"Ich kann, weil ich will, was ich muss." (Immanuel Kant)




 [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Fragen und Antworten zur "Folientechnik" 
Autor Nachricht

Mischtechniken

Beitrag  Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Hallo liebe Kritzelmeister,

Farbfreundin befragte mich zur Folientechnik. Ich weiß, ich bin nicht die einzige,
die diese Technik ab und zu verwendet. Darum eröffne ich hier einen Thread,
in dem Fragen und Antworten zur Folientechnik gepostet werden können.

Mich interessieren eure Erfahrungen, die ihr beim Verwenden der Folientechnik
gemacht habt. Und für alle, die sie noch nicht kennen und gern selber probieren
möchten, eröffnet sich hier die Möglichkeit, Fragen zu stellen uind wertvolle Tipps
zu bekommen.

Ein kleiner Schnupperkurs ist hier z.B. zu sehen.
Folientechnik

Nach oben 21.08.2012, 15:06 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Ich habe irgendwann mal ein Beispiel-Foto gemacht, wie ein Bild aussieht,
wenn mann es mit Folie bedeckt. Die Farbe darunter ist Acryl.
Es funktioniert mit allen Farben, ob Acryl, Aquarell oder Gouache -
solange sie nass sind.
Dateianhang:
buntewelle 001.jpg

Nach oben 21.08.2012, 15:10 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Die erste Frage von mir hast du ja gleich freiwillig beantwortet. Also schö, daß es auch in Acryl geht. Muß reichlich Farbe auf den Malgrund, damit man ordentlich reindrücken kann oder eher schön naß-dünn?

Dein Beispielbild sieht schon sehr eigen und reizvoll aus!

Nach oben 21.08.2012, 15:18 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Das ist ja `ne tolle Idee. Schön, dass man hier immer wieder an Techniken
erinnert wird, die (für mich auf jeden Fall!!) irgendwie in eine hintere
Schublade gelangen, und dann vergessen werden.

Ich habe ja bei dem Bild von meiner Tochter Camkar`s Tipp genutzt, und
gezielt Farbe aufgetragen, dort wo ich sie haben wollte.
Leider hatte ich zu viel Farbe benutzt.
Ich dachte: viel Farbe = tiefe Falten
wenig Farbe = wenig Struktur

Das habe ich zu wörtlich genommen.

Mein 1. Versuch war ein Leinwand, der 2. Acryl Malkarton. Diese unterschiedlichen
Materialien bedeuten auch unterschiedliche Trocknungszeiten
Welche Untergründe benutzt ihr?

LG Karin

Nach oben 21.08.2012, 15:23 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
hallo karin, :D

sehr interessant!! ich hab so etwas noch nie gemacht, aber man weiß ja nie! :dops:

bleibt die folie auf der farbe, bis das bild vollständig getrocknet ist?? :hmm:

bin gespannt, was in diesem fred noch alles geschrieben und erklärt wird! :ja: :lupe:

eine sehr gute idee, dass du uns diese technik etwas zeigst! :bluemchen:

danke und bis bald :winken:

Nach oben 21.08.2012, 15:38 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 15:38 Junimondin hat geschrieben:

bleibt die folie auf der farbe, bis das bild vollständig getrocknet ist?? :hmm:

ich ziehe die Folie ab, wenn die Falten sich beim Abziehen nicht mehr verformen...
das merkt man, wenn man zur Probe eine kleine Ecke anhebt...

Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 15:23 Karin hat geschrieben:

Ich dachte: viel Farbe = tiefe Falten
wenig Farbe = wenig Struktur

Das habe ich zu wörtlich genommen.

Mein 1. Versuch war ein Leinwand, der 2. Acryl Malkarton. Diese unterschiedlichen
Materialien bedeuten auch unterschiedliche Trocknungszeiten
Welche Untergründe benutzt ihr?
LG Karin


viel Farbe braucht natürlich viel mehr Zeit zum Trocknen... wenn man die Folie
zu früh entfernt, fallen die Falten wieder zusammen zu einem unförmigen Brei...

