"Die Kunst besteht nicht darin/daraus, (k)einen Fehler zu machen, man muss aus Fehlern Kunst machen." (Titus Lenk)




 [ 16 Beiträge ] 
 Farbverläufe mit flüssigen Farben 
Autor Nachricht

Acryl

Beitrag  Farbverläufe mit flüssigen Farben
Hallo Zusammen,

bevor Männer nach dem Weg fragen dauert es ja bekanntlich etwas. Bei mir stolze drei Monate seitdem ich mir ein paar Dinge zum Malen mit Acryl angeschafft habe. Bisher habe ich nur einzelne Flächen ausgemalt oder ich arbeite gerne mit Klebeband würde mich aber gerne weiterentwickeln und Bilder mit schönen Verläufen malen. Es gibt zahlreiche Videos dazu, glaube aber, dass mir etwas fehlt um das genau so machen zu können.

Meine Farben (Lichtblau, Magenta, Echtgelb, Mischweiß, Schwarz und Ultramarinblau ) sind von Solo Goya und eindeutig nicht pastos. Ich male auf 190er Karton und ohne Grundierung. Dadurch ergeben sich für mich folgende Probleme:

- Die Farbe trocknet extrem schnell (kurz nach dem Auftragen)
- Die Farbe am Übergang vermischt sich zu leicht
- Der Übergang von Orange zu Gelb ist eine Linie (wo der Pinsel eben aufhört)
- Die Pinselstriche sind klar erkennbar

Frage an euch daher, ob es bei mir an der Ausstattung, der Technik oder Zubehör scheitert. Bitte nicht prügeln, ich hab die Sufu verwendet. Ich kann auch ein Bild von meinem Test-dm² hochladen.

Nach oben 15.10.2016, 09:59 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
zu Farbverläufen bei Acryl habe ich folgende Erfahrungen gemacht: Du kannst die Farben nass in nass ineinanderziehen, das gelingt am besten auf größeren Flächen. Die Farbe muss evtl. etwas verdünnt werden, die ideale Konsistenz ist ähnlich wie Erdnussbutter . Zu beachten ist dabei eine relativ schnelle Arbeitsweise, nicht zu pingelig werden! Der erste Farbauftrag muss nicht der letzte sein, wenn die Farbe völlig trocken ist, kannst Du mit einer weiteren, verdünnten Farbschicht darüber gehen. Dadurch entstehen schöne optische Mischungen, besonders wenn man mehrere Schichten in transparenten Farben übereinander legt.

Eine andere Möglichkeit ist, die Farben mit (fast) trockenem Pinsel ineinander zu reiben. Bei dieser Technik nimmst Du nur wenig Farbe auf den Pinsel. Das funktioniert bei kleinen Formaten sehr gut. Auch hier kannst Du den Vorgang wiederholen, grundsätzlich musst Du aber immer warten, bis der erste Farbauftrag ganz trocken ist.

Bei großen Flächen rate ich Dir zu breiten Flächenstreichern ( ich glaube so heißen die breiten Pinsel mit kurzem Stiel). Ansonsten gibt es auch noch Schaumstoffwalzen oder Pinsel. Hilfreich ist eine Sprühflasche mit Wasseram Arbeitsplatz. Wenn Du Dein Werk aus etwas Entfernung leicht ansprühst, verhinderst Du das schnelle Trocknen der Farbe.
Eine relativ günstige pastose Farbe ist die System 3. Transparente Farbtöne gibt es aber nur bei den teureren Künstlerqualitäten (z. B. Schmincke Primacryl oder Amsterdam Expert), ich denke aber dass Du die Technik auch mit Deinen vorhandenen Farben lernen kannst.

Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig weiterhelfen konnte.
LG, Claudia

Nach oben 16.10.2016, 23:14 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
magst Du den link zu den Videos, die Du gesehen hast hier einstellen?

LG Claudia

Nach oben 17.10.2016, 11:13 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Hallo Claudia, danke dir für deine Antwort

Durch dieses Video bin ich auch hierher gekommen :)
Ich kannte es zwar schon und hat mir nicht geholfen aber sie malt ja auch mit Farbe aus der Flasche. Bloß verwischt sie die Farben so schön und das ohne Wasser. Mal sehen ob ich deine Tipps umsetzen kann oder selbst mit Forschungen Erfolg habe.

