"Lass dich nicht davon abbringen, was du unbedingt tun willst. Wenn Liebe und Inspiration vorhanden sind, kann es nicht schief gehen." (Ella Fitzgerald)




 [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Komposition watn dat??? 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Dankeschööönnn!

Heute betrachten wir uns einmal das Bild „Madame Cézanne“ von 1888 aus dem Art Institute von Chicago.
Dateianhang:
cezanne.mme-yellowchair01.jpg

Auf den ersten Blick handelt es sich um nichts Weiteres als ein normales Portrait einer sitzenden Frau, doch obwohl die Position der dargestellten Madame Ruhe und Stille vermittelt, kann man sich einer gewissen Dynamik, die dieses Bild beim Betrachter erzeugt nicht entziehen. Zuerst einmal besteht das Bild aus drei Elementen, die Wand, der Stuhl und die Frau die hintereinander gestaffelt im Bild erscheinen und damit eine Räumlichkeit vermitteln. Unterstützt wird dieser gestaffelte Raum auch durch die Farbgebung, von Weiß-Grün über Gelb bis hin zum Rot.

Der Blick des Betrachters wandert automatisch in den oberen Bereich des Bildes, wozu auch die hintere Wandunterteilung beiträgt, denn der Blick zieht in der Regel vom größeren Objekt zum kleineren, also vom großen Rechteck zum kleineren oberen Rechteck.
Dateianhang:
cezanne.mme-yellowchair02.jpg

Das Bildformat ist ein hochgestelltes Rechteck und diese Form wiederholt sich in der Stuhllehne, die aber nicht parallel zur Bildkante verläuft, sondern nach links kippt.
Dateianhang:
cezanne.mme-yellowchair03.jpg

Trotzdem stört diese gekippte Form nicht das Gleichgewicht des Bildes, da es durch die Haltung der sitzenden Frau aufgefangen wird. Das wird sehr schnell deutlich, wenn man den Stuhl nebst Inhalt gerade rückt.
Dateianhang:
cezanne.mme-yellowchair04.jpg

Die Haltung der Frau mit den zusammengelegten Händen bildet ein perfektes Oval, das in sich geschlossen ist und sich in der Kopfform wiederholt. Zwischen diesen verschiedenen Elementen, wie das Oval, das gekippte Rechteck, das zweigeteilte Rechteck und schließlich auch das Bildformat selbst, besteht ein schwankendes Gleichgewicht und die besondere Zusammenführung der einzelnen Elemente erzeugt die Spannung und das obwohl Madame Cézanne so gelassen erscheint.
Dateianhang:
cezanne.mme-yellowchair05.jpg

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 25.01.2012, 02:56 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Diese Madame sieht aus wie ein junger Monsieur. Glaubst du die Kopfform ist aus kompositorischen Gründen so gewählt, oder weil die Dame wirklich so aussah?
Denn der Kopf erscheint mir unnatürlich oval.

Die "kippelige" Konstruktion bekommt Halt durch den stabilen braunen Balken im HG und wird quasi geerdet durch das braunrote Kleid von Madame. Kann man das so sagen?

Danke übrigens für deinen tollen Post! :klasse:

Nach oben 25.01.2012, 06:40 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Hola Claudia,

na ja, die Madame sah wohl schon so aus, denn er hat sie ja nicht nur einmal gemalt. Hier noch ein anderes Bild und da ist ihre Kopfform auch so ähnlich.
Dateianhang:
cezanne.mme die zweite.jpg

Die kippelige Konstruktion bekommt ihr Gleichgewicht hauptsächlich durch die Anordnung der verschiedenen Elemente und durch die Haltung von Madame. Die Farbe des Kleides spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle. Die Farbe des Kleides bewirkt in der Hauptsache das Madame als Bildelement in der Gesamtkomposition nach vorne kommt.

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 21.02.2012, 02:28 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Sodele, die liebe Mel hat mir ihr Bild „Eisige Stadt“ freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Vorab möchte ich allerdings noch bemerken, dass es hier nicht um die Verbesserung von bereits bestehenden Gemälden geht, sondern um die Überlegung wie man etwas unter bestimmten Gesichtspunkten darstellen kann, wobei natürlich meine eigene Interpretation des Bildgeschehens im Vordergrund steht.