überhaupt braucht Acryl lange zum Trocknen, weil es durch die Folie versiegelt ist...
auf Leinwand geht es schneller, weil die Leinwand ja von hinten Luft bekommt...

ich male ja fast immer mit Aquarellfarben auf Aquarellpapier... Wasserfarben
trocknen schnell... zur Not nehm ich den Fön...

Nach oben 21.08.2012, 16:30 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, PC

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
:fernglas: :fernglas: :fernglas:

Ische gucke mit großem Interesse zu :ja:

Nach oben 21.08.2012, 16:37 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
die technik funktioniert auch super für ausgefallene strukturen mit spachtelmasse :wink:

Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 15:18 Farbfreundin hat geschrieben:
Muß reichlich Farbe auf den Malgrund, damit man ordentlich reindrücken kann oder eher schön naß-dünn?
ich denke sooooviel farbe brauchst du nicht. habe es selbst noch nicht mit viel farbe ausprobiert (nur mit viel spachtelmasse).
aber viel dünne farbe funktioniert auf jedenfall. zumindest bei mir auf mdf. hatte die folientechnik genutzt um abstrakte weißhöhungen zu bekommen.

Nach oben 21.08.2012, 17:26 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Spachtelmasse und Folien reindrücken. Was für ein interessante Idee! Aber wie schnell entferne ich wieder die Folie?
Da kommen bestimmt interessante Strukturen raus und oben druff die Farbe. Das funktioniert?

Nach oben 21.08.2012, 17:33 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Huhuuu :winken:
Auch ich mag ja diese Technik ab und an gern anwenden ...ich hab sie ja selber auf Camkar's und Nessie's Tips hin erst ausprobiert und kannte sie selbst vorher gar nicht.
Da ich aber , wenn mich etwas besonders gepackt hat, sehr gerne herumexperimentiere, kann ich vielleicht ein paar interessante Tips hinterlassen, die fuer mich zumindest sehr reizvolle Ergebnisse bringen.
Ich hab schon mehrere Untergruende durch und ich finde das man auf diesem Papier hier ganz klasse Bilder in dieser Technik hinbekommt http://www.gerstaecker.at/shop/unser-an ... ock-18830a und zwar nicht mit Acrylfarben ( hab ich noch nicht ausprobiert ) sondern mit Tuben Aquarellfarben ( Kuenstlerqualitaet ) und die Farben nicht zu sehr verwaessert sondern sie bewusst etwas kraeftiger im Ton laesst . Ich mache das Papier nicht vorher nass sondern kleckse die Farbe mit einem dicken Pinsel dorthin wo ich sie haben will ( nie mehr als drei Farbtoene auf einmal verwenden ). Mit der Folie ( ich benutze Mikrowellenfolie) sollte man sich dann beeilen da die Farbe auf diesem Papier doch recht schnell an den Raendern antrocknet
Ich lege die Folie dann zunaechst moeglichst Flaechendeckend und einigermassen gerade auf das Papier auf und ziehe dann dort Falten in die Folie wo ich sie gerne haette...mal mehr mal weniger , das hilft vor allem dann, wenn man schon vorher weiss was man ungefaer damit machen will wenn die Farbe trocken ist, man kann es zwar nicht sehr gut steuern aber man kann so ungefaehr in Richtung Figur, Botanik oder Landschaft lenken wenn man ein paar Bilder gemacht hat :winken:

Auf Leinwand und in Acryl hab ich die Technik noch nicht ausprobiert...das mit der Strukturpaste und auch mit den Weisshoehungen hoert sich aber interessant an :mhh: :winken:

Nach oben 21.08.2012, 17:38 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 17:33 Farbfreundin hat geschrieben:
Spachtelmasse und Folien reindrücken. Was für ein interessante Idee! Aber wie schnell entferne ich wieder die Folie?
Da kommen bestimmt interessante Strukturen raus und oben druff die Farbe. Das funktioniert?

