"Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele." (Maksim Gorkij)




 [ 5 Beiträge ] 
 Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben 
Autor Nachricht

Bleistift/Aquarell

Beitrag  Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben
Hallo Ihr Lieben :winken: ,

aaaaaaaalso....ich stehe mal wieder auf dem Schlauch.......

Eigentlich dachte ich Aquarellfarben sind Aquarellfarben. Pustekuchen. Nachdem ich ja nu kapiert hab, dass man beim Aquallmalen mehr mit Wasser als mit Farben malt, und ich so laaaangsam den Neoprenanzug weglassen kann, unzählige Beiträge, Bücher und Videos angeschaut habe, bin ich auf was gestossen, dass wohl sehr erheblichen Einfluss bei der Wirkung der Farben hat.

Nämlich der Unterschied zwischen opake und lasierenden Farben. So schrieb zuletzt Rainer auf meine Frage, ob er sein Grün aus fertigen Farbtöpfen benutzt oder selber mischt, dass man nie opake Farben mischen sollte.

Da war es wieder. Aber was sind opake oder lasierende Farben? Kadmiumrot und Gelbocker sind opak, Krapplack lasierend. Ha, da hatte ich schon mal drei Farben aus meinem "Malkasten". Aber wo gehören denn nu die anderen Farben hin?

Meine Bücher, das Forum und selbst Mr. Google wollten es mir nicht verraten.

Da ich mir vorstellen kann, dass nicht nur ich Schwierigkeiten damit habe, dachte ich mir, frag mal Forum.

Also: Kann mir jemand helfen?

Gibt es irgendwo eine Aufstellung/Liste, welche Farbe welcher der beiden Kategorien angehört?

Bezieht sich die Einsortierung in opake oder lasierende Farben nur auf Farben bzw. Farbbezeichnungen Eines HErstellers oder gilt dies generell?

Bei den Farbbezeichnungen kann man (heisst ich) ja auch die Krise kriegen.

Hier also meine Bitte und mein Aufruf: Schreibt doch Eure Erfahrungen/Wissen in diesem Thread....dann bauen wir uns eben eine eigene Liste, die für die heutigen wie für die künftigen Kritzelmeister sicherlich sehr hilfreich ist (sein wird).

Natürlich bin ich vor allem auf die Zuteilung der Aquarellfarben scharf. Ich Liste Euch mal meine Farben auf....als Anfang...mit der lustigen Fragerunde: Frei nach Gebrüder Grimms Aschenputtel: Wer kommt in welches Körbchen?

Meine Farben von White Nights: Kadmiumgelb Zitron, Kadmiumgelb mittel, Goldgelb, Kadmiumrot, Tizianrot, Karminrot, Krapplack hell, Umbra, Umbra gebrannt, Marsbraun, Sepia, Siena Natur, Siena gebrannt, Gelbocker, Ockerrot, Gelbgrün, Grün, Smaragdgrün, Blau, Kobaltblau, Ultramarin, Indigo, English rot, Schwarz.

Werde dann die Erkenntnisse dieser Sammlung hier im Forum zum Nachschlagen posten.

Hoffe und Freue mich über Eure rege Mithilfe.

Viel Spass.

Liebe Grüße

JohannesF :opa:

Nach oben 16.11.2015, 17:06 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben
Was die Transparenz deiner White Nights angeht, findest du hier mehr.

Die leeren Quadrate bedeuten transparenter Farbton. Die Quadrate mit Querstrich stehen für Semitransparenz, die opaken Farben haben ein gefülltes Quadrat.

Nach oben 16.11.2015, 17:12 Nach unten

Bleistift/Aquarell

Beitrag  Re: Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben
Hihoo Claudia :winken:

Warum frage ich eigentlich nicht direkt meine "komische Frau aus Mönchengladbach?" :logisch: :lol: :lol:

Viel lieben Dank. Jetzt blick ich durch. Für mich zumindest.
Verstehe trotzdem nicht, warum das so wenig angesprochen wird.....tststs......

Also :kapituliere:

War wohl doch nur die Blödheit eines unfähigen, vergesslichen Alten Mannes aus...wie hiess die Stadt nochmal........
(Wie oft habe ich die Seite schon aufgerufen und die Farben geschaut ohne zu merken/behalten) was draufsteht.

Viele Grüße aus..... :mhh: ...ahja Köln

JohannesF :opa:

Nach oben 16.11.2015, 17:40 Nach unten

Stifte/Tusche/Aquarell

Beitrag  Re: Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben
Besser als Claudia hätte ich es auch nicht beschreiben können.
Opak bedeutet eigentlich nichts anderes wie deckend. Mischt Du opake Farben zusammen bekommst Du in den meisten Fällen eine dicke, viele Pigmente, Farbe die sich auf Dein Bild sehr unschön, weil als schwer empfunden, macht.
Deshalb ist es ja so wichtig seine Farben zu kennen und sich eine Mischtabelle an zu legen. Transparente Farben kannst Du fast unendlich übereinander legen, auch ist es möglich aus zwei transparenten Farben übereinandergelegt eine neue Farbe zu mischen.
Üblicher Weise steht auf den Tuben in Form kleiner Quadrate um was es sich für eine Farbe handelt.
Bei Näpfen mußt Du Dir das aus der Farbliste heraus suchen und aufschreiben zumindest solange bis Du Deine Farben kennst.
LG Tanja :winken:
Na das hat sich jetzt überschnitten.

Nach oben 16.11.2015, 17:42 Nach unten

Beitrag  Re: Aquarell: Opake Farben - Lasierende Farben
Kommt aber auch sehr stark auf die Malweise an, bzw. den Effekt, den du erzielen willst. Ein lockeres, luftiges Aquarell sieht am besten aus mit lasierenden Farben. Aber auch eine Blume aus lasierendem Gelb strahlt wunderschön vor einem opak gemalten Hintergrund. Opake Töne rücken ein Bild stärker in Richtung Gouache, was ja nicht per se verkehrt ist.

Nach oben 22.11.2015, 17:50 Nach unten
 [ 5 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Lasierende Acrylfarben

in Technik-Tipps

Sternchen

7

959

28.01.2012, 21:32

Farbverläufe mit flüssigen Farben

in Technik-Tipps

mauermauer

15

620

15.10.2016, 09:59

Mal-Gel u. Farben mischen wie ?

in Material-Tipps

Mahoref

4

652

08.07.2014, 18:00

Transport der Farben etc.?

in Material-Tipps

Farbenfroh

4

628

10.05.2014, 19:42

White Nights Farben Lichtechtheit !

in Material-Tipps

ROH

8

1032

29.03.2014, 04:49

Farben Mischen verstehen Lernen !

in Technik-Tipps

ROH

18

3419

15.03.2014, 22:02

Welche Farben?

in Material-Tipps

Saraswati

2

166

23.10.2013, 14:01

Welche Farben

in Material-Tipps

Kristallwesen

12

768

25.03.2013, 11:19

Eingetrocknete Verschlusskappen bei Acryl Farben

in Material-Tipps

Gisela

32

1440

03.02.2013, 07:56

Hilfe - Ölmalerei mit wasservermischbaren Farben

in Material-Tipps

CouBri

4

484

20.05.2012, 14:30






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!