"Um ein guter Maler zu sein, braucht es vier Dinge: Weiches Herz, feines Auge, leichte Hand und immer frischgewaschene Pinsel." (Anselm Feuerbach)




 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Technikfrage hell ins dunkle bekommen? 
Autor Nachricht

Beitrag  Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
hallo zusammen,

weiß nicht ob die rubrik richtig ist. ich habe eine frage zur technik.
wenn man ne dunkle fläche hat und mag helle reinbekommen, das aber ganz fein wie bei den haaren oder fellzeichnungen. wie macht man das? mit dem knetgummi klar, aber wie bekomme ich feinste striche hin. also weiße schnurrharre auf z.b. einer s/w zeichnung. acrylweiß mit nem feinen pinsel hab ich auch schon gesehen, aber es geht mir wirklich nur ums bleistiftzeichnen.

hoffe man versteht was ich meine :roll:

Nach oben 02.02.2013, 23:41 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Hallo Mel,
schon wieder antworte ich.
Ich hab mal hier von guten Zeichnern gelesen, dass man auch mit ner Rasierklinge arbeiten kann.
Vlt. fragst du mal jemanden der richtig gut ist im Zeichnen.
Z.B. Chrissie
Die zeichnet ganz wunderbar Tiere und Portraits. oder MonaB, die zeichnet auch super.
Gib nicht auf, dir wird bestimmt noch geholfen.
:winken:

Nach oben 03.02.2013, 18:23 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
danke.

dies hier wurde mir empfohlen um das blatt nicht kaputt zu machen.
http://www.farbstifte.net/praegestift-p ... e8af9abcbb

werde mich morgen bei boesner mal beraten lassen und verschiedenes anschauen.

dank dir.

Nach oben 03.02.2013, 18:42 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Hallo Mel,

Ich hatte dir ja heute Vormittag schon eine Antwort per pn geschrieben. Inzwischen geht es meinen Augen schon deutlich besser (hab brav alle 3-4 Stunden getropft) so dass ich auch ein bisschen länger vor dem Bildschirm sitzen kann. Wenn dir also noch etwas unklar ist, frage einfach.

Insgesamt rate ich dir , experimentierfreudig zu werden. Wenn du Angst hast, das Bild zu versauen, dann mach dir doch einfach auf einem anderen Blatt eine unterschiedlich dunkel schraffierte und/oder auch verwischte Bleistifftfläche und übe dort mit den verschiedenen Radierern erst einmal. Du kannst so auch das frreilassen von hellen Haaren üben. Du kannst auch den Knetradierer in die verschiedensten Formen Kneten und erst mal schauen, wie du die feinsten Striche hinbekommst.

Sei experimentierfreudig!!!!! Nur so lernst du.

Nach oben 03.02.2013, 19:06 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
es geht nmir ums fell generell- würde es gerne zeichnen, kann aber natürlich auch nur schraffieren und bissel schattieren.
dann wären die weißen haare im ohr, die schnurrhaare und einige andere kleinigkeiten.

ich zeige euch am besten mal die vorlage, dann wird es einfacher:

Nach oben 03.02.2013, 19:54 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Puh, das ist echt eine schwierige Vorlage. Kein Wunder, dass du da Probleme hast.
Sowas hab ich auch noch nicht gezeichnet. Wenn ich es zeilich schaffe, probiere ich morgen mal ein wenig rum. Wenn ich herausfinde, wie ich es machen würde, dann schreib ich es. Natürlich gibt es immer mehrere Wege, die zum Ziel führen. Aber vielleicht finde ich ja einen davon. Also dann bis morgen.

Nach oben 03.02.2013, 21:59 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
ja ich und meine vorlagen gell, lach. Wäre super lieb wenn du mit schauen könntest. Würde ansonsten erstmal die große fläche grau machen dann weiter gucken. Komme eh erst morgen zu Boesner. Vorher kann ich eh nicht viel dran machen.

