"Bunt ist meine Lieblingsfarbe." (Walter Gropius)




 [ 11 Beiträge ] 
 Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken 
Autor Nachricht

Beitrag  Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Eigentlich erklärt das Wort „Druckgrafik“, schon den ganzen Prozess, der zu seiner Herstellung nötig ist. Das Wort Grafik vom griechischen „graphein“, verweist auf den Prozess des Einritzen, Eingrabens oder Einschneidens einer Form in ein Trägermaterial, und die eingeritzte Form wird anschließend unter manuellen oder maschinellen Druck auf ein anderes Trägermaterial wie Papier übertragen. Fuß und Handabdrücke im Sand oder Schnee und auch die Handabdrücke in der Höhlenmalerei wären so gesehen die ersten Druckgrafiken der Menschheit, wenn nicht ein weiteres wichtiges Element fehlen würde, nämlich der Abdruck und die Vervielfältigung dieser individuellen Formen.

Als die erste existierende Technik in der Druckgrafik, wird deshalb der Stempeldruck angesehen, wobei mit Hilfe von Stempel aus Holz in denen Ornamente eingeschnitzt waren, Tücher und Häute bedruckt wurden.

Erst im 14. Jahrhundert begann mit dem Holzschnitt, die eigentliche Entwicklung der künstlerischen europäischen Druckgrafik. Es fehlte bis dahin ein preisgünstiger, massenhaft hergestellter Bedruckstoff, also das Papier. Um 1390 gab es die erste nachweisliche Papiermühle Deutschlands in Nürnberg, zur gewerblichen Papierherstellung. Erst mit der preisgünstigen und massenhaften Herstellung von Papier, begann der unaufhaltsame Aufstieg der Druckgrafik, als künstlerisches Ausdrucksmittel.
Wichtig wäre noch, sich vorzustellen, das im frühen 15. Jh. die Vervielfältigung auf Papier von einem Original, wie ein Wunder wirken musste. Ein Urbild kann sich in beliebiger Vielzahl vermehren und kann von vielen Menschen an verschiedenen Orten gleichzeitig betrachtet werden! Wer also zum Beispiel vorher den hl. Christopherus nur an einer bestimmten Kirchenwand anbeten konnte und nun ein gedrucktes Bild vom Heiligen in den Händen hielt, um ihn anschauen zu können wann er wollte, dessen Einstellung zur Religion und Kunst verändert sich grundlegend.

Als frühestes Beispiel eines Bildrucks im Holzschnitt, kennt man in Deutschland den „Buxheimer Christophorus“ von 1423.
Dateianhang:
Buxheimer Christophorus 01.jpg

Die recht strengen Formen dieses Holzschnittes, entstehen dabei durch den Arbeitsprozess, der zur Herstellung von Holzschnitten zu dieser Zeit angewendet wurde.
So gab es einen sogenannten „Reißer“ der das Motiv auf den Holzstock vorzeichnete und der „Formschneider“ schnitt danach den eigentlichen Druckstock. Während zur gleichen Zeit Maler wie Jan van Eyck berühmte und bekannte Künstlernamen waren, sind aufgrund dieser Arbeitsteilung im Holzschnitt und der Reduzierung auf den technischen Prozess, die frühen Reißer und Formschneider unbekannt geblieben.

Um 1440 entwickelt sich dann der Kupferstich, der aus der Goldschmiedekunst und der Niello-Technik entsteht. Die Niello Technik ist eine Verzierung von Metallgegenständen mit einer schwärzlichen Legierung, die in das Metall eingeschmolzen und überschliffen wurde und zur Verdeutlichung des gravierten Musters diente.
Der älteste bekannte Kupferstich in Deutschland ist die Passionsfolge eines Meister von 1446 (Berliner Kupferstichkabinett).
Dateianhang:
Meister von 1446.jpg

Dateianhang:
Meister von 1446 01.jpg

Da bei der Herstellung von Kupferstichen der Vorzeichner und Stecher in der Regel ein und dieselbe Person sind, entwickelt sich in dieser Technik sehr schnell eine individuelle Autoren- und Künstlerschaft im Unterschied zum Holzschnitt.
LG :winken:
Andreas






.

