"Eines der schwierigsten Dinge der Welt ist, irgend etwas ganz einfach zu betrachten." (Krishnamurti)




 [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Acryl Fluid Painting 
Autor Nachricht

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Find ich ganz prima, dass du das für mich mal ausprobierst Petra und ich dann von deinen Tipps profitieren kann. :grins:
Was braucht man denn da fürn Medium? Meinste nicht es reicht die Farbe mit Wasser zu verdünnen?

Nach oben 17.12.2012, 17:40 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Claudia, wenn Du die angehaenten Videos direkt bei You tube aufrufst, dann kannst Du noch die Komentare lesen die die Zuschauer und Kuenstler dazugeschrieben haben...
Ich hoffe die Videos funktionieren bei euch und sind nicht gesperrt wegen irgendwelchen Laenderrechten :hmm:

Der Typ im allerersten Video mixt sich seine eigene Farbe zusammen 50 % Farbe guter Qualitaet, 25 % Wasser und 25 % Retarder ...das steht dort nicht soooo direkt aber wenn man hier und da mal ein bissel querliest dann ergibt sich diese Mischung.
Man soll beim trocknene auf gutes Raumklima achten sonst gibt's nach kurzer Zeit Risse im Bild.

Die Effekte und was dabei rauskommt sind klasse ...ist nur auch ganz schoen teuer...viele will man davon nicht machen, es sei denn man hat Abnehmer die dafuer zahlen :winken:

Nach oben 17.12.2012, 17:48 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Also ich hab es schon mal vor ner Weile ausprobiert, allerdings nur mit Acrylfarbe (mit Wasser verdünnt),
da kann ich dir schon mal sagen : Klappt nicht!
Die Farben fressen/verschlucken sich gegenseitig.
Denke daß diese Retarder viel bringt...
Ich bin jetzt auch etwas hippelig, will rausbekommen, wie das besser geht! :rofl:
Deshalb geh ich jetzt mal in meinen Malraum und probier das nochmal aus.
Ich geb jetzt mal ordentlich Acrylbinder unter die Farbe und sollte das nicht klappen,
hab ich auch Retarder da!
Also bis später! :rofl:

Nach oben 17.12.2012, 17:55 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Soderle, ich hab das jetzt mal probiert!
Fazit: Es ist ziemlich schwierig, die Farbe so anzumischen,
das sie nicht vom Bild schießt. Die muß echt die richtige Dicke haben..
Bei Schwarz ist mir das gelungen, bei Weiß nicht... Orange jedoch ging sehr gut.
Hab Wasser und Fluid Retarder genommen, was aber nichts bringt, weil der ja nur die
Trocknung verzögert.. dann Acrylbinder dazu gegeben und so gelingt es gut.
Dickt ja Farbe sehr gut an.
Aber Vorsicht, zu dick angerührt und es geht gar nichts mehr! :grins:

Man neigt dazu , zu kleine Farbflecke zu machen (ich zumindest :roll: )
somit vermischt sich das alles schon sehr stark.
Also lieber große Flecken machen und dann laufen lassen - werd ich morgen nochmal probieren.
Macht eine ziemliche Sauerei, aber macht auch tierischen Spaß. :grins:
Was mir gefällt , ist daß man mit einer Spitze alles mögliche noch verziehen läßt, somit wahrscheinlich auch
tolle Muster, Linien ect. machen kann.
Super Sache Claudia, probiers aus!!!!
Und leg bloß einen Haufen Zeitungspapier darunter :rofl:

Nach oben 17.12.2012, 18:59 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Wie man sieht war weiß vielllllllllll zu flüssig ! :grins:

Nach oben 17.12.2012, 19:00 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Wow, sieht cool aus, mein Lennart hat es leider auch gesehen und will es unbedingt selbst ausprobieren, örks..... :roll:

Nach oben 17.12.2012, 19:12 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Dann pack ihn mal in ne Schürze und hol Putzzeug! :rofl:
Los Lennart, schnapp dir Mama und auf gehts! :hahn:

Nach oben 17.12.2012, 19:22 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Ui Mel das sieht aber echt schonmal stark aus ! Gefaellt misch rischtisch jut :grins:
Der Typ in dem einen Video hat noch gesagt kan soll es bei moeglichst konstanter Zimmertemperatur trocknen lassen, darf nicht zu feucht und nicht zu trocken im Raum sein, sonst gibt,s wohl sehr schnell viele Risse.
Gibt ja noch von Liquitex diese fluid Farben und so ein Medium zu kaufen, wenn man auf der sichern Seite sein will,
Kann man sich ja auch das besorgen

Nach oben 17.12.2012, 22:32 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Hallo, :winken:
Ich habe auch mal mit der Technik experimentiert.
Die richtige Verdünnung ist wichtig. Bei mittel eingestellten Farben habe ich immer 35-40% Wasser dazu getan.
Für eine Tiefenwirkung und glänzendere Farben, kann man entsprechende Malmittel hinzufügen z.b Fluid Acryl Medium.
Es lässt sich natürlich auch toll Mehrschichtig arbeiten.
Sehr interessant fand ich es mit sehr flüssiger Farbe (fast wie Wasser), man kann die Farben dann mit einem Palettmesser sehr schön gestalten, verziehen. Allerdings geht das nur mit hochwertigen Farben die schon ziemlich flüssig eingestellt sind (ich habe Primaycryl von Schmincke benutzt).
Ein sehr tolles Hilfsmittel bei der Technik, ist übrigens ein Fön.
Hier habe ich auch noch ein paar Videos gefunden:




