"Heiterkeit ist die Mutter der glücklichen Einfälle." (Vauvenargues)




 [ 18 Beiträge ] 
 Marktanalyse! 
Autor Nachricht

Beitrag  Marktanalyse!
Hallo liebe Kritzelmeister,was mir gerade im Kopf rumschwirrt,ist bei euch schon einmal der Gedanke aufgekommen warum so wenig Kunst gekauft wird,was eigentlich gar nicht stimmt!
Denn es wird sehr viel Geld ausgegeben.Meine Meinung dazu möchte ich jetzt noch nicht Preisgeben,aber ich bin gespannt ob der eine oder andere sich darüber schon Gedanken gemacht hat.
Weil leben müssen schlieslich alle,auch wenn es für manche wahrscheinlich undenkbar ist Kunst mit Geld in Verbindung zu sehen.(Ideel,oder besser gesagt geistig,Spirituell)
co :winken: co

Nach oben 14.10.2010, 12:19 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Hallo coco,

natürlich habe ich schon einige Gedanken gemacht! - Bei der letzten Ausstellung habe ich über 1700 Betrachter gehabt... und kein Bild verkauft. - Beim Kunstverein kommen viiiiiiiiiiiel weniger Besucher, und da werden manchmal sehr viele Bilder verkauft.

Man muss die richtigen Personen ansprechen... aber wie kommt man zu diesen? - Und, wie erhalte ich einen solchen 'Namen', damit die Kunstsammler sich angesprochen fühlen?

Nach oben 14.10.2010, 12:28 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Tja, das ist ja mal interessant!
Diese Meinung würde mich auch sehr interessieren!
Komischer Weise, verkaufen sich Bilder, die in meinen Augen nicht gut sind,,
die mir nicht gefallen , ob selber gemalt oder in einer Ausstellung gesehen
am aller besten.
Andere wiederum, die soviel aussagen, so wunderbar sind, wieder überhaupt nicht :hmm:
Manchmal denke ich mir, die leute trauen sich an gute Bilder manchmal gar nicht ran,
denken von vornherein, sie sind unbezahlbar.
Fragen daher erst gar nicht nach dem Preis!
Gut , Bilder haben ihren Preis, für jeden Künstler einen anderen.
Denn realen Wert eines Bildes kann man aber meißtens erst gar nicht anschlagen, dann wärs manchmal zumindest , unbezahlbar!
ZUm anderen , haben einige überhaupt nicht das Geld, sich gute Kunst wirklich zu leisten, was wahrscheinlich ein sehr großer Punkt ist.
Solange ich mir billige Nachdrucke in Geschäften kaufen kann, tuts das auch! Leider!

Denn richtigen Durchbruch schaffen leider nur die wenigsten Künstler!
Aber was mich persönlich am meisten stört, wenn sie mal den Durchbruch geschafft haben,
sorry wenn ich das jetzt schreibe,
können sie jeden Schrott verkaufen, weil dann ja der Name zählt.
Meistens nicht mehr die Kunst!!
Richtig leben von Kunst denke ich ,ist sehr schwer!
Bewundern tue ich daher jeden, der es kann!

Nach oben 14.10.2010, 12:58 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Also ich habe da gleich mehrere Meinungen zu :rofl: .

Meine erste Meinung ist, dass sich Leute Bilder kaufen, die - für meine Begriffe jedenfalls, und da steh ich sicher nicht alleine mit - echt Schrott sind, aber sehr "modern" daherkommen, und das ist eben heute "in". Vielleicht sind manche abstrakte Bilder tatsächlich nicht unbedingt "Schrott", ich verstehe davon nur nichts :dops: . Kann ja sein.
Aber soviele Menschen gibt es davon nicht, daher werden da auch nicht soviele Bilder verkauft :mrgreen: . Wäre das eine Möglichkeit?

Zweite Meinung: Gute realistische Bilder sogar mit passendem Rahmen gibt's heute in jedem Baumarkt. Sehen ja wie echt aus und kosten wenig. Da kann man sich auch einen nachgemachten Monet oder sonstwas kaufen. Wenn einem so ein Bild gefällt, man aber nicht das Geld hat, das in echt zu kaufen.

Dritte Meinung: Hobbymaler werden oftmals ein wenig belächelt ob ihrer Bemühungen, gute Bilder zu malen. Da schaut man gar nicht erst richtig hin.

Vierte Meinung: Geld für Essen und trinken ist immer da, ist ja auch lebenswichtig. Kunst nicht - jedenfalls nicht für die meisten Menschen.

Und da gäb's noch eine ganze Liste von Argumenten! :rofl:

Nach oben 14.10.2010, 17:49 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Beitrag: Re: Marktanalyse! - 14.10.2010, 17:49 Marianne hat geschrieben:
... Vielleicht sind manche abstrakte Bilder tatsächlich nicht unbedingt "Schrott"

Ja, das könnte sein. Ich halte mir die Möglichkeit offen. :grins:


Zitat:
ich verstehe davon nur nichts ...