Meine Bilder sehen eher wie die eines Grundschülers aus. Klare Farben bzw. Farbfelder und keine Struktur. Die Vorlagen "schmieren" mehr. Da kann jedes Bild das man bei Google findet für herhalten. Aber bisher hatte ich mit meinen Kreisen und Klebeband auch schon viel Spaß.

Nach oben 17.10.2016, 21:49 Nach unten

Aquarell, Gouache, Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Je weiter die Farben im Farbkreis auseinanderliegen, desto mehr Sinn macht es auch Zwischentöne anzumischen. Also wenn du beispielsweise Gelb zu Rot verlaufen lassen willst, kann es sinnvoll sein, zuerst auch etwas orange anzumischen un dann von orange aus nach rot, bzw. nach geld zu verstreichen. Das kann helfen einen weicheren Übergang zu erstellen.
Außerdem ist es nicht gleich, wie der Untergrund beschaffen ist. Wenn er zu stark saugt, hast du keine Chance auf weiche Übergänge. Es kann auch Sinn machen ihn leicht zu befeuchten, so dass die Farben länger streichfähig bleiben. Eventuell kannst du auch den Farben etwas Retarder hinzugeben, so dass du mehr Spielraum gewinnst, um schöne Übergänge zu mischen.

Nach oben 17.10.2016, 22:25 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
ich konnte das Video auf youtube ansehen...

https://www.youtube.com/watch?v=Z6Tg6KH ... e=youtu.be

dein Link hat einen . dazwischen...

Es gibt noch mehr Techniken, weiche Übergänge zu malen. Ich habe ein Malmittel Benadium, welches die Acrylfarbe länger offen hält.

Eine andere Technik ist, die Leinwand mit einem Wassersprenger ziemlich feucht zu machen, bevor du mit malen beginnst.

Oder ich habe auch schon im Badezimmer gemalt, nachdem unsere Jungs so richtig geduscht hatten. In dieser 'Sauna' kann die Luft keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen --> also trocknet die Farbe nicht.

In der Zwischenzeit - ich male seit 2008 jetzt hauptsächlich mit Ölfarben - gibt es eine Acrylfarbe 'Golden', mit der du dir einen halben Tag Zeit nehmen kannst.

Viel Spass beim Ausprobieren :winken:

Nach oben 17.10.2016, 22:47 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Danke für das Video. Gefällt mir gut, Frau Zacher Finet macht das sehr anschaulich. Worauf Du wirklich achten solltest: Nicht mit der Farbe sparen. Beim Übergang der Farben benutzt sie einen fast trockenen Pinsel, sie streift ihn vorher auf einem Küchentuch ab. Danach "verblendet" sie, indem sie mit dem Pinsel kreuzweise über die Stelle geht. Sie benutzt die gleichen Farben wie Du, also wird es mit etwas Übung auch bei Dir gelingen. Sei ruhig mutig bei den Farbmischungen, nur aus Erfahrung wird man klug.

Zu dem Retarder rate ich Dir eher nicht, es kann passieren dass die Farben damit schmierig werden. Nimm lieber die Wassersprühflasche - ein feiner Nebel genügt, um die Farben feucht zu halten.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Experimentieren, stell doch mal etwas hier ein, dann wirst Du sicher mehr Resonanz und Hilfestellung bekommen.

LG, Claudia

Nach oben 17.10.2016, 22:52 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Nochmals Danke für eure Tipps. Ich werde mal eine kleine Leinwand ausprobieren. Die kann ich ja dann wieder mit Gesso übermalen wenn ich mich dann mal für eines entschieden habe.

