"Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Immanuel Kant)




 [ 18 Beiträge ] 
 maler mit vorbildfunktion 
Autor Nachricht

Beitrag  maler mit vorbildfunktion
Mein ernsthaftes interesse an malern begann nach einem besuch des schiele museums in tulln. n.ö.
seit damals war ich besucher von museen und ausstellungen und begann zu malen. es haben sich für mich österreichische maler als vorbild herauskristalisiert. ich versuche nicht sie zu kopieren, sondern ihre bilder zu lesen, was bewegt sie in einem bild was vernachlässigen sie, welche farbe geben sie der komposition. möglicherweise habt ihr auch eure vorbilder, möglicherweise entsteht eine kleine diskussion über maler und ihre arbeiten, wie wir sie heute sehen.
hier meine vorbilder.
aquarell
erwin kastner war einer meiner lehrer http://www.erwinkastner.at
bernhard vogel http://www.bernhard-vogel.at
gerhard almbauer http://www.almbauer.at

acryl und öl
christian ludwig attersee
oskar kokoschka
egon schiele
anton kolig
arik brauer

bin gespannt, was ihr für vorbilder habt.
lg

Nach oben 13.01.2008, 01:02 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Hallo Oberlel,

Du hast eine interessante Frage aufgeworfen.

Ich würdige und bewundere die verschiedensten Arbeiten von Künstlern, die mir gefallen.

Wenn ich so an die Zeit zurückdenke, wo ich anfing, mich für Kunst zu interessieren, fällt mir nach längerem Überlegen Salvador Dali ein. Seine surrealistischen Kunstwerke haben mich lange Zeit als Poster in den Wohnungen meiner Freunde fasziniert.

Friedensreich Hundertwasser, sein Spiel mit Formen und Farben gefällt mir außerordentlich gut. Als dritten könnte ich noch Toulouse-Lautrec anführen. Und dann sind da noch sehr sehr viele andere Künstler, deren Werke mir gefallen, weshalb ich mich da nicht festlegen kann.

Ob andere Künstler mich beim Malen beeinflussen kann ich schwer sagen, wahrscheinlich tun sie das, was aber mehr unbewusst passiert.



LG

Jutta

Nach oben 13.01.2008, 01:18 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Besagte österreichische Aquarellmaler sind natürlich toll. Was mich nur immer gestört hat ist, dass man bei vielen ihrer Schülern sieht, wo sie Kurse gemacht haben. Um so lobesnwerter, wenn jemand seinen eigenen Stil findet.
Ein Vorbild habe ich eigentlich nicht. Mir gefallen sehr viele ganz unterschiedliche Maler:
Aquarell: William Turner http://de.wikipedia.org/wiki/William_Turner
und sehr John Lidzey http://johnlidzey.co.uk/
und Shirley Felts http://www.jossreiverbany.co.uk/Limited ... yFelts.htm
Andere, Acryl, Öl, Zeichnung etc.: Paul Gauguin http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Gauguin hat mich schon sehr früh fasziniert auch Georgia O`Keeffe. Eigentlich auch die meisten Künstler des Expressionismus. Jetzt finde ich Manfred W. Jürgens toll http://www.m-w-juergens.de
Ach ja - natürlich finde ich auch Paul Flora klasse.http://www.paulflora.com/
LG Uschi

Nach oben 13.01.2008, 14:23 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
ach uschi! turner ... Bild
ich glaube, es gibt niemanden, der SO licht malen kann oder konnte ...

und deinem link von juergens bin ich gefolgt und da hat mich auch vieles begeistert. ja, das ist auch eine höchst interessante art, dieser "neue realismus".

was mir immer gefällt, ist ausdruck in bildern. also das "sture" abzeichnen, abmalen bleibt für mich immer so seelenlos, so genau sie auch sein mögen. ich kann zwar die technik und die geduld bewundern, aber man spürt diese bilder nicht.
WIE ein maler sich ausdrückt, ist mir da schon wieder unwichtiger, solange ich ein bild spüren kann oder es künstlerisch auf mich herüberkommt, eben weil es etwas besonderes ausstrahlt. das geht von nackten linien, über surrealismus, abstraktion bis farbenspiel.
und dynamik. dynamik habe ich auch gern in bildern.