Nein, das hat m.E. nichts mit Verstehen oder Nichtverstehen zu tun.
Es ist nicht deine Welt, nicht deine Liebe, nicht deine Art zu schauen, nicht dein Bedürfnis ... du kannst gut ohne abstrakte Bilder leben.
Und wenn sich bei dir doch einmal ein kleines Interesse regen würde, dann werden dir Bilder zufliegen, die du einfach magst, die dich einfach irgendwie berühren ... und weder du noch jemand anders muss das verstehen. Liebe muss eben nicht verstanden werden.

armando

Nach oben 14.10.2010, 17:58 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Das ist sehr nett erklärt, danke!

Du hast natürlich völlig recht damit, habe das auch nur etwas überspitzt darstellen wollen :mrgreen: . Es gibt schon auch abstrakte Bilder und auch moderne Bilder (kann man ja nicht in eine Schublade stecken), die mir schon sehr gut gefallen!

Nach oben 14.10.2010, 19:34 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Also...ich sprach vor nicht allzulanger Zeit mit meiner Kollegin, weil ich mir Bilder für die Wohnung kaufen wollte, und sie kam mir mit Picasso. Seine Werke sprechen mich nun aber nicht unbedingt an. Da meinte sie doch, sie findet die auch nicht schön, aber sie passen so gut zur Couch... da hab ich mich ja ganz schön erschreckt, mir kommen nur Bilder ins Haus, die ich toll finde, aber viele kaufen sich nur Bilder, weil sie gut zu den Farben passen, die man schon hat. Das finde ich fürchterlich!
Das größte Problem ist aber für mich zum Beispiel der Preis.
Hier in Lübeck gibt es viele kleine Galerien, und ich war mal in einer drin, und ein Bild sprach mich an...soo toll, meine bessere Hälfte war schon angenervt, weil ich da so lange rumstand und nicht weiterziehen wollte :oops: 120cm x 40cm. Für 1200 Euro! Kein berühmter Maler, habe den Namen schon wieder vergessen, aber das ist nun mal auch unbezahlbar! Sicher, das Bild war super schön, aber wer kann denn bitte 1200 Euro für ein einziges Bild bezahlen? :hmm: Da hört dann meine Kunstliebe auf. Das geht dann schon wieder mehr in Richtung Prestige...ich habe einen XXXX, original natürlich... Das finde ich schade, denn das wertet die Kunst in meinen Augen ganz schön ab..und die ganzen Kunstbanausen hängen sich Bilder hin, weil sie teuer sind ohne den Sinn zu verstehen oder die wahre Schönheit überhaupt zu erkennen.

Nach oben 15.10.2010, 05:25 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
wir haben irgendwo einen Thread, in dem es um die Preisgestaltung geht, wie wir selber zu Preisen für unsere Bilder kommen
und wenn du dir dann vorstellst, dass jemand viele Stunden an einem Bild arbeitet, dass Material, Räumlichkeiten etc. Kosten verursachen und du kalkulierst das durch, dann kommen ganz schnell ordentliche Preise zusammen
und professionelle MalerInnen - auch wenn sie nicht bekannt oder berühmt sind - müssen ja von irgendwas ihren Lebensunterhalt bestreiten
aber ich gebe dir Recht, es ist für die meisten schwer, wenn nicht unmöglich, so viel Geld für ein Bild auszugeben

was die Auswahl der Motive betrifft: stimmt, oft wird wirklich nach Optik ausgesucht
ich hatte mal ein Aquarell gemalt (felsige Küste, Segelboot, irgendwo in Südschweden), das gefiel einer Bekannten
sie fragte, ob ich das Motiv auch größer in Acryl auf Leinwand malen könnte, die Farben würden super ins Wohnzimmer passen (hab ich gemacht)
da kamen Gefallen am Motiv und passende Farben zusammen :mrgreen:

ich gestehe, ich habe keine Ahnung, wie der Markt im Bereich Kunst funktioniert
wie "Nachfrage" geschaffen wird, wie z.B. Galerien sich aussuchen, was sie präsentieren

Nach oben 15.10.2010, 07:09 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Ich finde 1.200 Euro für ein gutes Bild dieser Größe nicht teuer. Einem professionellen Maler, der davon leben muss, zahlt man eben nicht nur das Bild was man kauft, sondern auch die Bilder, die er nicht verkauft. Weil er davon leben muss.

In Berlin gibt es eine Galerie, wenn die einen Maler ausstellt, wird verkauft. Im Durchschnitt ein bis zwei Bilder pro zehn ausgestellte Bilder. Da fangen die Preise bei 8.000 Euro an.

Nach oben 15.10.2010, 07:29 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Was haltet Ihr davon ?

