"Malen heißt nicht Formen färben, sondern Farben formen." (Henri Matisse)




 [ 16 Beiträge ] 
 Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne 
Autor Nachricht

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Hi zusammen,

da ich ja gerade anfange die Farbe für mich zu entdecken, möchte ich dies mit meinem heißgeliebten Portraitzeichnen verbinden. Anders als bei meinen Tierbildern, bekomme ich aber die Farben einfach nicht auf die Reihe. Ich habe probiert meine Indianerzeichnung Connor in Farbe zu zeichnen, aber aua. Geht gar nicht. Ich bin da gerade etwas am verzweifeln.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, welche Farbtöne da sozusagen zur Basis gehören? Gerade die Haut macht mir ziemliche Probleme.

Nach oben 03.03.2013, 11:21 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
zeig doch mal das bild, dass du für verhauen hältst. dann sieht man schon besser, was du falsch gemacht hast, oder auch nicht.

ich male sehr selten bilder mit natürlichen hauttönen, das find ich etwas langweilig, vor allem bei uns weißen, die schwarzen sind da ergiebiger... :grins:

ist also auch die frage, worauf willst du hinaus? wirklich einen völlig natürlichen hautton?
willst du brav realistisch oder eher expressiv malen?

bei dem gezeichneten bild, das ich mir gerade angesehen habe, würde sich z.b. auch eine monochrome und in licht und schatten etwas übertriebene malweise anbieten.

wenn man es natürlich will, viele machen den fehler, viel zu warm, viel zu orange in den farben zu werden und die kalten farben zu vernachlässigen. aber schatten z.b. ist nicht einfach eine farbe, die man etwas abdunkelt, er ist in der fartemperatur wesentlich kühler als ein halbschatten oder helle stellen.
wenn du ein farbfoto hast, versuch doch mal, die farbschattierungen dort zu analysieren. wenn du genau schaust, wirst du diverse farbschattierungen entdecken, und auch farbtemperaturen, also warme und kühle farben.

Nach oben 03.03.2013, 12:16 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Ich bin eher jemand der realistisch zeichnet. Alles andere erschließt sich mirnicht. Hier bei euch gibt es ja eine riesige Menge an Bildern, die eben nicht realistisch sind und sie sind wunderschön, aber ... wie soll ich sagen ... ich verstehe die Herstellung eines solchen Bildes nicht. Vielleicht kommt das später mal :wink: aktuell ist es mir wichtig, das was ich sehe auch auf Papier wiederzugeben.

Das Bild scann ich nachher mal ein. Ich hab es gerade nicht dabei.

Mein Problem besteht wohl eher darin, dass ich Farbe (noch) nicht analysieren kann. Selbst für meine SW-Bilder muss ich Farbbilder erst mit dem PC bearbeiten, damit ich die Graustufen vor der Nase habe. Die Zusammensetzung eines Farbtons (gerade die der Hautfarbe) erschließt sich mir irgendwie nicht. Leider kenne ich niemanden, der mir das mal zeigt. Leider muss ich es sehen, damit ich verstehe.

Deshalb meine Frage nach einer bestimmten Farbpalette. Wenn meine Farbtöne eingegrenzt sind, habe ich weniger Kombinationen fürs Mischen. Eventuell treffe ich mit einer kleineren Palette dann den richtigen Farbton.

Nach oben 03.03.2013, 12:29 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
cerberus hat geschrieben:
Ich bin eher jemand der realistisch zeichnet.


ja, aber das hat nichts mit der farbgebung zu tun. :wink:

am besten zeigst du auch das original-foto.

Nach oben 03.03.2013, 12:55 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Naja, die Farbgebung soll schon so sein wie auf der Vorlage :wink:

Liebe Vera, hier dann einmal die Bilder. Ist nicht die gleiche Zeichnung wie zuvor, aber die gleiche Figur nur Haare sind diesmal anders.

:bibber:

Nach oben 03.03.2013, 17:14 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
ich hab jetzt mal das gesicht vergrößert, damit man die farben besser sieht.

noch kurz zur zeichnung: da stimmen die augen nicht. du musst drauf achten, dass die lider in dieser position eine ellipse bilden, da siehst du nichts mandelförmiges mehr.

ist das nun farbstift oder pastell?

du kannst hier tatsächlich um einiges rötlicher und wärmer in den farben werden. als grundton könnte man siena gebrannt nehmen oder einen ähnlichen farbton.