ich muss gestehen, vorbilder habe ich keine. wie auch, ich bin froh, wenn ich mal was buntes aufs papier bringe, das mir auch irgendwie entgegenspringt. ich könnte mir nie VORNEHMEN, etwas so oder so zu malen.

ich bin ja auch ein kuckucksei hier, mit meinen ein, zwei bildern, die ich zur entleerung meines autorengehirns im jahr anfertige (wohlgemerkt, nicht male! :wink: )

aber ich mag bilder sehr und hier schaue ich mir gerne viele an, eben weil die meisten etwas ausstrahlen ...

Nach oben 13.01.2008, 16:04 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Ich mag den Jürgens. Besonders das Portrait der Reisbäurin aus Sri Lanca finde ich genial.
@ Lintschi: Ich sehe das nicht so wie Du. Mir gefallen Deine Portraits nämlich sehr gut. Sie strahlen Lebensfreude aus.
LG Uschi

Nach oben 13.01.2008, 16:42 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Tja, ich mag Bilder von Andrea Zahradnik, Melanie Gillhausen, Rainer Eichelberg, Edith Plazotta, Frank Koebsch und auch ein paar von Oskar Brunner, Ekkehard Hofmann, Janet Whittle... :mrgreen:

Ein Vorbild zu haben, fällt mir schwer. Es gibt (wie bei allem in meinem Leben) etwas, was mir beim Einen gefällt und etwas, was mir beim Anderen gefällt. Ich greife Ideen auf, die mich begeistern und probiere es auf meine Art. Da ich mich aber nach wie vor noch mit der Technik rumplage, male ich auch einiges ab.

Zweiter Grund gegen ein Vorbild ist, dass ich an jedem Bild etwas zu meckern finde :upps:

Nach oben 13.01.2008, 17:39 Nach unten

Aquarell und Öl und .......

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Ist ja interessant, von wem Ihr euch so alles beeinflussen lasst, - oder eben auch nicht!

Bei mir ist es so, das ich gerade versuche mir, was die Aquarellmalerei angeht, Techniken von Rowland Hilder,
Zoltan Zsabo oder auch Richard Bolton von dem ich ein grosser Fan bin, anzueignen.
Es macht mir auch Spaß in deren Büchern zu stöbern und so das eine oder andere rauszupicken und
gezielt zu verwerten.

Eine andere Sache ist die, letztes Frühjahr war ich mit meiner Frau einige Tage in Rom, und dort wird man ja was Kunst angeht, geradezu mit Eindrücken erschlagen! Ich war tief beeindruckt, - da Vinci, Michelangelo, Bernini, Raffael!
Das war echt toll!! Die Bildhauerarbeiten von Michelangelo, dieses Gefühl für Proportionen, - Wahnsinn!!
Bild


Gruß Udo

Nach oben 13.01.2008, 20:15 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Uschi hat geschrieben:
Ich mag den Jürgens. Besonders das Portrait der Reisbäurin aus Sri Lanca finde ich genial.
@ Lintschi: Ich sehe das nicht so wie Du. Mir gefallen Deine Portraits nämlich sehr gut. Sie strahlen Lebensfreude aus.
LG Uschi


ja, die ist ein wahnsinn! 55 jahre ... da bin ich mit meinem eigenen faltenwurf ja gleich viel besser ausgesöhnt.
und danke für deine meinung zu meinen portraits. wie ich schon mehrfach sagte, ich hab keinen "stil", sondern ich kann einfach nichts anderes :wink: und werd auch nie die zeit und lust haben, MEHR zu lernen, weil es eben "nur" ein "auch-hobby" ist. und mich anderes zu lernen, dann doch mehr interessiert.
aber wenn ich mich dazu hinsetze, dann mach ich es mit freude und bringe mein eigenes gefühl ein. und da bring ich dann auch die nötige geduld DAFÜR auf, dass ich von dem bild angelächelt werde. und wahrscheinlich kommt das eben dann auch auf andere rüber, so wie es eben bei mir ebenfalls ist, wenn ich bilder betrachte, dass ich mich einfach angesprochen fühlen muss.

