"Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit." (Friedrich von Schiller)




 [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Perspektive 
Autor Nachricht

Beitrag  Re: Perspektive
das wäre dann zwei quater mit einem fluchtpunkt, die hab ich heute auch schon gezeichnet. ist aber nicht gerade das einfachste zum anfangen..

lg indiana

Nach oben 18.08.2010, 22:38 Nach unten

Bleistift, Öl, Kohle, Computer

Beitrag  Re: Perspektive
Beitrag: Re: Perspektive - 18.08.2010, 22:38 indiana64 hat geschrieben:
das wäre dann zwei quater mit einem fluchtpunkt, die hab ich heute auch schon gezeichnet. ist aber nicht gerade das einfachste zum anfangen..

lg indiana


ich frage mich aber was kann man denn noch vereinfachen zur erklärung für welche, die es nicht so ganz verstehen?

Nach oben 18.08.2010, 22:44 Nach unten

Beitrag  Re: Perspektive
ABER, das bild stimmt dann noch immer nicht genau. denn das bild hat nun zwar eine zentralperspektive aber trotzdem auch zwei fluchtpunkte.. denn die milchpakungen stehen nicht paralle zu dir selber, denn dann würdest du die jeweils innere seite nicht sehen.. oder lieg ich da jetzt komplett falsch?

Nach oben 18.08.2010, 22:45 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Perspektive
Beitrag: Re: Perspektive - 18.08.2010, 22:29 Puck hat geschrieben:
ich meine, wenn man das ganz genau betrachtet..gibt es keine perspektive die nur einen fluchtpunkt hat..denn jede kante fluchtet ja irgendwo hin.


Doch doch, das kann es schon geben, nur nicht bei rechtwinkligen Objekten, deren Flächen 90° (rechter Winkel) aufeinander stehen.

Nimm mal zwei Blatt Papier und hänge sie parallel mit etwas Abstand hintereinander vor Dir auf, eins davon versetzt zur Seite . Dann hast Du einen Fluchtpunkt (durch Verbindung der Ecken). :winken:

Nach oben 18.08.2010, 22:47 Nach unten

Beitrag  Re: Perspektive
ich stelle morgen meine zeichnungen ein die ich bis jetzt gemacht habe. heute mag ich einfach nicht mehr. ich versuche auch zu erklären.. was ich gemacht habe.. ist das ok?

Nach oben 18.08.2010, 22:48 Nach unten

Bleistift, Öl, Kohle, Computer

Beitrag  Re: Perspektive
Beitrag: Re: Perspektive - 18.08.2010, 22:47 Adrian hat geschrieben:
Beitrag: Re: Perspektive - 18.08.2010, 22:29 Puck hat geschrieben:
ich meine, wenn man das ganz genau betrachtet..gibt es keine perspektive die nur einen fluchtpunkt hat..denn jede kante fluchtet ja irgendwo hin.


Doch doch, das kann es schon geben, nur nicht bei rechtwinkligen Objekten, deren Flächen 90° (rechter Winkel) aufeinander stehen.

Nimm mal zwei Blatt Papier und hänge sie parallel mit etwas Abstand hintereinander vor Dir auf, eins davon versetzt zur Seite . Dann hast Du einen Fluchtpunkt (durch Verbindung der Ecken). :winken:


ach jetz versteh ich auch was ihr meint..also armando und du^^..ja das ist mir klar aber wie sollte man dann die zentralperspektive sonst erklären :mhh:
ja trotzdessen ist die zentralperspektive dann ein trugschluss und wenn man ganz genau hinsieht..sind mehrere fluchtpunkte vorhanden..doch zum anfänglichen verständnis ist sollte man die anderen fluchtpunkte außer acht lassen denke ich.. :hmm:

zu armando übrigens wurde mir das mit der frontalperspektive genau so erklärt..ich habe mir meinen alten naturstudiumhefter mal angesehn..da steht das genauso drin