Nach oben 04.02.2013, 05:58 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
So, jetzt kommen wir erst mal zum Fell. ICh habe heute mal ein Stück von deinem Tiger gezeichnet und zu probieren, wie man hier anfangen könnte. Als erstes musst du dir die Vorlage noch mal ganz genau anschauen. Ich kopiere sie mir immer in schwarz weiß auf Din A4 aus. Dann überschäffe ich Sie mit einem Pogramm und drucke sie noch mal aus, weil man dann oft besser sehen kann, wo überhaupt übernehmbare Fellstrukturen sind, und wo nur mit Schattierungen gearbeitet werden kann.

Hier mal das überschärfte Bild deines Tigers:

Dateianhang:
tiger überschärft.jpg


So genau solltest du es natürlich nicht zeichnen, aber es hilft die zu sehen, wo du Fell am besten strichelst und wo nur schattierst.

Wenn du nun genau hinschaust, ist dein Tiegen nur an den wenigsten Stellen wirklich weiß. Er ist eher in unterschiedlichem Maßes hellgrau-grau. Das ist sehr wichtig.

Nun kannst du nämlich den ganzen Tiger erst mal hell durch feine Schraffur mit einem harten Bleistift und anschließendes verwischen grundieren. An etwas dunkleren Stellen gehst du mehrmals drüber oder/und nimmst weichere Bleistifte. Dann erst würde ich mich an die Haare machen. Ich zeichne Haare immer in mehreren Schicheten. Erst strichel ich mit einem härteren Bleistift und arbeite dann mit dem dunklen nach, dann nehme ich den Stiftradierer und radiere einzelne hellere Haare wieder frei. Anschließend muss ich dann auch meist noch mal mit Bleistift nacharbeiten und wieder etwas radieren. Dazwischen tupfe ich die Übergänge zwischen den hellen und dunklen Bereiche immer ganz zart mit dem Knetradierer um diese weicher zu gestallten.

Hier mal ein kleines Stück deines Tiergers unvollständig ausgearbeitet und der Körper bereits im unterschiedlichen Ausmaß grundiert:

Dateianhang:
IMG_0579.JPG


Dateianhang:
IMG_0580.JPG


So, weiter bin ich noch nicht mit rumprobieren. Sobald ich Zeit habe probiere ich mal ein Ohr :-)

Nach oben 04.02.2013, 17:45 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Ob Bleistift für dieses Bild wirklich das richtige Medium ist? :? Schwarzer und weißer Pastellstift auf grauem Malgrund fände ich da etwas passender.

Nach oben 04.02.2013, 17:54 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
puh danke für deine mega mühen :shock: muss mich da jetzt erstmal reindenken und von dem gedanken wegkommen, das so nie hinzubekommen :roll:

aber vielen lieben dank. hoffe alles verstanden zu haben.

@beowulf: im nachhinein wäre das einfach gewesen, da gebe ich dir recht. ich mag aber nicht noch mal anfangen.

Nach oben 04.02.2013, 17:57 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Hallo!
Ich habe die Radierstifte von Tombow und die sind absolut Goldwert!!
Und ich finde Bleistift ist absolut das richtige Medium. :mrgreen:

Nach oben 05.02.2013, 12:02 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Genau, diese Radierstifte habe ich ihr auch empfohlen. Die sind wirklich genial und ich kann es mir gar nicht mehr ohne sie vorstellen.

Beitrag: Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen? - 05.02.2013, 12:02 ileina hat geschrieben:
Und ich finde Bleistift ist absolut das richtige Medium. :mrgreen:


Dem schließe ich mich auch an :mrgreen:

Nach oben 05.02.2013, 12:10 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
war heute beim bosener (komischer laden) und hab mir ein elektrischen radierer und ein stiftradierer gekauft. die kannten und hatten nicht einmal ein eckradierer :shock:

also bald gehts los...heute war ich auf nem geburtstag.

Nach oben 05.02.2013, 20:43 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Beitrag: Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen? - 05.02.2013, 12:02 ileina hat geschrieben:
Ich habe die Radierstifte von Tombow und die sind absolut Goldwert!!

