"Kunst kommt nicht von Können, sondern von Müssen." (Arnold Schönberg)




 [ 11 Beiträge ] 
 Aquarellpapier 
Autor Nachricht

(noch) Bleistift

Beitrag  Aquarellpapier
Zwei Fragen an die Profis:

Wenn ich auf der einen Seite bereits ein Aquarell gemalt habe, könnte ich theoretisch auf der Rückseite auch eines malen?

Und würdet Ihr generell empfehlen, das Papier festzukleben mit Malerkrepp auf einen Untergrund und durchtrocknen lassen, oder spielt das keine Rolle? Mir fiel nämlich bei 300g Papier auf, daß es im Malzustand toll glatt blieb und sobald es trocknete, begann es sich zu biegen.

Nach oben 28.04.2016, 17:16 Nach unten

Stifte/Tusche/Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Sicher kannst Du auch auf der anderen Seite malen aaaaber als Bild zum an die Wand hängen ist das nicht mehr so toll.
Für Übungen ist das aber sehr praktisch und spart Papier.
Alles was unter 300gr. ist würde ich auf jeden Fall aufspannen es sei denn Du malst auf einem rundum verleimten Block. Dann kannst Du Dir das sparen.
Ich persönlich spanne auch 300gr auf.
Mit Malerkrepp hab ich schlechte Erfahrungen gemacht. Da läuft Farbe drunter und es hält schlecht.
Ich hab mir eine Rolle Naßklebeband gekauft. Kostet nicht die Welt und klebt prima, hält bis der Arzt kommt und es läuft nichts drunter. Das Naßklebeband hat auch den Vorteil das es sich leichter wieder abziehen läßt von der Malplatte. Es reißt das Papier nicht ein.
LG Tanja :winken:

Nach oben 28.04.2016, 17:29 Nach unten

(noch) Bleistift

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Super Tipp, vielen Dank!!!! Dann werde ich bei meinem Aquarellbild beim nächsten mal die Rückseite nehmen. Wäre ja schade drum.

Nach oben 28.04.2016, 17:32 Nach unten

Aquarell, Tusche, Pastell

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Ich hab mal gelesen, wenn man ein Blatt von der Rückseite bemalt, hat man zwar ein Blatt gespart aber man nimmt einem Bild das einzigartige und sich selbst den Respekt vor seinem eigenen Werk.

Ich finde da ist was dran und ich mache es nicht.

Ich habe mir bei Boe...eine Rolle Aquarellpapier gekauft, 250g/m² von Canson. Da kann man über den Preis nicht maulen, siich jedes Format, das man möchte zurechtschneiden und zum Üben ist es gut zu gerauchen, auch für Tusche und Pastell und Rötel.

Da muss aber jeder für sich selbst schauen, wie er zurecht kommt.

LG Sylvia

Nach oben 28.04.2016, 18:07 Nach unten

(noch) Bleistift

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Das ist ein guter Einwand! Ich denke darüber nochmal nach.

Nach oben 28.04.2016, 18:53 Nach unten

Stifte/Tusche/Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellpapier
:mhh: ganz ehrlich wenn ich übe habe ich null Respekt vor meinem eigenen Werk, weil es halt eine Übung ist.
Natürlich werd ich den Teufel tun und bei einem guten Bild, was evtl. mal in eine Ausstellung geht, die Rückseite bemalen.
Und ich denke jeder nicht vermögende Künstler wird so denken wie ich :grins:
Ein Richter oder Ei Wei Wei kann es sich natürlich leisten für jeden Pups ein neues Blatt oder Leinwand zu nehmen. Da ist eine Übung ja auch mein ganzes Jahresgehalt werd. :mrgreen: Und so eine Rolle Aquarellpapier ist so billig nun auch wieder nicht.
LG Tanja :winken:

Nach oben 29.04.2016, 17:19 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Die meisten Aquarellpapiere haben eine Vorder- und eine Rückseite. Meist ist die Vorderseite stärker gekörnt und dazu noch leicht beschichtet - beides dient dazu, dass sie die Farbe gleichmäßiger aufnimmt. Merkt man bei Aquarellskizzenbüchern oft, dass eine Seite einfach immer doof aussieht. Bis zur nächsten Fadenheftung, dann sieht die andere doof aus. ;)

Also, bei vielen Papieren kann man die Rückseite zwar bemalen, aber das Ergebnis ist nicht optimal. Deswegen male ich mir bei allen Blättern, die lose herumliegen, immer ein H auf die Rückseite, damit ich weiß, welche welche ist - das erkennt man oft nicht ohne weiteres, grade bei sehr glatten Papieren.

