"Kunst ist das Bemühen, neben der wirklichen Welt eine menschlichere Welt zu schaffen." (André Maurois)




 [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Hauttöne mit Farbstiften? 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: Hauttöne mit Farbstiften?
Öhm... :shock:

Ich bin über mich selbst überascht... Fragt nicht welche Stifte ich genommen, hab hier ist ein Stiftechaos ^^

Nach oben 17.02.2012, 21:24 Nach unten

Beitrag  Re: Hauttöne mit Farbstiften?
Hallo Janny,

Dein Thema ist zwar schon ein paar Tage alt, aber ich bin gerade erst beim Rumstöbern drüber gestolpert.
Das hat mich dran erinnert, daß hier seit einigen Monaten ein Buch rumliegt "Colored Pencil Portraits - Step by Step" von Ann Kullberg. Es gibt darin auch ein Kapitel Creating Believable Skin Tones.
Ich versuche einfach mal zusammenzufassen, wie Mrs. Kullberg Hauttöne darstellt, ohne zu präzise zu werden und das Copyright zu verletzen.
Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, nach diesem Buch zu arbeiten; also kann ich Dir nicht sagen, wie gut das funktioniert. Farbangaben beziehen sich - wie in den meisten Colored-Pencil-Büchern amerikanischer Herkunft - auf Prismacolor.
Es dürfte aber kein Problem sein, die entsprechenden Polycolor herauszufinden.
Sie macht erstmal zwei Unterscheidungen der für sie geeigneten Hauttöne:
Erstens: gelbliche, orange, pinke Farbtöne. Wobei orange Töne sehr schwierig zu korrigieren sein sollen. Damit also vorsichtig vorgehen. Manchmal kann man noch was retten, indem mal leicht gräuliche Töne, wie Rosy Beige oder Clay Rose dazugibt.
Zweite Einteilung: Sortierung der Tonwerte von Hell nach Dunkel und Einteilung in 6 Gruppen.
Aus diesen Farben (bei ihr insgesamt 23) eine Tonwertskala erstellt, indem mit den hellsten Farben begonnen wird und alle anderen nach und nach eingeblendet werden.
Ich habe gerade mal versucht, das nachzustellen. Allerdings fehlen mir einige der Farben, andere habe ich mit ähnlichen Polychromos-Farben von Faber-Castell auszutauschen versucht. Außerdem habe ich sehr nachlässig gestrichelt, darum sieht das so ungleichmäßig aus. Aber das Prinzip ist sicher verständlich.
Meine Skala zeigt auch, warum man mit Orange vorsichtig umgehen sollte. Ich hätte die orangestichigen Farbtöne noch dünner auftragen sollen, so sieht es eher aus wie eine Referenzskala für Familie Kürbis.

Jedenfalls dient diese Skala als Referenz für die Hauttöne. Es müssen nicht in jedem Fall alle Farben verwendet werden aber aus jeder Tonwertgruppe sollte mindestens ein Ton verwendet werden, da sonst die Übergänge hart und schmutzig werden. Außerdem sollte das Verhältnis zwischen gelb-, orange- und pinkstichigen Hauttönen ausbalanciert sein.

Das ist in etwa zusammengefaßt die Erstellung der Hauttöne in diesem Buch. Das ist sicherlich nicht die allein seligmachende Variante, aber es hört sich nachvollziehbar an. Das, was ich geschrieben habe, hoffentlich auch... :wink:

Nach oben 27.02.2012, 15:25 Nach unten

Bleistift, Buntstift, Aquarell

Beitrag  Re: Hauttöne mit Farbstiften?
Hey,

ich weiß es ist etwas spät^^
aber vielleicht stellt sich der eine oder andere auch diese frage und stößt auf diese seite und da dachte ich ich versuche mal nen tipp abzugeben ;) wenn ich hauttöne mache grundiere ich das blatt erst mit weiß (auch wenn es weiß ist). dadurch werden die derüberliegenden farben aufgehellt und das ganze sieht zumindest etwas rosiger aus (zumindest bei mir, anders schaff ichs auch nicht)

Nach oben 22.09.2013, 13:22 Nach unten

Pastell, buntstifte, bleistift

Beitrag  Re: Hauttöne mit Farbstiften?
Ich experimentiere noch herum, benutze aber für hauttöne, viele farben, von beige, braun, und rosa bis hellblau und gelb. Auch violett ist dabei, man mus einfach ausprobieren. Man kann auch die polychromos verwischen, mit babyöl oder einfach mit einem papierwischer. Wer es nicht mag zu verwischen, kann gut farben übereinander legen, das geht am besten mit einem etwas gröberen papier. Hab ich mal gehört :) Und ist auch so meine Erfahrung :)

Lg Nat :winken:

Nach oben 05.10.2013, 01:58 Nach unten
 [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2




© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!