Interessant fand ich bei Mels Bild die Zusammenführung von fast abstrakten Elementen in einem realistischen Kontext. Das Bild erinnert dabei unwillkürlich an einen Theaterraum in dem die Hochhäuser die Kulisse bilden und der Eisberg mit dem Hauptakteur den Vordergrund, also auch ein Zusammenspiel von 2 und 3 dimensionalen Elementen.
Dateianhang:
Mel01.jpg

Da bei dieser stringenten Aufteilung des Raumes in Hintergrund und Vordergrund ein Mittelgrund völlig fehlt, besteht leicht die Gefahr, das dieses Komposition in seine Elemente zerfällt, deshalb bildet der Mensch mit seinem Zug am Seil das verbindende Glied zwischen Hintergrund und Vordergrund. Mal abgesehen davon, das die Menschdarstellung das einzige lebende Element in der Komposition darstellt, bekommt sie durch die oben genannte Funktion natürlich noch eine weitere Bedeutung und sollte deshalb besonders herausgestellt werden.

Im Hintergrund sind sehr viele unterschiedliche Strukturen und Farben vereint und erzeugen dadurch eine bestimmte Unruhe, die den Betrachter vom eigentlichen Geschehen eher ablenkt. Ich habe deshalb einen Teil der Strukturen und Farben zurückgenommen um mehr Klarheit zu schaffen und den Hintergrund zu beruhigen.
Dateianhang:
Mel02.jpg

Man könnte dies noch weiterführen in dem man z.B. auch die Farbe wie Gelb herausnimmt, da diese Farbe automatisch nach vorne kommt und indem man die rechte untere Ecke mit ihren Strukturen vereinfacht.
Dateianhang:
Mel03.jpg

Die Bildtiefe kann dabei noch gesteigert werden, in dem man den Vordergrund, also den Eisberggipfel vergrößert und ihn nach links aus dem Bild herauslaufen lässt, so dass seine wahre Größe nicht mehr erkennbar ist. Da sich die vorderen Hochhäuser im Hintergrund kaum von ihren Ausmaßen von den hinteren Hochhäusern unterscheiden, habe ich sie hier einmal grösser und damit präsenter ins Bild gebracht.
Dateianhang:
Mel04.jpg

Nun zum Hauptakteur. Da sich die blaue Figur vor dem blauen Hintergrund kaum absetzt, habe ich sie etwas nach links versetzt, so dass sie vor dem Braun zu stehen kommt. Stellt man sich einen Menschen vor, der an einem Seil zieht, so nimmt er automatisch eine bestimmte Haltung ein (ich nicht, ich hab nen schlimmen Rücken :mrgreen: ) und zwar zieht er mit seinem ganzen Körpergewicht. Der Oberkörper biegt sich nach hinten, währen ein Arm gestreckt ist und der andere Arm das Seil nachfassen kann. Das Seil ist dabei natürlich zwischen dem Objekt und dem Menschen gespannt, sowie auch zwischen beiden Händen. Alleine mit dieser Körperhaltung, die ich hier nur angedeutet habe (und weil ich zu faul war sie neu zu malen :mrgreen: ) kann man Spannung und Anstrengung vermitteln.
Dateianhang:
Mel05.jpg

Um diese Spannung zu erhöhen und gleichzeitig eine erzählerische Handlung zu unterstützen habe ich einen Splitter der Hintergrundkulisse herausgenommen. Dadurch entsteht gleichzeitig eine weitere Ebene mit dem Hinweis darauf, dass sich hinter der Kulisse noch etwas befindet.
Dateianhang:
Mel06.jpg

Und natürlich kann man auch ein weiteres Spannungselement hinzufügen, in dem man dem Betrachter unmittelbar die bevorstehende Aktion vorführt.
Dateianhang:
Mel07.jpg

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 21.02.2012, 02:42 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, PC

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Huhuu Andreas,

spannend der von Dir gezeigte Verlauf.

*Beide* Bilder haben ihren eigenen Reiz finde ich.
Wobei ich 2 völlig verschiedenen Stimmungen wahrnehme.

In Mels ursprünglichem Bild sieht es für mich so aus, als ob der Mensch das Seil locker läßt,
um sich auf seiner Eisscholle von der Betonwüste zu entfernen oder an ihr vorbeizutreiben
In Deiner Version sieht es so aus als ob er aktiv versucht sich ranzuziehen, sie zu zerstören und zu gucken was dahinter ist.

Bin gespannt auf weitere Interpretationen.

Hab mal beide nebeneinander gestellt, damit man besser gucken kann:
Dateianhang:
Mel08.jpg


Viele Grüße von Yvonne :winken:

Nach oben 21.02.2012, 09:06 Nach unten

Aquarell und Tempera

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Ich bin total überrascht wie viel das ausmacht, alleine die Haltung von dem Männeken zu verändern.

Nach oben 21.02.2012, 09:14 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Lieber Andreas,

vielen Dank für Deine Ausführungen zum Thema.

