"Kreativität heißt: Erfinden, experimentieren, Risiken eingehen, Regeln brechen, Fehler machen und Spaß haben." (Mary Lou Cook)




 [ 654 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 ... 33  Nächste
 Konstruktion des Kopfes/Portraits 
Autor Nachricht

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
ok, twonkey :rofl:

das kommt immer wieder mal vor, ich hab mal ganze drei jahre kaum was gemalt. hatte aber auch damit zu tun, dass ich zu sehr mit anderen dingen beschäftigt war...

Nach oben 09.08.2011, 17:35 Nach unten

Graphit, Polychrom

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo vera-s! :D ja das mit den Haaren, dass ist ja zum Haareraufen :mrgreen: ...da bedarf es wohl einer HaarStudie :hmm: Aber hier erst mal mein 3. Versuch einer Cindy :wink: , hab versucht, das mit den Augen diesmal richtig hinzubekommen:
Und dann werde ich mal Lucy in Angriff nehmen....

Nach oben 10.08.2011, 17:36 Nach unten

Graphit, Polychrom

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hab nochmal meine 3 Versuche nebeneinandergestellt, und das Original dazu.... :mhh:

Nach oben 10.08.2011, 18:56 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
super, missy!

da ist ja wirklich bei jeder zeichnung eine verbesserung zu erkennen, wenn sie so nebeneinander stehen... :D

bei der dritten ist unten das kinn noch etwas zu rundlich.

du könntest nochmal ein wenig drüber gehen und die dunklen tonwerte nacharbeiten. ruhig ein bissl mut zu schatten. die nase hebt sich z.b. kaum aus dem gesicht ab. schau nochmal genau, an der nase sind seitlich ziemilch dunkle schatten.

aber sonst würde ich sagen: such dir eine weitere vorlage aus!

Nach oben 10.08.2011, 22:37 Nach unten

viele Medien

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Beitrag: Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits - 09.08.2011, 17:32 vera-s hat geschrieben:
oh, hallo gaby!

das ist ja direkt eine ehre, dass du auch hier mitmachen willst! :D
ich bin ja schon sehr gespannt, weil ich kenne zwar eine menge toller bilder von dir, aber keine zeichnungen.

klar mit bleistift, die kreidezeichungen sind ja am ende einer langen reihe von übungen mit bleistift.

wobe es ja eben, siehe oben, um die erweiterung des technischen spektrums dabei geht.



Hallo liebe Vera,
....vielen Dank für die netten Worte,aber das Zeichen ist normalerweise auch nicht mein Metier... :rofl:
Ich habe da noch nicht viel Erfahrung und bin auch nicht diejenige,die alles ganz detailgetreu nachmalen kann.
Das ist ein Malstil, der mir nicht liegt.....den ich aber auch lernen sollte.
Ich denke beim Porträt lernt man die Disziplin... :grins:
Diese Skizze habe ich frei Hand gezeichent......weil ich wieder nicht abwarten konnte. :roll:
Ca 4Stunden habe ich daran gearbeitet....das Poloshirt war mir nicht so wichtig.

Nach oben 11.08.2011, 12:22 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo gaby,

ich hab dir mal den jonathan neben das original gestellt.

gaby hat geschrieben:
bin auch nicht diejenige,die alles ganz detailgetreu nachmalen kann.


sollst du ja auch gar nicht! abgesehen davon ist es ja gerade dein lockerer stil, der mir an deinen werken gefällt.

worauf es mir hier ankommt, ist also nicht, alles super detailliert nach zu zeichnen, wir brauchen keine fotokopien, sondern exaktheit in den proportionen zu bekommen, wobei dann eben die achsen schon sehr hilfreich sind... :mrgreen:
weil egal wie locker auch immer man es machen mag, aber ein paar grundsätzliche dinge sollten stimmen, sonst schauts nicht gut aus.
am ende sollte man eigentlich in der lage sein, das "aus dem ärmel zu schütteln", weil man diese dinge wirklich verinnerlicht hat.

du wirst auch sehen, dass du schnell fortschritte machst, wenn du dran bleibst.
ich hab ja früher auch viel zu wenig gezeichnet oder skizziert, tu ich eigentlich erst seit ein paar monaten so richtig intensiv. ich hab auch vor krzitzelmeister kaum je ein portrait gezeichnet. aber dass ich mal gelernt hab, wie man köpfe und deren details richtig zeichnet, eben diesen ganzen kram mit den achsen etc., hat mir dabei dann ungemein geholfen.

man quält sich halt eine weile da durch, um es dann irgendwann wieder abzulegen. ich zeichne jetzt keine hilfslinien mehr bei meinen zeichnungen.

abgesehen davon hilft das auch bei vielen anderen dingen, wenn man etwas realistisch darstellen mag. es schult den blick in jeder beziehung.

gaby hat geschrieben:
weil ich wieder nicht abwarten konnte. :roll:
Ca 4Stunden habe ich daran gearbeitet....