also bei mir wars - nach gut 2 tagen bei kellertemperatur - fast trocken. dann habe ich erst die folie abgezogen. daran gehaftet hat nichts. aber das war eine spachtelmasse a la luceo :mrgreen:

mach dir doch kleine vorproben auf kartonstücke. das ist der sicherste weg für gute ergebnisse...
edit: hier
mit spachtelmasse danach lasiert. meins ist ein bisschen chaotisch, aber man kann die folie ja noch straffen und formen.
und hier
weißhöhung (allso stark verdünnt) auf braunes holz. danach ewig mit violett darüberlasiert. man sieht es auf dem foto nicht mehr so deutlich. vllt hilfts.. :hmm:

Nach oben 21.08.2012, 17:56 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 17:56 Luceo non uro hat geschrieben:
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 17:33 Farbfreundin hat geschrieben:
Spachtelmasse und Folien reindrücken. Was für ein interessante Idee! Aber wie schnell entferne ich wieder die Folie?
Da kommen bestimmt interessante Strukturen raus und oben druff die Farbe. Das funktioniert?

also bei mir wars - nach gut 2 tagen bei kellertemperatur - fast trocken. dann habe ich erst die folie abgezogen. daran gehaftet hat nichts. aber das war eine spachtelmasse a la luceo :mrgreen:

mach dir doch kleine vorproben auf kartonstücke. das ist der sicherste weg für gute ergebnisse...
edit: hier
mit spachtelmasse danach lasiert. meins ist ein bisschen chaotisch, aber man kann die folie ja noch straffen und formen.
und hier
weißhöhung (allso stark verdünnt) auf braunes holz. danach ewig mit violett darüberlasiert. man sieht es auf dem foto nicht mehr so deutlich. vllt hilfts.. :hmm:



Das sind wirklich klasse Bilder die da entstanden sind, werde ich demnaechst auch mal ausprobieren :winken:

Nach oben 21.08.2012, 18:06 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 18:06 Irish hat geschrieben:

Das sind wirklich klasse Bilder die da entstanden sind, werde ich demnaechst auch mal ausprobieren :winken:

Ja, besonders das 2. mit dem violetten Hintergrund find ich toll...

P.S.: mein obiges kunterbuntes Beispiel der Folientechnik sah nach dem
Entfernen der Folie furchtbar aus... ich habs überspachtelt und was ganz anderes draus gemacht... :rofl:
Acryl ist nicht mein Ding... aber mit Aquarellfarben in Tuben, wie es Irish beschreibt, habe ich die Technik
auch schon probiert...

Nach oben 21.08.2012, 19:07 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Aha, also mit Spachtelmasse braucht man Zeit und wenn man keinen Keller hat, dann wohl. länger. :grins:
Tolle Bilder Luceo, so unterschiedlich!
Gib mir mal einen Tipp, wo ich dein Rezept für die Spachtelmasse finde oder geheim?

Nach oben 21.08.2012, 19:27 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 21.08.2012, 19:27 Farbfreundin hat geschrieben:
Aha, also mit Spachtelmasse braucht man Zeit und wenn man keinen Keller hat, dann wohl. länger. :grins:
Tolle Bilder Luceo, so unterschiedlich!
Gib mir mal einen Tipp, wo ich dein Rezept für die Spachtelmasse finde oder geheim?

keller - nee, dauert eher länger, da kühler. obwohl "meine" spachtelmasse eh nur schwer reißt, gehe ich lieber auf nummer sicher. je langsamer es trocknet, desto weniger risse
jetzt, bei diesen temperaturen,dürfte die trocknungszeit wohl deutlich kürzer sein.

edit: Rezept per PN. falls noch jemand will...

Nach oben 21.08.2012, 20:17 Nach unten

Aquarell, Tusche, Kohle.