Nach oben 03.05.2016, 18:04 Nach unten

(noch) Bleistift

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Vielen Dank, Jenny. Ich grübelte gerade nach, was "H" bedeutet :mhh: und dann kam mir die Erleuchtung :logisch: Mensch, ich Hirn!

Nach oben 03.05.2016, 18:26 Nach unten

Aquarell, Tusche, Pastell

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Hi Tanja....die 11m² rolle kostet ca. 25 €

Ich bin auch nicht Krösus, aber genau so wie du eine Meinung vertrittst, habe ich meine und ich sehe nicht ein, warum ich sie nicht äußern soll

LG Sylvia

Nach oben 03.05.2016, 19:56 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Hallo Nana, zu deiner Frage, ob du die Rückseite von Aquarellpapieren benutzen kannst.
Ich benutze fast ausschließlich Arches 300g/ rau von Canson. In meiner Galerie kannst du ja sehen, was man damit malen kann. Dieses Papier ist nicht das billigste, aber was soll ich mit einem Papier, auf dem ich nicht malen kann, was sich will. Arches ist sehr robust, man kann intensiv darauf radieren, auch mit einem harten Synthetikpinsel die Farbe entfernen, ohne das Papier zu schädigen (Das kannst du ja mal bei anderen Papieren versuchen.)
Es verträgt andererseits viele Lasuren, ohne die darunter liegenden wieder aufzulösen.
Es verträgt viel Wasser für wet-in-wet Malerei ohne dass die Feuchtigkeit leicht in den trockenen Bereich zurückfließt.
Man kann damit , obwohl es "rau" ist, kleine Details malen.
Außerdem eignet sich hervorragend dafür auch die Rückseite zu bemalen. Missglückten Bildern sollte man den "Respekt" erweisen , nicht sie aufzuheben, sondern sie zu analysieren, denn oft sind es nur wenige Fehler, durch die das Bild missglückt ist, die meisten Dinge hat man richtig gemacht und das wird ohne Analyse oft vergessen.
Für meine Bilder benutze ich entweder Papier von der Rolle oder einen Block. Nach dem Umdrehen des Blattes kann ich es einfach wieder mit Krepppapier - etwas besseres gibt es im Baumarkt, das man für glatte Farbränder benutzen kann - aufkleben. Das hält sehr gut. Auf diese Weise halbiert sich der Preis, wenn jedes zweite Bild glückt. :o

Nach oben 20.09.2016, 23:15 Nach unten

(noch) Bleistift

Beitrag  Re: Aquarellpapier
Ich danke für den ausführlichen Bericht!

Nach oben 21.09.2016, 04:56 Nach unten
 [ 11 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Aquarellpapier

in Material-Tipps

Schnabelkerfe

6

2075

09.05.2008, 08:00

Aquarellpapier

in Material-Tipps

Mondschein

10

688

19.01.2008, 13:01

Preis-Leistungs-Verhältnis Aquarellpapier

in Material-Tipps

KuroNeko

8

673

24.06.2016, 15:11

Welches Aquarellpapier funktioniert auch mit Buntstiften?

in Material-Tipps

Cerberus

5

943

18.05.2014, 12:04

Strathmore Aquarellpapier vs Canson Arches ?

in Material-Tipps

ROH

15

748

16.05.2014, 18:45

Wer weiß Rat zu beschädigter Aquarellpapier-Oberfläche?

in Technik-Tipps

quule

8

661

24.10.2013, 17:46

Aquarellpapier - 2 verschiedene Seiten?

in Material-Tipps

Artlady

3

516

18.02.2011, 08:56

Aquarellpapier bleibt wellig

in Material-Tipps

Silvie

4

1311

24.08.2010, 13:34

Aquarellpapier Cold Pressed Hot Pressed usw.

in Material-Tipps

nihilas

9

932

19.10.2013, 18:44

"Wasserfestes" Studien-Aquarellpapier

in Material-Tipps

Weedburner

2

269

18.05.2010, 13:39






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!