"Die Kunst ist ein Schritt vom sichtbaren Bekannten zum verborgenen Unbekannten." (Khalil Gibran)




 [ 654 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 33  Nächste
 Konstruktion des Kopfes/Portraits 
Autor Nachricht

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo ihr lieben,

ich hab mich von der moderation überreden lassen, eine art grundkurs in sachen kopf/portrait hier anzufangen und hoffe, dass ihr euch rege beteiligt und zahlreiche zeichnungen bringt, die wir dann hier besprechen können... :D

zum anfang ein bissl theorie.

zunächst möchte ich nochmal auf die grundsätzlichen fehler hinweisen, die man dabei so machen kann, und das ist eine ganze menge... :mrgreen:

wozu das alles?

ich lese hier oft, man solle einfach zeichnen, was man sieht, aber das stimmt nur beschränkt (= fehler nr.1) unsere augen betrügen uns, oder besser gesagt, unser gehirn betrügt uns dabei, was es aus dem macht, was unsere augen an informationen liefern. wir sehen nicht mit den augen, sondern mit dem gehirn! das ist inzwischen auch wissenschaftlich erwiesen.

dadurch kommt z.b. einer der häufigsten anfänger-fehler zustande, nämlich das gesichtsfeld und die augen im vergleich zum übrigen kopf viel zu groß zu gestalten. dies kommt daher, dass wir bei anderen menschen am meisten auf die augen/das gesichtsfeld achten, weshalb das gehirn diesem bereich eine bedeutung gibt, die mit der realen größe nichts zu tun haben.

da wir also nicht in der lage sind, die dinge korrekt allein mit hilfe der augen zu erfassen, haben sich im laufe der zeit gewisse hilfsmittel entwickelt, die in erster linie nicht dazu dienen, sture regeln aufzustellen, sondern sich selbst zu überlisten, unsere seh-unschärfen zu korrigieren.

es mag nun eine verschwindende minderheit von menschen geben, die auch so in der lage sind, einen kopf korrekt wiederzugeben, aber die mehrheit ist es definitiv nicht.

fehler nr. 2: ich lese auch oft hier, wozu denn diese ganzen proportionen lernen, die menschen sind doch so unterschiedlich, schief etc. auch das stimmt nur beschränkt.
die gefühlte abweichung ist in der regel um ein vielfaches größer als die reale, die sich höchstens im millimeter-bereich bewegt.
es gibt dinge, die sind ziemlich eisern und treffen auf die meisten menschen zu, z.b. dass der abstand zwischen den augen so groß ist wie ein auge breit. oder dass die augen auf einer achse liegen. könnt ihr alles nachmessen auf fotos aus zeitschriften etc.
und selbst wenn es geringfügige abweichungen von der regel gibt: erst durch die grundkenntnisse der proportionen/achsen lernt man, diese richtig zu sehen und zu zeichnen. dann zeichnet man nicht mehr die gefühlte, sondern die reale abweichung.

fehler nr. 3: die meisten anfänger wollen sich hinsetzen und gleich ein schönes protrait zeichnen, aber das haut in der regel nicht hin.
es ist daher empfehenswert, beim ABC anzufangen. also wie konstruiere ich grundsätzlich einen beliebigen kopf? das bedeutet, man fängt nicht damit an, fotos abzuzeichnen, die meistens auch noch schwierige positionen aufweisen. zunächst gilt es, die proportionen intus zu haben, und zwar frontal und profil.

fortsetzung folgt bald... :D

lg
vera :winken:

Nach oben 01.04.2011, 16:14 Nach unten

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo vera

ich freue mich das es endlich losgeht, steh schon in den startlöchern und scharre mit den hufen ääh nein mit den füßen :rofl:

sollen, dürfen, können wir schon was machen? *ganz ungeduldig ist*

Nach oben 01.04.2011, 16:28 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
hallo alijena,

wart vielleicht noch auf den zweiten teil, dann kannst du loslegen, ich hab noch nicht alle basics erklärt.

lg
vera :winken:

Nach oben 01.04.2011, 16:42 Nach unten

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
ok, sorry ich weiß bin wieder viel zu ungeduldig :kapituliere:

aber geduld wurde mir nicht grade in die wiege gelegt :rofl:

Nach oben 01.04.2011, 16:49 Nach unten

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Da bin ich ja schon gespannt was die erste Übung ist! :) Hab auch Probleme mit den Proportionen, bei mir werden erstens die Augen zu groß und zweitens spiegeln meine Portaits nicht den Charakter dar, Folge ist, man erkennt den jenigen nicht.