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
In Aquarellen habe ich das auch schon oft gemacht,- mit tollen Erfolgen.
Gerade bei Blumenbildern ist die Wirkung verblüffend:
die Blume male ich „ganz normal“ und bei die Blätter drücke ich Folie auf.
So bekommen die Blätter Struktur,- so richtige Adern..

Step, Folientechnik in Aquarell

Nach oben 22.08.2012, 06:29 Nach unten

Mischtechniken

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Ein schönes Beispiel, liebe Nessie... da erkennt man schon die verschiedenen Möglichkeiten dieser Technik...
Du hast mit Tusche die Einzelheiten herausgearbeitet... ich habe die Sonnenblume und den roten Mohn
gelassen, wie sie unter der Folie herauskamen...

Sonnenblume in Folientechnik
Roter Mohn in Folientechnik

Nach oben 22.08.2012, 06:49 Nach unten

Acryl

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
:mhh: Mit Aquarell sehen die Bilder in Folientechnik ganz anders aus als mit Acryl.
Das sind ganz tolle Bilder und ich liebe diese Art.
Ich frag mich natürlich jetzt, was ich da so falsch gemacht habe. Wahrscheinlich
habe ich die Folie nicht fest genug auf die Farbe gedrückt :hmm: :?:
Also ist es vlt. doch besser, Acrylfarbe ein wenig zu verdünnen :?:
Nach ein paar Wochen Malpause sollte ich doch mal wieder den Küchentisch
umfunktionieren und ausprübieren. Das mit der Spachtelmasse gefällt mir sowieso. :grins:

LG Karin :winken:

Nach oben 22.08.2012, 16:15 Nach unten

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Das ganze funktioniert bei wässriger Farbe auch prima mit Tüchern oder Papier. Etwas zerknüllen und auf die nasse Farbe tupfen. Theoretisch kann man jedes Objekt nehmen, man kann es drüberrollen lassen oder auftupfen. Oder versucht mal Noppenfolie! 8) Auch Besprühen mit Wasser (evtl. mit etwas Tensid bzw. Spüli drin) gibt interessante Effekte.

Nach oben 22.08.2012, 18:08 Nach unten

Aquarell, Tusche, Kohle.

Beitrag  Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik"
Beitrag: Re: Fragen und Antworten zur "Folientechnik" - 22.08.2012, 16:15 Karin hat geschrieben:

Ich frag mich natürlich jetzt, was ich da so falsch gemacht habe. Wahrscheinlich
habe ich die Folie nicht fest genug auf die Farbe gedrückt :hmm: :?:
Also ist es vlt. doch besser, Acrylfarbe ein wenig zu verdünnen :?:


...und...unbedingt die BILLIGSTE Klarsichtfolie nehmen. (weil schön dünn und knuddelig)
Die gute Markenfolie ist in diesem Falle nicht so geeignet... :grins:

Nach oben 23.08.2012, 08:56 Nach unten
 [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Fragen über Fragen zu Aquarellfarben

in Material-Tipps

Luceo non uro

13

607

21.05.2011, 11:21

Fragen über Fragen zur Pastellmalerei

in Material-Tipps

Matsch-Madame

9

871

16.08.2010, 06:59

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1054

05.02.2016, 18:05

Fragen zu Vertrag

in Gewerbe & Recht

Irini

3

494

22.10.2015, 17:00

Fragen zu Zeichenmaterialien

in Material-Tipps

JohannesF

8

756

26.09.2015, 11:12

Zeichentechniken Da Vinci's und ein paar Fragen :)

in Technik-Tipps

kyle

10

573

03.03.2015, 15:43

Fragen zur Seidenmalerei

in Material-Tipps

Bessy

2

375

06.07.2014, 14:18

Rechtliche Fragen - Nebentätigkeit

in Gewerbe & Recht

Franci

5

738

11.12.2013, 14:01

Fragen zu Eitempera

in Material-Tipps

GoldSeven

9

580

28.06.2013, 13:08

Eitempera, zwei Fragen haette ich ...

in Material-Tipps

Irish

13

492

20.06.2013, 18:56






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!