"Die Kunst spiegelt den, der sie ansieht, nicht das Leben." (Oscar Wilde)




 [ 7 Beiträge ] 
 Hilfe für Hintergründe Tierportrait.. 
Autor Nachricht

Beitrag  Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
gesucht.

Hallo :)

Immer wieder finde ich, dass Hintergründe (keine Details wie Gras,Stauden oder ähnl. sondern nur Schraffieren, Wischen usw.) ein Bild erst abrunden.
Bloss, wie macht man das richtig ??
Ich habe immer Angst, dass ich dabei meine Blei oder Farbstiftzeichnung verpatze und traue mich darum nicht drüber. Hat wer einen Tipp wie solche HG gut gelingen ??

Ich hoff, dass ihr wisst was ich meine :oops:

LG Ruth

Nach oben 07.09.2012, 10:07 Nach unten

Beitrag  Re: Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
Hallo Ruth,
malst Du den HG denn nicht zuerst?

Ich male ihn immer vorher.

Nach oben 07.09.2012, 10:15 Nach unten

Beitrag  Re: Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
Nö, mache ich immer im Nachhinein...

Skizzierst du das Motiv erst vor und bringst rundherum den HG auf ?
Wie schafft man es dann, dass dieser während des Zeichnens des Motives nicht wieder verwischt ?

LG Ruth

Nach oben 07.09.2012, 10:36 Nach unten

Acryl + Öl

Beitrag  Re: Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
Hallo Ruth,

ich kann mir nicht vorstellen, was du für ein Medium verwendest...

Wenn du Tiere mit Acryl- oder Ölfarbe malst, ist es gut, wenn du den Hintergrund gemalt hast, sonst musst du um jedes Fellhaar herum malen. Ich mache zuerst den Hintergrund, dann kann ich das Fell einfach in den Hintergrund hinaus ziehen. Natürlich lasse ich den HG zuerst trocknen, sonst habe ich bei jedem Pinselstrich HG Farbe am Pinsel.

Nach oben 07.09.2012, 12:13 Nach unten

Beitrag  Re: Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
Ich zeichne mit Blei oder Farbstiften Tierportraits ;)

Nach oben 07.09.2012, 16:07 Nach unten

Beitrag  Re: Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
Hallo Ruth,
ich denke, das kommt ganz darauf an, wie Dein Motiv aussieht.
Einerseits kann man den Hintergrund zuerst anlegen, wie Gisela es macht. Ist eigentlich auch sinnvoll, weil Du nicht Gefahr läufst, Dein kostbares Motiv zu verschmieren und Du Dich, sobald der Hintergrund angelegt ist, ganz auf das Hauptmotiv konzentrieren kannst.
Du könntest auch den Hintergrund nur erst mal in halber Stärke anlegen und wenn Du mit Deinem Motiv fertig bis nacharbeiten.
Wenn Du gewohnt bist, erst das Motiv zu zeichnen, ist das natürlich schwieriger, “den Rand zu halten” 8)
Möglich wäre hier z.B. den Hintergrund zunächst mit einem relativ harten Bleistift anzulegen und dann mit einem weicherem drüberzugehen - wo's halt dunkler werden soll. Also in Schichten arbeiten...
Du könntest mit Abdeckmedien arbeiten, aber ich finde, das behindert einen sowohl vom Arbeiten her, wie auch von der Optik. Ne Idee wäre auch, ne Schablone zu verwenden - die kann aus Karton, Stoff oder auch anderen Materialien sein - wie gesagt - kommt ganz auf Dein Motiv an.
Vielleicht helfen Dir die paar Tipps ja schon mal weiter.
K.

Nach oben 07.09.2012, 16:21 Nach unten

Beitrag  Re: Hilfe für Hintergründe Tierportrait..
Hallo :)

Ich hab mich jetzt für die Variante -- *erst leicht auftragen und dann in Schichten ausarbeiten* entschieden.
Hab mich auch im Netz umgesehen wie andere das machen und so einige Anregungen erhalten. Jetzt habe ich noch ein Bild vor mir, dass ohne HG gewünscht wird. Dann aber darf ichs mal bei einem anderen versuchen ;) Bin schon gespannt!!
Danke und
LG Ruth

Nach oben 24.09.2012, 07:37 Nach unten
 [ 7 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Criminelle Hintergründe?

in Diskussionen

GraphitForever

71

2626

14.01.2012, 14:56






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!