Nach oben 01.04.2011, 16:56 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
die erste übung ist das, was ich mit 1. bezeichnet hab... :logisch: :logisch: :rofl:

aber ich wollte noch was zu den augen machen, damit wir mal die grundkonstruktion des gesichtes haben...

lg
vera :winken:

Nach oben 01.04.2011, 17:00 Nach unten

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Hallo Vera,
vielen Dank für deine Mühen.
Ich hab das alles schon mal gehabt, aber es nicht so wichtig genommen.
Wenn es meine Zeit erlaubt, möchte ich gern dabei sein.

Nach oben 01.04.2011, 17:34 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
so, es geht schon wieder weiter... :D

noch zu den häufigsten fehlern:

fehler nr 4 und 5 korrespondieren miteinander.

nr 4: mit der nase am bild/an der vorlage kleben, daraus folgt nr 5: überbewertung von details wie wimpernhaare.

es gibt eine regel für den goldenen abstand: 5 x so viel wie diagonale des objekts, wenn man einen fiktiven rahmen drumlegt. siehe abbildung unten.
auch das ist nicht einfach aus der luft gegriffen, wir sehen tatsächlich ein objekt aus diesem abstand am korrektesten. gehen wir näher ran, kommt es bereits zu verzerrungen des sehens.

daraus folgend würde für ein portrait vom lebenden menschen, kopf mit hals/schultern der abstand so 3 - 4 meter betragen. was sieht man aus diesem abstand? nun, sicher keine details mehr wie wimpernhaare... wir erkennen einen bekannten menschen auch aus weiter entfernung, ganz ohne details, und zwar an der kopfform, den haaren, den augenhöhlen, nase und - bereits untergeordnet - mund.

das ist die grundlage für mein plädoyer, die wimpernhaare wegzulassen - wohl wissend, dass es hier auch menschen mit anderer ansicht gibt... :grins: (denen ich nun auch nicht ausreden will, weiterhin wimpern zu zeichnen)
es ist auch aus einem anderen grund vorsicht angebarcht: wimpernhaare werden oft falsch gezeichnet, und der kitschfaktor steigt.

nun ist es heute so, dass wir meistens nicht mehr reale menschen portraitieren, sondern fotos nehmen. das hat vor-, aber auch nachteile. der vorteil ist, das foto bewegt sich nicht. und man kann auf einem ausdruck all die schönen hilfslinien einzeichnen, damit man ein gefühl dafür kriegt. der nachteil ist, man hat noch mehr neigung, viel zu nah dran zu kleben und sich dann in all die details zu verzetteln.

ich behelfe mir so, dass ich ein foto, das ich im PC habe, als hintergrundbild verwende, wenn ich es zeichnen will. dann wird es halbwegs groß und man kann auch aus ein wenig abstand noch etwas sehen.

die selbe abstandsregel gilt auch für das zu malende bild. man sollte sich unebdingt angewöhnen, alle paar minuten von seinem werk wegzutreten und es aus dem nötigen abstand zu betrachten. man sieht fehler viel schneller, und die augen werden wieder frischer.
die meisten kleben viel zu lange an ihrem bild und zeichnen oder malen immer weiter, ohne den abstand zu nehmen. da schleichen sich dann meistens die fehler ein, man wird betriebsblind. am nächsten tag schaut man vielleicht wieder drauf und denkt sich, ach du meine güte, wie habe ich DAS nur übersehen können... :mhh: :hmm: denn mit frischen augen ist der fehler in sekundenschnelle erkannt.

sollte man für sowas nicht den nötigen platz haben, kann man sich mit einem trick behelfen, den man sowieso immer wieder auch mal anwenden sollte, um fehler aufzuspüren: das bild in einen großen spiegel halten.

