"Sie erwarten von mir, dass ich Ihnen sage, dass ich Ihnen definiere: Was ist Kunst? Wenn ich es wüsste, würde ich es für mich behalten." (Pablo Picasso)




 [ 11 Beiträge ] 
 Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :) 
Autor Nachricht

Beitrag  Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Hallo Leute,
Bin vor kurzem auf eine interessante Internetseite gestoßen, die ich euch mal verlinken wollte: :dops:
http://comfortpit.com/drawing-exercises ... -da-vinci/

Auf ihr werden 9 Zeichenübungen vorgestellt, die Leonardo Da Vinci praktiziert haben soll.


Ich finde es sehr interessant zu lesen, wie Da Vinci sich verbessert hat.
Klar hat sein enormes Talent den Prozess deutlich beschleunigt, aber gerade bei einem Künstler wie ihm, der alles hinterfragte und nach Perfektion strebte, liegt doch die Vermutung nahe, dass er auch nach Methoden suchte, um so schnell wie möglich dieses gewaltige (zeichnerische) Niveau zu erreichen.

Deshalb wollte ich euch einfach mal fragen, was ihr von der verlinkten Seite und den Übungen haltet. Denkt ihr, dass es viel bringt bewegte Objekte zu zeichnen, um die Aufmerksamkeit und das Auge zu schulen, oder sind Studien zu Stoffen und Faltenwurf wirklich hilfreich, um sich beispielsweise im Portrait zeichnen zu verbessern?


Auch interessant finde ich Da Vincis Proportionsstudien zum Menschen, dessen Maße er ja sehr genau und akribisch festgehalten hat.
Maler wie Luca Pacioli und Leon Battista Alberti preisen die wissenschaftliche Fundierung der Malerei.

Wenn man sich jetzt aber das Buch „Garantiert Zeichnen Lernen“ von Betty Edwards zu Gemüte führt, kommt man (ich zumindest) zur Schlussfolgerung, dass solche „analytischen“ Denkprozesse wie das Mathematische vermessen der Proportionen, während man z. B. Ein Portrait nach der Wirklichkeit zeichnet, den kreativen „R-Modus“ nur behindern.

Nun bin ich etwas verwirrt und frage mich, ob es nun hilfreich ist die grundlegenden Proportionen des Menschen auswendig zu lernen, oder ob es nicht doch besser wäre, einfach nach Gefühl zu zeichnen. :mhh:


Ja, ich hoffe das waren nicht zu viele Fragen, bin leider noch relativ unerfahren im Zeichnen und Malen, deshalb bin ich für jeden Tipp und Ratschlag dankbar!
LG kyle :winken:

Nach oben 03.03.2015, 15:43 Nach unten

Kohle, Graphit, Pastell, Rötel

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Beitrag: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :) - 03.03.2015, 15:43 kyle hat geschrieben:

Nun bin ich etwas verwirrt und frage mich, ob es nun hilfreich ist die grundlegenden Proportionen des Menschen auswendig zu lernen, oder ob es nicht doch besser wäre, einfach nach Gefühl zu zeichnen. :mhh:


Hallo Kyle,

kommt natürlich darauf an, ob Du lenen möchtest, realistisch zu zeichnen. :mhh:
Falls ja, solltest Du versuchen, die Proportionen nicht auswendig zu lernen, sondern zu verinnerlichen (durch viele, bewusste Übungen immer mal wieder nebenher, sonst wird´s schnell langweilig).
Wenn Du das erreicht hast, wird Dein Zeichenstil automatisch lockerer und Du kannst auch nach Gefühl zeichnen, ohne Dir krampfhaft überlegen zu müssen, wie das mit den Proportionen nu gleich wieder war. :wink:
Aber auch mit viel Übung geht ab und zu noch was daneben, je nach Tagesform.

Die verlinkte Seite hab ich nur kurz überflogen, Da Vinci und seine Analytik finde ich aber klasse. :winken:

Nach oben 03.03.2015, 17:29 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Hi Klars
Erstmal danke für die schnelle Antwort! :mrgreen:
Okay ich seh an deinen Zeichnungen du hast schon viel Erfahrung. :shock:

Ja es ist nur irgendwie frustrierend, immer wieder anzufangen und dann ständig radieren zu müssen, weil irgendwas nicht stimmt ^^
Das mit den bewussten Übungen klingt ja echt gut, kannst du mir da ein zwei Besipiele posten?

Nach oben 03.03.2015, 19:22 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
hallihallo!
Skizziere alles was den Menschen betrifft,Arme,Beine, Ohren, Nase, Mund, Augen und das in allen erdenklichen Stellungen.bei Tieren dasselbe!
Wenn du Probleme hast was zb. der faltenwurf betrifft,ich habe hier gestern eine Faltenwurfanleitung eingestellt!
Fang einfach an,nimm dir ein gutes foto von einem Auge und versuche es zu zeichnen1stelle es mit samt dem Foto hier ein und bitte um konstruktive tipps.dann kann man dir sagen was man und wie verbessern kann!Weißt du denn was du denn zeichnen möchtest und wie realistisch das sein soll?Welches Medium bevorzugst denn?

Nach oben 03.03.2015, 19:37 Nach unten

Kohle, Graphit, Pastell, Rötel

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Hi Kyle,

Es gibt da im Internet was kostenloses und freies von Andrew Loomis zum runterladen (PDF). :-)
Sehr gute Zeichenanleitungen mit unzähligen Beispielen, Teilschritten und Skizzen.