In der Tat, das können wir bestätigen und die Empfehlung hiermit nochmals unterstreichen. Wer zudem noch gerne spart, der darf die natürlich auch bei uns einkaufen:

:arrow: http://www.kritzelshop.de/shop/Zubehoer ... ombow.html


Signatur

Bild

Werde Fan auf Facebook und folge uns bei Twitter!


Nach oben 05.02.2013, 22:26 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
den tipp und link merke ich mir. wusste ich nicht. also danke und sorry :oops:

die bei B. waren eh durch und unsympathisch. musste mich regestrieren lassen wegen großhandel usw. fand ich suspekt.

Nach oben 05.02.2013, 22:32 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Weiße Haare mit Bleistift? interessantes Thema

Wie schon erwähnt, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Eindrücken und Drüberschummern, Schaben, Radieren.
Die besten Ergebnisse erziele ich mit diesem Radierstift. Ich schleife ihn mit Schleifpapier spitz. Beim Radieren der Haare "ziehe" den Stift und drehe ihn dabei.
Es ist wichtig, dass er dabei nicht mit Grafit zuschmiert. So gelingen auch feinste Häärchen.
Je größer das Format, desto feiner wirken die Haare. Ich zeichne auf gutem Zeichenkarton (280Gramm) 50x70cm.

LG Ernesto

Nach oben 27.02.2013, 20:08 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
x

Nach oben 28.02.2013, 20:14 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Lieber Ernesto,

vielen Dank für diesen Beitrag. Diese Radierstiffte von FC kenne ich noch gar nicht. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Deine Bilder sehen genial aus...die Haare so exakt ausradiert. Klasse!

Dass heißt, du radierst immer nur ein Haar und drehst den Stift dann ein Stück und so verhinderst du, dass das vorher grundierte schwarz verwischt und vermischt und die Haare dann nicht mehr weiß sondern grau werden?! Hab ich das richtig verstanden?

Nach oben 28.02.2013, 21:01 Nach unten

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Hallo Chrissi,

danke für dein Interesse, gerne beantworte ich deine Fragen.
Bei den Radierstiften von FC gibt es harte (weiße) und weiche (rosa) Minen. Ich nehme die weichen, die harten kratzen.
Ich ziehe und drehe den Stift gleichzeitig zum Schluß hebe ich den allmählich ab. So werden die Haare spitz und fein. Durch das Drehen bleibt auch der Stift spitz und er verschmutzt nicht so schnell. Die untenliegende Grafitschicht sollte nicht zu hart und fest sein, weil der Radierstift sie dann nicht mehr durchdringen kann und darübergleitet.

Dieses Dreh-Ziehen funktioniert auch mit Pastellstiften ganz hervorragend. (z.B. helle Schnurrhaare bei Katzenportraits.)

LG Ernesto

Nach oben 01.03.2013, 08:08 Nach unten

Bleistifft, Aquarell, Pastell,

Beitrag  Re: Technikfrage hell ins dunkle bekommen?
Vielen lieben Dank Ernesto! :danke1:
Jetzt freue ich mich schon total darauf, das auszuprobieren. Gerade die feinen Schnurrhaare bei Katzen/Kaninchen oder die feinen weißen Haare an Gesicht und Schnauze bei alten Hunden oder eben auch die feinen weißen Haare bei einer alten Frau stellen für mich nämlich immer noch ein Problem dar.
Die Stifte sind ja echt nicht teuer. Ich werde mir gleich mal einen bestellen.

Nach oben 01.03.2013, 08:23 Nach unten
 [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
(Ei-)Tempera: Technikfrage

in Technik-Tipps

Sharkana

10

411

26.08.2013, 14:35

"Monatliches Kritzelmeister-Malprojekt hat einen Ableger bekommen"

in Links, Online- und TV-Tipps

camkar

12

588

02.08.2009, 13:17






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!