Beitrag: Re: Perspektive - 18.08.2010, 22:48 indiana64 hat geschrieben:
ich stelle morgen meine zeichnungen ein die ich bis jetzt gemacht habe. heute mag ich einfach nicht mehr. ich versuche auch zu erklären.. was ich gemacht habe.. ist das ok?


gern!! auf jeden fall..findich gut

Nach oben 18.08.2010, 22:55 Nach unten

Beitrag  Re: Perspektive
schmunzel...

ich bin zwar nicht studiert. male nur was ich kann. oft sehr kindlich. hab gerade den fernkurs der hampurger akademie angefangen. deshalb das beschäftigen dieses themas.. ich stelle morgen die zeichnungen ein, die ich heute gemacht habe. wie ich vorgegangen bin. bis dato..

lg franziska..

Nach oben 18.08.2010, 22:59 Nach unten

PC

Beitrag  Re: Perspektive
Beitrag: Re: Perspektive - 18.08.2010, 22:44 Puck hat geschrieben:
ich frage mich aber was kann man denn noch vereinfachen zur erklärung für welche, die es nicht so ganz verstehen?


Vielleicht damit:

Ein "Fluchtpunkt" ist keine gottgegebene Sache. Ein "Fluchtpunkt" ist ein Hilfsmittel zur Konstruktion und Abbildung spezieller geometrischer Figuren in einer speziellen Position im Raum. Das ganze "Theater" braucht man nur, weil man dreidimensionale Objekte realitätsnah auf ein zweidimensionales Papier bringen will, das muss man sich erstmal vollkommen klar machen.

Das ganze Thema "Perspektive" ist sehr ähnlich zu Schattenwürfen, wo prinzipiell genau dasselbe passiert: Ein Körper wird auf eine Fläche abgebildet. Wo man bei Schattenwürfen Lichtquelle und eine Projektionsfläche hat, hat man beim Thema "Perspektive" Fluchtpunkte und das Auge des Betrachters

Warum überhaupt "Fluchtpunkte"? Wozu das Ganze?

Wenn man einen Stab in den Raum hineinhält, dann "verkürzt" er sich. Er wird nicht tatsächlich kürzer, es erscheint uns nur so. Wenn man einen Rechten-Winkel (z.B. Geodreieck) schräg in den Raum kippt, dann wird der Winkel plötzlich größer. Er wird nicht tatsächlich größer, er erscheint uns nur so. Ebenso verhält es sich mit den Kanten bzw. Umrissen und Winkeln eines Körpers.

Damit diese Erscheinung auf dem Papier "realitätsnah" funktioniert, dürfen sich Kanten eines Gegenstands nicht beliebig verkürzen wie man das will, sondern im entsprechenden Verhältnis zueinander an der richtigen Stelle. Und nichts anderes macht ein Fluchtpunkt. Der entsteht erst durch eine Vorgabe, vorher existiert er gar nicht. Das ist wichtig, das muss man begreifen! Wenn ich durch eine Vorgabe dann einen Fluchtpunkt festgelegt habe, müssen sich parallele Linien bzw. Flächen dazu ebenso verhalten. Bei einem zweiten Objekt, das ganz anders im Raum steht, kann es daher wieder neue Fluchtpunkte geben, die speziell auf dieses Objekt bezogen sind. Das einzige, was man dabei wissen muss: Alle horizontalen Fluchtpunkte liegen auf dem Horizont, sonst "stimmt was nicht". Und das ist so, da der "Horizont" immer - IMMER - auf Augenhöhe in Blickrichtung liegt.

Nichts anderes ist es! Aber es ist nunmal eben sehr hilfreich, damit ein Haus oder eine Mauer oder ein Weg später auch als "realistische" Abbildung wahrgenommen werden kann.

Wen das Prinzip näher interessiert, den verweise ich auch darauf: Re: perspektiven lehre???¨schon wieder hilfeschreien..

Nach oben 18.08.2010, 23:26 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Perspektive
Adrian, du erstaunst mich immer wieder aufs Neue.