Nach oben 18.10.2016, 11:42 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Liegt einzig und allein an der Grundierung. Sehr schöne Übergänge von Gelb zu Magenta und Weiß zu Ultramarinblau. Bloß sollte die hellere Farbe noch sichtbarer sein aber vielleicht ziehe ich die Mitte zu weit ins Helle rein. Vielleicht ist ein anderer Pinsel auch nicht schlecht. Ich hab einen Synthetik-Langhaar mit 30er Breite verwendet und nur umgedreht aber nicht abgestriffen. Und die Farben glänzen noch Minuten später :dops:

Nach oben 18.10.2016, 22:18 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
sorry, ich hab jetzt nicht verstanden was Du meinst. :hmm:

LG Claudia

Nach oben 19.10.2016, 00:19 Nach unten

Stifte

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Ich GLAUBE, ich hab es verstanden - garatuliere! Aber schön wäre, du würdest ein Bild deines Versuchs einstellen...

Nach oben 19.10.2016, 07:11 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
ich kann deine Malerei vorstellen.

Wenn du zu viel Farbe noch am Pinsel hast, nimmt die zu verwischende Farbe der Pinsel nicht auf! Und wenn dann die Farbe auf der Leinwand schon dicker ist (leicht angetrocknet) und du dann mit der nasseren Farbe kommst, kannst du schlechter verwischen.

Mit den Ölfarben geht dies besser, weil die Farben nicht trocknen, sondern das Öl verbindet sich mit dem Sauerstoff der Luft und verharzt. Dies dauert - je nach dicke - bis 1 Jahr!

Bei Acryl muss das Verwischen schneller gehen...

Nach oben 19.10.2016, 08:39 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
So, ich hab extra für das Bild meine Digitalkamera entstaubt um das gut genug darstellen zu können. Links sieht man etwas weniger "Pinsel" aber rechts ist der Übergang schon ziemlich fließend. Das Gelb und das Weiß wirken wie von der benachbarten Farbe lasiert. Ich hab aber auch beidseitig verstrichen. Heißt mit der hellen Seite des Pinsels von Hell zu Dunkel und umgekehrt. Dass der Pinsel dann irgendwann die mittlere Farbe annimmt und verteilt wundert mich nicht.

Bild

Nach oben 19.10.2016, 11:41 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
deine Verläufe sind doch schon gut geworden! - Es braucht einfach Übung... und lasierende Farben mit deckenden verblenden ist noch schwieriger.

Es hat sich gelohnt, dass du deine Kamera entstaubt hast...

Nach oben 19.10.2016, 11:48 Nach unten

Stifte

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Ja, finde ich auch - dankeschön!

Nach oben 19.10.2016, 13:03 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben
Beitrag: Re: Farbverläufe mit flüssigen Farben - 19.10.2016, 11:48 Susanne hat geschrieben:
deine Verläufe sind doch schon gut geworden! - Es braucht einfach Übung... und lasierende Farben mit deckenden verblenden ist noch schwieriger.

Es hat sich gelohnt, dass du deine Kamera entstaubt hast...


Genau so sehe ich das auch. Danke für's Zeigen.

LG, Claudia

Nach oben 19.10.2016, 17:24 Nach unten
 [ 16 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben

in Technik-Tipps

JohannesF

4

576

16.11.2015, 17:06

Mal-Gel u. Farben mischen wie ?

in Material-Tipps

Mahoref

4

652

08.07.2014, 18:00

Transport der Farben etc.?

in Material-Tipps

Farbenfroh

4

628

10.05.2014, 19:42

White Nights Farben Lichtechtheit !

in Material-Tipps

ROH

8

1032

29.03.2014, 04:49

Farben Mischen verstehen Lernen !

in Technik-Tipps

ROH

18

3419

15.03.2014, 22:02

Welche Farben?

in Material-Tipps

Saraswati

2

166

23.10.2013, 14:01

Welche Farben

in Material-Tipps

Kristallwesen

12

768

25.03.2013, 11:19

Eingetrocknete Verschlusskappen bei Acryl Farben

in Material-Tipps

Gisela

32

1440

03.02.2013, 07:56

Hilfe - Ölmalerei mit wasservermischbaren Farben

in Material-Tipps

CouBri

4

484

20.05.2012, 14:30

Jahreszeiten und ihre Farben???

in Technik-Tipps

katzenmutter

4

217

24.09.2011, 08:00






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!