eine Schweinerei, weil es a) verletzend ist (siehe diesen thread) und b) Menschen, die von ihrer Kunst leben müssen um ihre Einnahmen bringt.

Nach einschlägiger Erfahrung würde ich unbedingt nur noch folgenden Weg gehen:
- von einem Rechtsanwalt eine Abmahnung schicken lassen. Das kostet den "Fälscher" 200 bis 300 EUR und er muss schriftlich erklären, dass es nie wieder fälscht
- gleichzeitig eine Schadensersatzklage anstreben. Das müsste dann von einem Gericht entschieden werden (kann man sich ja immer noch überlegen, ob man das möchte). In diesem Fall müsste der "Fälscher" dem Urheber den Preis zahlen, den der Urheber mit dem Original hätte erzielen können. Die Höhe wird das Gericht festlegen.

Egal, ob man an der Ladenkasse vergisst etwas zu bezahlen oder bei einer Doktorarbeit die Quellen nicht angibt - oder einem Maler das "geistige Werk" stiehlt - es ist kriminell und gehört bestraft! Unwissenheit schützt nicht davor! Wenn jemand in meine Wohnung einbricht und Sachen mitgehen lässt und ich erwische ihn dabei, dann werde ich auch nicht sagen: "Ist schon in Ordnung", wenn er sagt, dass er nicht wusste, dass man das nicht darf....

Trotzdem frohes Schaffen!

Wolfgang

Nach oben 10.03.2011, 09:25 Nach unten

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
pigmenttankstelle: es war ein Lehrbuch in diesem Fall!
Danke für Deine umfangreichen Ausführungen!

Und das zweite: wenn ich Bilder malte (von Tieren oder anderen Dingen) fragte ich immer um Erlaubnis, das hätte ich mich nicht getraut, fremdes Material zu malen, da bleibe ich besonders in Zukunft lieber bei meinen Vorlagen.

Weil ich neue Löwen und Tigerbilder brauche, möchte ich deshalb morgen in den Tiergarten Hellbrunn (Salzburg) gehen. Und auch um den Kopf ein wenig frei zu bekommen... :winken:

Nach oben 10.03.2011, 10:05 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Schon wieder ein Bild abgekupfert
wichtig ist auch, dass man selber beweisen kann, wann man es gemalt hat. Wenn man im Forum einstellt, hat man ja immer eine Foto gemacht, bei der man bei Eigenschaften sehen kann, wann es aufgenommen wurde. - Man muss ja alles beweisen können, nicht dass die abkupfernde Person mit dem Anwalt plötzlich den Spiess wendet!

Ich behalte immer mein Originalfoto (also ungeschnitten) auf, sowie bei fremden Fotos das Nutzungsrecht und dann das Originalfoto. - Ist zwar ein trauriges Thema, wenn man immer alles beweisen muss...

Nach oben 10.03.2011, 13:23 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Ansprüche an unsere Bilder! Wann ist ein Bild ein gutes Bild?

in Kunsttalk

Farbfreundin

80

1421

19.08.2011, 14:19

Bilder vermieten

in Gewerbe & Recht

Augenschokolade

28

725

23.08.2014, 09:06

Bilder verschicken

in Material-Tipps

Bibi2702

4

753

03.12.2013, 15:53

Zeichnungen und Bilder verschenken?

in Kunsttalk

Blume

27

1086

25.08.2013, 17:23

lustige Bilder

in Links, Online- und TV-Tipps

Melanie

5

578

23.04.2013, 09:39

Bilder Verkauf Online-Galerie ?

in Gewerbe & Recht

jobr

6

941

17.01.2013, 09:04

Malvorlagen und Copyright von lizenzfreien Bilder

in Gewerbe & Recht

jobr

8

2002

31.10.2012, 17:39

Hier die Bilder von meiner Ausstellung

in Kunsttalk

Indiensummer

36

979

03.04.2012, 13:52

wie hängt Ihr Eure Bilder auf?

in Kunsttalk

wolkenlos

13

1181

12.01.2012, 17:43

Gouache Bilder malen

in Links, Online- und TV-Tipps

Rosie

10

1099

09.09.2011, 12:26






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!