:rofl:
ja, aber im ernst, wenn du vier stunden aufwenden kannst, dann kannst du doch die paar minuten, die du für die achsen brauchst, auch noch draufgeben, oder? :wink:

wenn du jetzt die jonathans nebeneinander anschaust, siehst du gleich, dass die kopfhaltung nicht übereinstimmt. auch da helfen die achsen. bzw. schritt eins ist, die neigung zu erfassen, bleistift an den bildschirm/ausdruck halten und diese neigung auf das papier übertragen.
ich habe die achsen beim jonathan auf der vorigen seite eingezeichnet.

das nächste was auffällt ist die nase, die um einiges zu lang und auch ein bissl schief ist (mittelachse!). da hilft das ausmessen.
das schwierigste neben den richtigen neigungen etc. ist meiner meinung nach, die dinge in die richtige beziehung zueinander zu setzen.

nimm dir doch mal ein oder zwei von den frontalportraits vor, das ist für den anfang einfacher, du hast ja einige zum aussuchen auf den vorderen seiten.

wäre auch gut, wenn du dir einzelübungen wie die augen vornimmst.

Nach oben 11.08.2011, 14:48 Nach unten

viele Medien

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo Vera!

Vielen Dank für deine viele Arbeit die du dir hier netterweise immer mit uns und mit mir gemacht hast. :D :D :D

Deine Worte überzeugen total und deine Tipps sind sehr hilfreich.
Das wird noch ein langer Weg für mich...... :rofl: und ich hoffe Jonathan wird mir diese spontane Version verzeihen.
Wie ich es ja schon geschrieben haben,konnte ich es mal wieder nicht abwarten .... :rofl: und mußte sofort anfangen ...ohne mich vorher richtig damit zu beschäftigen :roll:
.....das geht mir übrigens bei meinen Spachtelbildern auch immer so. Das finde ich selbst so schrecklich! :oops:

Ich muss lernen mich etwas zu bremsen und disziplinierter voruzugehen.... :ja: :ja: das tut mir gut hier! :D

Dankeschön, liebe Vera.. :knuddelbunt: ....ich mache weiter.....hoffentlich mit mehr Disziplin :rofl:
Ich werde mir gaaaanz viel Mühe geben, verspochen!

Ganz liebe Grüße :winken:
Gaby

Nach oben 11.08.2011, 16:58 Nach unten

Graphit, Polychrom

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo Vera-s! Vielen vielen vielen Dank für die sehr hilfreichen Tipps :D :-) :D
Ich hab die Nase von Cindy nochmal nachbearbeitet, und versucht etwas dunkler zu werden. Nase is schwierig!!!! :? und das mit dem dunkler... ich hab immer Angst, dass das Bild zu düster wird, und dass ich einen dunklen Strich falsch setze und dann ist das ganze Bild im Eimer :cry:
Die Cindy leg ich jetzt vorerst mal ad akta. Und nun ist Lucie dran, ich hab schon mal ein paar Einwärmübungen gemacht: (Nase is schwer, hab ich das schon erwähnt? :wink: :mrgreen: )

Nach oben 11.08.2011, 21:24 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
gaby hat geschrieben:
ich mache weiter.....hoffentlich mit mehr Disziplin :rofl:
Ich werde mir gaaaanz viel Mühe geben, verspochen!


aber vergiss den spaß nicht dabei, gell! :rofl:

missy,

deine cindy ist schon ok und die nase ist nun auch besser sichtbar. bei den iriden solltest du noch drauf achten, auch bei lucies augen, dass du sie schön rund zeichnest.

bei den lippen ist die obere meist deutlich dunkler als die untere, weil sie ja im schatten liegt.

ich hab euch auch einen jonathan mitgebracht. hab mir wieder mal ein zeitlimit gesetzt, 30 minuten, das ich dann leicht überschritten hab. insgesamt hab ich dann 40 gebraucht plus ein paar minuten für ein paar korrekturen, nachdem ich die bilder nebeneinander gestellt hab.

siehst du gaby, wenn du jetzt mal vergleichst wie ich die lucie gezeichnet hab und jetzt den jonathan, ich werde immer "kritzeliger", bei der lucie oder cindy hab ich noch ziemlich brav gezeichnet.
für mich ist das ein erfolg, weil ich will ja nicht brav zeichnen... :mrgreen:

die kamera hat mir wieder ein paar dunkelheiten gefressen, muss ich morgen nochmal bei tageslicht fotografieren.