wenn man eine vorzeichung für ein dann zu malendes bild macht, empfehle ich überhaupt, erst zu zeichnen, dann eine nacht drüber zu schlafen, und dann alles nochmal ansehen und ev. nachmessen. malt man in die fehlerhafte zeichung, ist es danach schwer, grobe fehler wie eine starke fehlstellung der augen noch zu korrigieren.

lg
vera :winken:

Nach oben 01.04.2011, 20:10 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
@ Vera: Das find ' ich aber toll, dass Du uns so tatkräftig hilfst :fans: , statt :ironie: immer nur über die Nichtbeachtung der Linien zu maulen :rofl: :winken: .

Nach oben 01.04.2011, 20:14 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
das hab ich jetzt aber überlesen, dass ich angeblich maulen soll, tzzzz....!
:rofl:

Nach oben 01.04.2011, 20:16 Nach unten

Pastell, Aquarell, Öl

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
War doch das :ironie: davor, Du Cheffin von uns Bekloppten :rofl: :winken: .

Nach oben 01.04.2011, 20:17 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
ja eh, drum war bei mir auch der da :rofl:

Nach oben 01.04.2011, 20:36 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
ok, also wieder zum ernst der sache... :mrgreen:

ein wenig bildmaterial.

Nach oben 01.04.2011, 20:43 Nach unten

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
absolut verständlich und nachvollziehbar, da du es total logisch erklärt hast :klasse:

aber mal ehrlich, wie soll ich auf einem bild das sagen wir mal 10x15 hat in 75cm entfernung überhaupt noch was erkennen??? :hmm:
ich bin blind wie ein maulwurf auch wenn der augenarzt was anderes sagt :rofl:

Nach oben 01.04.2011, 20:58 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
so, und schon können wir zur sache gehen und gemeinsam ein portrait frontal erarbeiten.

ich nehme dazu wieder das foto von alijena, weil das beinah frontal ist.

vielleicht mögen sich ja einige kritzler zur verfügung stellen und von sich frontalaufnahmen machen, die wir als weitere grundlagen verwenden könnten? (bitte per PN an mich schicken). erstens gibts kaum frontalaufnahmen, zweitens haben wir dann keinen konflikt mit den urheberrechten... :mrgreen:

unsere schritte: 1. mal ganz ohne foto die grundkonstruktion einüben, wie ich sie oben gezeigt habe.

2. wir nehmen das foto von cindy, so heißt die frau auf dem bild, drucken es aus und zeichnen genau diese linien drauf ein.
mittelachse, augenachse etc. die mittelachse läuft in der mitte des gesichtes, zwischen den augen, durch die nasenscheidewand, durch das grübchen ober den lippen, durch das kinn.
dann die dreiteilung des gesichtsfeldes.

was fällt auf? bei cindy ist das kinn ein klein wenig länger als das ideale drittel. daran sieht man aber auch gleich, dass das einzeichnen der drittel sehr wohl gerade dann sinn macht, denn schon sieht man genau, wie groß die abweichung ist.

was noch? die augen wirken gefühlt sehr hängend, man kann kaum glauben, dass die tatsächlich auf achse sitzen. aber sie tun es! die abweichung es äußeren augenwinkels ist, wenn man erst mal die achse eingezeichnet hat, ganz klein. dies zur erläuterung der tatsächlichen und der gefühlten abweichung.

auch die lippen wirken eher schief, wenn man ohne linien schaut. aber auch hier: die abweichung ist tatsächlich sehr gering.

cindy ist nicht voll frontal. daher hat die mittelachse bereits eine zarte biegung (aber zu diesen details kommen wir dann später). der abstand des rechten auges zur nase ist ein bissl größer als der des linken. wer das nun genau machen will, messen! ebenso ist die rechte hälfte des gesichtes geringfügig breiter als die linke.