Nach oben 11.03.2011, 22:59 Nach unten

Öl, Farbstifte

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Hallo Andreas,

danke für Deine interessante Darstellung der Anfänge der Drucktechniken. Ich hoffe auf weitere. :winken:

Nach oben 11.03.2011, 23:21 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
sehr interessant gefällt mir :danke2:
lg heike

Nach oben 12.03.2011, 06:29 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Sehr schöne Druckgrafiken stellst Du uns hier vor und auch noch diese wunderschöne Geschichte dazu, freue mich auch mehr davon zu sehen. Sehr interessant.

Nach oben 12.03.2011, 09:45 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Vielen lieben Dank für euer Interesse! :D Es scheint ja doch noch Interessenten für diese alten Techniken zu geben, das freut mich natürlich und es ist gleichzeitig auch ein Ansporn für mich und so werde ich wohl nach und nach und mit der Zeit, immer mal wieder etwas zum Thema einstellen. :vertrag:
LG :winken:
Andreas

Nach oben 12.03.2011, 23:13 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Vielen Dank fuer die interessante Info zu diesem Thema :winken:
Mich interessiert die Technik rund um den Holzschnitt noch etwas genauer....welches Holz eignet sich am besten ? Kann man dazu Sperrholzplatten verwenden .
Gibt es besonderheiten bei der Art der zu bedruckenden Papiere? Welche eigenen sich am besten , welche gar nicht ?
ich wuerde in diese Richtung sehr gerne etwas ehr experimentieren und wuerde mich ueber Tips zum richtigen Material sehr freuen :winken:

Nach oben 13.03.2011, 13:45 Nach unten

Fotografie

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
@ Andreas: Äußerst interessanter Beitrag!! Bild 
Ohne diese "Erfindung" säßen wir wohl noch in Höhlen...

Nach oben 13.03.2011, 14:45 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Hola Maggie,
dank fürs Lob! Und das mit der Erfindung, sehe ich weiss Gott auch so...! Da kann man wieder mal sehen wie weit uns die Kunst doch bringt. :grins:
LG :winken:
Andreas

Nach oben 14.03.2011, 21:29 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Hola Petra,
schön das es auch dir gefällt! :D
ich sehe schon dich juckt es in den Fingern! Hab bitte noch ein wenig Geduld, ich muss erst noch diesen Monat eine andere Sache erledigen, sonst haue ich mir verbal selbst sie Hucke voll und danach geht’s ans praktische. :klasse:
LG :winken:
Andreas

Nach oben 14.03.2011, 21:31 Nach unten

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
Danke Andreas,
Nur keine Panik....ich wuerde tatsaechlich schon gerne gestern beginnen, bin aber im Moment auch ziehmlich vollgepackt ...also wenn immer Du Zeit hast ....+ :winken:

Nach oben 15.03.2011, 10:51 Nach unten

Öl, Mischtechnik

Beitrag  Re: Kleine Einführung in die Anfänge der künstlerischen Drucktechniken
da hast du dir aber ein umfangreiches wissen angeeignet über diese dinge, sehr interessant!

bin schon auf die fortsetzungen gespannt!

lg
vera :winken:

Nach oben 20.03.2011, 23:22 Nach unten
 [ 11 Beiträge ] 

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
kleine Einführung in die Perspektive

in Technik-Tipps

pitt

24

1274

06.01.2016, 18:59

kleine Einführung in die Perspektive als PDF Datei für Mac User

in Technik-Tipps

pitt

3

466

22.01.2016, 21:35

Kleine Einführung in die Stilgeschichte des Holzschnitt 2.Teil

in Technik-Tipps

arte60

5

178

14.03.2011, 16:04

Kleine Einführung in die Stilgeschichte des Holzschnitt 1.Teil

in Technik-Tipps

arte60

0

145

14.03.2011, 15:58

Kommentare zu "Kleine Einführung ins Zeichnen"

in Technik-Tipps

einhorn

7

1128

05.11.2008, 17:22

Einführung ins Zeichnen

in Technik-Tipps

Kritzelmeister

2

1837

17.05.2007, 14:01

Einführung in die Pastellmalerei

in Technik-Tipps

Kritzelmeister

0

1043

17.05.2007, 13:01

Einführung in die Aquarellmalerei

in Technik-Tipps

Kritzelmeister

3

1896

17.05.2007, 12:01

Einführung in die Acrylmalerei

in Technik-Tipps

Kritzelmeister

19

3220

17.05.2007, 11:01

Einführung in die Ölmalerei

in Technik-Tipps

Kritzelmeister

5

1426

17.05.2007, 10:01






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!