Nach oben 11.08.2011, 22:45 Nach unten

Acryl, Zeichnen u. nun auch Öl

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Ich hab jetzt meine beiden Portraits nachgearbeitet die Näschen verbreitert :dops:
wobei beim ersten durch das radieren die Schaffrur jetzt unsauber wirkt
und beim zweiten gings mir mehr um die Achsen und Kopfneigung da bin ich sehr skizzenhaft geblieben

Nach oben 13.08.2011, 12:35 Nach unten

viele Medien

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo liebe Vera,
...ich habe versucht schneller zu werden und auch auf einem kleineren Format gekritzelt!
Diesmal habe ich 1.5 Stunden investiert... :grins:


Beitrag: Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits - 11.08.2011, 22:45 vera-s hat geschrieben:
aber vergiss den spaß nicht dabei, gell! :rofl:


......Spaß hatte ich, aber zufrieden bin ich nicht wirklich damit! :hmm:
Herzliche Grüße,Gaby :winken:

Nach oben 13.08.2011, 12:37 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo gaby,

der ist doch schon viel besser als der erste! hast du es nun mit den achsen versucht?

die augen sind noch ein wenig zu groß, und die nase, naja, an der beiß ich mir auch die zähne aus... :rofl: bin auch auf meiner zweiten zeichnung nicht ganz damit zufrieden... sie wirkt auch bei dir ein wenig zu flach.
die neigung des kopfes stimmt noch nicht so ganz, er neigt sich bei dir mehr nach unten.
die falte zwischen den augen, wenn mans nun genau nehmen mag, ist so ein umgekehrtes Y.
versuch auch, mehr nur zu schraffieren und weniger zu wischen.
deinen lockeren stil mag ich, also behalte ihn auch beim zeichnen bei.

aber du schaffst das, nur keine sorge! :dops: dafür dass du bislang nicht viel gezeichnet hast, brauchst du sicher nicht unzufrieden sein!

wie gesagt, mach dich mal an welche der frontalportraits vom anfang es hat nämlich schon einen gewissen sinn, wie ich die sache aufgebaut hab... :wink:

und bleib bei mindestens A3, auf größer zeichnet sichs leichter, finde ich.

Nach oben 13.08.2011, 13:44 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo ursula,

ja, die nase ist schon besser!
(nimm knetgummi zum radieren, der schmiert net so, weil er die pigmente frisst und nicht einfach vom papier reibt)

die neigung vom kopf stimmt noch nicht ganz, auf der vorlage schauen wir eher ein wenig von unten auf das gesicht.

nr. 2 ist ebenfalls besser als das erste, die brille hast du ja besonders sorgfältig gezeichnet.

von der einteilung sind bei der vorlage die augen weiter oben angesetzt, aber ich glaub, das foto ist auch ein wenig verzogen, weil es von so nah aufgenommen ist...

Nach oben 13.08.2011, 13:51 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
so, meinen zweiten jonathan-versuch stell ich auch noch hier rein...

bin etwas zu groß geworden, das ohrwaschl hat nimmer ganz drauf gepasst... ist eine schwäche von mir, manchmal zeichne ich was, und dann muss ich alles wieder wegmachen, weil ich viel zu groß geworden bin... :rofl:

Nach oben 13.08.2011, 13:54 Nach unten

viele Medien

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Liebe Vera.
ich bewundere deine nette und schnelle Vorgehensweise diese komplizierten Inhalte ,so schön individuell und fachkompetent zu vermitteln.
Ganz herzlichen Dank dafür! :fans:
:D Nun bin ich aber heilfroh,dass der etwas besser ausgefallen ist ..... :rofl:

Die Achsen sind schon eine Hilfe,auch denke ich, dass es bei einem Frontalportrait deutlich einfacher ist, das zeichne ich dann als nächstes!