Finde ich für Anfänger richtig klasse. :klasse:

Du findest dort neben allgemeinen Erklärungen zu den Proportionen auch sehr viele Vorlagen und Bildentstehungen in Teilschritten, an denen Du dich versuchen kannst.
Die Erklärungen/Text sind zwar auf Englisch, aber eigentlich ist auch anhand der erklärenden Zeichnungen alles sehr gut verständlich, wenn jemand nicht ganz so dolle Englisch spricht. :ja:

von ihm gibt es

- Creative Illustration (eher allgemein)
- Drawing the head and the hands (speziell Kopf und Hände)
- Figure drawing for all it´s worth (Körperstudien, Aktzeichnungen)
- Fun with a pencil (eher Comic Richtung aber nicht nur)
- Successful drawing (eher allgemein)

Anhand der Ausarbeitungen von Loomis habe ich früher auch viel geübt, schaue auch heute noch gerne rein, wenn ich mal irgendwo hänge und für mich schlagen sie die meisten "neueren" Zeichenbücher, die ich kenne um Längen. :ja:

Ich hoffe, das hilft Dir ein bischen weiter. :-)

:winken:

Nach oben 03.03.2015, 19:40 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Ich glaube, eine Mischung aus nach-Gefühl-zeichnen und Anatomie verinnerlichen ist für die meisten Menschen der richtige Weg. Ohne ersteres macht letzteres keinen Spaß. Und ohne letztere tritt man bei ersterem auf der Stelle. Die richtige Mischung zu finden ist, denke ich, entscheidend.

Ich habe immer nach Gefühl gezeichnet und dann irgendwann so mit 16 selber gemerkt, dass mir die Proportionen völlig aus dem Ruder liefen. Dann schob ich eine Runde Konstruktion und Anatomie ein und machte dann weiter nach Gefühl, bis mich selber wieder etwas an meinen Sachen nervte. So mache ich das heute noch.

Idealerweise bin auch immer ich es, die sagt, moment. Die Hand da geht ja wohl gar nicht. Da fühle ich mich eher motiviert, zu üben, als wenn mir das jemand anderes sagt. ;)

Nach oben 03.03.2015, 21:26 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Hi Mahony
Danke für den Tipp mit der Faltenwurfanleitung, werde ich mir gleich mal anschauen :)
Ja ich skizziere eigentlich relativ viel, und trotzdem bleiben die Proportionen ein Problem, das immer wieder auftritt :?
Werde morgen mal ein paar Zeichnungen reinstellen
PS coole Zeichnungen, der kampf find ich besonders gut :winken:

Nach oben 03.03.2015, 22:36 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
@ Klars

Ja Andrew Loomis' Bücher sind echt top!
Habe selbst eins zu hause, figure drawing for all, aber die Seite kannte ich noch nicht, also danke für den Link! :mrgreen:

Drawing the head and the hands ist eigentlich genau das wonach ich gesucht habe.

Nach oben 03.03.2015, 22:39 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
@ GoldSeven

Ja das mit der Anatomie ist so eine Sache :D
Habe auch schon begonnen, die Beinanatomie auswendig zu lernen, aber das ist schon ein hartes Stück, wie komplex dass alles ist.
Aber vielleicht hast du recht und die Mischung machts, werds auf jeden Fall mal testen.
Finde deine Zeichnungen extrem gut, vor allem die Winterlandschaft ist super!
Grüße kyle

Nach oben 03.03.2015, 22:45 Nach unten

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
Die Mona Lisa ist für vieles bekannt, aber sich nicht für ihre Natürlichkeit. ;) Die kargen Landschaften, die Leonardo meist als Hintergrund verwendet, sind auch nicht so meins. So mag er ein gewaltiges zeichnerisches Potential gehabt haben, aber keines seiner Bilder spricht mich derart an, dass ich es als wirklich schön empfinde.

Nach oben 03.03.2015, 22:52 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)
vielen lieben Dank!es freut mich das dir meine Bilder gefallen.
man kann nur einen schritt nach dem anderen tun und so ist es auch beim zeichnen.auch mir passiert es das manchmal proportional etwas nicht ganz stimmt!Wie kann ich das beheben?Üben!!Zeichne das was dir am meisten Probleme bereitet!stelle deine Zeichnungen ein und frage gegebenfals nach Rat!
Wenn du noch fragen haben solltest dann immer raus damit!!
LG Mario :winken:

Nach oben 03.03.2015, 22:53 Nach unten
 [ 11 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Zeichentechniken?

in Technik-Tipps

Abraxas

4

444

30.01.2013, 00:45

Fragen über Fragen zu Aquarellfarben

in Material-Tipps

Luceo non uro

13

607

21.05.2011, 11:21

Fragen über Fragen zur Pastellmalerei

in Material-Tipps

Matsch-Madame

9

871

16.08.2010, 06:59

aquarellpinsel - da vinci -cosmotop mix b

in Material-Tipps

Junimondin

7

458

23.12.2012, 20:33

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1053

05.02.2016, 18:05

Fragen zu Vertrag

in Gewerbe & Recht

Irini

3

494

22.10.2015, 17:00

Fragen zu Zeichenmaterialien

in Material-Tipps

JohannesF

8

755

26.09.2015, 11:12

Fragen zur Seidenmalerei

in Material-Tipps

Bessy

2

375

06.07.2014, 14:18

Rechtliche Fragen - Nebentätigkeit

in Gewerbe & Recht

Franci

5

737

11.12.2013, 14:01

Fragen zu Eitempera

in Material-Tipps

GoldSeven

9

579

28.06.2013, 13:08






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!