ich hab mal eine farbanalyse mit photoshop gemacht, und dir die vorkommenden farben auf den weißen streifen rechts gemalt. vielleicht siehst du dadurch nun klarer, wieviele farbtöne hier vorhanden sind.
die erste farbe ist am ohrläppchen, die zweite der bereich davor, die dritte die ganz dunklen schatten, vier und fünf halbschattenbereiche am hals und im gesicht, sechs der warme farbton auf den wangenknochen und der stirn, sieben der eher ein wenig kühlere und auch hellere farbton der hellsten stellen, acht der nasenrücken, und der letzte farbton findet sich auf den lippen.
wenn ich das jetzt mit acryl malen würde, würde ich in etwa ermischen: aus siena gebrannt als grundton, weiß, lichter ocker für die warmen stellen an der wange und stirn, ev. ein bissl dunkles rot und umbra gebrannt für dunkleren brauntöne, für die farbe sieben ev. etwas violett einmischen, auch der dunkle farbton am hals enthält violett, kühles paynesgrau eingemischt zum abunkeln der farbe oder pur für die dunkelsten schatten, kein schwarz.

wie man das aber mit farbstiften macht, keine ahnung, vielleicht kann dir sophia was dazu sagen, die ist ja farbstiftexpertin, mit pastell müsste es gehen.

Nach oben 03.03.2013, 17:40 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Oh danke Vera, das ist ja super. :logisch: :schmusen: Wie macht man mit Photoshop eine Farbanalyse? Ich hab zwar das Programm, kann damit aber nicht umgehen, leider. :roll:

Das ist Pastellstift von Faber Castell. Die sind recht hart und ich war sehr vorsichtig mit dem Farbabrieb, weil ich mir auch so unsicher war. Ich wollte eh noch mal neu ansetzen. Danke für den Tipp mit den Augen, das hab ich auch nicht gesehen. Irgendwie ist das alles ganz grausig geworden. *schüttel*

Nach oben 03.03.2013, 17:51 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
gerne :D

das ist eigentlich ganz einfach mit photoshop, du machst die farbkästchen auf, die - zumindest bei meiner version - rechts unten sind. dann klichst du mit der maus auf eine stelle im bild und erhältst exakt den farbton, der dort zu finden ist.

ich male zwar so gut wie nie pastell, aber was ich so von denen mitgekriegt hab, die das tun: leg dir kreiden/stifte verschiedener härten zu, mit den harten gehts nämlich nicht gut, da kratzt du immer wieder die untere schicht weg. und nimm gutes papier, z.b. pastelcard.

oder probier einfach mal in acryl, öl, eitempera... für mein empfinden ist das viel leichter als pastell... :grins:

meistens herrscht viel zu großer respekt vor diesen farben, es ist aber gar nicht so schwer.

Nach oben 04.03.2013, 13:11 Nach unten

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Zu der Technik kann ich eigentlich wenig sagen, da ich eher mit Öl male… Aber von der Theorie hier kann ich dir Folgenden Tipp geben: Benutzte immer eine Grundfarbe wie zum Beispiel Siena gebrannt, und diese musst du immer Variieren(Siena+ Blau, Siena+oragne, Siena+Rot usw) somit bleibst du immer in der Harmonie.
Auch solltest diese dann in Bereiche eingeteilt werden, indem du genau hinschaust wo welcher Ton aufhört und wo ein anderer anfängt… Wenn du zu willkürlich vorgehst, kann es schnell mal grau werden.

Zum Extrahieren einiger Farben kannst du auch ein Stück Pappe nehmen und ein kleines Loch rein machen, durch das du dann durch guckst. Musst nur schauen dass du eine Distanz hast zwischen dem Auge und dem Motiv, das eben nur dieser Farbton erscheint.

Nach oben 04.03.2013, 13:26 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Hallo vera,
ich habe Photoshop CS2, mit deinem Tipp hab ich rausgefunden, dass ich mit der Pipette draufklicken muss. :-) Jetzt fehlt beinahe noch, dass der Namen des Tones angezeigt wird :wink:
Die FC-Stifte haben schon einen ganz ordentlichen Abrieb (siehe meine Tierbilder), eine andere Marke habe ich bereits bestellt und auch ein paar Kreiden habe ich schon hier runde wie auch eckige. :-) Die Ausrüstung stimmt soweit. Als Papier nehme ich noch das von Hahnemühle. Das hatte ich noch hier :wink:

Hui, Acryl, Öl, Tempera... ein Schritt nach dem nächsten. Im Moment fühle ich mich mit einem Stift in der Hand am wohlsten. Der Pinsel fühlt sich fremd in meiner Hand an. Nichts für ungut, vera. Du malst supertolle Bilder, ich bin mit dem Pinsel leider sehr sehr ungeschickt. Die Farbe landet überall, nur nicht dort wo sie soll ^^ Da verzichte ich erstmal lieber drauf.

Hallo JohnD,
danke für den Hinweis wie ich Farbtöne mischen muss. Das ist ein super Tipp. Ich probiere das mal auf einem Schmierpapier aus. :D

Nach oben 04.03.2013, 19:10 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Hi zusammen,

ich wieder. Heute sind meine neuen Pastellstifte eingetroffen. Die um einiges weicher sind als die FC-Stifte. Ich hatte mich für das 48er Set von Koh-I-Noor (Gioconda) entschieden. Fühlen sich auch gut dabei an.

Meine Frage, gibt es eine allgemeingültige Farbtabelle mit Namen? Weil die Farben die ich jetzt habe heißen zum großen Teil anders. Hilfe, Verwirrung.