Nach oben 01.04.2011, 21:05 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Zitat:
aber mal ehrlich, wie soll ich auf einem bild das sagen wir mal 10x15 hat in 75cm entfernung überhaupt noch was erkennen??? :hmm:
ich bin blind wie ein maulwurf auch wenn der augenarzt was anderes sagt


nimm halt ein fernrohr... :rofl:

na im ernst, scann es ein, wenn es kein digitalbild ist, und stell es als hintergrundbild ein, dann hast du es ziemlich groß auf dem bildschirm.

lg
vera :winken:

Nach oben 01.04.2011, 21:08 Nach unten

Öl

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Vera, ich ahnte es schon, wenn jemand den trockenen Achsen und Abständen etwas Leben und Pfiff einhauchen kann, dann Du!
Ich bin schon gespannt, wie es wohl weitergeht und sage Dir :bluemchen: dankeschön! Deine Ausarbeitung liest sich klasse!

Liebe Grüße,
Ellen

Nach oben 01.04.2011, 21:21 Nach unten

Öl, Acryl , Bunt/Bleistift

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
Beitrag: Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits - 01.04.2011, 21:21 Rocky hat geschrieben:
Vera, ich ahnte es schon, wenn jemand den trockenen Achsen und Abständen etwas Leben und Pfiff einhauchen kann, dann Du!
Ich bin schon gespannt, wie es wohl weitergeht und sage Dir :bluemchen: dankeschön! Deine Ausarbeitung liest sich klasse!

Liebe Grüße,
Ellen


Hallo Vera,

Meine Worte von Rocky geschrieben. :grins:

:dafuer: :fans:

Nach oben 01.04.2011, 21:30 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
oh, danke schön... :oops: :D

wie es weitergeht? ich würde vorschlagen, wir machen mal zwei, drei frontal-portraits, eine zweite vorlage ist schon bei mir eingetrudelt.
auch halte ich es für sinnvoll, wenn alle, die mitmachen, mit der selben vorlage arbeiten.

nicht zu detailliert bitte, es kommt mir jetzt mal eher auf die groben umrisse und proportionen an, dass augen, nase, mund richtig sitzen. zu den einzelteilen kommen wir dann später.

ja, und jetzt warte ich mal ein wenig, bis ein paar zeichnungen hier eingetroffen sind... :mrgreen:

lg und viel spaß!
vera :winken:

Nach oben 01.04.2011, 21:45 Nach unten

Beitrag  Re: Konstruktion des Kopfes/Portraits
gleich morgen nach dem aufstehen wird gezeichnet :winken:

mit dem fernrohr das vera mir netter weise geschenkt hat :rofl:

Nach oben 01.04.2011, 21:48 Nach unten
 [ 654 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 33  Nächste

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Konstruktion einer Ellipse mit Hilfe der Scheitelkrümmungskreise

in Technik-Tipps

pitt

7

1022

11.03.2012, 11:29

Portraits Zeichnen mit Buntstiften -Polychromos

in Technik-Tipps

Daniel25

9

1098

27.12.2015, 20:26

Portraits in Farbe, aber welche Farbtöne

in Technik-Tipps

Cerberus

15

648

03.03.2013, 11:21

Kevin Okafor - Photorealistische Portraits, SbS - und ein Aston Martin

in Links, Online- und TV-Tipps

calendula

8

436

09.02.2013, 19:28

Mischtechnik-Portraits von Florian Nicolle [neo]

in Links, Online- und TV-Tipps

hibbeldihabbeldi

3

328

14.07.2012, 11:40

Gerade bei Youtube entdeckt! Portraits malen

in Links, Online- und TV-Tipps

mel

7

882

21.10.2011, 17:24

Porträt zeichnen?! Wie nur?

in Technik-Tipps

zeddicus

9

905

21.05.2013, 06:11

Michael Fuchs malt ein Porträt auf Boesner.tv

in Links, Online- und TV-Tipps

MaGie

9

3739

09.02.2009, 09:39

Vlt. interessiert es ja jemanden. Steps z. d. Portrait Schwiegermutter

in Technik-Tipps

quule

22

1364

03.02.2016, 12:27

Die Bleistiftspitzen-Portrait-Schnitzerin

in Links, Online- und TV-Tipps

camkar

13

894

31.01.2014, 09:54






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!