Nach oben 19.12.2012, 00:00 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
:rofl: Sorry, aber du schreibst genau das Gegenteil von mir hihi.
Ich hab festgestellt, wenn die Farbe zu dünn ist, läuft mir alles weg und wird eher grau verschmiert.
So hat wohl jeder seine Vorlieben. :dops:
Aber ich probier weiter und das mit dem Fön probier ich auch! :grins: :winken:

Nach oben 19.12.2012, 07:31 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Danke fuer die weiteren Links :winken:

Ich hab leider weder solche Flaeschchen noch genuegend Retarder oder anderes Medium im Haus und muss mir die Sachen erst besorgen...
Sag mal Mel....hattest Du solche Flaschen oder hast Du die Farben aus nem Becher gegossen?

Nach oben 19.12.2012, 15:53 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Ich heb mir oft die Flaschen von Haarfarben auf,
oder von Senf,-Creme,-plastikfläschen :grins:
sind doch praktisch und kamen hier zum Einsatz,
vor allem kippst du da alles rein , Deckel drauf und schüttelst,
somit spart man sich die lästige Umrührerei :roll:

Nach oben 19.12.2012, 16:05 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Beitrag: Re: Acryl Fluid Painting - 19.12.2012, 16:05 mel hat geschrieben:
Ich heb mir oft die Flaschen von Haarfarben auf,
oder von Senf,-Creme,-plastikfläschen :grins:
sind doch praktisch und kamen hier zum Einsatz,
vor allem kippst du da alles rein , Deckel drauf und schüttelst,
somit spart man sich die lästige Umrührerei :roll:



Super Idee :mrgreen: werde dann mal ein paar Flaschen sammeln :dops: :winken:

Nach oben 19.12.2012, 16:51 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Beitrag: Re: Acryl Fluid Painting - 19.12.2012, 15:53 Irish hat geschrieben:
Danke fuer die weiteren Links :winken:

Ich hab leider weder solche Flaeschchen noch genuegend Retarder oder anderes Medium im Haus und muss mir die Sachen erst besorgen...
Sag mal Mel....hattest Du solche Flaschen oder hast Du die Farben aus nem Becher gegossen?


Wie Mel schon schrieb ist Retarder nicht notwendig, da es nur die Trocknung verzögert. Die Farben kann man so auch schon länger bearbeiten, da sie ja ziemlich stark verdünnt sind. Ein z.b Fluid Glanz Medium ist auch nicht nötig, es gibt den Farben nur etwas mehr Tiefe. Allerdings auch nicht mehr als ein Firnissen des Bildes (vielleicht habe ich auch zu wenig genommen). :hmm:
Der Vorteil beim Fluid Medium ist meiner Erfahrungen nach aber, das das Bild dann unter Lichteinfluss nicht so stark reflektiert, wie bei einem glänzenden Firniss.

Nach oben 19.12.2012, 20:51 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Ok Danke Dir, ich werd das mal mit dem Wasser versuchen :winken:

Nach oben 19.12.2012, 21:55 Nach unten

Beitrag  Re: Acryl Fluid Painting
Huch, schon wieder ein Thema über die Rayleigh-Taylor Instabilität! :mrgreen:

Also wie schon hier erläutert: Art and Physics: Accidental Painting
geht es erst einmal darum das sich verschiedene Flüssigkeiten nicht homogen vermischen. Wenn man sich an das Marmorieren von Papieren erinnert benutzt man bei diesem Verfahren einen Tapetenkleister, also eine Flüssigkeit mit einem hohen Dichtegrad und flüssige Farbe mit einem niedrigen Dichtegrad, was die Vermischung der beiden Medien erschwert.

Beim fluid Painting geht es im Prinzip um die gleiche Geschichte und die besten Ergebnisse wird man wohl erzielen wenn man Farben mit unterschiedlichen Dichtegrad verwendet, oder anders gesagt, ein dichtes Medium wie Acrylbinder verwendet und mit flüssiger Farbe hineingeht.

LG :flaggede:
Andreas

Nach oben 22.12.2012, 22:40 Nach unten
 [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Art and Physics: Accidental Painting

in Technik-Tipps

Milchgelderpresser

3

599

19.12.2012, 00:14

Secor: Landschaftsmalen in Pastell - LANDSCAPE PAINTING IN PASTELS

in Links, Online- und TV-Tipps

OllerKlaus

1

233

02.10.2010, 19:15

Painting bei YouTube

in Links, Online- und TV-Tipps

Eva

4

548

14.07.2007, 16:01

Painting drawing Channel

in Links, Online- und TV-Tipps

Eva

68

3113

17.05.2007, 09:01

Acryl -grundsätzliche Fragen

in Technik-Tipps

hermann1951

12

1054

05.02.2016, 18:05

Malen mit Acryl - welche Motive

in Technik-Tipps

Angelita

11

809

03.02.2015, 12:22

Neubeginn mit Acryl

in Technik-Tipps

Angelita

14

758

28.01.2015, 09:21

Firnis: Ist das Oel oder Acryl ?

in Material-Tipps

jobr

7

516

20.11.2014, 07:26

Ich suche eine Staffelei für Acryl

in Material-Tipps

elfinchen

12

495

22.10.2014, 11:20

lavieren mit acryl, ich bekomms einfach nicht gescheit hin...

in Technik-Tipps

petzi

3

903

12.08.2014, 09:42






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!