"Kunst ist immer und durchaus Ausdruck der Persönlichkeit." (Erich Mühsam)




 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Technikfrage hell ins dunkle bekommen? 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Hallo Chrissi,
Ob es gut funktioniert hängt auch stark vom Papier ab. Ich würde da einfach an Probestücken experimentieren, bis es gut klappt.
Es gibt zweierlei Stifte von FC:
Nr. 4057 weiß - rosa
Nr. 7056 nur rosa
LG Ernesto

Nach oben 01.03.2013, 08:38 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Und welches Papier empfielst du da? (Oder hab ich dich das schon mal gefragt :mhh: ) Vermutlich für Bleistift ein anderes als für Pastell?
Bei Pastell wird mir immer wieder Pastellmate empfohlen - das ist allerdings sehr teuer.
Bei Bleistift bin ich bisher mit dem LineArt 250 am Besten zurechtgekommen.

Nach oben 01.03.2013, 08:57 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Dankeschön Ernesto für die Tips.Das Bild ist große Klasse :winken:

Nach oben 01.03.2013, 08:59 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
"Empfehlungen" sind sehr schwierig, weil da jeder andere Erfahrungen, bzw. Vorlieben hat.

Für Bleistift nehme ich schweren Zeichenkarton, unterschiedliche Sorten, je nach Motiv.
Zum Radieren ist festes, glattes Papier gut, nimmt aber weniger Grafit auf.
Auf rauhem Papier kann man dunklere Schatten anlegen und die Struktur für bestimmte Effekte nutzen.
Außerdem sind manche Papiere reinweiß, andere haben eine schöne Tönung (antik).
Ich denke, das richtige Papier gibt es nicht, es kommt auf die Technik, das Motiv, den Stil usw. an.

Bei Pastell ist es etwas einfacher.
Es werden viele Papiere mit "auch für Pastell geeignet" angeboten.
Meiner Meinung nach erzielt man optimale Ergebnisse aber nur mit speziellem Pastellkarton. Der ist aber leider sehr teuer.
Der große Vorteil: es gibt ihn in verschiedenen Farben.

Pastelmat ist sehr gut, vor allem für feinere Arbeiten geeignet, weil es relativ glatt ist und trotzdem viel Kreide aufnehmen kann.
Sansfix und Pastelcard sind ziemlich ähnlich und sehr gut. (und teuer). Da kann man bis zu einem gewissen Grad in mehreren Schichten arbeiten und zum Schluss noch helle Schnurrhaare drüberlegen.

Ich kann aber hier nur aus meinen Erfahrungen sprechen. Es gibt sicher auch andere Meinungen, ich denke, das muß jeder für sich entscheiden.

@Gabi,
danke für deinen Kommentar.

LG Ernesto

Nach oben 01.03.2013, 09:49 Nach unten

Bleistift

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
So ein interessantes Thema !!!
Vermutlich werd ich das ganze Wochenende
auf meinem Hosenboden sitzen und üben.
Ganz besonderen Dank an Ernesto.
:danke2:

Nach oben 01.03.2013, 11:04 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
toll dass das thema noch weiter diskutiert wird und die tipps sind auch viel wert. tolle bilder ernesto, finde sean connery eh klasse.

Nach oben 03.03.2013, 18:55 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Frieda hat geschrieben:
Ganz besonderen Dank an Ernesto.
bitteschön, viel Spass beim Üben. :lol:

Schimmelchen hat geschrieben:
toll dass das thema noch weiter diskutiert wird und die tipps sind auch viel wert.
ja, da hast du ein interessantes Thema angesprochen. Es freut mich, wenn die Tipps dem einen oder anderen von Nutzen sind.
Wäre vielleicht interessant, auch noch Tipps und Erfahrungen von anderen Zeichnern zu erfahren.

LG Ernesto

Nach oben 03.03.2013, 19:19 Nach unten
 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
(Ei-)Tempera: Technikfrage

in Technik-Tipps

Sharkana

10

411

26.08.2013, 14:35

"Monatliches Kritzelmeister-Malprojekt hat einen Ableger bekommen"

in Links, Online- und TV-Tipps

camkar

12

591

02.08.2009, 13:17






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!