" Der "normale" Konsument sieht keinen qualitativen Unterschied in Gemälden. Er geht nur nach seinem persönlichen Gefallen ( was letzendlich auch richtig ) ist.
Warum soll er einige hundert bis tausend Euro ausgeben, wenn er anderweitig billigere und auch durchaus dekorative Bilder kaufen kann ?
An meinem " Frankfurt im Spiegel " arbeite ich schon über ein Jahr. Nicht ständig, aber immer wieder und das so lange bis es " meinem " Anspruch genügt.
Im Verkauf liegt es dann auch im vierstelligen Bereich. Mittlerweile habe ich schon zweimal von Bekannten gehört " wie, das ist noch nicht fertig ? ".
?????????????????????
Ich dachte das sieht man, da zwischen einzelnen Partien des Bildes noch gewaltige Unterschiede in der malerischen Qualität erkennbar sind.
Wer also soll es kaufen ?

Meine Preisspanne fängt übrigens so ab 100 Euro an, nicht alle Bilder kosten so viel.
Die verkaufe ich aber auch nicht :rofl:

Nach oben 15.10.2010, 08:26 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Hallo Coco,
bei einer Marktanalyse betreibt man ja Feldforschung, wertet aus und zieht dann seine Schlüsse aus dem Erfragten. Hast du auch eine Auswertung vorgenommen?
Liebe Grüße,
Ellen

Nach oben 23.10.2010, 15:57 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Hallo Rocky,ja ich habe meine Meinung dazu gebildet
1.Ein Bild muss durchdacht sein ,sowohl von der Idee Komposition
2.Der Künstler hat einen Kontext anzubieten,was heisst er hat sich mit dem Thema,auseinandergesetzt.
3.Er macht etwas eigenes,hat seine eigeneTechnik
4.Die Ausführung ist edel (Rahmen,Vernissage,man spart nicht an Kosten wenn es um die Presentation geht
5.Sehr gute Adressen,das heisst die Damen und Herren sind kaufwillig
Das sind ein paar Punkte die ich entdekt habe,was nicht unbedingt alles ist,aber doch einen grossen Bereich abdekt.


co :winken: co

Nach oben 23.10.2010, 16:26 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Super Zusammenfassung, Coco!
Kurz, knackig und sehr nützlich. Vielen Dank!
Armando und ich sind derzeit auch ganz aktuell an diesem Thema. Wir meinen da muss sich demnächst etwas für uns bewegen.

Liebe Grüsse
Alanis

Nach oben 23.10.2010, 16:38 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Dein Mann,hat ja auch alles was man braucht um das zu erreichen was man Erfolgreich nennt.Was ihr auch seid.Aber man kann ja immer ein bischen (viel mehr )gebrauchen.
Erfolgreiche Grüsse co :winken: co

Nach oben 23.10.2010, 16:44 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Hi Coco,
ich lese gespannt deine Untersuchung.
Du hast eine offene Frage gestellt ( im Gegensatz zu einer geschlossenen Frage, die nur Abstufungen erlaubt). Daraufhin hast du dir deine Meinung gebildet. Eine Meinung. Aber kein Forschungsergebnis. Oder Untersuchungsergebnis.
Warum stellst du die Conclsusions, die sich bei dir als Meinung herauskristallisiert haben, nicht mal als geschlossene Fragen vor? Um gegenzusichern, ob deine Meinung richtig ist? Oder offene Fragen, mit WAS IST DIR WICHTIG BEIM BILDERKAUF, WELCHE FAKTOREN SIND KAUFBESTIMMEND ODER AUSLÖSEND?
Bei einer Marktanalyse wird meistens ein ganzes Bündel an Frage-Komplexen vorgestellt, entweder offen (freie Äußerung) oder geschlossen ( Abstufungen ), und dann ausgewertet und dann die Schlußfolgerungen, aufgrund der Antworten, präsentiert. Bei der Präsentation darf dann über das Ergebnis diskutiert werden :D mit manchmal Rückwirkungen auf das Ergebnis...
Bin gespannt, wie's weitergeht, liebe Grüße,
Ellen

Nach oben 23.10.2010, 19:14 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Ich finde das Klasse wie du das darlegst,dann gebe ich an dich weiter,für mich ist es im Momentum klar.Aber natürlich kann man darüber Diskutieren,blos muss man dann die Fragen an die Käufer stellen
und nicht an die zu malenden.co :winken: co

Nach oben 23.10.2010, 19:33 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Hi Coco,
jetzt verstehe ich nicht richtig was du meinst. Was möchtest du an mich weitergeben :mhh:
Liebe Grüße,
Ellen

Nach oben 24.10.2010, 13:58 Nach unten

Beitrag  Re: Marktanalyse!
Ja ich habe eine offene Frage gestellt,haben ja auch Kritzler geantwortet.Danach habe ich meine eigene Meinung kund getan.Was ich damit gemeint habe das du weitermachen sollst
war ganz einfach deshalb,du hast das ganze Strukturieren wollen finde ich gut.Ist aber nicht mein Gedanke gewesen,da ich nicht so perfekt darin bin.Ich habe gedacht du könntest es
mal machen,was man bei meiner Antwort nicht gesehen hat,da ich ziemlich schnell bin (nicht so viel Geduld habe).Also wenn du es machen willst nur zu.coco

Nach oben 15.05.2011, 09:04 Nach unten
 [ 18 Beiträge ] 




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!