Ich mag auch sehr, dass Du sowohl etwas zu den alten Meisterwerken erklärst als auch kompositiorische Wirkungen anhand von konkreten Bildern hier aus dem Forum darstellst (danke auch an die Urheber dieser Bilder).

Ich finde es wird auch super deutlich, dass es bei kompositiorischen Fragen nicht nur um die Einhaltung bestimmter 08/15 Regeln geht, sondern dass es entscheidend auf das konkrete Bild und die gewollte Bildwirkung ankommt.

Es ist super spannend zu sehen, welche Unterschiede vermeintliche Kleinigkeiten ausmachen.

Ganz liebe Grüße, :winken:

Michaela

Nach oben 21.02.2012, 10:08 Nach unten

Acryl, Öl

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Danke Andreas für diese weiteren gut verständlichen Lernschritte und mein daraus entstandenes "AHA" Erlebnis! Du machst das total klasse! :knuddelbunt: :winken:

Nach oben 21.02.2012, 12:33 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Vielen Dank Michaela, Claudia, Hannelore und Yvonne! :bluemchen:

@Yvonne, klar sind es zwei unterschiedliche Interpretationen. Ich habe das ursprüngliche Bild ja auch nicht gemalt und ein Bild lebt letztendlich auch dadurch, dass es einen Freiraum für individuelle Interpretationen bietet.

Nett dass du die beiden Versionen noch einmal zusammengestellt hast, aber dabei ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen. :lehrer: Das Bild von Mel ist bei deiner Zusammenstellung schon eine bearbeitete Version von mir. Das Original von Mel ist das erste Bild, das ich in meinem Beitrag eingestellt habe. :kapituliere:

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 21.02.2012, 12:36 Nach unten

Aquarell, Acryl, Öl, PC

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Beitrag: Re: Komposition watn dat??? - 21.02.2012, 12:36 arte60 hat geschrieben:

@Yvonne, klar sind es zwei unterschiedliche Interpretationen. Ich habe das ursprüngliche Bild ja auch nicht gemalt und ein Bild lebt letztendlich auch dadurch, dass es einen Freiraum für individuelle Interpretationen bietet.


:kapituliere: es war nicht als Kritik gemeint, ich bin nur selber immer überrascht,
was vermeintlich kleine Änderungen für Effekte erzielen.
Und was für unterschiedliche Wahrnehmungen dann noch individuell entstehen :hmm:
Wenn's mein Bild wäre, würden mich diese Wahrnehmungen interessieren. :lol:

Beitrag: Re: Komposition watn dat??? - 21.02.2012, 12:36 arte60 hat geschrieben:

Nett dass du die beiden Versionen noch einmal zusammengestellt hast, aber dabei ist dir ein kleiner Fehler unterlaufen. :lehrer: Das Bild von Mel ist bei deiner Zusammenstellung schon eine bearbeitete Version von mir. Das Original von Mel ist das erste Bild, das ich in meinem Beitrag eingestellt habe. :kapituliere:


Uhupsi, sowas, sowas, Verzeihung, :aufreger: , 2. Versuch:
Dateianhang:
Mel09.jpg


:winken: LG von Yvonne

Nach oben 21.02.2012, 13:08 Nach unten

unterschiedlich

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Na sowas, habe ich doch glatt die Madame Cézanne verpasst. :shock: :wink:

Klasse, dass du uns sowohl die großen Meister, wie :wink: die Kleinen :wink: auch in kompositorischen Angelegenheiten klar und verständlich "auseinander nimmst". (Ebenso gilt mein Dank den Urhebern dieser Werke :!: )

Dickes danke schön, Andreas. Icke freu mir immer wieder, wenn du etwas Licht ins Dunkel bringst. :wink: :fans:

Liebe Grüße

Lili :huhu2:

Nach oben 21.02.2012, 19:02 Nach unten

Acryl, Zeichnen u. nun auch Öl

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Danke Andreas, :knuddelbunt: das sich so ein genialer Künstler wie du, die Mühe macht uns hier auch die Therorie zu erklären,
die, wie mir scheint wirklich wichtig ist, um gute Bilder zu malen, wo hat man schon die Möglichkeit auch wichtiges Hintergrundwissen zu erfahren :winken: :winken:

Nach oben 21.02.2012, 20:20 Nach unten

Aquarell

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Lieben Dank, Andreas :D
Ich kann mangels Zeit nur fortwährend über die KM-Themen "fliegen". Aber ich habe mir schon einen extra Ordner zur Komposition angelegt und ihn bei Gelegenheit auch studiert. Wie eben jetzt...