Gruß und Dankeschön. :-)

Nach oben 06.03.2013, 20:20 Nach unten

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Hallöchen,

also ich hab Pastellkreiden von verschiedenen Herstellern, ebenso Pastellstifte, Farbstifte... und ist leider so, dass jeder Hersteller seine eigene Farbbezeichnung verwendet.
Mich hat das anfangs auch sehr irritiert, aber mit bissl probieren und Übung, kommt man gut klar - finde ich ; )

Du könntest dir zur besseren Übersicht einen "Farbstreifen" machen - dass du einen Überblick hast wie sich deine neuen Farben auf dem Papier machen.

Liebe Grüße :winken:
Sabine

Nach oben 07.03.2013, 16:48 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Sowas befürchtete ich schon. Ich hoffte allerdings, da es ja z.B. bei Faber Castell Löcher in der Durchnummerierung gibt, dass da vlt eine allgemeine Farbnummerntabelle dahintersteckt. Kann ja nicht alles so einfach sein wie bei einem Bleistift. Die Idee mit der Farbkarte finde ich gut. Ich danke dir, Sabine.

Nach oben 07.03.2013, 18:00 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Ich wollte nur mal sagen, dass dies ein sehr interessanter und lehrreicher Thread ist. Da ich auch gerade mit Pastell angefangen aber mich auch bisher nur an die Tierportraits und nicht an die Menschenportraits getraut habe, finde ich das hier ganz besonders hilfreich. Danke an alle Beteiligten!

Nach oben 15.03.2013, 07:55 Nach unten

Öl, Acryl , Bunt/Bleistift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Ich habe gerade auch seeeeehr interessiert mitgelesen/nachgelesen,(bin wie immer spät unterwegs.) :mrgreen:
Ich will auch Photoshop haben tuen. :huch:
JohnD - daaaaanke für die Mischtipps. :bluemchen:
Cerberus - :highfive: klasse dass du gefragt hast. :knicks: :D

Nach oben 15.03.2013, 15:49 Nach unten

Bleistift, Pastell, Buntstift

Beitrag  Re: Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne
Hihi, wie heißt es so schön nach der Sesamstraße... "wer nicht fragt bleibt dumm". :wink:

Dafür habe ich ja so ein Forum gesucht. Leute löchern. Es ist halt immer schwierig sich Dinge alleine zu erarbeiten oder gar nachzulesen. Viel einfach finde ich es hier zum Beispiel Step by Step Bilder zu sehen oder eben wie viele verschiedene Leute ihre Herangehensweise weitergeben.

:logisch:

Ich portraitiere nun einmal unheimlich gerne und das mag ich natürlich gerne mit der neu entdeckten Thematik "Farbe" verbinden. Pastell finde ich unglaublich schön und bestimmt wage ich mich irgendwann mal an "Flüssigfarbe" Hier habe ich mich dann mal rangewagt "Portrait" in Farbe Ich muss aber gestehen, selten hatte ich soviel Schiss den Stift in die Hand zu nehmen. :oops:

Ach ja, wegen Photoshop. Ich weiß nicht ob es diese Computer Bild noch gibt, aber da war eine, da konnte man sich das komplette Adobe-Paket runterladen (weil die irgendwie die Server abschalten für die älteren Versionen). Läuft bei mir super, nur die Installation war ein bisschen kompliziert.

Nach oben 15.03.2013, 17:07 Nach unten
 [ 16 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Farbtöne richtig ermitteln und zusammen stellen.

in Technik-Tipps

Cerberus

36

1042

23.03.2014, 19:35

Portraits Zeichnen mit Buntstiften -Polychromos

in Technik-Tipps

Daniel25

9

1098

27.12.2015, 20:26

Kevin Okafor - Photorealistische Portraits, SbS - und ein Aston Martin

in Links, Online- und TV-Tipps

calendula

8

436

09.02.2013, 19:28

Mischtechnik-Portraits von Florian Nicolle [neo]

in Links, Online- und TV-Tipps

hibbeldihabbeldi

3

328

14.07.2012, 11:40

Gerade bei Youtube entdeckt! Portraits malen

in Links, Online- und TV-Tipps

mel

7

881

21.10.2011, 17:24

Konstruktion des Kopfes/Portraits

in Technik-Tipps

vera

653

10041

01.04.2011, 16:14

Welche Farbe hält auf Kunststoff?

in Material-Tipps

Sorex

16

1258

02.04.2016, 12:32

Erbitte Hilfe bei Übertragung Motiv auf Holz / Farbe

in Technik-Tipps

Woodstock

9

1019

07.08.2013, 21:11

Die Farbe Weiß. Unterschiedliche Weißfarben im Vergleich...

in Material-Tipps

Rocky

44

3372

24.05.2013, 19:45

Porträt zeichnen?! Wie nur?

in Technik-Tipps

zeddicus

9

904

21.05.2013, 06:11






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!