Da profilierst du dich als Nicht-Künstler, hast aber die Perspektive von Grund auf begriffen und kannst sie erst noch gut erklären!
Und du kannst sogar den Unterschied darstellen zwischen zeichnerischer Theorie (mitsamt ihren teilweise etwas künstlichen Konstruktionen) und der optisch-physischen Realität, welche wir bemüht sind, zweidimensional abzubilden!
Respekt, Respekt!

armando

Nach oben 19.08.2010, 06:43 Nach unten

Acrylmalerei

Beitrag  Re: Perspektive
Male ein praktisches Beispiel!
Zwei Skizzen aus meinem Urlaub kürzlich im Fichtelgebirge (– dass ich mit meinen Zeichnungen nicht zufrieden bin, hab ich ja schon geschrieben.)
Auf beiden Blättern macht die Strasse einen Bogen und verläuft dazu noch uneben in hügeligem Gelände!
Also haben Häuser, die nebeneinander stehen, nicht unbedingt dieselbe Ausrichtung und damit auch unterschiedliche Fluchtpunkte.
Das habe ich beim Zeichnen nicht sonderlich genau genommen ... ich wusste ja nicht, dass ich das heute gut als Beispiel brauchen könnte. Da wurden auch nur wenige Minuten pro Blatt investiert.

Aber man sieht vielleicht doch, wie lebendig das in Wirklichkeit sein kann. Wollte man es präzis darstellen, käme man nicht darum herum, die Fluchtpunkte zu bestimmen und z.B. die Fenster mit Hilfslinien zu platzieren.

armando

Nach oben 19.08.2010, 11:36 Nach unten

Beitrag  Re: Perspektive
http://www.kritzelmeister.de/viewtopic.php?f=9&t=13002&start=20

hier hab ich meine bilder, lösungen bis dato eingestellt.. was nun folgt ist der dritte fluchtpunkt. und mit kreisen und eppilepsien. (heisst glaub ich so)

Nach oben 19.08.2010, 12:24 Nach unten

Beitrag  Re: Perspektive
stimmt schon, adrian erklärt sehr gut. trifft die wichtige dinge auf den punkt.

aber du bist auch nicht ohne.. ausserdem find ich die bilder als skizze sehr gut. soweit aber bin ich noch nicht.. bei mir stehen die häuser schräg. perspektivenlos. und komplett falsch. da sieht man eben schon wer die ausbildung hat. und das alles mal gelernt hat.

danke dir fürs aufzeigen. irgendwann werd ich mal so ein bild einstellen.. wenn ich soweit bin..

Nach oben 19.08.2010, 12:28 Nach unten
 [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 Ähnliche Themen 
 Thema   Autor   Antworten   Zugriffe   Erstellt 
Perspektiven des Körpers

in Technik-Tipps

Fairytaledreams

1

326

22.03.2013, 06:11

perspektiven lehre??? schon wieder hilfeschreien..

in Technik-Tipps

Franziska

30

1210

17.08.2010, 11:27

Näherungsverfahren für die Perspektive als PDF

in Technik-Tipps

pitt

1

420

22.01.2016, 21:37

Näherungsverfahren für die Perspektive

in Technik-Tipps

pitt

1

574

06.01.2016, 22:54

Perspektive mit 3D-Software

in Technik-Tipps

ernesto

15

615

03.08.2013, 14:14

Abstände in der Perspektive

in Technik-Tipps

pitt

6

648

30.03.2012, 07:33

Schachbrett in der Perspektive

in Technik-Tipps

pitt

7

499

21.05.2011, 16:23

Fliesenboden in der Perspektive

in Technik-Tipps

pitt

7

285

21.05.2011, 10:05

Kreis in der Perspektive am Beispiel eines Turms

in Technik-Tipps

pitt

11

858

16.02.2016, 17:34

Besonderheiten der Perspektive, Teil 3, Frosch und Vogelperspektive PDF

in Technik-Tipps

pitt

0

520

22.01.2016, 21:43






© Kritzelmeister.de • Alle Inhalte, Bilder und Werke sind Eigentum der entsprechenden Rechteinhaber und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung nicht verbreitet bzw. kopiert werden!