Das Motiv von Mel ist mir total "durchgeflogen" (Wow-Effekt!). Deine Erklärungen dazu sehr aufschlussreich. Herzlichen Dank :D :winken:

Dennoch ein großes Lob an Mel. Das Motiv ist genial :dops: :winken:

Nach oben 21.02.2012, 20:38 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Also: Ich staune, was man noch alles aun meinem Bild rausholen kann.
Ich dacht z.B. daß das gelb das Bild noch etwas auflockern könnte.
War wohl zuviel des guten , fällt mir gerade auf.
Auch , wenn man das Männlein noch etwas verändert, wirkt das Bild ganz anders, :mhh:
Hab viel gelernt durch deinen Beitrag dazu.
Dankel! :grins:
Gibt aber meinem Bild jetzt eine ganz andere Sicht!
Z.B. wollte ich das Männlein auf dem Eis so darstellen, daß es weder ein vor , noch ein zurück gibt auf dem Eisblock.
Er muß duch das Seil einen Ausweg finden. Aber die Komposition des Eisblockes ist so schon besser, wie du sie darstellst.
Jetzt gibt es auch den Ausweg, daß er in eine ganz andere Welt gehen kann, duch das gebrochene Eis an den Hochhäusern,
daß er aufreißt durch das Seil. :mhh:
Gute Ansätze für mich! Mein Kopf schwirrt gerade... das ist gut so! :grins:
Hilft mir sehr, mit anderen Gedanken an ein neues Bild zu gehen! Gut zu überlegen, wie wo was hingehört!
Dankeschön! :winken:

Nach oben 21.02.2012, 21:04 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
    Lieber Andreas,
    vielen Dank für Deine Ausführungen zum Thema.
    Mels Bild gefällt mir im Original sehr gut.
    Nie hätte ich geglaubt dass so relativ kleine Schritte so viel ausmachen (und aussagen) könnten
    :danke1: dass Du Dir so viel Zeit für uns nimmst.

Nach oben 22.02.2012, 07:48 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
sehr beeindruckend

Nach oben 22.02.2012, 22:27 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Vielen lieben Dank ihr Sechs! :freu: Tja, oft sitzt im Detail der kleine Kompositionsteufel… :twisted:

@ Yvonne, ich habe deinen Kommentar auch gar nicht als Kritik aufgefasst! Ganz im Gegenteil, je mehr Leute hinterfragen umso besser!

@ Mel, eigentlich ist der Hintergrund schon so aufgelockert, das er eher etwas Beruhigung braucht und leuchtende, farbstarke Farben rücken automatisch immer in den Vordergrund. Ich würde generell, bevor ich mir überlege noch etwas zum Bild hinzuzufügen, eher überlegen ob ich nicht noch mehr reduzieren könnte. Oft wird einem dadurch klarer, was man wirklich ausdrücken will und der Betrachter dankt es einem in der Regel.

Wenn du dem Männlein den Eindruck verpassen willst, er wäre auf verlorenen Posten, so würde sich anbieten, den Eisberg zu verkleinern, so das er nur auf einer Spitze zu stehen kommt. Aber da gibt es einen Haufen von Möglichkeiten, man muss nur seine Phantasie spielen lassen…

Nochmals Danke für das Bild! :bluemchen: Hat Spass gemacht... :grins:

LG :spanien1:
Andreas

Nach oben 22.02.2012, 23:28 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Das ist ein sehr interessantes Thema! Bin fleißig am Mitlesen und Andreas - danke!

Nach oben 23.02.2012, 12:43 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
ich bin immer wieder begeistert über die klaren Ausführungen von dir, Andreas
danke dafür

ist super spannend und schärft den Blick für "Kleinigkeiten", die eine große Wirkung haben können

Nach oben 24.02.2012, 08:53 Nach unten

Beitrag  Re: Komposition watn dat???
Danke ihr zweibeiden! :hurra: Wenn meine Erklärungen jemanden weiterhelfen, dann freut mich das natürlich ungemein… :klasse:

Nach oben 24.02.2012, 18:17 Nach unten
 [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Farbig sehen? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

20

1466

25.02.2013, 19:25

Der goldene Schnitt? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

44

1761

27.01.2013, 13:02

Bildbetrachtung? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

29

1332

29.06.2012, 01:49

Kunst von Behinderten? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

42

1834

10.06.2012, 03:43

Hilfsmittel in der Malerei? Watn dat???

in Diskussionen

arte60

43

1749

25.05.2012, 23:44

Farbe in der Tube watn dat???

in Technik-Tipps

arte60

26

649

05.09.2011, 12:28

Konstruktive Kritik watn dat???

in Diskussionen

arte60

18

1066

25.07.2011, 01:56

Imprimitur, watn dat???

in Technik-Tipps

arte60

48

2429

22.06.2011, 04:38






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!