Ja,das Schraffieren muss ich auch noch üben....da hatte ich bislang noch keinen Draht zu! :grins:

Dein zweiter Jonathan sieht genial aus! 8) Super locker und auch toll schraffiert! :klasse: :bluemchen:

Ganz liebe Grüße :winken:
Gaby

Nach oben 13.08.2011, 14:12 Nach unten

Graphit, Polychrom

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo,
hier meine Lucie, und ich hab diesmal auf die Augen aufgepasst, dass sie schön rund werden :wink: und die Oberlippe etwas dunkler gemacht, als bei der Übung...das mit den Schatten im Gesicht, also schraffieren und so, das läuft noch nicht so wie ich mir das vorstelle :cry: :hmm:

Nach oben 13.08.2011, 15:00 Nach unten

Acryl, Zeichnen u. nun auch Öl

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo Vera, meinst du so Knetmasse, so aus Kindertagen oder gibts da extra Knetgummi fürs Zeichnen??? :hmm:
Sorry hab da keinen Schimmer,
ich werde nochmal neu zeichnen, das macht mich ganz fippslich wenn ich mich nicht selber einigermaßen hinbring :grins: bevor ich Jonathan in Angriff nimm
:winken: :winken:

Nach oben 14.08.2011, 10:42 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo ursula,

da gibts extra knetgummi, der natürlich nichts mit dem kinderzeugs zu tun hat... :rofl: er ist aber weich und knetbar, und er rubbelt eben nicht, sondern nimmt die pigmente auf, dadurch verschmiert er nicht so wie die normal-radierer. ich verwende fast ausschließlich den zum radieren.
der faber ist meiner erfahrung nach der beste.

Bild

Nach oben 14.08.2011, 11:15 Nach unten

Acryl, Zeichnen u. nun auch Öl

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Danke :rofl: :rofl: ich dachte schon :rofl:

hier meine Schnellversion kanpp 40 min aber das ist zum Haare raufen bin wieder nicht genau hingekommen mit der Neigung und die Schraffur rrrrrrrrrrrrrrr macht mich wahnsinnig
:mrgreen:
ein kleiner Vorteil ich werd schneller und lockerer bei den Augen bin noch etwas fieselig aber dann werd ich immer lockerer aber zufrieden bin ich noch nicht

Nach oben 14.08.2011, 12:21 Nach unten

Graphit, Polychrom

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo Vera-s,
ich les da grad deine Zeitlimits, 30min-40min, oder von Gaby 1,5 Stunden für ein Portrait :shock: :shock: :shock: :shock: Mann und die Bilder sehen auch noch so toll aus!!! Ich hab jetzt zwar nie genau die Zeit gemessen, weil ich immer mal wieder das Bild beiseite lege, aber im Bereich von 4,5,6....Stunden glaub ich lieg ich da schon :hmm: :hmm: in ner halben Stunde, krieg ich nicht mal die "Rohzeichnung" hin, weil ich ständig wieder was weglöschen und neuzeichnen, nachmessen usw. muss.. :? :( geht das mit mehr Übung in weniger Zeit, oder sollte man da schon drauf achten, dass man nich zu lange an einem Bild sitzt????? :hmm:

Nach oben 14.08.2011, 17:57 Nach unten
 [ 654 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29 ... 33  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Konstruktion einer Ellipse mit Hilfe der Scheitelkrümmungskreise

in Technik-Tipps

pitt

7

1022

11.03.2012, 11:29

Portraits Zeichnen mit Buntstiften -Polychromos

in Technik-Tipps

Daniel25

9

1104

27.12.2015, 20:26

Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne

in Technik-Tipps

Cerberus

15

648

03.03.2013, 11:21

Kevin Okafor - Photorealistische Portraits, SbS - und ein Aston Martin

in Links, Online- und TV-Tipps

calendula

8

436

09.02.2013, 19:28

Mischtechnik-Portraits von Florian Nicolle [neo]

in Links, Online- und TV-Tipps

hibbeldihabbeldi

3

330

14.07.2012, 11:40

Gerade bei Youtube entdeckt! Portraits malen

in Links, Online- und TV-Tipps

mel

7

882

21.10.2011, 17:24

Porträt zeichnen?! Wie nur?

in Technik-Tipps

zeddicus

9

905

21.05.2013, 06:11

Michael Fuchs malt ein Porträt auf Boesner.tv

in Links, Online- und TV-Tipps

MaGie

9

3739

09.02.2009, 09:39

Vlt. interessiert es ja jemanden. Steps z. d. Portrait Schwiegermutter

in Technik-Tipps

quule

22

1364

03.02.2016, 12:27

Die Bleistiftspitzen-Portrait-Schnitzerin

in Links, Online- und TV-Tipps

camkar

13

896

31.01.2014, 09:54






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!