"Es gibt keine Alternative zu Kunst. Kunst ist Verdauung. Es geht nicht um Geschmack. Kunst ist Stoffwechsel." (Jonathan Meese)




 [ 4 Beiträge ] 
 Art and Physics: Accidental Painting 
Autor Nachricht

Beitrag  Art and Physics: Accidental Painting
Weiß hier vielleicht jemand etwas über diese Technik? :shock:
Oder kann die Formeln erklären? :cry:




Ich habe es mit Lack versucht, die gleiche Menge beider Farben, unterschiedliche Mengen, mit viel Farbe auf einer Fläche, mit weniger. Ich habe aber nicht annähernd den Effekt erreicht. :cry:
Die Formeln müssen die Lösung sein. :?

Nach oben 19.12.2012, 00:14 Nach unten

Beitrag  Re: Art and Physics: Accidental Painting
Hola Milchgelderpresser ??? (ich hoffe nur dass du nicht damit deine Brötchen verdienst! :mrgreen: )

Also eigentlich steht die Lösung wie es zu diesen Bildern kommt auch im Video! Das Prinzip ist vergleichbar mit einem Kaffee in dem du Milch hineingibst. Schaust du von der Seite auf das Glas in dem sich der Kaffee befindet, bildet die Milch von der Oberfläche ausgehend, erst kleine Fäden die sich dann an ihren Enden zu Pilzen ausbilden. Dieses Phänomen entsteht immer dann wenn zwei Flüssigkeiten unterschiedlicher Dichte aufeinandertreffen und nennt sich Rayleigh-Taylor-Instabilität. Wie im Video schon erläutert wird als erstes eine schwarze Farbfläche aufgetragen mit einer geringeren Dichte und darüber eine weiße Farbfläche mit einer größeren Dichte. In absoluter Ruhe durchdringt die weiße Farbfläche allmählich die Schwarze und bildet dabei das typische Muster der Rayleigh-Taylor-Instabilität. Im Prinzip ist es also keine homogene Vermischung sondern eine Durchdringung und Verdrängung in einem weniger dichten Medium.

LG :flaggede:
Andreas

Nach oben 22.12.2012, 22:23 Nach unten

Beitrag  Re: Art and Physics: Accidental Painting
Hallo Andreas,
wie ich meine Brötchen verdiene sage ich lieber nicht (zum Glück hat er nicht den Vorstellungspost gelesen).
Wie das in etwas funktioniert, war mir schon klar.
Nur leider funktioniert es in der Praxis nicht wenn man einfach weiße Farbe auf schwarze kippt. Ich habe schon verschiedene Farben ausprobiert, aber es sieht getrocknet immer so aus, wie es übereinander gegossen wurde. Ich habe es mit Acryl-Lack, Öl-Lack und Künstler Acrylfarbe versucht. Verdünnen hat auch nicht geholfen (ändert ja auch nicht die Dichte der Farbe, nur die Trocknungszeit).
Ich möchte auch Effekte erreichen wie in dem Video. :cry:

Nach oben 23.12.2012, 01:20 Nach unten

Öl, Acryl

Beitrag  Re: Art and Physics: Accidental Painting
Hallo,
das funktioniert nur mit Farben die sehr unterschiedliche chemisch Eigenschaften haben. Das kann das Pigment oder das Bindemittel (verschiedene Öle, Harze, Terpentin, etc.) sein. Die gehen dann eine chemische Reaktion ein oder stossen sich gegenseitig ab oder sind schlicht nicht mischbar wie Wasser und Öl.
In der Seidenmalerei wird das ausgenutzt indem man Salzkörner in die noch nasse Farbe streut, dann entstehen ähnliche Muster.

Um solche Effekte zu erzeugen musst du sehr viel über deine Farben wissen oder sehr viele Typen ausprobieren mit möglichst unterschiedlichen Pigmenttypen oder Bindemittel.

Nach oben 23.12.2012, 08:38 Nach unten
 [ 4 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Acryl Fluid Painting

in Technik-Tipps

Augenschokolade

35

5770

01.11.2011, 19:48

Secor: Landschaftsmalen in Pastell - LANDSCAPE PAINTING IN PASTELS

in Links, Online- und TV-Tipps

OllerKlaus

1

233

02.10.2010, 19:15

Painting bei YouTube

in Links, Online- und TV-Tipps

Eva

4

548

14.07.2007, 16:01

Painting drawing Channel

in Links, Online- und TV-Tipps

Eva

68

3113

17.05.2007, 09:01






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!