danke! Bild

Nach oben 13.01.2008, 20:56 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Die Aquarellisten gefallen mir alle. Einen habe ich aber noch vergessen: Engelbert Rieger. Den finde ich auch klasse. http://www.engelbert-rieger.at/
LG Uschi

Nach oben 13.01.2008, 22:37 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
interessante bandbreite der maler und damit auch der ausführungsarten. engelbert rieger ist gut, hat schnelligkeit und lockerheit in den bildern.
lg

Nach oben 13.01.2008, 23:46 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Hei ..

Meine Vorbilder sind ja teilweise schon bekannt >

Puncto Portraitmalen gehörte immer schon ein Mann der Superlative - wohl einer der besten Portraitmaler überhaupt > zu meinen Vorbildern

Thomas Gainsbourough

http://www.thomas-gainsborough.de/
---------------------------------------
Bei den ALTMEISTERN :

Leonardo daVinci
Tintoretto
Tizian
Velasquez
Ferdinand Geoerg WALDMÜLLER
Salvatore Dali
Gustav Klimt
---------------------------------------

Noch lebende >

Gottfried Helnwein

http://www.helnwein.de
_____________________
Peter Gric

http://www.gric.at
_____________________
helmut ditsch

http://www.helmut-ditsch.com
_____________________
H.R. GIGER

http://www.hrgiger.com/
_____________________
Und ganz neu :

* Forlorn Existence * >> DeviantART >>>> http://forlornexistence.deviantart.com/

:winken:

Nach oben 15.01.2008, 16:09 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Mir hat einmal der Malstil von Bernhard Vogel gut gefallen, Almbauer weniger, da er Vogel komplett kopiert hat. Aber inzwischen gibt es so viele Vogel "Schüler" die ihn versuchen zu kopieren, dass mir ganz übel wird von der Flut an zweit oder drittklassigen Bildern (bitte, ich weiß nicht, ob hier jemand nach Vogel malt - ich habe nicht nachgesehen und meinen niemanden bestimmten!) Statt dass man sich einen eignen Stil zulegt, wird kopiert, dass das Papier quietscht. Deshalb habe ich mich auch an Vogelbildern satt gesehen.
Für mich war zu Beginn des Malens Van Gogh wichtig, seine Lebensbiografie habe ich verschlungen, dann kam Ceszanne und August Macke, der blaue Reiter und seine Maler, natürlich Michelangelo mit seiner sixtinischen Kapelle, (da begann ich zu heulen, so schön fand ich sie) und Turner (wißt Ihr, dass das ein ganz eigenartiger Zeitgenosse war? Man erzählt sich einiges ungeklärtes über ihn und er war auch nicht annerkannt mit seiner "Schmiererei" wie sie es nannten. Dann las ich die Geschichte der Tamara Lempicka, sie hat sehr interessante Bilder, auch die von Niki Saint Phalle sind gut allerdings hat sie mehr Figuren gemacht (Nanas).
Ab und zu begegnet mir eine Biografie von Malern, dann lese ich sie, aber meine Bilder werden nach meinem Stil gemalt, den ich gar nicht unterdrücken könnte, selbst wenn ich wollte. Und das sollte jeder anstreben, nachmalen ist gut, als Training, aber es nicht als angehender Maler beibehalten, finde ich besser.

Nach oben 04.05.2008, 17:06 Nach unten

mein mann

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
also ich kann ja sowieso NACH gar niemandem malen, aber
turner, also turner finde ich einfach GE-NI-AL. niemand kann licht so malen, wie er. finde ich ...
und sollte ich mich jemals der malerei etwas mehr zuwenden, dann würde ich wohl bis an mein lebensende herausfinden wollen, WIE er es gemacht hat 8)

aber abgesehen davon, dass ich nach niemandem malen könnte, würde ich das auch nie wollen! ich finde bei allen kreativen tätigkeiten soll man sich selber ausdrücken, sonst verfehlen sie ihre bestimmung.

Nach oben 04.05.2008, 21:28 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Vorbilder habe ich keine... ich mag Picasso, Franz Marc, Lyonel Feininger, Emil Nolde und
überhaupt die Expressionisten. Turner bewundere ich.
Gar nichts anfangen kann ich mit den alten Meistern. Ich bewundere ihre Kunst, wie ich alle
"Akribiker" bewundere, die versuchen, ganz genau "nach der Natur" zu malen. Das wäre
nichts für mich. Alles, was ich male, fließt aus mir heraus. Es ist nun an mir, den Fluss in
Bahnen zu lenken, die mir gut tun. Um es Neudeutsch zu sagen: Ich bin "Wellness-Malerin".

:winken:
camkar

Nach oben 05.05.2008, 08:03 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Aaalso, für mich ist jeder Maler irgendwie ein Vorbild.
Auch hier, die Maler im Forum.

Nicht dass ich jemanden kopieren möchte oder würde, aber Anregungen holen, hier und bei bekannten Künstlern,
sofern das in meinen Möglichkeiten liegt, das mache ich schon mal.
Zur Zeit trete ich irgendwie auf der Stelle, habe den Eindruck mich nicht mehr weiterentwickeln zu können.

Nach oben 05.05.2008, 09:48 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
den tritt auf der stelle, so glaube ich kennt jeder, bis dann eben wieder eine idee auftaucht. ich denke auch das von jedem maler irgendetwas als interessantes detail vorhanden ist und dieses auf die eigene art abgewandelt berreichernd wirken kann. ich merke jedesmal bei kokoschkas krabbe, wie mich die intensität des duktus gefangen nimmt und ich versuche seine strichführung zu entdecken.
lg

Nach oben 05.05.2008, 10:06 Nach unten

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Das Problem an Vorbildern ist Vorprogramiert,bis man soweit ist hat man sich schon zu weit von sich selber entfernt.Ich habe versucht Van Gogh zu Kopieren bin aber sehr bald an meine Grenzen gestossen,jetzt Male ich so wie ich es will und was ich will.Ich habe Probleme mit der Technik also Male ich um mich weiter zu Entwickeln,was aus mir rauskommt .Den besten Unterricht hatte ich in der Bildhauerei Vormittags Theorie Nachmittags Praxis.Die Theorie hat mich so beflügelt das ich wie von selber meine Plastik erarbeitet habe.coconing

Nach oben 29.06.2008, 07:53 Nach unten

Stifte/Tusche/Aquarell

Beitrag  Re: maler mit vorbildfunktion
Ich hol mal diesen alten Trött wieder hervor. Ich würde allerdings nicht von Vorbildern sprechen sondern eher von "Leuchttürmen" die uns inspirieren und uns vielleicht anregen ihnen nach zu eifern.
Hier sind also meine "Leuchttürme": Susanne Haun, sie hat mich erst auf die Idee gebracht mit Tusche zu arbeiten.
Als Zeichner Horst Janssen, mein absoluter Favorit.
Als Maler hat mich Franice Bacon sehr beeindruckt.
Ich würde mich über eine rege Beteiligung freuen.
LG Tanja :winken:

Nach oben 13.01.2016, 18:02 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
NIN-Maler, welche Farben von welchen Herstellern favorisiert Ihr?

in Material-Tipps

Rocky

5

865

29.01.2012, 20:55

Blinder Maler

in Links, Online- und TV-Tipps

Silvie

12

414

31.10.2010, 10:04

Tipp für Stifte-Maler bzw. Zeichner - Elektronischer Spitzer bei Lidl

in Material-Tipps

Gine

10

407

17.01.2010, 09:48

Frage an die Polycromos Maler

in Material-Tipps

idjy11

10

1755

03.03.2008, 15:31

Materialtipps für Aquarell-Maler

in Material-Tipps

Weedburner

2

495

26.11.2007, 14:42

Wer kennt diese Bilder? Wer kennt den Maler? [Nudelessender Mönch]

in Kunsttalk

Jeannie

5

954

05.05.2012, 19:43






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!